Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Fragen und Antworten zu Nubert Boxensets im Surround-Betrieb

Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon Danielocean » So 20. Jul 2014, 08:15

Hallo zusammen...

nach fast schon jahrelanger Abwesenheit aus dem Forum - Selbstschutz da ich so meine Gier nach neuen Lautsprechern besser unterdrücken konnte - darf ich nun endlich eine Entscheidung vermelden...

Da es nun in Duisburg, also "um die Ecke" endlich auch eine Anlaufstelle für Nubert-Junkies gibt, konnte ich am gestrigen Samstag meine Frau überreden, mich zum finalen Probehören zu begleiten. Meine Intension war es mich im September zum Geburtstag selbst zu beschenken und nun sollten die letzten Entscheidungshürden fallen. Mein bisherig favorisiertes Set besteht aus 3x nuVero 7 + 2x nuVero 5, später aufzurüsten mit 2x AW??? zur Bassunterstützung und weiteren 2x nuVero 5 für den BackSurround. Etwas neugierig machte mich allerdings die neue nuLine-Serie - rein optisch einfach nochmal mehr mein Ding. Ebenfalls störte mich noch die Problematik, dass die Stative für die nuVero 7 zusammen fast 500€ verschlingen sollten, zumal ich diese Konstruktion auch erst mal live sehen wollte.

Bei meiner Anmeldung zum Besuch stellte sich allerdings zum letzten Punkt direkt wieder Ernüchterung ein - die nuVero 7 ist in Duisburg lediglich als Center in der Vorführung, das Stativ ST-7 gar nicht vorhanden. "Scheiß drauf" dachte ich mir - nun will ich mir zumindest die nuLine-Serie mal anhören, vielleicht ist dies ja eine Option für mich...

Gesagt, getan - am nächsten Morgen ging es los: Hund und Frau in den Mini und ab ins 24km entfernte Duisburg, Dach und Fenster auf und schön über die Landstrasse cruisen. Dort angekommen konnten wir im Schaufenster-Vorraum gleich die optischen Unterschiede der verschieden Serien, aber auch der Farbauswahl auf uns wirken lassen. Erstes Statement meiner Frau: "die da gehen gar nicht" - gemeint war die nuBox-Serie... "die hier gefallen mir am besten" - gemeint war die nuLine-Serie. Zur nuVero meinte sie nur "das is kein richtiges weiß, kein richtiges schwarz - außerdem willst du echt soviel Geld ausgeben" und rollte dabei mir den Augen. Auf der einen Seite dachte ich kurz "wärste mal lieber alleine gefahren" und der anderen Seite überwiegte aber ein "cool, die Lines gefallen ihr richtig gut - das macht es einfacher" :D :wink: :lol: :wink: :D

Nach fast 20 Minuten im Vorraum gingen wir dann in das eigentliche Ladenlokal; Herr Krause saß gerade mit zwei Kunden am Schreibtisch womit wir uns erstmal umschauten. Vorbei an den nuBoxen - nein! die kommen allein schon aus optische Gründen nicht in Frage, und Ärger mit der Regierung wäre vorprogrammiert. An den nuVeros schoss meine bessere Hälfte schnurstracks vorbei und steuerte die nuLines an: "die is ja richtig schön" und zeigte mit dem Finger auf die 264er in weiß und der Traum der nuVeros verpuffte schlagartig. Als Madame dann auch noch mit einen Flyer in der Hand auf mich losstürmte, musste ich mich dann zwangsläufig mit dem Gedanken anfreunden, dass es wohl die Lines werden - auf dem Flyer wurde das nuLine Set 284/CS-174/24/AW-1100 angeboten: "Hey, das wäre doch was für uns" mit einem begeistertem Grinsen im Gesicht. Eigentlich sollte man sich freuen wenn Frau von sich aus ein Kaliber in dieser Größenordnung vorschlägt... Die nächsten Minuten beschäftigen wir uns mit diesem Set, jeder einzelne Lautsprecher wurde ausgiebig angeschaut und begutachtet. Und ich muss zugeben, umso mehr ich mich damit auseinander setzte, desto mehr und mehr wurde ich selbst überzeugt: die nuLine ist wirklich eine bildhübsche Serie, letztlich ganz nach unserem Geschmack - klar, schnörkellos, gradlinig leicht technisch anmutend - und mit der klarsten Farbkombi: echtes weiß und echtes schwarz. Ich war schon quasi am bestellen - wenn sie auch noch gut klingen ist das unsere Entscheidung!

Herr Krause verabschiedete seine Kunden und begrüßte uns. Ich erzählte kurz von unseren Überlegungen, Nuvero hier, nuLine da, mögliche Set-Varianten, etc. Alles solide Überlegungen, so lautet das Urteil des Gastgebers - jedoch sollten wir uns die Protagonisten im Studio ausgiebig anhören, sobald der Raum frei wäre und deutete auf die geschlossene Tür aus der dumpfe Musik zu vernehmen war. Also warten war angesagt, aber Zeit hatten wir ja genug im Gepäck - mich hätte man aus dem Laden ohne Hörsession auch nicht herausbekommen - zumindest nicht lebendig. Sich bei Nubert die Zeit vertreiben zu "müssen" ist auch nicht das schlechteste. Herr Krause bot uns an das nuVero 5.2 Set (2x14er,1x7er,2x3er,2xAW17) inzwischen anhören zu können - "lieber nicht" entgegnete ich und versuchte meine Konzentration bei den von der Regierung quasi schon abgenickten nuLines zu halten. Beim Vorschlag mal in die nuPros reinzuhören, konnte ich dann aber nicht widerstehen - ich muss sagen, echt genial diese kleinen Dinger! Mein Favorit die A-200 - optisch/größenmäßig noch für den Schreibtisch zu gebrauchen, klanglich nur etwas weniger Tiefgang im Vergleich zu A-300, dabei deutlich mehr als die A-100. Da steht gefühlt eine ausgewachsene Standbox vor dir!

Und endlich öffnete sich die Tür, ein Pärchen ebenfalls in unserem Alter kam heraus, breites Grinsen in den Gesichtern. Wir durften nun in das Hörstudio, Herr Krause entschuldige sich noch für ein paar Minuten, er wäre gleich für uns da. Wir kramten in der Zeit unsere mitgebrachten CD's hervor, stöberten uns durch die vorhandene Sammlung und zückten die ein oder andere Platte. Phil Collins wanderte auch sogleich in den CD-Player. Nach kurzer Zeit kam Herr Krause und bestückte den Hörraum für uns mit den sechs großen Paaren aus dem Nubert-Sortiment: 1: nuBox 513, 2: nuLine 264, 3: nuLine 284, 4: nuVero 10, 5: nuVero 11, 6: nuVero 14. Für mich interessant war vor allem nuLine 284 vs. nuVero 10 bzw. nuVero 11. Phil trällerte los wir schalteten fleißig hin und her... Und mehr und mehr stellte sich Ernüchterung ein, versuchte aber erstmal nix zu sagen. Meine Frau hingegen gab auch zunächst wortlos einen kritischen Gesichtsausdruck zum besten - sagte dann irgendwann "die Veros klingen schon besser" und sich aber gleich auch wieder zu basen und einreden zu wollen: "sooooo groß ist der Unterschied aber nicht, oder?!" Meine Antwort war ein verrecktes Nicken, ein lang gezogenes "mmmmmmhhhh", was, wenn es groß ist, soetwas wie ein Ja werden sollte und ein leerer Blick in die Richtung der Lautsprecher. Soll ich etwas sagen, oder lieber nicht?! Ich entschied mich für letzteres, konnte es aber nicht ganz einhalten - mir rutschte schon ein "da fehlt was" und ein "das is schon besser" aus...

Als wir dann zu unseren eigenen Platten wechselten, stellte sich dann der aha-Effekt noch deutlicher ein - bei Mikas "Happy Ending" platze es dann aus mir heraus: "mir gefallen die Veros merklich besser!" Hier war einfach mehr Dynamik zu hören aber auch zu spüren, die hohen Töne lange nicht so scharf und spritz, im Mittenbereich einfach mehr Präsenz und der Tiefton Bereich knackiger, kickender, sauberer. Der Blick in die Augen meiner Frau verriet mir, dass es ihr nicht anders geht, ein "ja doch, da muss ich dir recht geben" verließ dann irgendwann auch ihre Lippen. Als wir dann eine Ihrer Lieblingsplatten, Michael Jacksons Dangerous, einlegten, schwenkte sie auch vollkommen zu den nuVeros um: "die sind echt deutlich besser!". Und dabei spielte es keine Rolle welche Größe der Serien wir miteinander verglichen es war immer die nuVero die das Rennen machte - im Hochton-Bereich souveräner, nicht so bissig scharf wie die nuLine - im Mittelton merklich mehr Präsenz, mehr Dynamik, mehr Fülle - und im Bass einfach deutlich knackiger, präziser, kickender. Innerhalb der Veros gefiel uns natürlich die 14er am besten, jedoch gefolgt von der 10er und nicht wie eigentlich zu erwarten von der 11er. Zufriedenheit stellte sich bei mir ein, denn hat sie doch genau die Bestückung der 7er, nur nicht als doppelte D'Appolito. Wir redeten noch etwas bei zurückgenommener Lautstärke im Hörraum und einigten uns auf die nuVero als Set mit 3x 7er + 2x5er zunächst ohne Subwoofer, der aber sicher dann irgendwann nachgerüstet werden kann. Wir beendeten unsere Hörsession und überließen den nächsten Gästen das Studio.

Mit Herrn Krause sprachen wir über unsere Eindrücke und machten deutlich, dass für uns die nuVero-Serie einen deutlich hörbaren Unterschied zeigte und wir bei der Serie nun felsenfestgelegt sind - nicht zuletzt weil meine bessere Hälfte hier ebenfalls zum Schluss deutlich der selben Meinung war: "auch wenn mir die anderen nen Tick besser gefallen, diese klingen aber deutlich besser." Ich bat Herrn Krause uns ein Angebot für oben erwähntes Set mit Stativen zu erstellen - damit ich die Zahl mal schwarz auf weiß habe; hierbei erwähnte er dann, dass er bei dieser Kombination nicht auf eine aktive Bass-Unterstützung verzichten würde. Wir diskutierten über die Subwoofer, dass man sich über legen solle ob man einen AW-12 oder vielleicht nicht sogar besser lieber 2x AW600 einsetzen sollte - auch ich war letztlich dieser Meinung, zumal meine Perle den AW-12 mit einem nicht ganz erfreuten Gesichtsausdruck begutachtete - "ich find zwei kleinere Kisten dann schöner, symmetrischer als das eine Hohe" - wer will da noch was dagegen sagen?! Mein Blick auf das ausgedruckte Angebot entlockte mir einen kleinen Seufzer, sie dagegen "was?! wieviel kosten die Ständer?!?!?!?" :lol: :oops: :lol:

"ziehe ich 7er, Stative und die Subwoofer zusammen bin ich ja schon fast bei der 14ern" brach es aus mir heraus - "Ja, bei den 14ern könnten sie locker auf die Subwoofer verzichten" entgegnete mir Herr Krause - und der Blick meiner Frau war wie bei Mastercard: UNBEZAHLBAR! Ich ging aufs Ganze und schlug genau in diese Kerbe: "Is ja schon aufgeräumter, weniger Lautsprecher, weniger Kabel" und konnte mir dabei ein Grinsen nicht verkneifen. "Wie?! Mit den Großen brauch ich keine Kisten mehr?" so einfach und treffend hätte ich es nicht ausdrücken können, sie aber! "Ich kann ihnen gerne mal das Set vorspielen ohne Subwoofer" unterstütze mich Herr Krause und zückte geschickter Weise eine ihrer Lieblings-Blurays "Iron Men II", wir setzten uns kommentarlos, er spulte vor bis zur Rennszene in Monaco, drehte etwas auf und unsere Blicke und vor allem Ohren wurden vom Geschehen magisch angezogen. Die Rennwagen flogen um die Kurven, der Sound war grandios räumlich. Als Mickey Rourke alias Ivan Vanko in Gestalt eines Streckenostens plötzlich die Rennstrecke betritt und seine Plasmapeitsche schwingt saßen wir plötzlich mit offenem Mund und Mesut Özil Glubschaugen für der Flimmerkiste und mir entfleuchte nur ein faszinierendes "leck mich am Arsch!!!". Die Szene lief weiter und Tony Stark wurde von den Peitschen erwischt, sie haute mir vor Begeisterung gegen meinen Oberarm (heute übrigens mit blauen Flecken) und schrie "da! da! da! die Lautsprecher! Guck da!!!" und deutete auf die rechte nuVero 14, welche gerade ihren Basstreibern das Fliegen beibrachte - diese lenkten so stark aus, dass man fast gewillt war in Deckung zu gehen weil an getroffen werden könnte - doch nichts da, der Sound war so gigantisch! Ich sprang auf und musste mich durch Hand auflegen vergewissern ob die beiden AW-17 auch wirklich aus waren - waren sie! Sie stellte sich neben eine 14er und schaute dem Treiben der Treiber aus nächster Nähe zu, legte dabei eine Hand auf die Nextel-Beschichtung und sagte nur "da unten is die Hölle los und da oben, da wackelt null!". Dass die Veros uns klanglich überzeugt haben, darauf brauche ich ja nicht mehr eingehen - was aber hier an Tiefgang geboten wurde, das ist schier unbegreiflich! Knack-hart, super-präzise, staubtrocken und mit einem Druck, einer Vehemenz, mit einer Urgewalt! Ich als Verfechter von Subwoofern im Surround-Bereich sah gerade vor meinem inneren Auge meiner Predigten im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis wie ein Kartenhaus von ein Meter vierzig in sich zusammenfallen - was hast du doch die ganze Zeit für einen Schwachsinn von dir gegeben.

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern - in guter alter Adenauer-Manier wischte ich diese Gedankengänge zur Seite und bat Herrn Krause noch ein zweites Angebot zu erstellen, eines mit 2x nuVero 14 + 1x nuVero 7 + 2x nuVero 5. Genau 255,-€ kamen nun nochmal oberdrauf, der Zettel wanderte zu einer Frau und diese meinte nur lässig "den Unterschied kann man ja vernachlässigen" - bei all dem Probehören letztlich die schönste Musik in meinen Ohren!!! Hat sie das jetzt gerade wirklich gesagt?! War das vielleicht Ironie?! Ungläubig musste ich nachhaken: "Was sagst du? Was denkst du? Welches sollen wir machen?". Um diese Antwort werden mich hier sicher einige beneiden: "Also mal im Ernst: wir gucken so viel Filme und hören Musik, da muss das dann auch was vernünftiges sein. Und die paar Euro mehr machen die Kuh jetzt auch nicht fett. Und wenn dann keine Kiste oder Kisten gebraucht werden, sieht das auch noch aufgeräumter aus. Wir nehmen das Set mit den Großen, aber ich such die Farbe aus: ich will weiß!". Ich versuche ja solche Entscheidungen nicht aus der Euphorie heraus zu treffen, wenngleich meine Entscheidung fest stand; sie hingegen verblüfte mich gerade mit ihrer zweifelsfreien Meinung mehr als 6000,-€ für Männerspielzeug ausgeben zu wollen. Wir stolzierten noch ein paar Minütchen mit Laden umher, bedankten und bei Herrn Krause für seine Zeit, Geduld und Unterstützung und verabschiedeten uns mit den Worten "ich muss da eine Nacht drüber schlafen, melde mich aber ganz sicher!".

Wortlos stiegen wir in den Mini und suchten zunächste einen Park auf, der Hund musste ja nun endlich mal. Während des Spaziergangs blätterte ich im Katalog, schaute mir die Angebote nochmals an und brachte immer wieder verbal in kurzen Statements zum Ausdruck dass ich die Lautsprecher echt geil finde. "Pass auf!" entgegnete sie mir "wenn dir die Dinger so gut gefallen, dann bestell sie doch! Aber nur unter einer Bedingung: Ich brauch nen neuen Bikini und nen Oberteil. Und während ich anprobiere kannst du die Bestellung schreiben. Abgemacht?" - Was denkt ihr, glaubt ihr ich hab auch nur eine Sekunde gezögert?! Neeeeee... Los Hund, fertig werden, ab ins Auto und zum Shopping!!! Die Bestellung abgeschickt und noch eine Empfehlung angefragt für eine passende Elektronik, sprich einen passenden AVR.

Nun noch 5 Tage arbeiten, dann Urlaub - wie der genutzt wird, könnt ihr Euch ja jetzt gut vorstellen. Ich hoffe das klappt auch alle bis dahin mit der Bestellung. Aber vielleicht habt ihr ja auch einen guten Tipp für eine passende AVR.

Passender AVR für NuVero Set 14/7/5
Meine Wünsche: möglichst einzelnes Gerät, keine Vor- Endstufen-Kombi (platztechnisch); möglichst mit HDMI 2.0 (UHD-TV); alles andere ist offen - außer dass er optisch auch der Regierung zusagen muss (Onkyo findet sie z.B. potthäßlich, ich übrigens auch)
In Duisburg war ein Pioneer am Werk - hier wurde auf die brachialen digitalen Endstufen hingewiesen. Ehrlich gesagt, habe ich hier aber null Erfahrung wie es mit dem Unterschied zu klassischen Transistor-Endstufe aussieht, vielleicht kann hier jemand was dazu sagen.

Ich danke für Eure Aufmerksamkeit - die länge des Berichts ist einer Euphorie geschuldet, aber ich denke der ein oder ander hat sicher auch Spaß am Lesen und kann meine Gedanke nachvollziehen. Ich werde Euch in diesem Thread auf dem Laufenden halten...
Zuletzt geändert von Danielocean am So 20. Jul 2014, 10:02, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Andy

7.0 System: 2x nuVero 14 | 1x nuVero 7 | 4x nuVero 5 | perlweiß
Sony KD-65X9005C | Marantz SR-7008 | Emotiva XPA-3 | Panasonic BDT700 | HTPC OrigenAE S16T | PS3 | Sky-Box | Logitech Harmony Ultimate
>>>way to my system<<<
Benutzeravatar
Danielocean

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon caine2011 » So 20. Jul 2014, 08:30

ein sehr schöner bericht

was den avr angeht: ich hätte jetzt gesagt onkyo...aber das wird ja wohl nichts

das problem ist überlicherweise nicht HDMI 2.0, das hat nahezu jeder aktuelle AVR des jahres 2014, das problem ist die HDCP 2.2 unterstützung, die zwangsläufig notwendig ist um kopiergeschütztes 4k material wiederzugeben

da halten sich die hersteller außer onkyo ziemlich bedeckt...bei pioneer ist das noch relativ wahrscheinlich, dass da sowas auch kommt (also hdmi 2.0 + hdcp 2.2), da die ja kürzlich von onkyo übernommen wurden, aber wohl auch nicht mehr dieses jahr

ich würde die ifa abwarten, da kommen noch einmal ein paar gerätre raus und amn hat einen größeren überblick (oder hast du derzeit gar keinen avr, der erstmal als "notlösung" dienen kann)
AVR: Yamaha RX-A2010 BRP: Oppo BDP-93 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front
2 x A700 1 x A300
Surround
6 x A100
Bass DBA 4 nL AW 1300 DSP
Beamer JVC X500

Meine Reviews
Newsseite
Benutzeravatar
caine2011

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon palefin » So 20. Jul 2014, 08:37

Wahnsinn... So einen begeistert wirkenden Bericht lange nicht mehr gelesen. Echt toll. Und wieder auch, diese typische Wandlung von vorher auf nachher... :lol: :clap: :handgestures-thumbupleft:
Grüße, palefin

WoZi:5.1:3*nv4,2*nv3,AW12@Denon:X4100;DBT3313;DCD720.
Hobbyr.:Syn.D114& M UD7007>Y.RX-A1030>(ATM11>)NAD C275>KEF R700//
AZi:Yamaha R-N500>ATM383>KEF Q300&Nubox101(am PC)//SZ:Yam.R-N402>Kef LS50
Benutzeravatar
palefin

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon Danielocean » So 20. Jul 2014, 08:55

Huch... das ging aber schnell mit den ersten Antworten :D
Danke dafür!!!

AVR ist vorhanden... ein *hüstel*Yamaha RX-V2400*hüstel*... aber hast recht, als Notlösung erstmal ok...

Die Reise von nuVero zu nuLine und wieder zurück zu nuVero und dann noch einen drauf setzen... also wenn ich das so betrachte, muss ich grad grinsen... is schon heftig :lol:
Zuletzt geändert von Danielocean am So 20. Jul 2014, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Andy

7.0 System: 2x nuVero 14 | 1x nuVero 7 | 4x nuVero 5 | perlweiß
Sony KD-65X9005C | Marantz SR-7008 | Emotiva XPA-3 | Panasonic BDT700 | HTPC OrigenAE S16T | PS3 | Sky-Box | Logitech Harmony Ultimate
>>>way to my system<<<
Benutzeravatar
Danielocean

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon caine2011 » So 20. Jul 2014, 09:01

an einem alten AVR ist idR nichts auszusetzen, wenn du mit dem gerät zufrieden bist bleib dabei

man beachte bei HDMI2.0/HDCP2.2, das man wenn es dann mal disks gibt, man einen neuen blurayplayer braucht
es wird dann sicher auch wieder geräte mit 2 HDMI ausgängen geben, einer für bild einer für ton
dann verbindet man einfach den brayplayer mit dem TV fürs bild und einmal für ton mit dem AVR

da würde ich mir solang es aber kein natives material gibt, und 4k-TVs relativ teuer sind keinen kopf machen

ps: ich habe ja auch schon öfters nuVero gegen nuLine gehört, aber die optik schreckt mich so ab, dass ich lieber zu den Lines gegriffen habe
und: guter trick mit den standboxen vs. stativ +nV 7 :mrgreen:
AVR: Yamaha RX-A2010 BRP: Oppo BDP-93 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front
2 x A700 1 x A300
Surround
6 x A100
Bass DBA 4 nL AW 1300 DSP
Beamer JVC X500

Meine Reviews
Newsseite
Benutzeravatar
caine2011

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon Danielocean » So 20. Jul 2014, 09:23

Richtig unzufrieden bin ich mit dem AVR ja nicht - er ist halt nicht mehr der neustem klanglich war diese Serie nach einschlägigen Meinungen auch nicht die beste... Grundsätzlich haste Recht - ich bleib da erstmal dabei, zumindest bis die HDCP-Problematik geklärt ist. Des AVR wollte ich ja auch schon früher tauschen, ähnlich die die Lautsprecher - aber das Leben setzt manchmal andere Prioritäten ;)

Der Trick mit NV7+Stativ hätte ja nur einer NV11 gerechtfertigt... entscheidend war letztlich bei der Rechnung der Subwoofer :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Andy

7.0 System: 2x nuVero 14 | 1x nuVero 7 | 4x nuVero 5 | perlweiß
Sony KD-65X9005C | Marantz SR-7008 | Emotiva XPA-3 | Panasonic BDT700 | HTPC OrigenAE S16T | PS3 | Sky-Box | Logitech Harmony Ultimate
>>>way to my system<<<
Benutzeravatar
Danielocean

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon Sencer » So 20. Jul 2014, 11:13

Ich denke mal ich spreche für uns alle, wenn ich frage: Hat deine bessere Hälfte noch Schwestern? :mrgreen:
Spaß beiseite. ; )

Ich hoffe sie liest hier nicht mit - aber der Vollständigkeit wegen eine kleine Anmerkung: Auch mit der 11er kann man - wenn man denn so geneigt ist - auf einen Subwoofer verzichten. Wichtig ist hier, dass die Schalterstellung auf voluminös steht, was dem neutral bei der Nuvero 14 entspricht (natürlich dann mit geringerem Wirkungsgrad). Hier das offizielle Statement dazu ("gleiches Bassfundament") von Herrn Bien:
viewtopic.php?p=393449#p393449

Aber wenn sich die 14er ins Zimmer fügt und man auch noch die Zustimmung der Partnerin hat, dann hat man alles richtig gemacht! :D
Und auch taktisch gut, wenn die 14er erstmal da stehen, kann man eher doch nochmal einen Sub verargumentieren - als wenn der Sub schon da ist, und man die Standlautsprecher gegen größere tauschen will. :mrgreen:

AVR würde ich an deiner Stelle auch erstmal nicht tauschen. Erstmal eine Weile sich an die neuen LS daheim gewöhnen. Dann kann man immer nochmal schauen. V.a. auch nochmal genau abwägen, wie die Prioritäten sind. Wenn man Platz hat um eine nv14 vernünftig aufzustellen, dann kann man eigentlich immer auch Platz für genau die richtige Elektronik machen. ; ) Als jemand der sich aus Platzgründen einen Slimline-AVR geholt und dann eine 2-Kanalendstufe dazu, muss ich gestehen ist immer noch der kleine Mann im Kopf nach einem großen AVR schreit (wegen der besseren Einmessautomatik) zumal nach einem Möbeltausch jetzt "plötzlich" auch der Platz in der Höhe da ist... :sweat:
4.1 - 2x NV 11, 2x NL 32, AW560 (mit Antimode)
Hier & da: 1x A-20, 2x A-100, Fidelio X2, AKG K530.

Very few people grasp the difference between understanding a point of view and agreeing with that point of view.
Benutzeravatar
Sencer

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon caine2011 » So 20. Jul 2014, 11:14

mit ner nV14 hat mach auch erstmal die nächsten 20 jahre ruhe :!:

ja ich würde auch warten/bzw. warte derzeit auch noch, bis mal ne disk verfügbar ist, damit man nicht nur dem marketingwahn aufsitzt
AVR: Yamaha RX-A2010 BRP: Oppo BDP-93 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front
2 x A700 1 x A300
Surround
6 x A100
Bass DBA 4 nL AW 1300 DSP
Beamer JVC X500

Meine Reviews
Newsseite
Benutzeravatar
caine2011

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon RedGoose » So 20. Jul 2014, 12:32

Ein schöner Bericht. Hat wirklich Spaß gemacht den zu lesen. Bei mir war es ähnlich. Letztendlich wurden es bei mir 2 x nuVero 14, 1 x nuVero 7 und 4 x nuVero 5. Als Sub hab ich noch einen Velodyne SPL 1200 Ultra. Deshalb musste ich mir keine Gedanken um einen neuen Sub machen. Wobei mir die angeschlossenen Subs in Schwäbisch Gmünd klanglich nicht zugesagt haben. Aber das ist ein anderes Thema...

Ja...da hab ich auch Glück gehabt und ne Frau abbekommen, die in dem Entscheidungsmoment ähnlich reagiert und mich in meiner Entscheidung noch unterstützt hat. Aber einen Bikini wollte sie nicht. ;-) Trotzdem meinte sie aber auch, dass wir viele Filme und Serien schauen und dazu recht viel Musik hören.

Aber wenn Freunde oder die Familie meint ich wäre verrückt, gibts ein paar Bilder von Heimkinos mit 18 Subwoofern oder der Baubericht, bei dem sich einer den gesamten Raum unter dem Musikzimmer zu einem Subwoofer gemauert hat...

Schönen Sonntag noch...
Goose
RedGoose

Re: Entscheidungsbericht: 5.0 nuVero Set - noch offen: AVR?!

Beitragvon Markus » So 20. Jul 2014, 13:52

Ein Bericht mit einem Ergebnis ganz nach meinem Gusto, herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung (und zur Frau, die diese auch noch mitträgt... :clap: ). Ich würde heute ebenfalls in Wohnräumen immer wieder große Standboxen dem Einsatz eines Subs vorziehen.

Wenn es Dir so geht wie mir, wirst Du mit dieser Konfiguration sehr lange Freude haben (meine nuWave 125 Kombi steht schon seit 10 Jahren bei mir und ich habe keine Pläne, dies in naher Zukunft zu ändern).

Zum Thema Receiver: hier war bei mir bisher der Rotel RSX-1067 im Einsatz, ein Gerät mit hervorragenden Audio-Eigenschaften (im Forum gibt's längliche Threads über dieses Thema). Einziger Nachteil: er besitzt noch keine HDMI-Anschlüsse, was die Verwendung von aktuelle Blu-Ray und SACD-Playern sehr mühsam macht. Daher machte ich mich kürzlich ebenfalls auf die Suche nach einem Nachfolgegerät.

Nach eifriger Lektüre von Testberichten und ausgiebigem Probehören bei lokalen Händlern landete ich schließlich bei der Firma Arcam. Dort kamen im letzten Jahr 3 neue Receiver auf den Markt, der AVR380, der AVR450 und die ganz große Kiste, der AVR750. Die Geräte unterscheiden sich in durch unterschiedliche Leistungsdaten und der Tatsache, dass der 750er als Class G Verstärker arbeitet.

Arcam kommt ursprünglich ja aus dem reinen Audio-Lager, und das macht sich beim Klangbild sofort bemerkbar. Seine Leistungsreserven sind sehr üppig dimensioniert, es gelang mir bisher nicht, ihn an den nuWaves in die Knie zu zwingen. Ich habe sowohl den AVR450 wie auch den AVR750 gehört, beide sind sich in ihrem Klangcharakter, ihrer Durchhörbarkeit, ihrer "Souveränität" und ihrer räumlichen Staffelung sehr ähnlich. Geringe Vorteile im direkten Vergleich für das größere Modell, aber keinesfalls ein Unterschied, der den fast doppelten Preis rechtfertigen würde.

Letztendlich habe ich mir für den AVR450 entschieden und bin damit wieder voll auf dem aktuellen Stand der (Video- und Audio-)Technik. Der Receiver kommt mit den Nubertboxen hervorragend zurecht und eignet sich prima als Schaltzentrale für alle angeschlossenen Geräte. Toll ist auch die vorhandene Einmess-Automatik (mit mitgeliefertem Mikrofon), welche innerhalb von 1-2 Minuten Anzahl der angeschlossenen Lautsprecher ermittelt, deren Pegel einregelt und die Verzögerungen anhand der ermittelten Abstände kalibriert. Da es sich um einen 7.1 Receiver handelt, besteht auch die Möglichkeit, die Frontboxen über Bi-Amping anzusteuern, was die Leistungsreserven noch einmal steigert (habe ich bei mir allerdings nicht gemacht, ich empfinde dies für meinen Raum und meine Konstellation nicht für notwendig).

Zum Thema HDMI 2.0/HDCP 2.2: natürlich kann man immer auf das Nachfolgegerät und neue Standards warten. Es könnte aber dann durchaus passieren, dass man ewig wartet und die schönsten Momente zum Musikhören und Filmschauen verpasst. Irgendwann sollte man sich entscheiden, einen Kauf zu tätigen und mit dem Ergebnis dann sehr lange glücklich zu sein.

Lass mal hören, wie Du Dich entschieden hast.

Markus.
Benutzeravatar
Markus

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste