Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Fragen und Antworten zu Nubert Boxensets im Surround-Betrieb

NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Heiterbissonnig » Do 4. Jan 2018, 10:21

Moin moin
Ich besitze die NuLine 284 im 5.0 Set und der Bass reicht mir aus. Langfristig möchte ich auf Nuvero upgraden und frage mich ob ich lieber die NuVero 60 und 2mal AW600 oder die NuVero110 kaufen sollte.
Wo sind die Eigenschaften, stärken und schwächen, Vor und Nachteile?

Der Austausch mit euch soll der Ideenfindung dienen :-)
5.0... Front NuVero60 auf Stativen, ATM60, Center CS-174, Surround NuLine24
55" Sony LED TV, Denon X3300, NAD C165BEE, NAD C275BEE, Sony X800, Xbox one
Heiterbissonnig

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Bruno » Do 4. Jan 2018, 11:43

ich habe die 60 mit 2 AW 441 und würde es immer wieder so machen.... In meinem Raum ist das nur von Vorteil (raumtechnisch) statt 2 Standlautsprecher... Der Vorteil dabei ist dass ich den Bass (NV 60) und den Tiefbass (AW 600) separat nach meinem Gusto einstellen kanns :wink: Bei normaler Lautstärke und auch Musik laufen die 60 auf Fullrange, wenn ich es mal richtig krachen lassen will sind die NV 60 bei 60 Hz getrennt und die Sub laufen dann auch mit... So eingebunden ist es bei Mehrkanal Musik (5.1) zb SACD oder Audio Bluray besser da ja die Medien auf Mehrkanal spielen, genauso wie auch bei Filmen. Bei mir hat das nie Probleme gegeben mit dem Sub gut einbinden... Kann natürlich in anderen Räumen nicht so gut funktionieren...

Mein Senf dazu, jetzt kommen bestimmt noch andere die sagen das Standlautsprecher auf jeden Fall besser sind als Sub/Sat Kombi :mrgreen:
nuVero 60+ATM 70+miniDSP/3x nuJu 40/ 2x AW441/Denon AVR 3808A/ Onkyo A 9150/ IMG Stageline STA-2000D/ Yamaha AX596 /SMSL SA-98 E/ Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620/ Onkyo DX6770/Onkyo C7030/ CA551P/Onkyo CP 1057F/Dual 522/
Benutzeravatar
Bruno

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon JRogg » Do 4. Jan 2018, 12:08

hab die NV60 ebenfalls im WZ

Es ist es egal ob die NV60 oder NV11 wenn du nach dem Platzbedarf fragst.
Die NV60 gehören für mich auf Ständer und dann ist es wurst ob Stand oder nicht.

Flexibler bist du mit der NV60 Sublösung.

Ich "darf" im Wohnzimmer bisher nur den AW350 laufen lassen (optisch) und muss sagen, auch wenn der nicht so tief und laut kann bin ich deutlich flexibler in dem wie ich meinen Bass wiedergeben kann als mit reinen Standlautsprechern.

Wenn es die Regierung irgendwann zulässt würde ich aber auch dann auf NL AW600 oder die Nubox AW443 gehen (am liebsten auch im Paar).
Oder es findet sich mal gebraucht nen AW aus der Nuvero Reihe.

Sprich im Heimkino oder Mischbetrieb (Musik und Film) immer mit SUB.
Nur Stereo dann würde ich die Standboxen nehmen.

Trotz Sub würde ich aber auch immer zum ATM raten, da man dadurch deutlich flexibler wird.
JRogg

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Heinz-Wilhelm » Do 4. Jan 2018, 12:32

Nuvero 60 mit Ständer und zwei Subs ist preislich kaum ein Unterschied zu 2 nuvero 110.
Ich würde die Standlautsprecher bevorzugen.
Nuvero 110 plus ATM 110 sind zusammen ein kleines bisschen günstiger.
Nuvero 11, ATM 11, Nuvero 7, 2 mal AW 17, Nuvero 3, nupro A 200 2 mal AW 560, nupro 250, Yamaha DSP A1, Yamaha AX 900, Dual 601 mit Shure V 15 3, SABA Freiburg Automatik 3 DS
Heinz-Wilhelm

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Sechsfünfeins » Fr 5. Jan 2018, 01:33

Hey JRogg,

warum empfiehlst du deutlich das ATM auch mit Sub ?!
Selbst von Nubert wird ja entweder oder empfohlen ?!

Ich kann mir nur eins Theoretisch erklären:
weil man die 110er ja nicht unnötig hoch trennen will wäre es sehr inhomogen wenn die Front linear spielt und der Sub dann lauter ab z.b. 60 oder 40 Hz (wenn man es basslastig mag).
Oder lässt man die Front mit den Subs parallel laufen?

Wenn ich hier einen Denkfehler hab klärt mich auf.
Sechsfünfeins

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon frengie » Fr 5. Jan 2018, 07:52

Ich betreibe auch die die 60er mit SW, allerdings mit 2 x AW 1100 und bin total zufrieden. Die beiden 1100er werden bei mir gleichzeitig als "Boxenständer" für die nuVeros eingesetzt und erreichen somit ziemlich die gleiche Gesamthöhe wie 2 einzelne 110er. Die 60er habe ich unten herum gar nicht abgetrennt, und die AW 1100er unterstützen bis 40 Hz hoch den Tiefbassbereich. Für Mehrkanalton bin ich vom Sound her super zufrieden und selbst bei reiner Musik z.B. nur in Stereo finde ich, dass die Kombi sehr harmonisch spielt. Manchmal schalten sich die 1100er zeitweilig auch mal ganz weg, da die 60er schon bis 36Hz runterkommen und nicht jede Tonquelle von den Frequenzen her bis in den tiefsten Basskeller runtergeht. Bei den Vorteilen hinsichtlich Flexibilität stimme ich dem Bruno voll zu. Bei meiner Kombi wärst du allerdings sogar schon mit round about 600 EUR über die 110er. Nicht ganz unwichtig ist auch die Raumakustik: Das einbinden von 60er + Sub ist bei "kritischen" Räumen sicherlich schwieriger als bei lediglich 2 x 110er. Ein weiterer Aspekt ist je nach Familienstand auch der WAF. Nicht jede bessere Hälfte kann sich an den Sub + Sat Trümmern so gut anfreunden wie bei schlanken und moderat hohen Standlautsprechern. :wink:

Wie immer gilt, es gibt nicht per se besser oder schlechter, sondern die Lösung ist oftmals einfach individuell abzustimmen...
Benutzeravatar
frengie

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Bruno » Fr 5. Jan 2018, 09:05

frengie hat geschrieben:
Wie immer gilt, es gibt nicht per se besser oder schlechter, sondern die Lösung ist oftmals einfach individuell abzustimmen...


da stimme ich voll zu.. Ich habe trotz 2 AW 441 auch ein ATM für die NV 60 und wie gesagt bin dann voll flexibel mit dem Verhältnis Bass an den 60 hoch/runter zu regeln und den Tiefbass je nach Medium leiser/lauter stellen zu können :D Funktioniert bei mir besser als mit große Standboxen wie ich sie früher hatte (NW 105/125, NL 100/120 oder NV 11)
nuVero 60+ATM 70+miniDSP/3x nuJu 40/ 2x AW441/Denon AVR 3808A/ Onkyo A 9150/ IMG Stageline STA-2000D/ Yamaha AX596 /SMSL SA-98 E/ Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620/ Onkyo DX6770/Onkyo C7030/ CA551P/Onkyo CP 1057F/Dual 522/
Benutzeravatar
Bruno

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Bussardinho » Fr 5. Jan 2018, 09:43

Moinsen,

auch ich gebe mal meine Senf dazu :mrgreen:

Ich habe meine 60er von Mysterion entzerren lassen und laut Messung sollen diese nun bis auf 27Hz runter gehen.
Der Tieftöner der nV60 ist ein wahres Monster, das man praktisch kaum bezingen kann :twisted:
Entsprechendes Material vorausgesetzt, wüsste ich in meinem Raum auch nicht, wozu ich einen oder gar mehrere Subs benötigen sollte
(Fokus auf Musik-Wiedergabe, da ich ca. ein Musik-Film Verhältnis von locker 80:20 habe).

Die 60er haben eine Bassgewalt, die in meinem ca. 12m² Hörbereich rein gar nichts vermissen lässt.
Doch wie immer, muss man es erst in seinem eigenen Raum testen bzw. bewerten.
Subjektiv gesehen benötigen die 60er (bei Musik) definitiv keine(n) zusätzliche(n) Sub(s).

Im Grund haben aber alle Nubert Boxen in Relation zu Ihrer Größe/Preisklasse eine weit überdurchschnittliche Bass-Performance.
Was die 60er meiner Meinung nach aber auszeichnet ist die sehr ausgewogene Spielweise und der grandiose Hoch-/Mittelton,
der sich nahtlos an die Qualitäten beim Bass einfügt. Das sehe ich primär als Verbesserung zu einer 284.

Ich hatte zuvor die hervorragenden nuVero10, welche von nicht Wenigen als kleine Schwestern der 14er angesehen werden.
Die 60er kennzeichnet aus meiner Sicht Folgenden: Die Homogenität und Smoothness der 10er mit einem Hauch der charakteristischen nuLine "Frische".

Gruß
Buss
PC --> MF V-90 DAC --> ATM-11 --> T+A PA 1520 R --> nuVero 11
Benutzeravatar
Bussardinho

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon frengie » Fr 5. Jan 2018, 10:19

Jetzt muss ich Interessehalber doch noch mal nachhaken, lohnt es sich tatsächlich für die nuVero 60 ein ATM zu besorgen, wenn parallel noch die Subs mitlaufen? Oder halt nur bei Musik wenn man die Subs eben nicht eingeschalten möchte? Wenn ja, was bringt das ATM tatsächlich, wenn zumindest auf dem Papier sich die Grenzfrequenz von 36 auf lediglich 34 Hz herunter tunen lässt. Ändert sich was in Richtung Räumlichkeit und Auflösungsvermögen?

Des Weiteren @ Bussardinho, eine Entzerrung auf bis zu 27 Hz herunter - Respekt! Wie funktioniert das so im groben und ist dabei das ATM mit eingebunden?
Benutzeravatar
frengie

Re: NuVero 60 mit SW oder NuVero 110 ohne SW?

Beitragvon Bussardinho » Fr 5. Jan 2018, 10:34

frengie hat geschrieben:Des Weiteren @ Bussardinho, eine Entzerrung auf bis zu 27 Hz herunter - Respekt! Wie funktioniert das so im groben und ist dabei das ATM mit eingebunden?


Für eine versierte Erklärung könntest Du sicher Mysterion darauf ansprechen.
Im Groben wird auf dem Hörplatz die Ist-Situation gemessen (bei mir massive Überhöhung im Bereich um 45Hz und leichter Knick im Kickbassbereich)
und danach auf eine gehörrichtige Soll-Kurve gebracht, d.h. die abweichenden Bereiche angepasst in Richtung lineare Wiedergabe am Hörplatz.

In dem Bereich, wo die Überhöhung vorhanden ist, wird dann erheblich weniger Energie benötigt und lässt sich somit in Richtung Tiefgang verschieben.
Raumbedingt sind bei mir dann diese 27Hz (-3dB) raus gekommen und das stemmen die Bass-Treiber der 60er locker.

Auf ein ATM zur Tiefgang Erweiterung kann ich logischerweise verzichten, daher habe ich keins. Die Mid-/High Regelmöglichkeit hat sicher seine Berechtigung
aber ich habe diese früher bei anderen Nubert Fabrikaten auch nur sehr selten genutzt. Ich habe einen Vollverstärker, wo ich Bass / Treble sogar je Kanal regeln kann, eine
dynamische Loudness und dann sind ja auch noch die Schalter an den 60er, womit sich der Klang bei extrem dumpfen oder zu scharfen Aufnahmen justieren lässt.
Möglichkeiten den Klang anzupassen habe ich also mehr als genug :wink: Wenngleich ein ATM da sicher effizienter und umfassender ist.
PC --> MF V-90 DAC --> ATM-11 --> T+A PA 1520 R --> nuVero 11
Benutzeravatar
Bussardinho

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste