Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Aktive nuVeros mit Linn Exakt?

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Aktive nuVeros mit Linn Exakt?

Beitragvon jodother » Sa 9. Jun 2018, 07:00

Wenn in diesem Forum die Spekulationen um neue Nubert-Produkte aufkommen, ertönt ja auch immer wieder der Ruf nach aktiven nuVeros. Könnten nicht die Exaktboxen von Linn eine Möglichkeit bieten? Es handelt sich dabei um programmierbare digitale Aktivweichen mit bis zu 10 Kanälen, sogar mit der Option der Raumanpassung:
https://www.linn.co.uk/hifi-separates/upgrades/exaktbox#exaktbox-explained
https://www.linn.co.uk/technology/space-optimisation.
Das liest sich dort eigentlich alles ganz prima, wenn auch mit einer Einschränkung: Die Exaktboxen haben einen proprietären digitalen Input, was den Einsatz eines Zuspielers von Linn erfordert. Und ganz billig ist die Sache natürlich auch nicht.

Linn bietet Exakt für seine eigenen Lautsprecher an, darüber hinaus aber auch z. B. für Boxen von B&W, KEF oder Manger. Entscheidende Voraussetzung ist natürlich, dass der Drittanbieter a) mit Linn bei der Abstimmung der Aktivweiche kooperiert und b) konstruktiv die Umgehung der eingebauten Passivweiche ermöglicht.

Da wäre es doch ganz interessant, wie es bei Nubert mit der Bereitschaft und den Kapazitäten steht, sich hier mit den nuVeros (oder vielleicht auch anderen Modellen) mit einzureihen?

Bei meiner früheren Linn-Kette habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Aktivierung ganz erhebliche Klangverbesserungen mit sich bringt. Angefangen habe ich mit dem CD-Receiver Classik mit Pre-Out sowie einem Paar Ninka, geschlossenen 2-Wege-Standboxen mit 2 Tief-/Mitteltönern und dazwischen einem Hochtöner. Zuerst Bi-Wiring passiv, dann Bi-Amping aktiv und schließlich Tri-Amping aktiv, und jeder Schritt brachte frappante klangliche Gewinne. Die dazu gehörigen LK 85 Endstufen konnte man mit den passenden (analogen) Aktivweichen ausstatten und die Anschlussterminals der Boxen auf recht genial einfache Art "umkonfigurieren". Meine jetzigen A-500 sind in Sachen Hörerlebnis allerdings ebenbürtige Nachfolger und in räumlicher, technischer und finanzieller Hinsicht eindeutig die schlankere Lösung.
nuPro A-500 (Stereo) < Toslink < Bluesound Node
nuPro A-100 (Center) + Bluesound Pulse Flex + Synology DS 213j
Benutzeravatar
jodother

Re: Aktive nuVeros mit Linn Exakt?

Beitragvon Kardamon » Sa 9. Jun 2018, 13:49

Hallo Jodother,

Der Erfolg der nuPro Serie läßt Nubert sicherlich weiterdenken, die Vorteile der nupro Serie auf andere Serien auszudehnen.
Ich denke, Nubert hat es ganz und gar nicht nötig, auf die Lizenzen von Linn einzugehen und sich in die Exakt Anwender einzureihen.
Denn:
Die digitale Aktiv-Weichentechnik hat Nubert seit nuPro Serie A-100 ff. bereits selbst.
Und jeder Raspberry+DSP+AMP wäre auch dazu in der Lage (siehe zB Raspi Beocreate 4).
Weiters ist die Kunden Zielgruppe von Nubert meiner Meinung nach zu 97% eine andere als die Kunden-Zielgruppe von Linn.
Gruß
Kardamon
Benutzeravatar
Kardamon

Re: Aktive nuVeros mit Linn Exakt?

Beitragvon Bravado » So 10. Jun 2018, 20:47

Eigentlich ist es mir unverständlich, dass die nuControl das nicht an Bord hat. Wäre für Nubert doch eine einfache Sache, da ja alle passiven Weichen bekannt sind.
Dann käme auch niemand auf die Idee, man müsse das über eine Komponente von Linn machen (deren Pionierleistungen auf dem Gebiet Multiroom ich übrigens von Beginn am ziemlich cool fand ... )
Naimbert.
Benutzeravatar
Bravado


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rextav und 8 Gäste