Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Geht nuLine 334 an EMOTIVA BasX A-500 bzw. A-5175?

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren

Geht nuLine 334 an EMOTIVA BasX A-500 bzw. A-5175?

Beitragvon MichaelO » Sa 14. Jul 2018, 06:43

Moin zusammen,
ich würde mich über eine kleine Beratung bzgl. der nachfolgend aufgezeigten Planung freuen.

Derzeit habe ich in der Front nuLine 32, CS-174, AW-1000, wobei die nuLine 32 nächste Woche gegen nuLine 334 ausgetauscht werden 8) Für den Rear-Bereich habe ich nuLine 22 und an der Decke 2 Stück WS-14. Betrieben werden die Lautsprecher derzeit an einem Denon AVR-X3400h. Da nach der als nächstes anstehenden akustischen Raumoptimierung geplant ist, die untere Ebene mittels DSP optimieren zu lassen, denke ich über die Anschaffung entsprechender Endstufen nach. Die WS-14 würde ich umkorrigiert über den AVR betreiben, dann als einziges Paar am AVR. Ich werde dafür etwa 24cm Platz im Rack haben bei Standardbreite.

Wenn wir Musik hören (etwa 30%, vielleicht mit der 334 wieder mehr), dann liegt der Pegel, gemessen mit einer App am iPhone, bei max. etwa 80-90 dB am Hörplatz, selten viel lauter. Ich glaube das Maximum lag bei 95 dB. Vielleicht hört man aber auch lauter, wenn Raum und Anlage optimiert und der Klang klarer ist?

Mir gefallen von der Größe, der Optik und insbesondere dem Preis die EMOTIVA BasX A-500 bzw. A-5175 sehr gut. Mit den techn. Daten kann ich wenig anfangen, da beim Denon die vergleichbaren Werte alle anders angegeben sind und ich nirgendwo finde, wieviel Watt bei wieviel Klirr bei Betrieb aller Kanäle an x Ohm bereitstehen.

Meine Frage wäre nun, würde für das Vorhaben die EMOTIVA BasX A-500 reichen, um die Lautstärke frei von Verzerrungen mit der 334 zu liefern, oder muss es dafür die stärkere A-5175 oder gar etwas ganz Anderes sein? Ich will nicht unnötig Geld ausgeben, um dann das Potential niemals abzurufen. Die 334 sollen zumindest im Stereobetrieb Fullrange laufen ohne den Sub. Ich hab auch schon darüber nachgedacht, für die 334 eine NAD C 275 BEE zu kaufen und dann was auch immer für die restlichen 3 Kanäle. Hier würden von der Höhe 2 Stück XTZ EDGE A2-300 passen. Das wäre aber preislich dann schon eine Hausnummer. Die diskutierten PA-Endstufen aus anderen Threads mögen zwar preislich attraktiv sein, aber optisch passt das für mich irgendwie garnicht.

Ich halte nicht viel vom Thema Verstärkerklang und möchte darüber auch keine Diskussion losbrechen. Allerdings denke ich, dass man unterdimensionierte Verstärker sehr wohl hört. Nun würde ich ungern mit Kanonen auf Spatzen schießen und würde mich über Kommentare und Empfehlungen freuen.

Gruß
Michael
nuLine 334 // nuLine CS-174 // nuLine DS-50 // nuLine WS-14 // nuLine AW-1000 // Denon AVR-X3400h
MichaelO

Re: Geht nuLine 334 an EMOTIVA BasX A-500 bzw. A-5175?

Beitragvon mtt » Sa 14. Jul 2018, 09:12

Moin Michael,

wo genau liegt dein Problem? So wie ich das lese, ist der Denon 3400H völlig ausreichend für die NuLine 334 und dein Vorhaben. Er kommt ausserdem mit Audyssey XT32 zur Raumkorrektur, bietet Dynamic EQ (geregelte Loudness Funktion) etc.

Hast du dich schon mit der Audyssey App beschäftig?
https://www.denon.de/de/product/homecin ... qeditorapp

Gruss
Markus
"Ein Ahnungsloser kann in 5 Minuten mehr Unfug behaupten, als 10 Gelehrte in ihrem Leben widerlegen könnten." (Amperlite)
Floyd Toole: Sound reproduction – Art and Science
Hobby Unterschiedhören(pelmazo)
F.A.Q Verstaerkerklang (pelmazo)
Benutzeravatar
mtt

Re: Geht nuLine 334 an EMOTIVA BasX A-500 bzw. A-5175?

Beitragvon MichaelO » Sa 14. Jul 2018, 09:18

mtt hat geschrieben:Moin Michael,

wo genau liegt dein Problem? So wie ich das lese, ist der Denon 3400H völlig ausreichend für die NuLine 334 und dein Vorhaben.


Moin,

nein, leider ist er das nicht, da ich ihn nicht auftrennen kann, um die DSP einzuschleifen. Ich verspreche mir ein besseres Ergebnis von den DSP als mit XT-32. Deswegen möchte ich gerne eine entsprechende Endstufe verwenden, und deswegen habe ich die Frage nach der EMOTIVA gestellt :mrgreen:

Gruß
Michael
nuLine 334 // nuLine CS-174 // nuLine DS-50 // nuLine WS-14 // nuLine AW-1000 // Denon AVR-X3400h
MichaelO

Re: Geht nuLine 334 an EMOTIVA BasX A-500 bzw. A-5175?

Beitragvon mtt » Sa 14. Jul 2018, 13:12

Hallo Michael,

grundsätzlich stelle ich mir die Frage, ob dein Problem mit einem anderen DRC / DSP gelöst werden kann. Ich sehe Audyssey XT32 (mit iPhone App) nahezu gleichwertig zu anderen guten Systemen (MiniDSP / AM 2.0 / Dirac Live / Acourate etc). Es scheint eher so, als ob dein Raum das größte Problem ist.

Den klanglichen Mehrwert eines anderen DRC System halte ich fuer relativ gering im Vergleich zum Aufwand den du hier beschreibst.

Meine Empfehlung:

1.) Lautsprecheraufstellung optimieren
2.) Raumakustik optimieren
3.) Neu einmessen mit Audyssey XT32 (Dynamic EQ / Loudness benutzen)
4.) Audyssey App (iPhone) kaufen und Zielkurve anpassen

Gruss
Markus

PS: Welches "DSP" System genau meinst hier?
"Ein Ahnungsloser kann in 5 Minuten mehr Unfug behaupten, als 10 Gelehrte in ihrem Leben widerlegen könnten." (Amperlite)
Floyd Toole: Sound reproduction – Art and Science
Hobby Unterschiedhören(pelmazo)
F.A.Q Verstaerkerklang (pelmazo)
Benutzeravatar
mtt


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround-/Heimkino-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste