Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen

ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Akkupalüzzenow » Fr 26. Okt 2018, 15:22

moin moin,

ich liebäugle mir ein atm modul oder ein in der wirkungsweise ähnliches gerät anzuschaffen.

dieses soll zwischen vorstufe rotel rc-1570 und endstufe emotiva xpa2 gen3 eingeschliffen werden und den für meinen geschmack noch etwas zu dünnen bass der nubox 683 anheben.

gar nicht mal das letzte quentchen tiefbass, eher den bereich der bei basslastiger mukke untenrum grummelt, meine drum'n'bass cds klangen vorher untenrum breiter und satter.

die 683 klingen einfach schlanker als meine 20 jahre alten quadral.

bei selber positionierung hatten zuvor 2 quadral mit je 2 x 25'er bässen den raum deutlich mehr atmen lassen und der bass war spürbarer. er ist nun deutlich sauberer, der raum dröhnt kaum noch mit, gerade schränke haben jetzt weit weniger neigung mitzuschwingen als vorher, da weniger zu den seiten abgestrahlt wird und die 683'er gerichteter auf den höhrplatz abstrahlen (dank der besseren gehäusekonstruktion, der wandstärke, verstrebungen und nicht zuletzt des gewichtes 17kg zuvor zu jetzt 37,5kg pro box). die mitten klingen nun nicht mehr so vernuschelt und die höhen nicht so scharf...alles besser bis auf die kleinen härchen die nicht mehr kribbeln bei entsprechender lautstärke.

meine hörgewohnheiten nach 20 jahren loudnessregler (yamaha ax-590) und mit sicherheit im bassbereich aufgeblasener quadral-lautsprecher und somit alles andere als "ehrliche lautsprecher" müssen vll. noch umgestellt werden oder ich finde einen weg den bass noch etwas mächtiger - wenn auch nicht mehr ehrlich - fetter klingen zu lassen.

das eigentliche problem, weswegen ich hier poste ist, dass die vorstufe via xlr mit der endstufe verbunden ist und das atm modul nur cinch anschlüsse bietet.

würden da 4 xlr anschlüsse verbaut, würde es nicht so kompakt ausfallen. ich will aber gar nicht erst mit adaptern anfangen sondern kurze sauber signalwege. ich weiß allein das einschleifen einen atm moduls widerspricht dieser philosophie :D

kennt ihr einen ausweg oder ein gerät wie das atm-modul, welches xlr ein und ausgänge besitzt?

falls jemand lust hat zu antworten würde mich das sehr freuen.

vg akku
Akkupalüzzenow

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon macinally » Fr 26. Okt 2018, 16:36

Auch bei Nubert werden die Bässe nicht gerichtet abgestrahlt. Dafür müsste man bei MEG Geithain ode Kii Audio schauen.
Vielleicht regt die 683 den Raum durch die auf 4 Bass-Chassis anstatt vorher 2 Chassis etwas gleichmäßiger an. Oder die Quadrals haben durch einen aufgedickten Oberbass Gegenstände zum Schwingen angeregt.
macinally

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon David 09 » Fr 26. Okt 2018, 17:48

Warum keine Adapter? Ich habe die einige Zeit in Betrieb, null Problemo...
Hinweis an die Rechtschreibgelehrten:
Stehe mit der Tablet-Tastatur auf Kriegsfuß-insofern entspricht die "Rechtschreibung" nicht unbedingt den realen Fähigkeiten;-)
Zu nubert zurückgekehrt
Benutzeravatar
David 09

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Indianer » Fr 26. Okt 2018, 18:39

Lösung mit Niveau: 8)
Dirac-Raumanpassung mit miniDSP DDRC-88A über XLR
Benutzeravatar
Indianer

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Mysterion » Fr 26. Okt 2018, 18:40

Alternative zum deutlich günstigeren Preis ohne Knebel-DRM:

miniDSP OpenDRC-AN + Messung und Konfiguration durch meine Wenigkeit.

Näheres per PN.
nuPro X-4000 | Sony WH-1000XM2
---------------------------------------------------
Ansprechpartner von MR-Akustik

DSP-Raumkorrektur
Amplituden-, Impuls- und Phasenkorrekturen (FIR), Bassoptimierung
Mysterion

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 26. Okt 2018, 19:19

Es gibt keinen „Knebel-DRM“ bei Dirac, ein Übertrag der Lizenz war und ist problemlos möglich. Sollte das mal nicht mehr der Fall sein, was sehr unwahrscheinlich ist, könnte man dies diskutieren. Bis dahin ist die Aussage schlichtweg falsch.

Vom Gutdünken eines kleinen Dienstleisters abhängig zu sein, erinnert dagegen schon eher an einen Knebel.
Viktor Novyy

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Zweck0r » Fr 26. Okt 2018, 20:15

Hängt davon ab, ob die Programmiersoftware auch dem Endkunden vollständig zur Verfügung steht, so dass das Wissen um ihre Anwendung das einzige Hindernis darstellt.

Tut sie das nicht, ist das allerdings schlimmer als das Registrierungstheater.
Zweck0r

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 26. Okt 2018, 21:14

Wenn man einen miniDSP mit Dirac kauft, dann ist Dirac Teil des Produktes.

Das Registrierungstheater könnte damit zusammen, Raubkopien zu vermeiden. Wobei ich das jetzt nicht so schlimm fand, nach 24h war die Lizenz da und beim Verkauf war der Übertrag der Lizenzen schneller geschehen, als der Käufer das Gerät in den Händen hielt.
Viktor Novyy

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Mysterion » Fr 26. Okt 2018, 21:39

Viktor Novyy hat geschrieben:Es gibt keinen „Knebel-DRM“ bei Dirac, ein Übertrag der Lizenz war und ist problemlos möglich. Sollte das mal nicht mehr der Fall sein, was sehr unwahrscheinlich ist, könnte man dies diskutieren. Bis dahin ist die Aussage schlichtweg falsch.


Ich hab' da von einem Kunden zuletzt etwas anderes gehört. Mag sein, dass es sich dabei um einen Einzelfall handelte.

Zweck0r hat geschrieben:Hängt davon ab, ob die Programmiersoftware auch dem Endkunden vollständig zur Verfügung steht, so dass das Wissen um ihre Anwendung das einzige Hindernis darstellt.

Tut sie das nicht, ist das allerdings schlimmer als das Registrierungstheater.


Das sehe ich ganz genau so.
nuPro X-4000 | Sony WH-1000XM2
---------------------------------------------------
Ansprechpartner von MR-Akustik

DSP-Raumkorrektur
Amplituden-, Impuls- und Phasenkorrekturen (FIR), Bassoptimierung
Mysterion

Re: ATM Modul zw. VV und Endstufe mit XLR

Beitragvon Indianer » Fr 26. Okt 2018, 22:42

Mysterion hat geschrieben:miniDSP OpenDRC-AN

die Kiste gibt's offiziell nicht mehr, ist seit Juni auch vom Support abgemeldet …

soll man da jetzt :lol: oder :evil: ?
Benutzeravatar
Indianer

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Aktive Tuning-Module



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste