Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Yamaha R-N803D

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon docstefan » Mo 5. Feb 2018, 12:08

Hallo Zusammen,

zwischenzeitlich habe ich den Yamaha R-N803D in silber bei mir stehen.
Im Vergleich zur Denon Ceol N8 eine ganz schöne Wuchtbrumme, aber irgendwo will die ganze Technik ja auch verbaut sein. :)
Aber das Gerät macht schon was her, im positiven Sinne...

Auf klangliche Unterschiede zur Denon Ceol möchte ich nicht eingehen, nur zum automatischen Raumeinmesssystem YPAO.
Mein Keller-Hörraum hat ein paar böse Raummoden, und selbst die nubox 313 hat diese zum Teil recht unangenehm angeregt. Mit aktiviertem YPAO sind diese nicht mehr vorhanden bzw. fallen (mir) nicht mehr auf. Das hat mich riesig gefreut, denn das war für mich der Kaufgrund. :D

Angespornt durch die positiven Ergebnisse habe ich mir nun Ende letzter Woche die nuline 34 bestellt, die am Samstag auch ankamen. Nach einer mehrstündigen Akklimatisierung und einem halbtägigen Einspielen habe ich mich dann am Sonntag an das Einmessen gemacht. Die Resultate sind deutlich hörbar, allerdings schafft es das YPAO dann doch nicht, die deutlich bass-stärkeren nulines in meinem Raum komplett zu besänftigen. Schade. Deswegen gehen die nulines (schweren Herzens) wieder zurück.

Trotzdem ist es schon erstaunlich wie gut das Einmesssystem funktioniert. Es arbeitet ja nicht nur im Bassbereich, sondern analysiert auch Reflektionen im Hochton und korrigiert diese. Die Ortung von Instrumenten und Sängern ist imho dadurch besser als vorher. :!:
Gruß, Stefan
Elektronik: Denon, Yamaha
Lautsprecher: Nubert
Kopfhörer: AKG, Beyerdynamic, Bose
Benutzeravatar
docstefan

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon docstefan » Mo 5. Feb 2018, 12:20

Nachtrag:
Da die nubox 313 mit ihrem 15er Bass für meinen Raum + aktiviertem YPAO sehr gut funktioniert, eine Box mit 18er Bass wie die nuline 34 aber schon nicht mehr, stellt sich mir nun die Frage: welche Box bringt mir in meinem Raum eine hörbare Steigerung gegenüber der nubox 313?
Wenn ich bei nubert gucke, finde ich da nur die nuline 24 oder die nuvero 30. Beide scheiden für mich wegen ihrer Dipolfähigkeiten aus (die ich nie nutzen würde). Das ist für mich weder Fisch noch Fleisch.

Sehr hübsch und für mich vielleicht auch passend finde ich die Canton Vento 826, ein sehr gelungener Test findet sich hier:
https://www.lowbeats.de/test-canton-vento-826-so-klein-so-gut/

Der Autor Holger Biermann, kein Unbekannter in der Szene, zeigt dort sehr gut die Problematik der größeren Vento 836, gerade was den Bassbereich anbelangt, auf. Er schlägt dafür für problematische Räume die Vento 826 vor.

Mir ist klar, dass hier hauptsächlich Nubianer unterwegs sind. Aber hat hier Jemand Erfahrung mit der neuen Vento Serie oder hat gar andere Empfehlungen für mich?
Für Anregungen und Kommentare bin ich dankbar. 8)
Gruß, Stefan
Elektronik: Denon, Yamaha
Lautsprecher: Nubert
Kopfhörer: AKG, Beyerdynamic, Bose
Benutzeravatar
docstefan

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon docstefan » Mo 5. Feb 2018, 14:03

Ich habe meine Anfrage nach einer Alternative zur nubox 313 mal hierhin ausgelagert:
http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=6&t=42879

Grüße,

Stefan
Gruß, Stefan
Elektronik: Denon, Yamaha
Lautsprecher: Nubert
Kopfhörer: AKG, Beyerdynamic, Bose
Benutzeravatar
docstefan

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon docstefan » Mo 5. Feb 2018, 16:34

...habe gerade mal den KH-Ausgang des Yamaha zusammen mit meinem AKG K-702 ausprobiert, und ich kann berichten, dass dieser ganz vorzüglich klingt. Die Lautsprecher schalten sich automatisch aus (beim Einstöpseln) und auch wieder ein (beim Ausstöpseln).
:D
Gruß, Stefan
Elektronik: Denon, Yamaha
Lautsprecher: Nubert
Kopfhörer: AKG, Beyerdynamic, Bose
Benutzeravatar
docstefan

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon Kardamon » Di 13. Mär 2018, 20:59

Frage in die Runde zum R-N803D:

Überträgt der Receiver Signale am Phono Eingang auch an andere Music Cast Teilnehmer?

In dessen Bedienungsanleitung fand ich keinen Hinweis darauf!!!

Die Yamaha Webseite nennt folgendes dazu:
MusicCast employs a high performance wireless network to deliver music and audio enjoyment. It can stream digital music content from your smartphone, PC or NAS to other MusicCast devices in your home. It can also share the music from external devices such as a CD player or TV connected to the R-N803D.

Dies fasse ich nicht eindeutig als Bestätigung meiner Frage auf.
Weil: Share, aber wohin, nur an die Boxen am Receiver oder auch an andere Music Cast Teilnehmer?
Danke
Gruß
Kardamon
Benutzeravatar
Kardamon

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon Weyoun » Mi 14. Mär 2018, 09:53

Hi!

Das kann man so interpretieren, dass ausschließlich digitale Inhalte gestreamt werden können.
Der zweite Satz mit dem CD-Player und TV kann sich auf die digitale Zuspielung beschränken.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon docstefan » Mi 14. Mär 2018, 13:54

Kardamon hat geschrieben:Frage in die Runde zum R-N803D:

Überträgt der Receiver Signale am Phono Eingang auch an andere Music Cast Teilnehmer?

In dessen Bedienungsanleitung fand ich keinen Hinweis darauf!!!


Ich besitze den R-N803D, habe aber leider keinen Plattenspieler, deswegen kann ich leider auch nichts dazu sagen.
Aber du kannst doch mal den Yamaha Support fragen...

Fragt man "Tante Googel", so wird dort nur von digitalen Formaten "FLAC, ALAC, WAV, and even DSD files" gesprochen, die mit anderen Teilnehmern geteilt werden können.
Also wohl eher nicht.
:?
Gruß, Stefan
Elektronik: Denon, Yamaha
Lautsprecher: Nubert
Kopfhörer: AKG, Beyerdynamic, Bose
Benutzeravatar
docstefan

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon Dobbs » Mi 14. Mär 2018, 14:14

nuVero 50 // nuLine CS-64 // nuLine 24 // nuBox AW-443 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon Meggen » Mo 19. Mär 2018, 18:20

Kardamon hat geschrieben:Frage in die Runde zum R-N803D:

Überträgt der Receiver Signale am Phono Eingang auch an andere Music Cast Teilnehmer?

In dessen Bedienungsanleitung fand ich keinen Hinweis darauf!!!

Die Yamaha Webseite nennt folgendes dazu:
MusicCast employs a high performance wireless network to deliver music and audio enjoyment. It can stream digital music content from your smartphone, PC or NAS to other MusicCast devices in your home. It can also share the music from external devices such as a CD player or TV connected to the R-N803D.

Dies fasse ich nicht eindeutig als Bestätigung meiner Frage auf.
Weil: Share, aber wohin, nur an die Boxen am Receiver oder auch an andere Music Cast Teilnehmer?
Danke


Von der dt. Yamahaseite:

Zudem teilt der R-N803D auch Musik von externen Quellen wie CD-Spieler oder Fernseher mit dem gesamten Multiroom-System. Auch die Inhalte von per Bluetooth® verbundenen Smartphones und Tablets steht dank MusicCast auf Wunsch in jedem Zimmer zur Verfügung.


Ich verstehe das so, dass du was auch immer an den Verstärker hängen kannst und dann auswählst in welchen Raum an welches Gerät das gestreamt wird. Das ist ja der Sinn von Multiroomstreaming. Und ich denke, dass z.B. der Plattenspieler zu diesen externen Quellen gehört.

Mit "gesamtes Multiroomsystem" ist denke ich jedes Gerät gemeint, dass Musiccast beherrscht. Also Boxen, Verstärker etc.
Benutzeravatar
Meggen

Re: Yamaha R-N803D

Beitragvon crz » Mo 19. Mär 2018, 21:28

Hallo,

zu Phono kann ich nichts sagen, aber die anderen analogen Quellen (UKW, Line 1-3, CD) lassen sich auch per MusicCast übertragen, von daher vermute ich, dass es auch mit Phono klappt. Ich habe allerdings einen R-N 602 (und R-N 303D), vermute allerdings, dass es bei dem 803er genauso ist.

Bei mir hat das MusicCast allerdings einen leichten zeitlichen Versatz, so dass ich meistens noch ein Cinch Kabel benutze, um den Wohnzimmerton auch im Keller zu haben.

Viele Grüße
Christian
crz

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste