Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Nuline 334 Pa Endstufe

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Indianer » Fr 21. Sep 2018, 22:07

Mysterion hat geschrieben:Ein negatives Offset ist grundsätzlich unproblematischer als ein positives, denn das verringert den Abstand zur Vollaussteuerung (dBfs).

andererseits gibt es eine Kehrseite der Medaille, weil das dadurch schwächere Ausgangssignal des AVR durch eingestreute Störungen, etc zu erhöhtem Rauschen, etc führt …

aber wenn's nicht klippt und nicht rauscht, dann lass es bitte wie's is' :wink:

Daniel.O hat geschrieben:wieso der AVR meint das die Frontlautsprecher zu laut sind?

weil man ihm in die Firmware geschrieben hat, wie laut die jeweiligen LS am Testmikro sein sollen, wenn er ein bestimmtes Testsignal sendet, damit's dann klingt wie's klingen soll … 8)

edit: einheitliche Pegel werden vielleicht auch für die Einmessprozeduren gebraucht …
und wenn beide Fronts auf -12 stehen, kann der AVR beispielsweise es nicht ausgleichen, wenn einer der LS etwas wandnäher steht, also lauter spielt
Benutzeravatar
Indianer

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Daniel.O » Sa 22. Sep 2018, 17:03

Ok danke für die Erklärung jetzt hab ich's verstanden.
Daniel.O

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Bruno » Sa 22. Sep 2018, 17:21

und? hörst du schon fleißig ? :D hast neue Erkenntnisse?
nuVero 60+ATM 70+miniDSP/3x nuJu 40/ 2x AW441/Denon AVR 3808A/ Onkyo A 9150/ IMG Stageline STA-2000D/ Yamaha AX596 /SMSL SA-98 E/ Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620/ Onkyo DX6770/Onkyo C7030/ CA551P/Onkyo CP 1057F/Dual 522/
Benutzeravatar
Bruno

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Daniel.O » Sa 22. Sep 2018, 17:36

Klar ;)

Die 334 mit der Stageline zaubern mir immer ein lächeln ins Gesicht.

Es macht mir richtig Spass einfach nur dazusitzen und Musik zuhören.

Selbst bei normaler Zimmerlautstärke scheint es mir so als würde die Stageline die 334 besser unter Kontrolle zu haben.
Kann auch täuschen ich weiß nicht ob ich da sehr Objektiv bin...

Mess bzw Einstellungstechnisch hab ich nichts mehr gemacht werde mir das ganze aber nochmal in Ruhe anschauen am Montag ob es da noch viel rausholen gibt bezweifel ich sehr.

Aber mein Ehrgeiz ist geweckt und es Macht mir doch sehr viel Spaß rumzuprobieren. :)
Daniel.O

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon martinm » Sa 22. Sep 2018, 18:44

Daniel.O hat geschrieben:Klar ;)
Selbst bei normaler Zimmerlautstärke scheint es mir so als würde die Stageline die 334 besser unter Kontrolle zu haben.



das bedeutet ... ?

g
m
nuLine 84 - Yamaha R-N803D - DUAL Dreher
Benutzeravatar
martinm

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Daniel.O » Sa 22. Sep 2018, 18:57

Den Bass emfinde ich straffer und Präziser aber wie gesagt kann auch nur Einbildung sein.
Daniel.O

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon martinm » So 23. Sep 2018, 16:12

Hallo Daniel,

das glaube ich gerne. Habe ich auch schon so empfunden.
nuLine 84 - Yamaha R-N803D - DUAL Dreher
Benutzeravatar
martinm

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Daniel.O » Mo 24. Sep 2018, 14:37

Servus,
heute nochmal etwas rumprobiert.

Wenn ich bei der einmessung auf -2 db kommen will muss ich die Stageline auf 50% Lautstärke stellen das kann aber der AVR nichtmehr ausgleichen.

Bei 80% Lautstärke der Stageline komm ich auf c.a -10db bei der einmessung.

Der freuqenzgang über die App sieht beim neueinmessen zwar besser aus aber es hört sich für mich nicht besser an.

Hab jetzt 30 min mal gegen gehört mit dem Ergebnis das ich bei der alten Einmessung bleibe.

Bei beiden Neueinmessungen empfinde ich die Höhen als sehr anstregend vorallem bei höheren Pegeln geht das ganze ins schrille über.

Bei Musik wo Gesungen wird hören sich die Stimmen Blass und Kraftlos an.

Am Freuqenzgang hab ich noch etwas rumprobiert aber komme auf kein Ergebnis wo mich zufrieden stellt.

Pegel Unterschiede von rechtem und linkem Lautsprecher konnte ich jetzt keine feststellen.

Deshalb belasse ichs dabei wie es ist.
Daniel.O

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon FranticGod » Fr 28. Sep 2018, 20:43

Hallo,

ich habe mir aufgrund der Berichte hier in diesem Thread die IMG Stageline STA-1000D gekauft. Sie soll(te) bei ansonsten gleicher Verkabelung einen fast 30 Jahre alten Technics-Verstärker ersetzen, der als Endstufe an einem Marantz NR1607 hing. Beim Tausch wurde auch das alte Spaghetti-Cinch-Kabel durch ein doppelt geschirmtes ersetzt.

Antreiben soll die Endstufe meine 284er.

Und was passiert? Es brummt. Drehe ich an der Endstufe auf, wird das Brummen lauter. Der Technics-Verstärker hat kein Problem, weder mit dem Cinch-Kabel noch mit den Boxen, da brummt nix.

Mit einem anderen, ebenfalls alten Cinch-Kabel brummts auch, aber weniger.

Meine Google-Suchen zeigten auf sowas: https://www.amazon.de/dp/B00E982K1Q/ref ... de1124ae45

Daneben viele Vermutungen, nix konkretes. Ich habe verschiedene Dinge probiert, wie z. B. die Endstufe und den AVR an der gleichen Steckdose zu betreiben etc. etc.. Bis jetzt kein Erfolg.

Hat jemand von Euch hier ein paar Tipps? Ich würde die Endstufe ungern zurückschicken, aber wenn das Brummen bleibt, geht sie auf jeden Fall zurück.

Gibt es vielleicht generell Dinge, die man diesbezüglich beim Betrieb von PA-Endstufen beachten muss?
FranticGod

Re: Nuline 334 Pa Endstufe

Beitragvon Daniel.O » Fr 28. Sep 2018, 20:53

Zweck0r hat geschrieben:
Daniel.O hat geschrieben:Also nen Entsörfilter für das cinch kabel wie oft im Car HiFi bereich zu finden meinst du sowas?

Gehen da nicht bestimmte Frequenzen verloren?


Nicht bei halbwegs vernünftigen Übertragern (es sind keine Filter, sondern Trafos zur Potentialtrennung). Ich habe den Dingern auch nicht getraut, und deshalb selbst durchgemessen (im Internet war natürlich außer sinnlosem Klanggeschwurbel nichts zu finden):

http://www.hifi-forum.de/viewthread-130-2655.html

Ein später noch gekaufter Behringer HD-400 (30€) misst sich auch tadellos. Zumindest zwischen Line Out/In der Soundkarte, mit unterschiedlichen Impedanzen habe ich den nicht mehr getestet.



LogicFuzzy benutzt auch einen Palmer trennübertrager an seiner XTZ und ist soweit ich weiß super zufrieden damit.

Zweck0r hat in dem Link den trennübertrager von Palmer durchgemessen mit sehr gutem Ergebnis.

Wär ein versuch für dich bestimmt auch wert.

Ansonsten hat Chimaira auch noch eine sichere möglichkeit:
Ja die AVRs sind in einer anderen Schutzklasse. Ich betreibe meine Crown XLS 2002 seit knapp 2 Jahren ohne Erde ohne Probleme. Ich habe aber auch diesen Personenschutzstecker vorgeschaltet:

https://www.amazon.de/Brennenstuhl-1290 ... _mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1535397984&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=personenschutzschalter
Daniel.O

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste