Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Wie funktioniert ein LRAD? (Schall-Kanone)

Grundlegende Fragen und Antworten zu Lautsprechern

Wie funktioniert ein LRAD? (Schall-Kanone)

Beitragvon ta » Do 17. Nov 2005, 12:38

Hi.
Das Pentagon hat eine neue "Waffe" entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Art Schallgewehr, was hochgradig gebündelte Schallwellen über große Entfernungen aussenden kann, so daß Angreifer die Flucht ergreifen müssen, wollen sie keinen Hörschaden bekommen.

http://www.msnbc.msn.com/id/5359306/site/newsweek/

Inzwischen wird dieses Gerät auch auf Kreuzfahrtschiffen zur Piratenabwehr eingesetzt.

Wenn man sich das Bild bei msnbc so anschaut, dann ist das eine klassische Kanone, wo jemand dahinter steht, und nach vorne wird die Schallwelle ausgefeuert. Dabei darf der Bediener natürlich nicht taub werden. Dieses Teil bündelt die Schallwelle offenbar so stark, daß man es von hinten gefahrlos bedienen kann während man vorne taub werden würde. Wie ist das möglich?? 8O
ta

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon g.vogt » Do 17. Nov 2005, 12:54

ta hat geschrieben:Dieses Teil bündelt die Schallwelle offenbar so stark, daß man es von hinten gefahrlos bedienen kann während man vorne taub werden würde. Wie ist das möglich?? 8O

Wird das nicht bei jeder Waffe behauptet, dass sie hocheffizient auf den Gegner einwirke, für den Anwender aber völlig ungefährlich sei?
Benutzeravatar
g.vogt

Beitragvon ta » Do 17. Nov 2005, 13:04

Naja, das Ding wurde letztens von irgendnem Kreuzfahrtschiff gegen Piraten verwendet.

Das hätten sie bestimmt nicht gemacht, wenn die Passagiere in den Kabinen nahe dem Teil gefährdet gewesen wären. Die Piraten sollen hingegen die Flucht ergriffen haben ... :?
ta

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon teite » Do 17. Nov 2005, 14:31

Hallo,

ta hat geschrieben:Wenn man sich das Bild bei msnbc so anschaut, dann ist das eine klassische Kanone, wo jemand dahinter steht, und nach vorne wird die Schallwelle ausgefeuert. Dabei darf der Bediener natürlich nicht taub werden. Dieses Teil bündelt die Schallwelle offenbar so stark, daß man es von hinten gefahrlos bedienen kann während man vorne taub werden würde. Wie ist das möglich?? 8O

Gute Frage, bei Wikipedia steht, dass das Teil bei ka=19 @ 2.5kHz betrieben wird und dadurch eine starke Eigenbündelung hat. Andererseits dürfte genug Schall auch nach hinten kommen, der Körperschall vom Gehäuse und auch der Schall der über Kantenreflexionen kommt, dürfte nicht zu verachten sein.

Denk mal der Operator sollte auf jeden Fall einen Gehörschutz tragen, wird auch für die Angegriffenen empfohlen. :p

Leider hab ich bisher kein Detailbild von vorne gesehen, würd mich mal interessieren wie das Teil aufgebaut ist.

cu,
Stefan
HK: Denon DN-500AV, The Truth B2031A PC: Genelec 8020
die hifige Dreifaltigkeit: jAHwe, jesUS und der heilige JEist
teite

Beitragvon Koala » Do 17. Nov 2005, 15:08

Ein wenig Information gibt's beim Hersteller American Technology Corp., das LRAD wird übrigens derzeit u.a. im Irak eingesetzt.

greetings, Keita
Benutzeravatar
Koala

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon Meister Li » Do 17. Nov 2005, 15:53

teite hat geschrieben:Denk mal der Operator sollte auf jeden Fall einen Gehörschutz tragen, wird auch für die Angegriffenen empfohlen. :p

Gerade vorhin habe ich im Spiegel einen Artikel über die Kanone und den Angriff der Piraten gelesen. Also die Frau auf dem Bild hatte einen Gehörschutz auf.

Das LRAD soll wohl 150 dB erzeugen - nicht schlecht... und es kostet 30.000 Dollar. Wobei das Foto der Piraten fand ich deutlich beunruhigender, da war nämlich zu sehen, wie einer der Piraten gerade seine Panzerfaust lädt. 8O

Viel effektiver finde ich ja diese Schallwaffen:

The U.S. DOD has demonstrated phased arrays of infrasonic emitters. The weapon usually consists of a siren that sounds at about 7Hz. The output from the siren's interrupter is routed (by pipes) to an array of open emitters, which are usually one wavelength apart. At this frequency, armor and concrete walls and other common building materials vibrate, and therefore provide no defense. The frequency is chosen to be near the resonant frequency of internal organs, causing illness and deafness and internal injuries.

Das lässt einen SVS Subwoofer gleich in einem anderen Licht erscheinen....
Benutzeravatar
Meister Li

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon Koala » Do 17. Nov 2005, 18:02

Meister Li hat geschrieben:Viel effektiver finde ich ja diese Schallwaffen [...]

Die Frage der Effektivität stellt sich doch gar nicht, da es sich bei den Death Rays um Lethal Weapons handelt, demnach also völlig andere Ziele verfolgt als die LRADs.

greetings, Keita
Benutzeravatar
Koala

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon Meister Li » Do 17. Nov 2005, 18:43

Koala hat geschrieben:
Meister Li hat geschrieben:Viel effektiver finde ich ja diese Schallwaffen [...]

Die Frage der Effektivität stellt sich doch gar nicht, da es sich bei den Death Rays um Lethal Weapons handelt, demnach also völlig andere Ziele verfolgt als die LRADs.

Naja, die Frage der Effektivität stellt sich, wenn ich vom Steuer eines Kreuzers dieses Bild sehe:

Bild

Ah... und hier ist auch die Dame mit dem Hörschutz:

Bild

Und hier der Artikel.
Benutzeravatar
Meister Li

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon Koala » Do 17. Nov 2005, 19:12

Meister Li hat geschrieben:Naja, die Frage der Effektivität stellt sich, wenn ich vom Steuer eines Kreuzers dieses Bild sehe:

Bild

Es dürfte schwierig zu erreichen und zu kommunizieren sein, daß zivile Wasserfahrzeuge mit Vernichtungswaffen bestückt werden sollen, genauso gut könnte man auch Maschinengewehre oder Kanonen installieren ;) Das LRAD ist ja nicht ausschließlich als defensive Waffe konzipiert worden, sondern dient auch als überdimensionales Megaphon, man hat somit eine Alternative zu "Shoot first, ask questions later".

greetings, Keita
Benutzeravatar
Koala

Re: Wie funktioniert ein LRAD?

Beitragvon Frank Klemm » Mo 12. Dez 2005, 17:20

Koala hat geschrieben:
Meister Li hat geschrieben:Naja, die Frage der Effektivität stellt sich, wenn ich vom Steuer eines Kreuzers dieses Bild sehe:

Bild

Es dürfte schwierig zu erreichen und zu kommunizieren sein, daß zivile Wasserfahrzeuge mit Vernichtungswaffen bestückt werden sollen, genauso gut könnte man auch Maschinengewehre oder Kanonen installieren ;) Das LRAD ist ja nicht ausschließlich als defensive Waffe konzipiert worden, sondern dient auch als überdimensionales Megaphon, man hat somit eine Alternative zu "Shoot first, ask questions later".

Naja, wenn man überlegt, wie einfach die Gegenwehr gegenüber dieser Waffe ist
(2 Ohrstöpsel bei Aldi für 1,99 € + Gehörschutz bei Hornbach für 9,99 € =
Man hört nicht mal, daß man angegriffen wird), dann ist die Waffe nur solange
verwendbar, solange sie kaum jemand kennt bzw. erwartet.

Der Schalldruck in 270 m Entfernung ist weiterhin nur unangenehm, noch lange
nicht gefährlich.

Viel Geld für etwas, was vielleicht wirken könnte. Naja.
Benutzeravatar
Frank Klemm

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lautsprecher Basis-Wissen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste