Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Die Freude mit den Handwerkern

Hier dreht es sich um (fast) alles...

Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Prince666 » Sa 12. Jan 2019, 12:58

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Eure Hilfe, wie man am besten bei "Ärger" mit Handwerkern verfahren sollte.

Die Situation ist folgend: ich möchte ein Haus verkaufen. Jetzt ging vor ein paar Wochen die Heizung kaputt. Super Zeitpunkt. Da die Heizung sowieso nur Probleme gemacht hatte, möchte ich diese noch austauschen lassen.

Es waren insgesamt 3 Firmen hier. Bei allen das gleiche Spiel. 1 bis 1,5 Stunden waren Techniker vor Ort, haben alles aufgenommen. Haben Vorschläge gemacht usw.

Und am Ende habe ich von allen Firmen eine Rechnung über die Arbeitszeit, Anfahrt und Material, welches nie verbaut wurde, bekommen. Aber keiner hat ein Angebot für die neue Heizung erstellt. Nichts. Bei der ersten Firma hatte ich mehrfach angerufen bis ich endlich jemanden bekommen habe. Ich solle die Rechnung bezahlen. Der Chef war dann für mich nicht mehr zu sprechen.

Die 2. Firma keine Reaktion. Da gehe ich davon aus, dass irgendwann eine Mahnung kommt.

Und die 3. Firma habe ich noch nicht erreicht.

Wie würdet Ihr damit umgehen. Klar muss Arbeitszeit bezahlt werden. Nur habe ich ja nicht die angeforderte Leistung, sprich Angebot erhalten. Und ehrlich gesagt habe ich die Rapporte auch nie so genau gelesen. Da stand zwar was von Angebot. Aber die Zeiten wurden als Arbeiten deklariert. Wie gesagt, es geht mir auch nicht darum die Arbeitszeit zu bezahlen. Aber ich erwarte dann auch ein Angebot. Von der 1. Firma weiß ich, dass ich keins bekommen werde. Und nun? Bezahlen und vergessen? Anwalt? Da hätte ich wenig Hoffnung, weil im Rapport nicht das geschrieben wurde, was eigentlich getan wurde.

Ich hoffe auf Eurer Feedback. Vielleicht sind ja auch Handwerker da, die die andere Seite kennen.

Danke und Grüße

Chris
Wohnzimmer: nuVero 14 | ATM 14 | nuVero 7 | nuVero 3 | Marantz SR 7008 | Emotiva XPA-2 | Dreambox 900 UHD
Schlafzimmer: nuJubilee 40 | Marantz PM-14 | Marantz CD-17 KI
Büro: nuPro A-300
Benutzeravatar
Prince666

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Indianer » Sa 12. Jan 2019, 13:24

https://de.wikipedia.org/wiki/Kostenvoranschlag

was du (telefonisch?) bestellt hast, wirst du nicht nachweisen können …
also wird (leider?) gelten, was du unterschrieben hast …

red' mal mit der zuständigen Handwerkerinnung (oder wie auch immer das bei euch heißt), die helfen nach meinen Erfahrungen gerne und sind über unseriöse Mitglieder sicher auch nicht erfreut :twisted:
Benutzeravatar
Indianer

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Prince666 » Sa 12. Jan 2019, 13:42

Indianer hat geschrieben:https://de.wikipedia.org/wiki/Kostenvoranschlag


Gegoogelt und gelesen habe ich zu dem Thema natürlich auch. Persönliche Erfahrungen und Tipps wären erwünscht.

Indianer hat geschrieben:red' mal mit der zuständigen Handwerkerinnung (oder wie auch immer das bei euch heißt), die helfen nach meinen Erfahrungen gerne und sind über unseriöse Mitglieder sicher auch nicht erfreut :twisted:


Das ist eine gute Idee. Wobei das eingesessene Firmen im Ort sind.
Wohnzimmer: nuVero 14 | ATM 14 | nuVero 7 | nuVero 3 | Marantz SR 7008 | Emotiva XPA-2 | Dreambox 900 UHD
Schlafzimmer: nuJubilee 40 | Marantz PM-14 | Marantz CD-17 KI
Büro: nuPro A-300
Benutzeravatar
Prince666

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Marcel123 » Sa 12. Jan 2019, 14:24

Prince666 hat geschrieben: Bezahlen und vergessen? Anwalt?


Dies ist eine schwierige Frage, aber wenn die Rechnungen nicht allzu hoch sind, und Du keine entsprechende Rechtsschutzversicherung hast, würde ich diese begleichen. Letztendlich kann nur ein Jurist sagen, ob sich eine Vorgehensweise lohnt bzw. Sinn macht.....

In der aktuellen Zeit sind viele Handwerksbetriebe leider so gefragt, dass sie solche Aktionen leisten können und anschneiend nur noch lukrative Aufträge ausführen möchten, die nicht so sehr viel Arbeit mit sich bringen. Man muss dazu sagen, dass es aber noch sehr gute Handwerksbetriebe gibt, nur muss man diese natürlich auch finden, hierzu würde ich mich auf jeden Fall im Freundes u. Verwandtenkreis umhören.

Wir hatten auch schon ähnliche Erfahrungen mit Heizungsbauern gemacht, bis wir durch eine Empfehlung (aus dem Bekanntenkreis), einen sehr guten Meisterbetrieb gefunden haben, der seit Jahren absolut zuverlässig, mit transparenten Preisen für uns arbeitet. Wie ich gesehen habe, wohnst Du etwas weit weg, sonst hätte ich Dir die Kontaktdaten zukommen lassen können.

Viel Glück
- Marantz PM 7001 - Marantz CD 6002 - nuLine 84 - AKG K240 Studio -
- nuVero 4 - ATM 4 - BS750 -

Benutzeravatar
Marcel123

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Haihappen » Sa 12. Jan 2019, 14:51

Erst einmal würde ich gar nichts zahlen, bevor nicht klar ist ob ein rechtlicher Anspruch der Firmen besteht.

Was genau hast du denn bei den drei Firmen beauftragt und in welcher Form wurde das wie bestätigt?
Das kann ich nicht so recht herauslesen oder ich habe es überlesen.

Nur weil man nicht rechtschutzversichert ist, muss man nicht gleich alle Rechnungen zahlen, auch wenn es Kleinbeträge sind.
Mein Heimkino (teils alter Stand): Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + Denon X4500, LG OLED55B6D, Samsung BD-C6900
Benutzeravatar
Haihappen

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Prince666 » Sa 12. Jan 2019, 16:06

Marcel123 hat geschrieben:In der aktuellen Zeit sind viele Handwerksbetriebe leider so gefragt, dass sie solche Aktionen leisten können und anschneiend nur noch lukrative Aufträge ausführen möchten, die nicht so sehr viel Arbeit mit sich bringen.


Ja, das ist leider so. Ich habe mich auch umgehört und 2 davon waren auch Empfehlungen. Zudem wohnt bei der einen Firma der Geschäftsführer eine Straße weiter. Da hatte ich wirklich ein sehr gutes Gefühl, vor allem, da er noch sagte, dass es ja dringend sei. Jetzt wird es bald kalt und dann wäre es schlecht das Haus ohne Heizung stehen zu lassen. Das war eine Woche vor Weihnachten. Ich wollte ja nicht gleich nerven und nach dem Angebot fragen. Aber da jetzt die Rechnung kam... Das macht aggressiv.

Haihappen hat geschrieben:Was genau hast du denn bei den drei Firmen beauftragt und in welcher Form wurde das wie bestätigt?


Angerufen und gesagt, dass die alte Heizung defekt ist und ich gerne eine neue hätte. Dann kam der Chef-Monteur und hat alles aufgenommen. Inkl. neue Rohre in Kamin einziehen usw. Der hat noch extra gefragt, ob das Angebot an die neue Adresse gehen soll. Also war klar, es ging um ein Angebot und um einen zeitnahen Einbau der Heizung. Die Rechnung kam an. Mit der Position 15 m PVC-Schlauch, obwohl er ja nichts gemacht hat und meinte, bei der alten Anlage würde er nichts mehr machen. Es ging nur um eine neue Heizungsanlage.
Wohnzimmer: nuVero 14 | ATM 14 | nuVero 7 | nuVero 3 | Marantz SR 7008 | Emotiva XPA-2 | Dreambox 900 UHD
Schlafzimmer: nuJubilee 40 | Marantz PM-14 | Marantz CD-17 KI
Büro: nuPro A-300
Benutzeravatar
Prince666

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Haihappen » Sa 12. Jan 2019, 18:22

Bei dem von dir geschilderten Sachverhalt sehe ich kein Problem.
Solange nichts schriftlich vereinbart wurde, du auch in keiner Form etwas unterschrieben hast, würde ich nicht bezahlen.
Die Beweislast liegt bei ihm, da hängt zudem ein ganzer Rattenschwanz an Aufwand und Kosten dran. Wenn der dir z. B. nur 50 - 100 Euro in Rechnung gestellt hat, wird der die womöglich nicht einklagen.

Davon ab zeigt ja schon die Berechnung von Material, welches nie geliefert und verbaut wurde, wie hier eventuell versucht wird Geld zu machen.

Es kommt ein wenig darauf an, was für ein Mensch du bist. Wenn du Konflikte scheust, selbst wenn du augenscheinlich im Recht bist, dann ist der leichte Weg zu bezahlen.
Wenn dir aber Konflikte und auch eventuelle Anwaltsschreiben etc. nichts ausmachen, dann lass es auf dich zukommen.

Von mir würden die nach so einer Aktion keinen Cent sehen.
Mein Heimkino (teils alter Stand): Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + Denon X4500, LG OLED55B6D, Samsung BD-C6900
Benutzeravatar
Haihappen

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Prince666 » So 13. Jan 2019, 00:13

Haihappen hat geschrieben:Es kommt ein wenig darauf an, was für ein Mensch du bist. Wenn du Konflikte scheust, selbst wenn du augenscheinlich im Recht bist, dann ist der leichte Weg zu bezahlen. Wenn dir aber Konflikte und auch eventuelle Anwaltsschreiben etc. nichts ausmachen, dann lass es auf dich zukommen.


Normalerweise lasse ich mir nichts gefallen. Mache aber auch nicht lange rum mit telefonieren oder E-Mail schreiben, sondern fahre hin. Dann ist das Problem meistens schnell gelöst.

Es ist nur so. Ich habe absolut keine Zeit um mich um diesen Mist zu kümmern. Ich wohne nicht mehr dort und müsste einfache Strecke fast 1,5 Stunden fahren. Also werde ich am Montag noch mal telefonisch probieren etwas zu erreichen.

Ich hatte so eine ähnliche Situation schon mal mit einem Handwerker. Der hat Murks abgeliefert und wollte dann nicht mehr vorbei kommen das zu beheben. Jeder andere Handwerker, der das gesehen hat (war während einem großen Umbau), war der Meinung, dass die Arbeit ungenügend ist.

Ende vom Lied, ich habe mit ihm abgesprochen, dass ich nicht bezahlen werden, bis er es behebt. Beweise aufgenommen usw. Dann war knapp 2 Jahre Ruhe, kurz vor der Verjährung kam ein Mahnverfahren vom Amtsgericht. Also wieder nur Ärger, Arbeit und Mehrkosten. Auch das scheint eine Masche zu sein.
Wohnzimmer: nuVero 14 | ATM 14 | nuVero 7 | nuVero 3 | Marantz SR 7008 | Emotiva XPA-2 | Dreambox 900 UHD
Schlafzimmer: nuJubilee 40 | Marantz PM-14 | Marantz CD-17 KI
Büro: nuPro A-300
Benutzeravatar
Prince666

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Venuspower » So 13. Jan 2019, 01:48

Hört sich insgesamt ziemlich merkwürdig an.
Ich hab es jetzt also so verstanden, dass die dir für das
Erstellen des Kostenvoranschlages Kohle abknüpfen wollen?

Was das angeht, muss das laut BGB im Vorfeld vereinbart werden (§ 632 BGB).
Wurde da also im Vorfeld nichts zu gesagt, dann kostet es auch nicht. Entsprechend können
sie dir auch keine Kohle abnehmen.

Was die komischen Materialkosten sollen kann ich dir nicht sagen. Wäre mir neu,
dass während der "Begehung" schon Material verwendet wird. Es ist zu dem Zeitpunkt ja nicht mal ein Werkvertrag
zustande gekommen, da ja keine 2 übereinstimmenden Willenserklärungen vorlagen.

Und selbst wenn letzteres der Fall wäre gilt dabei weiterhin, dass es ein Werkvertrag wäre. Und hier gilt
Geld gegen Erfolg. Handwerker werden dafür bezahlt ein "Werk" (die Heizung zu reparieren/eine neue einzubauen) erfolgreich herzustellen. Solange das nicht der Fall ist haben die auch kein Anspruch auf Geld. Erst wenn du das Werk abnimmst.

Würdest du jetzt aber beispielsweise von solch einem Werkvertrag zurücktreten (was immer geht;
§ 648 BGB Kündigungsrecht des Bestellers), dann hätte der Handwerker ein Recht auf seine Kohle. Aber das was er durch die Beendigung einspart (Material etc.), darf er dir dann nicht anrechnen. Das ist ja aber noch etwas anderes.

Sofern es um größere Beträge geht würde ich da aber ggf. noch bei einem Anwalt nachhaken. Aber wie gesagt. Eigentlich sind die Sachen im BGB relativ eindeutig geregelt. Auch was die "Kosten" für einen Kostenvoranschlag angeht.
TV: Philips 42PFL7606K|Panasonic TX-40CXW684
LS: 2x nuBox 381|2x nuBox DS-301|2x nuBox WS-103|1x nuBox CS-411|1x nuBox AW-443|2x nuPro A-200
SRC: Yamaha RX-V675|Panasonic DMP-BDT500EG|PS3|PS4|PS4 PRO
Benutzeravatar
Venuspower

Re: Die Freude mit den Handwerkern

Beitragvon Haihappen » So 13. Jan 2019, 08:18

Prince666 hat geschrieben: kam ein Mahnverfahren vom Amtsgericht.


Ein Mahnverfahren ist doch nichts.
Ich kann auch zum Amtsgericht gehen und dir ein Mahnbescheid schicken lassen. Da wird nicht geprüft, ob eine Forderung wirklich besteht.
Werden nicht selten missbraucht um Angst zu erzeugen und unbegründete Forderungen einzutreiben.
Widerspruch einlegen sind mindestens ein, optimal zwei Briefe und fertig.

Prince666 hat geschrieben:Es ist nur so. Ich habe absolut keine Zeit um mich um diesen Mist zu kümmern.

Das kann ich nachvollziehen, auch dass man häufig gar keine Lust hat sich damit zu befassen.

Kannst ja berichten, ob du telefonisch doch noch was erreichen konntest.
Mein Heimkino (teils alter Stand): Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + Denon X4500, LG OLED55B6D, Samsung BD-C6900
Benutzeravatar
Haihappen

Nächste

Zurück zu Off-Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste