Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Mi 10. Okt 2018, 14:50

Ja, habe noch vor, mir ein Messmikrofon zu besorgen. Korrekturen kann ich dann ja eigentlich manuell mit dem Kurveneditor der Audyssey-App vornehmen.

Was noch so zu tun ist:
Probehören und entscheiden ob die 84 bleiben.
Nicht benötigte Lautsprecher verkaufen/zurückschicken
Neue Rears besorgen
Absorber an der Decke anbringen und evtl. weitere Absorber zu Verringerung des Nachhalls.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Mysterion » Mi 10. Okt 2018, 14:58

Dobbs hat geschrieben:Korrekturen kann ich dann ja eigentlich manuell mit dem Kurveneditor der Audyssey-App vornehmen.


Das ist möglich, sollte aber filterbedingt auf eine Summenkorrektur im Bassbereich beschränkt werden.

Dobbs hat geschrieben:Was noch so zu tun ist:
Probehören und entscheiden ob die 84 bleiben.
Nicht benötigte Lautsprecher verkaufen/zurückschicken
Neue Rears besorgen
Absorber an der Decke anbringen und evtl. weitere Absorber zu Verringerung des Nachhalls.


Das Probehören wird möglicherweise durch die aktuelle akustische Güte beeinträchtigt.

Eine optimale Aufstellung entsprechend der Raummoden ist nicht möglich, wenn der Raum noch anderweitig genutzt werden soll. Auch die 1/4, 1/5-"Regel" führt nur selten halbwegs zum Ziel.

Wichtig ist, dass Du die Boxen nicht direkt auf den Hörplatz eindrehst. Idealerweise siehst Du von beiden Lautsprechern ein kleines Stück der Innenseiten der Gehäuse. Taste Dich einfach an die gewünschte Klangnote heran.

Da die rechte Seitenwand recht nah ist, könntest Du mit einigen Kissen und einer darüber gelegten Decke, eine Bedämpfung simulieren.

Du kannst im Anschluss nochmal neu einmessen, die Korrektur auf 250 - 300 Hz begrenzen und die Hörsession starten. 8)
nuPro X-4000 | Sony WH-1000XM2
---------------------------------------------------
Ansprechpartner von MR-Akustik

DSP-Raumkorrektur
Amplituden-, Impuls- und Phasenkorrekturen (FIR), Bassoptimierung
Mysterion

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Do 11. Okt 2018, 07:27

DukeNukem hat geschrieben:Bin auf deine Höreindrücke gespannt.

Also im Bass sind die 84 auf jeden Fall beeindruckend, den AW-443 vermisse ich nicht. Hab in ein paar Filme reingeschaut (The Dark Knight, Mad Max Fury Road, 300: Rise of an Empire) und was die da abliefern, reicht mir völlig. Laut Audyssey-App (ich weiß, beigelegtes Mikro nicht sehr zuverlässig :wink: ) kommen die bei mir im Raum auch bis unter 30 Hz.
Eine Folge Homeland haben wir noch geguckt und da waren die Lautsprecher unauffälig, im positiven Sinne. In Kombination mit dem CS-64 klang es sehr homogen und nichts fiel negativ auf. Ich hatte zwischenzeitlich vergessen, dass ich neue Lautsprecher habe, die ich versuche für mich zu beurteilen.

Auch bei Musik kommen die mir bei den tiefen Tönen präziser vor. Z.B. die Blastbeats von Kataklysm klingen "sauberer" als mit dem AW-443.

Bei den höheren Tönen ist das ganze schwerer zu beurteilen. Vor der Umstellung des Wohnzimmers hatte ich ja noch mit den nuVero 50 unter besseren Bedingungen (der rechte Lautsprecher zur Seite und der Hörplatz insgesamt hatten mehr Abstand zu Begrenzungsflächen, Absorber an den Spiegelpunkten an der Zimmerdecke) gehört und das klang schon wirklich schön, obwohl es da auch noch optimierungsbedarf gab. Jetzt mit den nuLines unter den schlechteren Bedingungen klingt es bei Musik nicht mehr ganz so schön. Aber da gebe ich erstmal der Raumakustik die Schuld.

nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Indianer » Do 11. Okt 2018, 07:55

Dobbs hat geschrieben:Jetzt mit den nuLines unter den schlechteren Bedingungen klingt es bei Musik nicht mehr ganz so schön. Aber da gebe ich erstmal der Raumakustik die Schuld.

für den HT hast du rechts durch den Vorhang im Erstreflexionspunkt imho nicht das primäre Problem …

wie ist es, wenn du dich versuchsweise mal weiter nach vorn setzt?
Ohren mindestens 1m vor der Glasebene hinter dir …

wenn's dann sauberer, klarer wird, sich die "Hallsoße" lichtet, weißt du, wo du ansetzen kannst :wink:

(FRonts dann ev auch etwas stärker Eindrehen, Ortung und Räumlichkeit, insb Bühnentiefe sollten damit besser werden …)
Benutzeravatar
Indianer

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon DukeNukem » Do 11. Okt 2018, 08:34

Eindrehen ist super, theoretisch kann man die Lautsprecher bewusst vor dem Hörplatz kreuzen lassen.

Zudem sollte man die Lautsprecher mindestens bündig mit dem Rack abschließen lassen, also noch etwas weiter vorziehen.

Center ebenfalls, mindestens bis zur Kante.
2x nuLine 102 in Weiß
2 x nuLine AW-1300 DSP Weiß
1x nuLine CS-72 in Weiß
2x nuBox 313 in Weiß
Marantz NR 1506 + Yamaha R-S700 (Brücke aufgetrennt)
TV: Panasonic 65VT50E Plasma
Bluray: Panasonic DMP BDT-320
DukeNukem

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Do 11. Okt 2018, 14:20

wie ist es, wenn du dich versuchsweise mal weiter nach vorn setzt?
Ohren mindestens 1m vor der Glasebene hinter dir …

wenn's dann sauberer, klarer wird, sich die "Hallsoße" lichtet, weißt du, wo du ansetzen kannst

Jo, dem ist so.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Mi 31. Okt 2018, 08:25

Mysterion hat geschrieben:Mein Vorschlag geht in Richtung Deckensegel und nuLine 84, komplettiert mit einer Raumkorrektur.

Das ist jetzt der Status quo. Ist schon mal nicht schlecht.

Dobbs hat geschrieben:Was noch so zu tun ist:
Probehören und entscheiden ob die 84 bleiben.
Nicht benötigte Lautsprecher verkaufen/zurückschicken
Neue Rears besorgen
Absorber an der Decke anbringen

Die Punkte 2-4 sind erledigt.


Bei Punkt 1 spielen wir noch mit dem Gedanken
also: AS-450

2 Gedanken spielen hierbei eine Rolle. Zum einen der minimalistische Ansatz, alles in einem Gerät, keine Lautsprecher neben dem Lowboard bzw. mehr Platz im Raum. Und zum anderen wäre der Abstand zur Ecke bzw. Seitenwand mit der AS-450 größer. Die rechte nuLine scheint doch trotz Audyssey bei einer bestimmten leicht zu dröhnen.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Fr 7. Dez 2018, 10:23

Wie dem ein oder anderen in meiner Signatur oder Galerie aufgefallen ist, sind die 84 geblieben. Unter der Decke habe ich noch 4 m² Basotect, gabs beim Schaumstofflager wegen Überproduktion zu der Zeit gerade zum Sonderpreis :) Zusammen mit Audyssey XT32 lässt sich so ganz angenehm Musik hören. Ich bin soweit zufrieden.

Geplant ist noch, ein Messmikro zu besorgen, um zu gucken, wo ich noch optimieren könnte.

Meint ihr, es lohnt sich noch eine externe Endstufe anzuschaffen, da die Front ja auch den LFE-Kanal übernehmen muss?
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Raumakustik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ChRevers und 6 Gäste