Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Umbau Marantz NR 1606 - Front MainIn für ATM Nuvero 50

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen

Umbau Marantz NR 1606 - Front MainIn für ATM Nuvero 50

Beitragvon Neuling4711 » Mo 28. Aug 2017, 22:58

Hallo,
nach der Beschreibung von rudijopp zu dem NR 1604 habe ich versucht, meinen NR 1606 aufzutrennen. FL und FR habe ich gefunden. Beim 1606 befindet sich oben drüber ein Stecker. Ich habe aber trotzdem wie angegeben die Leiterbahnen durchtrennt. Die zwei Kondensatoren für den Pre Out habe ich ausfindig gemacht und ausgelötet. Die Kabel wurden dann am + Anschluss angelötet.
Funktionsprobe: Trotz der unterbrochenen Leiterbahnen und nicht angeschlossenem ATM spielen die zwei Frontlautsprecher. Klemme ich das ATM Modul an und schalte es ein, dann lässt sich eine Änderung des Basses und der Höhen vernehmen. Aber ich denke, dass Teil läuft im Parallelbetrieb. Hat schon jemand einen Marantz 1606 umgebaut ? Ich habe leider nicht durchgehend Bilder gemacht...211732117221171
Neuling4711

Re: Umbau Marantz NR 1606 - Front MainIn für ATM Nuvero 50

Beitragvon rudijopp » Do 31. Aug 2017, 15:08

Moin Moin,

Neuling4711 hat geschrieben:Hat schon jemand einen Marantz 1606 umgebaut ?
Von mir nicht, sonst wäre dieser in meiner Umbauliste zu finden.

Neuling4711 hat geschrieben:Ich habe leider nicht durchgehend Bilder gemacht...
Schlechte Voraussetzungen für eine Analyse/Fernhilfe.

Neuling4711 hat geschrieben:nach der Beschreibung von rudijopp zu dem NR 1604 habe ich versucht, meinen NR 1606 aufzutrennen.
Da spricht ja auch grundsätzlich nichts dagegen, wenn man(n) prinzipiell verstanden hat worum es geht & was warum im AVR gemacht/umgebaut wird.


Neuling4711 hat geschrieben:Ich habe ... wie angegeben die Leiterbahnen durchtrennt.
Wenn du im 1606 auch die richtigen Leiterbahnen durchtrennt hast (FL+FR Signal / Richtung Endstufe), dann wäre das...
Neuling4711 hat geschrieben:...Trotz der unterbrochenen Leiterbahnen und nicht angeschlossenem ATM spielen die zwei Frontlautsprecher...
...nicht möglich, egal ob du beim Rest alles richtig oder was falsch gemnacht hast.
Auftrennung bedeutet nunmal, dass der interne Signalweg zur Endstufe unterbrochen wird, ergo ist ohne externe Kabelverbindung auch nix mehr zu hören.
Hörst du dennoch was, hast du etwas flasch gemacht.

Neuling4711 hat geschrieben:Die zwei Kondensatoren für den Pre Out habe ich ausfindig gemacht und ausgelötet.
Ich gehe davon aus dass du den (ehemaligen) Zone2-PreOut meinst und mittels Multimeter oder Platinen-Sichtprüfung die Kondensatoren identifiziert & ausgelötet hast (Bilder unklar).
Sind die richtigen Kondensatoren ausgelötet, so stellt auch das eine Signalwegtrennung dar, nur hier von den Zone2-PreOut, damit diese frei als Front-MainIn genutzt werden können.

Neuling4711 hat geschrieben:...Kondensatoren ... Die Kabel wurden dann am + Anschluss angelötet.
Dürfte richtig sein, aber wichtig ist eigentlich nur, dass der Lötpunkt für das MainIn-Kabel der ist, der Verbindung zur (ehemaligen) Zone2-PreOut-Buchse hat.

Neuling4711 hat geschrieben:Funktionsprobe: Trotz der unterbrochenen Leiterbahnen und nicht angeschlossenem ATM spielen die zwei Frontlautsprecher. Klemme ich das ATM Modul an und schalte es ein, dann lässt sich eine Änderung des Basses und der Höhen vernehmen. Aber ich denke, dass Teil läuft im Parallelbetrieb.
Letzteres ist anzunehmen & da "Veränderungen" wahrnehmbar sind ist offenbar auch die Umfunktionierung Zone2-PreOut zu Front-MainIn geglückt, aber anscheinend nicht die Signalauftrennung zur Endstufe.
Kann es sein, dass du versehentlich die AGND-Leiterbahnen (Masse/GND jeweils links/rechts von den Signalleitern) aufgetrennt hast, statt den LI- & LR-Signalleitern ?
Da davon noch genug andere vorhanden sind hat dies keine Auswirkungen, würde aber erklären, warum quasi keine interne Auftrennung zw. Vor- & Endstufe vorhanden ist.

Da hilft jetzt nur eins; Nochmal alles genau prüfen !
Den 1606 umzubauen ist jedenfalls kein Hexenwerk.

Gruß vom Rudi


Rückseite 1606:
http://m.marantz.de/de/products/pages/ZoomImage.aspx?img=/Assets/images/products/NR1606/XL_nr1606_n_sg_re.jpg

1506 klappte ja auch:
http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?p=859878#p859878
.
Benutzeravatar
rudijopp

Re: Umbau Marantz NR 1606 - Front MainIn für ATM Nuvero 50

Beitragvon Neuling4711 » Do 31. Aug 2017, 17:04

Hallo rudijopp,

da die Verbindung beim Marantz 1606 zur Endstufe mittels Steckerleiste erfolgt, spricht etwas dagegen, diese zwei Kabel aus dem Stecker zu nehmen und direkt an den Kondensator + Lötpunkt anzuschließen ?
Wenn ich das Gerät wieder zerlege, mache ich nochmal bessere Fotos. Die vorhandenen Fotos waren ursprünglich nur für mich als Orientierung gedacht.

Gruß vom Neuling
Neuling4711

Re: Umbau Marantz NR 1606 - Front MainIn für ATM Nuvero 50

Beitragvon rudijopp » Do 31. Aug 2017, 17:30

*
Neuling4711 hat geschrieben:...spricht etwas dagegen, diese zwei Kabel aus dem Stecker zu nehmen und direkt an den Kondensator + Lötpunkt anzuschließen ?

Nein, warum sollte es...

...die elektrische Verbindung zur Endstufe bleibt doch gleich & damit "trennst" du dann auch gleich "richtig" :idea:

Aber nicht vergessen die anderen Kabel unter der Platine zu entfernen, da dort ja was elektrisch falsch ist (sein muss) :!:

Gruß vom Rudi
Benutzeravatar
rudijopp

Re: Umbau Marantz NR 1606 - Front MainIn für ATM Nuvero 50

Beitragvon Neuling4711 » Sa 9. Sep 2017, 17:39

So, nun hat es geklappt. Ich habe die 2 Kabel FL und FR aus dem Stecker durchtrennt und mit den + Anschlüssen der ausgelöteten Kondensatoren verbunden. (Kondensatoren C5260 und C5261).211942119621195
Neuling4711



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Aktive Tuning-Module



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acky und 5 Gäste