Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Canton ERGO 900 DC vs. Nubert

Nubert-Boxen in klassischer 2-Kanal-Anwendung

Canton ERGO 900 DC vs. Nubert

Beitragvon Zigi » Di 24. Feb 2004, 12:08

HI an alle!

Das ist vielleicht eine brenzlige Frage hier im Nubert Forum aber ich trau mich doch mal drüber!

Ich habe meiner Meinung nach ein günstiges Angebot der o.e. Canton ERGO 900 DC gesehen.
Nun würde mich interessieren, mit welchem Nubert Lautsprecher man diese klanglich, leistungsmässig und Preis/Leistungsmässig vergleichen kann.

Was würde eurer Meinung nach gegen eine CANTON Ergo 900 DC sprechen. Hat jemand Erfahrung bzw. Vergleiche zu Nubert gemacht, bzw. sogar schon von Canton zu Nubert gewechselt?

Könnte man angenommen, 2 Ergo Frontboxen mit weiteren Nubert LS für eine Surround-Set ausbauen?
Würde man hier klanglich keinen Fehler begehen?

LG Zigi
Benutzeravatar
Zigi

Beitragvon Der_Meph » Di 24. Feb 2004, 12:58

Oh man... nichts gegen dich Zigi, aber langsam nervts... wieso heißt es eigentlich immer bloß Canton vs Nubert, Teufel vs. Nubert usw.

Kennen denn die Leute nichts anderes mehr?

Naja.. zum Thema.

Canton verbaut heute noch die gleichen Chassis, die sie auch schon vor etlichen Jahren verbaut haben. (!!!wurde mir berichtet!!! Muss nicht unbedingt stimmen!!!) Schonmal nicht so gut. Die Ergo kostet ca. 600 € / Stück, dafür kann man sich schon was richtig Audiophiles kaufen und ist nicht gezwungen, eine Canton zu nehmen. Mit einer NuWave 85 oder 10 bist du klanglich sicherlicher wesentlich besser bedient. Eine NuLine ist auch nicht verkehrt.

Jetzt denkst du womöglich, "Dass ich sowas im NuForum zu hören bekomme, war ja klar". Und daher möchte ich dir mitteilen, dass ich selbst keine LS von Nubert besitze. Habe aber schon welche gehört und ihr Geld sind sie auch wert.

Trotzdem möchte ich nochmal den Denkanstoß geben, dass es da draußen auch andere sehr gute Lautsprecher gibt. Es gibt auch ein Welt außerhalb des Massenmarktes (auch Nubert baut für den Massenmarkt, auch wenn das jetzt einige nicht gern hören werden. Aber das ist ja auch nicht immer gleich Negativ!) wo es für relativ wenig Geld, spitzenmäßigen Klang gibt.

mfg
mephisto (der jetzt hofft, nicht erschlagen zu werden) ;)
Der_Meph

Beitragvon kkbo » Di 24. Feb 2004, 13:03

Ja, ich habe von Canton Ergo 91DC nach Nubert NuWave85 gewechselt. Im Vergleich haben die Canton einfach nicht die Räumlichkeit und das Auflösungsvermögen. Besonders der Hochtonbereich (Metallkalotte) war mir einfach zu scharf. Der Center aus der Serie ist für mich daher ein persönlicher Alptraum. Im Mitteltonbereich klang die Canton verhangen. Beim Wechsel zur Nubert ging regelrecht der Vorhang auf.

Mischen von Canton und Nubert hat bei mir nicht funktioniert. Ich hatte die Ergo zum Schluss als Rears und es passte hinten und vorne nicht. Ich empfehle dir auf jeden Fall, die Canton sehr lange probezuhören, am Anfang freut man sich über einen "frischen" Hochtonbereich, hinterher empfand ich ihn als nervig.
Meine aktuelle Anlage:
Audionet MAP V2, Atoll AM100/AV100, Pioneer DV-668, Duetta ADW, Nuwave CS-65, Nuwave 35, Sub Acoustic Research Chronos W38, TV Pioneer PDP-506XDE
PC: NuBox 360LE
Benutzeravatar
kkbo

Beitragvon Zigi » Di 24. Feb 2004, 13:06

Ich hab mich eigentlich schon seit längerem mit dem Gedanken befasst, mir ein kleines Heimkino anzuschaffen.
Schon letztes Jahr war ich sehr oft probehören und da hat mir eigentlich Canton immer am besten gefallen.
Vor allem die 1) Ergo und 2) LE-Serie, 2. war in dem Budget, das ich ausgeben wollte.

Ich hab das Thema dann aber doch auf heuer verschoben und heuer hab ich mich einigermassen mit Nubert auseinandergesetzt. Da ich aus Wien komm, kann ich nicht vorort vergleichen.

Mein Interesse galt/gilt auch der Nuline 80/100 bzw. Nuwave 85/10, da ich jedoch jetzt die Canton 900 (vergleichbar mit der Nuline 100/Nuwave 10) zu einem sehr günstigen Preis gesehen haben. (50% der erwähnten LS von Nubert), galt es, hier mal nachzufragen.

Das war meine Intention. Für mich steht die Frage.. zahlt es sich aus, für den Wert von vier 900 ERGO zwei Nubert zu kaufen?

Mehr nicht.. und da es hier in dem Forum sehr viele Erfahrene gibt, wollte ich mal die Meinung anderer darüber hören.

LG Zigi
Benutzeravatar
Zigi

Beitragvon Koala » Di 24. Feb 2004, 13:20

Du wirst nicht umhin kommen die Modelle zu vergleichen, bei diesem Investitionsvolumen wäre es leicht- bis blödsinnig, Lautsprecher ausschließlich nach Empfehlungen und Vorlieben Dritter zu kaufen. Die Ergo 900DC sind schon vor einiger Zeit ausgelaufen, derzeit aktuell ist die 902DC, was auch den extrem niedrigen Preis erklärt.

greetings, Keita
Benutzeravatar
Koala

Beitragvon kkbo » Di 24. Feb 2004, 13:29

Zigi hat geschrieben:Ich hab mich eigentlich schon seit längerem mit dem Gedanken befasst mir ein kleines Heimkino anzuschaffen.

Wenn es denn ein Heimkino werden soll, dann höre dir auf jeden Fall den Canton Center genau und ausgiebig an. Für meinen Geschmack zischelten die S- und F-Laute sehr stark. Ging ein bisschen in die Richtung von schlechtem Radioempfang.
Meine aktuelle Anlage:
Audionet MAP V2, Atoll AM100/AV100, Pioneer DV-668, Duetta ADW, Nuwave CS-65, Nuwave 35, Sub Acoustic Research Chronos W38, TV Pioneer PDP-506XDE
PC: NuBox 360LE
Benutzeravatar
kkbo

Beitragvon pr » Mi 25. Feb 2004, 18:27

Hi,
möchte zu Deinem Klangeindruck der Canton ( Center ) nichts entgegensetzen. Es ist halt aber Dein ganz persöhnliches Empfinden, meiner ist zB. ganz anders. Bin mit dem Center ( 500 DC ) sehr zufrieden , weder "Radioklang" noch irgendwelche S - oder Zischlaute. Aber, wie gesagt, es ist wieder nur mein Eindruck! Warum Canton immer wieder genannt wird ist doch auch klar, es ist nun mal ein "Massenproduckt" und somit auch in jedem Blöd-Markt vorhanden.Aber damit müssen Sie nicht automatisch schlecht sein. Um an weniger auf dem Markt
anzutreffende Lautsprecher zu stoßen, muß man sich in die reinen Hi-Fi Geschäfte begeben, aber sind Sie dann automatisch besser? Jeder sollte sich beim Lautsprecherkauf sehr viel Zeit nehmen, das ist aber wiederum mit viel persönlichem Engagement verbunden. Der Trend geht doch immer mehr dazu über, sich ins Internet zu begeben und dann in verschiedenen Foren zu fragen: Ist die oder die besser? Dann wird einfach bestellt, in der Hoffnung, wenn das " sogenannte Experten " sagen, wird`s schon stimmen. Ist eigentlich ziemlich traurig
Gruß pr
pr

Re: Canton ERGO 900 DC vs. Nubert

Beitragvon Frolewe » So 23. Jan 2011, 11:41

Der Fred ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber vielleicht interessiert das doch noch jemanden...

Habe in den letzten Tagen die Ergo 900 DC ausgetauscht gegen zwei nuVero5 und einen Sub nubert aw-560. Die Ergo standen nicht optimal aufgrund der Platzverhältnisse, beide recht wandnah und eine Box musste etwas in der Ecke stehen, aber ich fand ihren Klang speziell im Bass und in den Höhen immer klasse. Allerdings musste ich an meinem AV-Receiver ganz schön tricksen, damit sie nicht dröhnte. Die Mitten fand ich auch ein wenig belegt, aber mit der Anpassung war das okay.

Ich habe jetzt einige Tage im Vergleich gehört, und obwohl die nuVero5 an der Wand befestigt sind und der Sub außerhalb des klassischen Stereo-Dreiecks steht, ist der Unterschied phänomenal. Alle Klangregelung am AV-Receiver sind aus, und der Zugewinn an Transparenz und Räumlichkeit ist phänomenal. Der Bass steht sauber, trocken und konturiert im Raum und es dröhnt nix mehr. Insgesamt kann ich die Umstellung nur empfehlen; vor allem, wenn man an wandnaher Aufstellung nicht vorbeikommt. Meine Test-Stücke sind übrigens "Private Investigations" (Dire Straits), "Dear Mr. President" (Pink) und alles von Tracy Chapman. Für solche Musik sind die nuberts klasse. Für "Bumm-Bumm-Disco" sind sie nicht geeignet - weil sie zu gut sind und gnadenlos entlarven, was das teilweise für miserable Aufnahmen sind.
Frolewe

Re: Canton ERGO 900 DC vs. Nubert

Beitragvon Ukena » So 23. Jan 2011, 12:37

Moinsen!! und Willkommen im Forum!

Da sag mal nix falsches, Du! :mrgreen: Hau einmal hochwertige BummBumm-Musik rein und Du wirst staunen :-D Ich schlage Dir Blockhead, Blue Man Group, Faithless oder Yello vor - zum Beispiel. Da geht es dann ab, heidewizka! :twisted:

Was Deine Beobachtungen angeht: Sehr schön zu hören! Vor allem, dass Du nun keine Klangverbiegungen vornehmen musst, damit es gefällt, scheint mir vorteilhaft! :D Dass der Subwoofer außerhalb des Stereodreiecks gut klingt, ist nicht weiter verwunderlich - Subwoofer entziehen sich diesem Aufstelungskriterium, da sie ohnehin nicht ortbar sind und kugelförmig abstrahlen. Sie klingen immer dort am besten, wo sie eben am besten klingen und so wie es aussieht, hast Du eine gute Stelle gefunden, was nicht vielen auf Anhieb gelingt. Glückwunsch!

Gruß,
Christian
nuBox 481 an Yamaha A-S500
Benutzeravatar
Ukena


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: estidoh, flo5, Frank G. und 6 Gäste