Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon Bussardinho » Do 19. Jan 2017, 15:44

Oder die Nachbarn sind extrem tolerant :mrgreen:
Marantz UD7007 --> T+A PA 1520 R -->
nuVero 60 auf Liedtke Quattro "five"
- DSP optimiert -
Benutzeravatar
Bussardinho

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon Weyoun » Do 19. Jan 2017, 16:35

Zu Beginn sind sie noch tolerant, dann werden sie tollerant. :mrgreen:
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nuLine 102 (ATM), nuLine CS-42, nuLine DS-22

Nürnberg:
NuPro A500
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 / Yamaha MX-A5000
Cambridge Audio CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon aaof » Do 19. Jan 2017, 18:33

Ich hatte den RS 700 für die NV 70 mit ATM auch mal im Einsatz, dass ging wirklich gut.Gehobene Lautstärke war gut möglich, wobei ich das ATM nie wirklich für eine Basserweiterung eingesetzt habe, dann steigt der Leistungsbedarf erheblich an. Ab bestimmten Pegeln, viel mir nur vermehrt ein unsauberer Hochton auf, die Veros wirkten gepresst.

Aber mal ganz ehrlich und bitte nicht falsch verstehen: du gibt's 4500 Euro für LS aus, um dann einen AMP für knapp 400,00 Euro anzuschließen? 8O Nee, sorry aber das passt mM. nicht zusammen. Der Yammi ist gut, für den Preis fast eine Sensation, aber doch Meilen von einem wirklich wertigen AMP entfernt, der zu einer NV 140 passt.

Gerade Stereo-Verstärker sind dem technischen Wandel wenig ausgesetzt, also wirklich einmal was gescheites kaufen und du hast für Jahre Ruhe.
Gruß aaof

Es wird immer weitergehen, Musik als Träger von Ideen!
Benutzeravatar
aaof

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon NU50UND » Fr 20. Jan 2017, 10:59

Moin NuGemeinde,

eigentlich hängen die NV140'er an einem RX-A3060.
Allerdings möchte ich (Stereowiedergabe) weder auf ein ATM noch auf eine stufenlos regelbare Loudness verzichten.

Da wird der Markt halt schnell "sehr dünn" ... gerne nehme ich jedoch Tipps entgegen!!!

Mir wurde mal berichtet, dass man eine optimale HiFi-Kette erzeugt,
wenn man ein Grundsatzverhältnis von 100:10:1 @ Lautsprecher zu Verstärker zu Kabel einhält.



LG Mike
NU50UND

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon volker.p » Fr 20. Jan 2017, 11:07

NU50UND hat geschrieben:Reichen die Verstärker für (höchstens „erhöhte“) Zimmerlautstärke aus oder sind „maßgebliche“ Qualitätssprünge durch beispielsweise NuPower D wahrzunehmen?!

PS.: Bin derzeit zufrieden, möchte aber dennoch keinen signifikanten Klanggewinn "liegen lassen"; eine stufenlos regelbare Loudness ist - für mich jedoch - unabdingbar!!!

Schon mal über eine NuControl nachgedacht. Regelbare Loudness...und und und...ATM eingebaut...eventl. Bassüberhöhungen kannst du rausfiltern.
M.M.n. eher Klanggewinn als Wechsel auf NuPower D.

Gruß Volker
nuLine 334 | Rotel 1582 MK2 | NuControl | Panasonic DMP-BDT 500 | Vinyl: AT-LP5 | TV: Sony W9
Benutzeravatar
volker.p

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon NU50UND » Fr 20. Jan 2017, 11:16

Moin NuGemeinde,

meiner Kenntnis nach, regelt die NuControl die Loudness durch "verstärken" der 50Hz-Kickbässe, was für mich jedoch nicht "richtig" klingt!
Ich liebe die Loudness der alten Yamahas, welche 1 kHz entsprechend gehörrichtig entzerrten ...

Meine Räume sind recht genügsam und ausreichend akustisch bedämpft, sodass ich mit der "Restwelligkeit" leben kann, welche eine NuControl mit Sicherheit (aber halt nur noch) perfektionieren könnte.

PS.: Außerdem liegt das ATM schon zu Hause und ich bin nicht der große Rücksender ;-)



LG Mike
NU50UND

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon joe.i.m » Fr 20. Jan 2017, 11:24

Funktioniert die regelbare Loudness einer nuControll genau so wie bei Yamaha? Ich kenne jedenfalls kein Gerät welches genau diese Loudnessfunktion mitbringt wie die Yammis und wenn man sich an dieses Yamaha System gewöhnt hat ... .

Wenn nicht mehr Pegel benötigt wird, kann ein R-S700 durchaus reichen. Auch mit ATM. Wenn etwas anfängt unsauber zu klingen wäre ein Tausch der Geräte sicherlich anzuraten. Wenn nicht, sehe ich keinen Handlungsbedarf. Außer man möchte von der Leistung her für alle möglichen und unmöglichen Fälle für die Zukunft auf der sicheren Seite sein. Und hat das Geld dafür gerade irgendwo rumzuliegen und keine anderen Baustellen mehr.

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Stereo: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/502/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500/P300-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1-audiolab8200cdq-vincentSV232/Yamaha P2500S-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10
Benutzeravatar
joe.i.m

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon Zweck0r » Fr 20. Jan 2017, 11:30

NU50UND hat geschrieben:eigentlich hängen die NV140'er an einem RX-A3060.
Allerdings möchte ich (Stereowiedergabe) weder auf ein ATM noch auf eine stufenlos regelbare Loudness verzichten.


Hast Du dich schon mit dem parametrischen EQ des Yamaha befasst ? Damit kann man sich beliebige Loudnesskurven basteln, es ist nur sehr unkomfortabel wegen des sinnlosen Speicherplatzmangels. 100 Preset-Speicher wären wesentlich praktischer, und kein nennenswerter Kostenfaktor.

NU50UND hat geschrieben:Mir wurde mal berichtet, dass man eine optimale HiFi-Kette erzeugt,
wenn man ein Grundsatzverhältnis von 100:10:1 @ Lautsprecher zu Verstärker zu Kabel einhält.


Hört sich vernünftig an, zumindest bei nicht allzu hohen Anforderungen an die Lautstärke. Wenn es dir die Mühe wert ist, kannst Du ja einen teuren Verstärker leihen/mit Rückgaberecht kaufen, und dann verblindet vergleichen. Ohne Pegelabgleich und Direktumschaltmöglichkeit ist das zwar auch nur wenig aussagekräftig, aber zumindest kann man sich nicht mehr einbilden, dass der teure Verstärker besser klingt, wenn man nicht weiß, welcher gerade angeschlossen ist.
Zweck0r

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon Bussardinho » Fr 20. Jan 2017, 11:40

Hallo Mike,

behalte Deine Geräte und sei zufrieden oder folge dem Einwand von aaof. :mrgreen:
Stärkere / wertigere Geräte werden Dich klanglich aber definitiv nicht weiter bringen, da Du ja nicht über gehobene Zimmerlautstärke hinaus gehst...

Gruß
Buss
Marantz UD7007 --> T+A PA 1520 R -->
nuVero 60 auf Liedtke Quattro "five"
- DSP optimiert -
Benutzeravatar
Bussardinho

Re: R-S700 und NL120+ATM sowie NV140+ATM

Beitragvon volker.p » Fr 20. Jan 2017, 11:41

NU50UND hat geschrieben:Moin NuGemeinde,

meiner Kenntnis nach, regelt die NuControl die Loudness durch "verstärken" der 50Hz-Kickbässe, was für mich jedoch nicht "richtig" klingt!
Ich liebe die Loudness der alten Yamahas, welche 1 kHz entsprechend gehörrichtig entzerrten ...

50 Hz ist m.M.n. kein Kickbass...mit der Nucontrol kannst du auch die 1 kHz so wie jede andere beliebige Frequenz anpassen.
nuLine 334 | Rotel 1582 MK2 | NuControl | Panasonic DMP-BDT 500 | Vinyl: AT-LP5 | TV: Sony W9
Benutzeravatar
volker.p

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste