Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

x3000 leichtes Piepen

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Hotzenplotz » Mi 5. Dez 2018, 18:16

So, noch weitere Szenarien ausprobiert.

Quelle: Opt1 oder Opt2
Fiepen provoziert, ein Umschalten der Eingänge, solange sie im digitalen Bereich bleiben, beendet das Fiepen nicht. Ein Umschalten auf analoge Kanäle, ob nun XLR/AES oder AUX beendet das Fiepen.

Edit:
Ich muss mich leider korrigieren. Das Fiepen bleibt auch beim Umschalten auf analoge Kanäle erhalten. Es wird nur beendet, weil, je nach eingestellter Lautstärke, das Rauschen "laut" genug ist.



Stand-By beendet das Fiepen auch.

Was passiert, wenn ich analog zuspiele, versuche ich morgen mal durchzuspielen.


Schuß ins Blaue: Hat denn jemand von den Betroffenen schon einmal eine andere Steckdose in einem anderen Sicherungskreis probiert?

Ja schon probiert, keine Änderung.
Hotzenplotz

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Olaf B. » Fr 7. Dez 2018, 00:44

Mit der von mir bestellten x3000 habe ich exakt die gleichen Erfahrungen gemacht, wie anfangs von s.riedel beschrieben.

Das Fiepen konnte ich bei absoluter Stille im Haus aus zwei bis drei Metern deutlich (und unangenehm) wahrnehmen.
Wenn im Raum andere leise Geräuschquellen wie laufende PCs vorhanden sind, musste ich schon sehr genau hinhören.
Mit dem Handy aufgenommen zeigte sich der Ton im Spektrum bei 4,1 kHz.

Ferner hatte ich mehrfach Schwierigkeiten, die Box per Bluetooth mit dem Samsung J6 zu verbinden. Die Verbindung kam zwar zu stande, die Wiedergabe stockte aber nach wenigen Sekunden. An anderen Bluetooth-Geräten hatte ich mit dem Handy bisher noch keine Schwierigkeiten.

Da ich das Fiepen auf Dauer als nicht akzeptabel empfinde, habe ich die x3000 (die mir ansonsten sehr gut gefallen hat) inzwischen zurückgeschickt.
Olaf B.

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Weyoun » Fr 7. Dez 2018, 09:04

4 kHz => Könnte das eine Einstreuung vom Schaltnetzteil sein? Ein ähnliches Problem hatten meine A500 damals leider auch (aber in einem anderen Frequenzbereich).
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Indianer » Fr 7. Dez 2018, 11:13

Weyoun hat geschrieben:Schaltnetzteil

wird heute imho sicher nicht unter 20kHz getaktet, wahrscheinlich nicht unter 50, eher um die 100+kHz …
Benutzeravatar
Indianer

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon luo » Fr 7. Dez 2018, 14:06

Haben sich denn schon Leute gemeldet, die das Problem mit ihren x3000 nicht haben?
Benutzeravatar
luo

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon luo » Fr 7. Dez 2018, 19:45

Olaf B. hat geschrieben:Das Fiepen konnte ich bei absoluter Stille im Haus aus zwei bis drei Metern deutlich (und unangenehm) wahrnehmen.
Wenn im Raum andere leise Geräuschquellen wie laufende PCs vorhanden sind, musste ich schon sehr genau hinhören.

Wobei viele ordentliche PCs/Macs, solange sie nicht ausgelastet sind, heutzutage de facto unhörbar sind. Bei mir jedenfalls könnte der Computer (zum Glück oder leider) nichts mehr übertönen. Nebenbei für mich eine der schönsten Entwicklungen in dem Bereich. :)
Benutzeravatar
luo

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Weyoun » Fr 7. Dez 2018, 20:13

Office => Silencio ./. Gaming => brüllender Löwe (es sei denn, man setzt auf Wasserkühlung) :wink:
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Hotzenplotz » Fr 7. Dez 2018, 20:30

Weyoun hat geschrieben:Office => Silencio ./. Gaming => brüllender Löwe (es sei denn, man setzt auf Wasserkühlung) :wink:


War einmal!

Ich behaupte einmal das ich hier einen ziemlich potenten PC stehen habe, der auch unter Last kaum hörbar ist. Das alles ohne WAKÜ.
Man muss sich halt nur seine Komponenten gut aussuchen und auch bereit sein, den einen oder anderen Euro mehr in die Hand zu nehmen.
Auch ein sehr interessantes Thema aber leider völlig OT ;)
Hotzenplotz

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Weyoun » Fr 7. Dez 2018, 20:38

Ich habe einen seeehr leisen CPU-Kühler und ein extra leises aktiv gegkühltes Netzteil in einem gedämmten "Silent-Gehäuse". Ich höre es dennoch. Nicht laut und auch nicht störend, aber ich höre es. Ich höre halt das Gras wachsen. :wink: Und aus genau diesem Grund machen mir die hier geschilderten "Fieptöne" Angst und Bange, da sie mich an meine alten A500 erinnern. Es gab 2016 einen ellenlangen Thread, in dem ich damals mein Leid schilderte. Das Fiepen lag damals am (im Vergleich zur nuPower D) schlechter abgeschirmten Netzteil, welches bezogen auf seine Schirmwirkung zu viel Power hatte (deshalb traten die Probleme auch nur bei den A500/600/700 auf, nicht aber bei den A100/200/300).

Da es sich hier allerdings um die "leistungsschwächsten" der neuen nuPros handelt, wäre das schon sehr ungewöhnlich, da das Netzteil doch über eine recht überschaubare Leistung verfügt.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: x3000 leichtes Piepen

Beitragvon Kardamon » Fr 7. Dez 2018, 21:24

ad Erhöhung der Störfestigkeit durch Netzfilter:
Würde ein handelsübliches Netzfilter <100,-EUR das Piepen abstellen?

ad Verringerung der Störungen durch Verursachersuche:
Hört das Piepen auf, wenn alle Steckernetzteile oder sonstigen Schaltnetzteile im Haushalt ausgesteckt werden?
Wenn das Piepen dadurch aufhören sollte, kann man sukzessive eines nach dem anderen wieder einstecken und hören, ob es danach wieder piept.
Gruß
Kardamon
Benutzeravatar
Kardamon

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu nuPro® Serie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste