Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

NuControl2 Erfahrungen

Fragen und Antworten zu Nubert Vorverstärkern und Endstufen

NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon Saeschle » Di 5. Jun 2018, 07:28

Hallo.
Hier der neue Thread, in dem ihr alle eure Erfahrungen mit der nuControl2 schildern dürft.
Das gilt natürlich auch für die Erfahrungen mit der nuControl1.
Meine ersten Eindrücken folgen in den nächsten Tagen.
Saeschle

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon Done » Di 5. Jun 2018, 21:13

Hallo,
mich würde der Unterschied zwischen der nucontrol 1 und der nucontrol 2 interessieren.
Gibt es jemand der gewechselt hat und mir seine Erfahrungen mitteilen kann.
Done

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon ratio » Di 5. Jun 2018, 21:32

Das erste Gerät aus dem Hause nubert steht ganz frisch in meinem Regal. Dabei war mir der Name nubert noch vor bis einem dreiviertel Jahr völlig unbekannt. Was waren die Gründe, mich für diese Marke zu entscheiden?

[Vorbemerkung: Wer jetzt erwartet, dass ich in Lobeshymnen über den Klang schwelge, wird enttäuscht sein. Der Klang ist so, wie er sein soll und erfüllt alle meine Erwartungen. Ich bin ansonsten fest überzeugt davon, dass die mancherorts behaupteten klanglichen Unterschiede sich in einem seriösen Blindtest in Luft auflösen.]

Aus meiner Sicht gibt es im Wesentlichen drei Gründe für den Erwerb eines preislich gehobenen Gerätes:
1. Eine überdurchschnittliche Verarbeitungsqualität
2. Ein besonderes ansprechendes Design
3. Technische Finessen, die sich klanglich konkret und vor allem positiv auswirken

Das Gerät
Was mich besonders für den nuControl eingenommen hat, war die Nutzung der lautstärkeabhängigen Frequenzgangkorrektur (Loudness). Das habe ich viele Jahre vermisst und hier wird sie zum ersten Mal sauber umgesetzt. Nicht wenige Musikfreunde kaufen sich die teuersten Teile und schwören auf den angeblich „puren“ Klang. Dabei dürfte die Regel die sein, dass Musik meist mit reduzierter Lautstärke läuft – man surft im Web, unterhält sich, liest ein Buch usw. Urplötzlich wird aus dem teuer eingekauften Klang ein höhenlastiger Sound, den diese sonst so sensiblen „Goldohren“ ohne Widerspruch akzeptieren.

Das Design ist angenehm zurückhaltend und funktional. Ein Anblick, der dadurch über viele Jahre hinweg zu ertragen ist. Die fehlenden Source-Tasten sind zunächst irritierend, dafür sind die Tasten selbst sehr fingerfreundlich und haben einen präzisen Druckpunkt. Als „Augenmensch“ hat mich das Design insgesamt absolut überzeugt.

Detaillösungen, die mir gefallen haben:
– Die Lautstärkeregelung erlaubt mit 0,5-dB-Schritten angenehm kleine Sprünge.
– Zufällig gesehen: Die Lüftungsschlitze haben eine Art Flies, der Staubeintritt in das Gerät verhindert. Klasse, da hat jemand mitgedacht, habe ich so noch nie gesehen. :-)

Die Fernbedienung
Ein sehr wichtiges Teil, das entscheidend ist für den realen Nutzen im Alltag. Die FB ist aus Plastik, leicht nach innen gewölbt, für meinen Geschmack aber etwas zu leicht. Sie ist relativ klein ausgefallen, dafür erfreulicherweise nicht mit Tasten übersät. Sie bietet einen angenehm präzisen und nicht schwammigen Druckpunkt. Die Einstellung der Lautstärke ist gut abgestimmt und erlaubt Änderungen ohne Sprünge. Das Tastaturlayout könnte verbessert werden: Die a-Tasten verlaufen von links nach rechts, die c-Tasten bzw. o-Tasten von oben nach unten. Hier wäre eine durchgehende Struktur m.E. sinnvoller:
a1 c1 o1
a2 c2 o2
a3 xlr usb
Aber insgesamt ist die FB brauchbar ausgefallen.

Was fehlt, bzw. was könnte noch besser sein?
1. Beim Umschalten von einer Quelle zu einer anderen entsteht eine Pause von ca. 1–1,5 Sekunden. Das erschwert einen gehörmäßigen Pegelabgleich zwischen beiden Quellen und macht auch einen Hörvergleich zwischen verschiedenen Quellen schwieriger (laut Auskunft des nubert-Service ist das technisch bedingt.)

2. Toll ist natürlich der Pegelabgleich bei den analogen Quellen. Leider ist es nicht möglich, die digitalen Eingänge mit einzubeziehen. Bei mir ist es z.B. so, dass das digitale Signal meines CD-Players ein Stück lauter ist, als die analogen Eingänge.

3. Die lautstärkeabhängige Frequenzgangkorrektur funktioniert super. Kleiner Haken daran: Die Korrektur orientiert sich an der 0-dB-Grenze. Diese ist jedoch keine fixe Größe sondern eine relative. Beispiel: Das Lautsprecherpaar A hat einen Wirkungsgrad von 82 dB. Das Paar B hat den Wert von 89 dB. Bei gleicher Lautstärke (Rücknahme der Lautstärke bei Paar B!) ist die Bassanhebung bei Paar B stärker als bei Paar A.
Abhilfe schaffen würden zwei Möglichkeiten: Eine interne Anpassung bzw. Verringerung des Ausgangspegels am nuControl oder eine entsprechende Verringerung bei der Eingangsempfindlichkeit der Endstufe (vielleicht kann eine künftige Endstufe mit variabler Eingangsempfindlichkeit versehen werden).

Fazit: Vorgenannte Kritikpunkte sind natürlich nicht wirkliche Mankos sondern höchst individuelle Wünsche, die dem letztlich entscheidenden Hörvergnügen keinen Abbruch tun. Und hier hat der nuControl eine Menge Möglichkeiten zu bieten.

Viel Spaß den Alt- und Neubesitzern.
ratio
ratio

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon Bruno » Mi 6. Jun 2018, 19:36

Danke für deinen kleinen Bericht :D
nuVero 60+ATM 70+miniDSP/3x nuJu 40/ 2x AW441/Denon AVR 3808A/ Onkyo A 9150/ IMG Stageline STA-2000D/ Yamaha AX596 /SMSL SA-98 E/ Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620/ Onkyo DX6770/Onkyo C7030/ CA551P/Onkyo CP 1057F/Dual 522/
Benutzeravatar
Bruno

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon bassman0911 » Do 7. Jun 2018, 10:13

Nochmals danke für den interessanten und lesenswerten Bericht.

Gibts leider in dieser Form nicht mehr so oft hier.

Grüsse....... Alfred
NV 4--ATM--NAD C 356 BEE--Marantz SA7003--Kenwood KD700D mit Ortofon Nightclub über MF V90--Denon Tape DRW 750A--dnt IPdio Tune--Denon TU1510AE--TV/BD Panasonic TXL47WTW60/BDT500
nuPro A200
Benutzeravatar
bassman0911

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon Meggen » Do 7. Jun 2018, 14:36

Ich plane eine Anschaffung von NuVeros, ggf. auch 5.1.
Mein Plan ist eine sehr gute Stereokette aufzubauen und diese ggf. mit einem AVR zu verbinden. Es sollen NV 110 werden (die 140er sind leider zu groß :cry: ).

Eine Option wäre eine NuControl/NuPowerD-Kombi. Alternativ ein reiner Stereoverstärker (Yamaha 2100 oder Musiacal Fidelity M6si, da diese beiden auch als Endstufe dienen können, NAD hätte ich sonst auch sehr gerne gehabt wegen integriertem BlueSound).

Mich würde deshalb auch sehr interessieren, ob die Leute, die einen nucontrol (1 oder 2) ihr Eigen nennen einen gravierenden Mehrwert dadurch haben. Ich kann das schlecht einschätzen, ob ich da mit einem reinen Stereoverstärker VIEL schlechter fahre (wir sprechen von gut 2000€ Unterschied).

Generelle Erfahrungen und Meinungen zum NuControl fände ich deshalb auch sehr interessant.

Klarer Mehrwert beim NuControl wären für mich der parametrische EQ und Loudness. Vom eingebauten "ATM" verspreche ich mir nicht SO viel. Liege ich da falsch?
Benutzeravatar
Meggen

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 8. Jun 2018, 05:47

Für den nuControl gibt es ja nichts Vergleichbares auf dem Markt, der Mehrwert ist aufgrund der Funktionen enorm. Die nuPower D war für mich eine sinnvolle Investition, um eine aufgeräumte Optik in der Front zu haben. Mittlerweile nutze ich aber auch den 2. LS-Ausgang ab und zu mal. Im Frequenzverlauf (und Klirr) unterscheidet sich die nuPower D marginal von meiner vorherigen Onkyo-Endstufe. Klanglich ist dennoch kein Unterschied auszumachen gewesen.
Viktor Novyy

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon LogicFuzzy » Fr 8. Jun 2018, 08:13

Meggen hat geschrieben:...oder Musiacal Fidelity M6si, da diese beiden auch als Endstufe dienen können,...

Bei dem M6si sehe ich nur PreOut aber kein MainIn. Wie nutzt man so ein Teil als Endstufe?
Kann man aus einem anderen Vorverstärker wieder in LineIn Eingang? (Wären ja 2 Vorverstärker hintereinander?)
Gruß LogicFuzzy
NuVero 140, XTZ A-300 Class-D Endstufe an Denon AVR X3400H, dazwischen: Palmer PLI-03 (Trennüberträger), Dynavox Verstärkerumschalter
Benutzeravatar
LogicFuzzy

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon Anni » Fr 8. Jun 2018, 12:31

LogicFuzzy hat geschrieben:
Meggen hat geschrieben:...oder Musiacal Fidelity M6si, da diese beiden auch als Endstufe dienen können,...

Bei dem M6si sehe ich nur PreOut aber kein MainIn. Wie nutzt man so ein Teil als Endstufe?
Kann man aus einem anderen Vorverstärker wieder in LineIn Eingang? (Wären ja 2 Vorverstärker hintereinander?)



Es gibt bei Musical Fidelity einen eingang den man umschalten kann, nennt sich dann HT dann wird der als MainIn genommen und das Signal wird durch die Vorstufen Section durchgeschliffen und direkt zur Endstufe. Sprich man kann diese Verstärker gut an einen AVR anschliesen und den Mufi als reine Endstufe nutzen. Regelung der Lautstärke regeln dann komplett der AVR
Nuvero 14@Musical Fidelity
Anni

Re: NuControl2 Erfahrungen

Beitragvon LogicFuzzy » Fr 8. Jun 2018, 12:55

Anni hat geschrieben:
LogicFuzzy hat geschrieben:
Meggen hat geschrieben:...oder Musiacal Fidelity M6si, da diese beiden auch als Endstufe dienen können,...

Bei dem M6si sehe ich nur PreOut aber kein MainIn. Wie nutzt man so ein Teil als Endstufe?
Kann man aus einem anderen Vorverstärker wieder in LineIn Eingang? (Wären ja 2 Vorverstärker hintereinander?)



Es gibt bei Musical Fidelity einen eingang den man umschalten kann, nennt sich dann HT dann wird der als MainIn genommen und das Signal wird durch die Vorstufen Section durchgeschliffen und direkt zur Endstufe. Sprich man kann diese Verstärker gut an einen AVR anschliesen und den Mufi als reine Endstufe nutzen. Regelung der Lautstärke regeln dann komplett der AVR

Ah, gut zu wissen! Danke!
Gruß LogicFuzzy
NuVero 140, XTZ A-300 Class-D Endstufe an Denon AVR X3400H, dazwischen: Palmer PLI-03 (Trennüberträger), Dynavox Verstärkerumschalter
Benutzeravatar
LogicFuzzy

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu nuControl® und nuPower®



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste