Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Boxenaufstellung: Raum breiter als lang

Diskussionen zu Hörräumen und Lautsprecher-Aufstellung

Boxenaufstellung: Raum breiter als lang

Beitragvon sure » So 22. Jul 2007, 22:14

Hallo zusammen,

ich bin nun schon seit einiger Zeit hier im Forum am stöbern. Es ist sehr informativ. Jedoch habe ich keinen Beitrag
gefunden, der Vorschläge zur Boxenaufstellung in einem Raum wie dem meinem macht.
Das liegt warscheilich daran, dass jeder den Raum zwecks besserer Raumakustik "andersrum" nutzen würde.
Bei uns ist das aber jetzt so gewachsen und ich möchte zuhause auch nicht allzu viel wirbel wegen dem geplanten
Boxenkauf machen. :twisted:

Erst mal ein Bildchen von dem Raum:
Bild
Breite ca. 5 m, Länge ca. 3.20 m, Höhe auch so um 3.20 m. Der Boden ist ein alter Holzdielenboden. Ein dünner Bastteppich liegt vor dem Sofa.
Legende: Sofa = blau
Möbel = braun
Pflanze = grün
Lautsprecher = rot

Der Fernseher steht zwischen den beiden Boxen dort wo der Center eingezeichnet ist.
Der Subwoofer soll rechts aussen hin.
Das Sofa steht direkt an der Wand. Irgendwie müssen da auch noch die Rears hin.
Apropos Rears: Ich habe hier Dipol-LS (RS-5) geplant.
Ist das sinnvoll die Boxen so zu stellen?
Vor allem die Rears machen mir etwas sorgen, weil ja zur einen Seite "rechts" viel mehr Luft ist als links.
Es geht mir jedoch nur teilweise um 5.1. Für mich ist auch guter Stereosound wichtig.

Nach meiner Erfahrung ist mein Hörplatz in der mitte vom Sofa ziemlich bassarm. Habe im Moment ein paar alte Canton Fonum 701 und ich glaube nicht das die für ihren schwachen Bass gekannt sind. Bei ensprechendem Pegel legt sich das Problem auch wieder, es tauch jedoch ein anderes auf. Nämlich die alte Dame die oben drüber wohnt. :D
Ich träume von guter Ortbarkeit, Räumlichkeit und angenehmem Bass, eben auch bei zivilen Lautstärken.
Geht sowas?
Ist diese von mir geplante Boxenaufstellung sinnvoll?

Danke schonmal
Andreas
sure

Re: Boxenaufstellung: Raum breiter als lang

Beitragvon Selbst » Mo 23. Jul 2007, 16:55

Hallo und wilkommen

Frage:
sure hat geschrieben:Ist diese von mir geplante Boxenaufstellung sinnvoll?


Antwort:
sure hat geschrieben:Jedoch habe ich keinen Beitrag
gefunden, der Vorschläge zur Boxenaufstellung in einem Raum wie dem meinem macht.
Das liegt warscheilich daran, dass jeder den Raum zwecks besserer Raumakustik "andersrum" nutzen würde.





Wie wäre es denn, wenn du die gesamte Front an der linken Wand unterbringst, denn so, wie es jetzt steht, bleibt das

sure hat geschrieben:Ich träume von guter Ortbarkeit, Räumlichkeit und angenehmem Bass, eben auch bei zivilen Lautstärken.


ein Traum. :(
nuForm 90/ATM ... Klang in Bestform
Benutzeravatar
Selbst

Beitragvon Philipp » Mo 23. Jul 2007, 17:24

Aaaalso:

Mein Raum hat ähnliche Proportionen wie deiner (3,0x4,7), die Boxen stehen ebenfalls auf der langen Seite. Anders lässt sich der Raum nicht sinnvoll nutzen. Das einzige Problem, das bei mir auftritt, befindet sich im Bassbereich: die Grundmode in Längsrichtung zwischen 55 und 60 Hz. Da nicht viel Platz in dieser Richtung zur Verfügung steht, müssen die Boxen relativ nah an die Wände (bei mir etwa 30 Zentimeter Abstand), dadurch wird diese Frequenz ordentlich zum Dröhnen angeregt. Eine Überhöhung in diesem Frequenzbereich ist mit entsprechenden Messsignalen deutlich zu hören. Da mein Hörplatz ein Stückchen von der Wand weg ist, stört das aber nicht weiter. Auf einem Sofa direkt an der Wand dann es durchaus zu Dröhnproblemen kommen, das müsste man halt ausprobieren. Grob geschätzt dürfte bei dir auch eine Überhöhung bei etwa 60 Hz auftreten.

Dafür hat so ein Raum im Querformat auch unbestrittene Vorteile:
Durch den Abstand zu den Seitenwänden kriegst du eine schönere Stereobasis mit besserer Ortung als in einem Raum, wo die Boxen nah an die Seitenwände gequetscht werden müssen - und das, ohne dass du mit hässlichen Absorbern o.ä. herumhantieren musst. Ich würde an deiner Stelle versuchen, die Boxen samt Regal/Schrank dazwischen soweit wie möglich in die Mitte der Wand zu bekommen. Rechts scheints ja kein Problem zu geben, aber links würde ich möglichst weit von der Wand weg, damit du diesen Vorteil deines Raumes voll ausspielen kannst. Wenn zwischen den Boxen kein offenes Regal, sondern ein geschlossener Schrank ist, sollte zu den Boxen allerdings noch ein klein wenig Luft bleiben, und die Boxen müssen unbedingt ein paar Zentimeter weiter in den Raum ragen wie der Schrank.

Im Idealfall würden die Boxen, bezogen auf die Breite des Raumes, auf 1/4 und 3/4-Position stehen, dann kriegst du im Bassbereich eine ebene Wellenfront, die den Raum längs durchläuft. Das beseitigt auch dein Bassloch auf dem Sofa, das wohl von der ersten Quermode kommt. Durch die ebene Wellenfront werden theoretisch sämtliche Quermoden komplett eliminiert. Ganz exakt klappt sowas natürlich nie, und in einem nicht exakt rechteckigen Raum sowieso schonmal gleich gar nicht, aber man kann ja durchaus mal in die richtige Richtung arbeiten. Ich habe versucht, bei mir im Zimmer möglichst nah an dieses Ideal heranzukommen, und auch wenn ich natürlich ein paar Kompromisse eingehen musste, kann sich das Ergebnis durchaus hören lassen.

Was die Rearboxen angeht, kann ich dir allerdings nicht helfen - bin kein Surroundfachmann, da sollen lieber andere ran.
Qnap TS119 > Squeezebox Touch > AntiMode 2.0 Dual Core > HK 970 > nuWave 85 / nuJubilee AW-35
Benutzeravatar
Philipp

Beitragvon sure » Di 24. Jul 2007, 19:11

Danke erstmal für die Antworten.

Wenn ich das richtig verstanden habe ist das ja vielleicht gar nicht so übel (Zwei Meinungen bis jetzt. Das Glas ist also positiv betrachtet halb voll und nicht halb leer).

@Philipp
Mit rumrücken ist leider nicht viel zu machen. Aber wegen dem Bassproblem dachte ich, dass der Subwoofer aussen rechts auf höhe des Sofas evtl. auch etwas bringen könnte. Bin ja noch Laie ohne jegliche Erfahrung mit Subwoofern.

Hat jemand Erfahrung mit Dipol-Rearlautsprechern. Ich habe hier sehr wiedersprüchliches darüber gelesen. Der eine sagt, dass die unbedingt abstand von der Wand brauchen. Der nächste sagt, dass in dieser Situation ausschließlich
Dipolstrahler Sinn machen. Was ist den jetzt die Wahrheit?

Natürlich weiß ich, dass das ganze natürlich ausschließlich rein subjektiv betrachtet werden kann und auf jeden Fall Geschmackssache ist.
Dennoch würden mich Eure Erfahrungen interessieren.

THX Andreas
sure

Beitragvon Philipp » Mi 25. Jul 2007, 00:03

sure hat geschrieben:@Philipp
Mit rumrücken ist leider nicht viel zu machen. Aber wegen dem Bassproblem dachte ich, dass der Subwoofer aussen rechts auf höhe des Sofas evtl. auch etwas bringen könnte. Bin ja noch Laie ohne jegliche Erfahrung mit Subwoofern.

Rein intuitiv würde ich sagen, der Platz direkt neben dem Sofa (also an der unteren Wand) würde sich besser machen...
aber bei Sobwoofern hilft eigentlich eh nur Probieren. ;)
Qnap TS119 > Squeezebox Touch > AntiMode 2.0 Dual Core > HK 970 > nuWave 85 / nuJubilee AW-35
Benutzeravatar
Philipp

Beitragvon sure » So 29. Jul 2007, 21:47

Der ersten Schritt zur neuen Anlage ist getan.
Der AV-Receiver ist jetzt da. Ein Marantz SR5001 :-)
Erste Erkenntnis: Die Bassarmut hatte wohl auch etwas mit dem alten Verstärker zu tun. Das ist jetzt schon mal besser. Außerdem habe ich das Gefühl das sich der Klang besser von den Boxen löst. :D
Ich werde vermutlich nächsten Samstag nach Schwäbisch Gmünd fahren und mir das Boxenangebot mal live anschauen.
Ich bin wirklich ziemlich gespannt ....
Gruß Andreas
sure

Beitragvon BlueDanube » Mo 30. Jul 2007, 01:08

Ich habe eine ähnliche Raumsituation - Bilder dazu gibt's hier.

Um den Bass einigermaßen neutral und präzise zu halten, musst Du mit den Lautsprechern (idealerweise auch mit dem Hörplatz) von der Wand weg. In Deinem Fall sollte die Vorderkante der Boxen etwa 65cm von der Rückwand entfernt stehen.
Für eine gute Stereoabbildung brauchst Du zumindest hinter dem Hörplatz ein bis zwei Breitbandabsorber, zwischen den Lautsprechern sollte sich keine große glatte Fläche befinden (TV!) und auch sonst sollte der Raum gut bedämpft und mit Möbel zerklüftet sein.

Mit Subwoofer (sauberer Bass) und Surrounds (gleichmäßig räumlicher Klang) musst Du experimentieren.
Bei klingen die Surrounds gut und der Subwoofer dröhnt ein bisschen (stört aber nicht sehr).
Gruß
BlueDanube

nuLine100+ABL,CS40,RS6,AW900,Yamaha RX-V4600,Panasonic DMP-BD60,Denon DVD-3910,FSC Myrica V32,Sony MDS-JB940,SLV-E810,Technics SL-PS70,Humax PR-HD1000,Epson EH-TW3200
nuLineCS150,Technics SU-VX500
nuBox311,Sony TA-FA3ES
Benutzeravatar
BlueDanube

Beitragvon sure » So 12. Aug 2007, 14:20

Ist zwar etwas offtopic...

Ich habe jetzt seit 1.5 Wochen das Nuwave 85 set ohne Subwoofer bei mir zu hause.
Was Heimkino, DVD usw. angeht ist das wirklich eine feine Sache. Der Sound ist sehr dynamisch. Toll.

Jetzt die Kehrseite. Stereo ist nicht so unbedingt das Ding der 85. Ich muss allerdings zugeben, dass sie keinen leichten Stand bei mir hat. Die 15 Jahre alten Canton sind halt echt nicht zu verachten. Ebenfalls sehr dynamisch, etwas stärker im Bass dabei feine Mitten und nicht so aufdringlich in den Höhen. Und vor allen Dingen die Büne ist wirklich besser -> ist bei mir ein KO-Kriterium.
Witzig ist auch, dass die beiden Dipol-Rear-Speaker bei Mulitchannel-Stereo mit den Canton besser harmonieren als mit den 85'ern.

Die Suche geht weiter....

Danke und Gruß
Andreas
sure

Beitragvon ramses » So 12. Aug 2007, 14:43

Heb mal die 85er auf die gleiche Höhe wie deine Cantöner, evlt. behebt das das Problem schon... denke mal die 85er stehen bei dir noch auf dem Boden?
Was sind das eigentlich für Canton Boxen? Sinds überhaupt Standboxen?

mfg

ramses
Rotel RSX-1067 [b]::[/b] NAD C372 [b]::[/b] NuWave 105 + ATM [b]::[/b] NuWave 35 [b]::[/b] NuWave CS-65 [b]::[/b] Pana TX-P50V20E [b]::[/b] Pana DMP-BDT300
[b]Der Raum macht die Musik[/b]
Benutzeravatar
ramses

Re: Boxenaufstellung: Raum breiter als lang

Beitragvon Selbst » So 12. Aug 2007, 14:50

sure hat geschrieben:Habe im Moment ein paar alte Canton Fonum 701


sure hat geschrieben:Stereo ist nicht so unbedingt das Ding der 85.



Aus subjektiver Sicht heraus, wird mal wieder eine Behauptung aufgestellt, die eine allgemeine Gültigkeit für sich beansprucht. :roll:
nuForm 90/ATM ... Klang in Bestform
Benutzeravatar
Selbst

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Raumakustik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste