Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Neuer AVR: ZONE2 - Schwächen (Gerät, BDA) und andere Aspekte

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren

Neuer AVR: ZONE2 - Schwächen (Gerät, BDA) und andere Aspekte

Beitragvon RAXMusic » Mo 31. Dez 2018, 04:54

Ich spiele mit dem Gedanken, meinen AVR gegen ein größeres Modell zu ersetzten.

Der Denon AVR-X4500H käme meinen Vorstellungen eigentlich recht nahe (und somit auch der Marantz SR7013 - wenn auch etwas teurer und optisch etwas eigenwilliger).
Er bietet die Features, die ich haben will.
Wie ich nun sehe, bietet er für die zusätzlichen Zonen einen Hochpassfilter an (siehe Kapitel "ZONE2 einrichten / ZONE3 einrichten"). An sich eine gute Idee, denn in anderen Zonen hat man nicht selten kleinere Lautsprecher. Wenn dieser aktiv ist, wird "der Bassbereich abgeschwächt". Das kann ja durchaus sinnvoll sein. Ich kann ja auch verstehen, dass man hier keinen komplexen, parametrisierbaren Filter hat und dieser nur statisch ist. Okay.
Ich kann aber absolut nicht verstehen, dass es hier keine Informationen gibt, wo und wie dieser Hochpassfilter arbeitet! Was soll das? Ein Filter, aber keiner weiß wie er genau arbeiten soll. Ohne die Angabe von Frequenz und Flankensteilheit kann ich damit wenig anfangen! Solche Informationsverweigerung nervt mich einfach nur!
Vielleicht weiß ja jemand hier, wie dieser Hochpassfilter wirkt (beim 4500er, oder auch bei einem Vorgängermodell).


Auch den Onkyo TX-RZ730 hatte ich am Radar.
Leider sind hier recht wenige Informationen (Tests, Userberichte) verfügbar. Wenn ich das als Indiz für die Verkaufszahlen von Onkyo sehe (und da meine ich nicht nur die aktuellen RZ sondern auch die letzten NR), dann schaut es bei Onkyo (und auch Pioneer) schlecht aus, jedenfalls im deutschen Sprachraum.
Doch der Onkyo ist für mich nun schon aus dem Rennen, da HDMI für Zone2 nur bei den HDMI-Eingängen 1 bis 3 funktioniert. Das ist mir zu blöd. Ich will nicht auf einen "falschen" Knopf auf der Fernbedienung drücken müssen.
Negativ ist mir hier auch schon aufgefallen, dass der RZ830 eARC erhalten hat, der 730er aber nicht.


Und vielleicht noch eine Frage, abseits von Zone 2. Weiß jemand, ob beim Denon AVR-X4500H der Eco-Modus auch im 4 Ohm-Betrieb funktioniert/sich aktivieren lässt?
Auch hier wäre es interessant für mich, ob beim Vorgängermodell, eventuell auch bei einem kleineren Modell, das funktioniert. Beim 2400H jedenfalls nicht!


Und dann muss ich mich noch genauer mit den mittelgroßen Yamaha-AVR (A1080 und ggf. A2080) beschäftigen. Optisch sind sie leider nicht ganz so mein Fall, aber was soll‘s.
RAXMusic

Re: Neuer AVR: ZONE2 - Schwächen (Gerät, BDA) und andere Asp

Beitragvon Haihappen » Mo 31. Dez 2018, 08:01

RAXMusic hat geschrieben:Und vielleicht noch eine Frage, abseits von Zone 2. Weiß jemand, ob beim Denon AVR-X4500H der Eco-Modus auch im 4 Ohm-Betrieb funktioniert/sich aktivieren lässt?


Moin.

Das funktioniert, ich betreibe den X4500H im 4 Ohm Betrieb und im ECO Mode.
Mein Heimkino (teils alter Stand): Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + Denon X4500, LG OLED55B6D, Samsung BD-C6900
Benutzeravatar
Haihappen

Re: Neuer AVR: ZONE2 - Schwächen (Gerät, BDA) und andere Asp

Beitragvon Master J » Mo 31. Dez 2018, 14:27

RAXMusic hat geschrieben:Solche Informationsverweigerung nervt mich einfach nur!

Der normale Käufer könnte mit solchen technischen Daten nichts anfangen und damit Support-Aufwand verursachen.
Das ist alles.
Genauso wie man "ganz viel Watt" drauf schreibt.

Dreh den Spieß um und lass Dich mit der Entwicklungsabteilung verbinden.
Klappt zwar nicht so einfach wie bei Nuberts, aber wenn man dran bleibt, sind das immer ganz interessante Gespräche.
Manchmal gibt es sogar einen Schaltplan (ich nenne die Firmen nicht - und es fängt auch keine mit "nu" an). :lol:
Nichts gegen die Leute im Support großer Firmen - das ist ein Job den ich nicht lange machen könnte - aber bei solchen Fragen endet einfach die Zuständigkeit.

Gruss
Jochen
nuSeum
- Billig ist blöd und Geiz macht gierig -
Mein Kram
Benutzeravatar
Master J

Re: Neuer AVR: ZONE2 - Schwächen (Gerät, BDA) und andere Asp

Beitragvon RAXMusic » Mo 31. Dez 2018, 18:22

Master J hat geschrieben:Der normale Käufer könnte mit solchen technischen Daten nichts anfangen und damit Support-Aufwand verursachen.

Naja, ich weiß nicht.
Klar, viele interessiert das nicht und viele wissen vielleicht damit auch nichts anzufangen. Aber immerhin sind wir hier auch schon in einer Preisklasse von an die 1.500 Euro, und nicht bei 300 Euro.
Aber genau dafür gibt es das Kapitel "Technische Daten" im Anhang der Bedienungsanleitung. Dort ist Platz dafür. Muss ja nicht jeder lesen, verstehen ohnedies die wenigsten.
Es einmal dort hingeschrieben zu haben (was dann auch oft über mehrere Gerätegenerationen gültig ist) ist vermutlich auch günstiger und einfacher, als schon bei einem zweiten Support-Anfrage diesbezüglich.
BTW: In den "Technische Daten" stehen etliche Details, die ich nicht verstehe, die mich nicht interessieren und womit ich nichts anfangen kann, z.B. den "Störabstand" vom Tuner in Mono ("2,8 μV"). Was soll ich damit anfangen?
Hingegen fehlt mir jeder Hinweis auf eine Flankensteilheit bei den Hoch- und Tiefpassfilter. Das würde mich hingegen interessieren (und kann auch relevant für das Setup sein). Aber Denon schweigt dazu in der BDA.
Andere können das deutlich besser! Z.B. finde ich in der Bedienungsanleitung vom Yamaha RX-A1080 hier wesentlich umfassende Angaben, u.a. auch Infos zur Filtercharakteristik (H.P.F. und L.P.F.) wie auch die von mir gewünschten Informationen zu einer Bassanhebung/-absenkung für Zone 2.
Yamaha wird mir schon allein dadurch immer sympathischer.


Master J hat geschrieben:Dreh den Spieß um und lass Dich mit der Entwicklungsabteilung verbinden.
Klappt zwar nicht so einfach wie bei Nuberts, aber wenn man dran bleibt, sind das immer ganz interessante Gespräche.
...
Nichts gegen die Leute im Support großer Firmen - das ist ein Job den ich nicht lange machen könnte - ...

Ich hab keinen Bock darauf, mich mit dem Support herumzuquälen. Oft schon genug habe ich persönlich negative Erfahrungen gemacht (nicht auf meine Fragen eingegangen, IMHO nicht kompetent, ...).
Aber ja, Jobs im Support können sehr undankbar sein. Für mich wäre das fix nichts. Es ist ganz bestimmt nicht leicht, die jeweiligen Anforderungen der Kunden und deren Launen zu meistern.
RAXMusic

Re: Neuer AVR: ZONE2 - Schwächen (Gerät, BDA) und andere Asp

Beitragvon Haihappen » Sa 12. Jan 2019, 08:12

Haihappen hat geschrieben:
RAXMusic hat geschrieben:Und vielleicht noch eine Frage, abseits von Zone 2. Weiß jemand, ob beim Denon AVR-X4500H der Eco-Modus auch im 4 Ohm-Betrieb funktioniert/sich aktivieren lässt?


Moin.

Das funktioniert, ich betreibe den X4500H im 4 Ohm Betrieb und im ECO Mode.


Sorry, fehlerhafte Information.
Korrektur: viewtopic.php?f=6&t=43829&p=999971#p999971
Mein Heimkino (teils alter Stand): Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + Denon X4500, LG OLED55B6D, Samsung BD-C6900
Benutzeravatar
Haihappen


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround-/Heimkino-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste