Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon DukeNukem » Do 14. Mär 2019, 14:54

Dr. Bop hat geschrieben:
DukeNukem hat geschrieben:Hochgeladen oder zitiert?


Überwiegend über die IMG-Tags eingebettet.


Schon traurig, wenn sich Abmahnanwälte das Bildzitatrecht schnappen und abmahnen.
Natürlich legt jeder Anwalt das Urheberrecht anders aus, erst Recht die Feinheiten.
Sehr traurig, wenn sowas zum Sicherheitsrisiko wird.

Aber das ist ein anderes Thema und hat meiner Meinung nach nichts mit dem Artikel 13 zutun.

Für mich bleibt das Nubert Forum davon unberührt.
Denn zwischen “Online Content Sharing Service Provider” mit "große Mengen urheberrechtlich geschützter Werke" und im Vergleich dazu "Bildzitatrecht" liegen doch Welten.

Das sollte es zumindestens, denn sonst verstehe ich die Welt nicht mehr.
Aber ich finde Nubert sollte davor nicht resignieren, machen SIe ja scheinbar auch nicht.

Na hoffen wir mal auf Änderungen der Feinheiten im Gesetz.
2x nuLine 102 in Weiß
2 x nuLine AW-1300 DSP Weiß
1x nuLine CS-72 in Weiß
2x nuBox 313 in Weiß
Marantz NR 1506 + Yamaha R-S700 (Brücke aufgetrennt)
TV: Panasonic 65VT50E Plasma
4K UHD + Konsole: Xbox One X
Bluray: Panasonic DMP BDT-320
DukeNukem

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon Weyoun » Do 14. Mär 2019, 14:57

DukeNukem hat geschrieben:Hochgeladen oder zitiert?

Die im Internet (z.B. auf Amazon) zu findenden Cover von Alben oder Singles wurden teilweise hochgeladen (also die Bilder). Nicht alles wurde mit Links von einer fremden Seite eingebettet
Zuletzt geändert von Weyoun am Do 14. Mär 2019, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon Venuspower » Do 14. Mär 2019, 14:59

RAXMusic hat geschrieben:Es ist weder der noch ein Hauptzweck dieses Forums, eine große Menge urheberrechtlich geschützter (!) Werke hochzuladen.
Das Forum "dient der Diskussion und dem Meinungsaustausch zwischen seinen Nutzern zu Themen aus den Bereichen der Nubert-Produkte, HiFi und Heimkino", und dieser Forumszweck wird zweifelsohne hier auch eingehalten. Für alles was der Nutzer selbst geschrieben, gezeichnet oder fotografiert hat und hoch lädt, ist er ja Urheber (sofern Urheberschaft daran überhaupt begründbar ist, in den meisten Fällen ja ohnedies nicht) und er erteilt der Plattform dafür ja die Rechte (konkludent).


Doch, genau das ist aber der Sinn und Zweck eines Forums.
Das was du postest, das was ich poste und das was andere posten ist ein urheberrechtlich geschütztes "Werk". Jeder Post ist also ein Teil einer großen Menge "urheberrechtlich geschützter Werke".
Um das Ganze noch etwas zu verdeutlichen kann man sich mal das Thema von rudijopp zum Thema Umbauanleitungen angucken. Das geht z.B. deutlich über eine klassische "Diskussion" hinaus.
Und ja, als Urheber erteilen wir der Plattform die "Lizenz". Aber:
a) Woher weiß die Plattform, dass wir wirklich Rechteinhaber sind? Bereits jetzt ist
es nicht gestattet urheberrechtlich geschütztes Material hochzuladen (wird gerne vergessen), trotzdem wird es immer wieder gemacht.
b) Sind es ja eben trotzdem urheberrechtlich geschützte Werke, auch wenn wir die "Lizenz" erteilen, dass es veröffentlicht wird.

Solange die Richtlinie nicht eindeutig Foren ausschließt muss man damit rechnen, dass man auch als Forenbetreiber zu den Maßnahmen verpflichtet ist. Genau das macht die Richtlinie ja aber eben nicht. Die ist viel zu "frei" formuliert. Am Ende wird man auch abwarten müssen, was der deutsche Gesetzgeber daraus macht. Aber es wird nach dem aktuellen Stand eben darauf hinauslaufen, dass ein Gericht erst mal ein Urteil zu dem Thema fällen muss. Erst dann haben wir wirklich klarheit. Bis dahin sollte man lieber von dem Schlimmsten ausgehen, als von dem Schönsten.

RAXMusic hat geschrieben:Nicht-profitorientierte Foren sind jedenfalls aus dem Schneider. Im Gegensatz zu anderen sehe ich sogar Einnahmen zur Kostendeckung als erlaubt an.


Welches Forum ist denn aber nicht profitorientiert? Kenne kein Forum, welches keine Werbung schaltet, eine "Donate-Funktion" hat oder
wo der Sinn des Forums anderweitig profitgerichtet ist.
Tatsächlich ist es auch absolut egal wie hoch die Einnahmen sind. Ob nun 1ct oder 50000€. Ob du Gewinn oder Verlust machst.

RAXMusic hat geschrieben:Das (was der RA sagt) ist wohl unhaltbar.


Klar. Stimme ich dir auch zu. Jedes Gericht der Welt wird dir da wohl auch zustimmen.
Aber alleine die Tatsache, dass die Richtlinie diesen Raum zur Spekulation gibt zeigt, dass die vorne und hinten nicht durchdacht ist.


DukeNukem hat geschrieben:Welcher "User" lädt denn Material eines "Künstlers" im nuForum hoch, welches möglicherweise geschützt ist?


online content sharing service provider’ means a provider of an information society service
whose main or one of the main purposes is to store and give the public access to a large
amount of copyright protected works or other protected subject-matter uploaded by its users
which it organises and promotes for profit-making purposes.


Jeder kann hier theoretisch wie praktisch urheberrechtlich geschütztes Material hochladen/posten.
Die Vergangenheit zeigte ja bereits, dass es auch gemacht wird. Es geht hier aber nicht nur um illegal, urheberrechtlich geschütztes Material,
sondern um urheberrechtlich geschütztes Material im Allgemeine. Also auch das Legale (dass was mit Erlaubnis verbreitet wird). Auch normale Posts sind urheberrechtlich geschütztes Material. Zwar von dir, mir und den anderen Forenmitgliedern, aber die Richtlinie kennt sowas ja nicht. Für die ist es einfach "copyright protected work". Und das Forum an sich gibt nun mal Zugang zu einer großen Menge an Posts von Nutzern, von denen diese Urheber sind.
Und auch der Profit-Aspekt ist halt nicht wegzureden. Mein Adblocker sagt, dass im NuForum eine Anzeige geblockt wurde.
Auch kann man das Forum hier als eine Art Marketinginstrument sehen, dass dazu dienen soll, auf die Marke Nubert aufmerksam zu machen/Kunden zum Kauf zu animieren etc.. Etwas was also scheinbar auch darauf ausgerichtet ist Profit zu schaffen.

robin84 hat geschrieben:Es geht schlicht und einfach darum, das Urheberrecht für das Internetzeitalter fit zu machen.

Genau das passiert ja aber nicht. Stattdessen werden durch Artikel 12 die Urheber sogar wieder benachteiligt (siehe z.B. https://www.youtube.com/watch?v=Jq4lFoCxEl8). Die einzigen die (zumindest denken diese, dass sie davon profitieren) sind Verleger/Lables/Verwertungsgesellschaften etc.. Nicht ohne Grund ist der Axel Springer Verlang einer der größten Befürworter dieser Reform.

robin84 hat geschrieben:Allein die Ausnahmeregelungen darin sind wenn man sie mal aufs reale Leben übertragen würde ein krasses Entgegenkommen der Urheber.


Die "Ausnahmeregelungen" sind ein Witz und treffen, wenn überhaupt, nur auf eine winzig kleine Anzahl an Websites zu.
Eher setzt man den Startups noch extra unter Druck. So müssen diese entweder innerhalb von den drei Jahren so groß werden, dass
diese sich im Anschluss die Uploadfilter usw. leisten können. Zum anderen werden die Startups aber gleichzeitig dazu genötigt nicht mehr als 10 Millionen Umsatz zu haben oder weniger als 5 Millionen Besucher zu haben (während dieser 3 Jahren). Man kann es also als "Innovationsbremse" betiteln. Ein eurpäisches "Silicon Valley" wird so niemals möglich sein. Und sowas wünscht sich die EU eigentlich so sehr.

Man bedenke auch, wie die aktuellen "Ausnahmeregelungen" entstanden sind. In älteren Fassungen von Artikel 13 waren die Ausnahmeregelungen noch vergleichsweise großzügig (im Vergleich zu dem was wir jetzt haben). Frankreich und Deutschland mussten sich aber irgendwie einigen. Frankreich wollte überhaupt nichts zulassen. Und Deutschland hat auf die bereits verhandelten Ausnahmen bestanden. Das Ergebnis sind die 3 "Ausnahmen", die wir jetzt haben. Und diese müssen alle drei zutreffen. Wird auch nur eine nicht erfüllt ist man in der Plficht.

So oder so sind auch Unternehmen, die unter diese Regelungen fallen, nicht davon befreit gegen illegal hochgeladene Werke vorzugehen.
Deswegen zieht den Vergleich mit dem Stromanbieter auch nicht.
Zuletzt geändert von Venuspower am Do 14. Mär 2019, 18:14, insgesamt 12-mal geändert.
TV: Philips 42PFL7606K|Panasonic TX-40CXW684
LS: 2x nuBox 381|2x nuBox DS-301|2x nuBox WS-103|1x nuBox CS-411|1x nuBox AW-443|2x nuPro A-200
SRC: Yamaha RX-V675|Panasonic DMP-BDT500EG|PS3|PS4|PS4 PRO
Benutzeravatar
Venuspower

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon Fauli » Do 14. Mär 2019, 15:13

Venuspower hat geschrieben:Welches Forum ist denn aber nicht profitorientiert? Kenne kein Forum, welches keine Werbung schaltet, eine "Donate-Funktion" hat oder
wo der Sinn des Forums anderweitig profitgerichtet ist.
Tatsächlich ist es auch absolut egal wie hoch die Einnahmen sind. Ob nun 1ct oder 50000€. Ob du Gewinn oder Verlust machst.

Ich kenne eins. Das TT Board. Bevor jemand hier an Audi denkt, total falsch. Es ist ein Modellbahn Forum. Dort gibt es keine Werbung. Die anfallenden Kosten
rund um das Board werden von den Spenden der Mitglieder gedeckt. Man kann was spenden, man muß aber nicht.

Gruß Uwe
Nl 284, Yamaha A-S1100, CD-S1000, Pro Ject Debut Carbon 2M Blue
Nl 34, R-S 700, CD-S 700
Für die Ohren: Yamaha HPH PRO-500, HD650
Fauli

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon Venuspower » Do 14. Mär 2019, 15:16

Fauli hat geschrieben:
Venuspower hat geschrieben:Welches Forum ist denn aber nicht profitorientiert? Kenne kein Forum, welches keine Werbung schaltet, eine "Donate-Funktion" hat oder
wo der Sinn des Forums anderweitig profitgerichtet ist.
Tatsächlich ist es auch absolut egal wie hoch die Einnahmen sind. Ob nun 1ct oder 50000€. Ob du Gewinn oder Verlust machst.

Ich kenne eins. Das TT Board. Bevor jemand hier an Audi denkt, total falsch. Es ist ein Modellbahn Forum. Dort gibt es keine Werbung. Die anfallenden Kosten
rund um das Board werden von den Spenden der Mitglieder gedeckt. Man kann was spenden, man muß aber nicht.

Gruß Uwe


Haben also eine Donate Funktion und bekommen damit auch ihr Geld rein.
Auch wenn es "Spenden" sind.
Sind in der Form, vermutlich, keine Non-Profit-Organisation, da die Spenden vermutlich dazu da sein sollen,
dass die Serverkosten etc. gedeckt werden.
TV: Philips 42PFL7606K|Panasonic TX-40CXW684
LS: 2x nuBox 381|2x nuBox DS-301|2x nuBox WS-103|1x nuBox CS-411|1x nuBox AW-443|2x nuPro A-200
SRC: Yamaha RX-V675|Panasonic DMP-BDT500EG|PS3|PS4|PS4 PRO
Benutzeravatar
Venuspower

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon lpuser » Fr 15. Mär 2019, 19:07

Justmy2Cents - Mein Webhoster bzw. deren Chef ich gut kenne, sieht, dass er ca. 12 Mitarbeiter entlassen muss und er selbst weiss nicht, wie es weiter gehen soll, wenn der Tag X anbricht!? Denn auch Web-hoster sind ggf. mit Haftbar! Also wird das Hosting zukünftig teurer und Websites verschwinden schon auch deshalb! Auch Domain Händler und Domainvergabestellen sind extrem nervös und das zurecht. Hier wird von der EU, für mein Geschmack, geradezu das Völkrrecht mit Füssen getreten. Haben die wirklich so viel Angst vor ihren Bürgern, wie die Chinesen, das hier alles Dicht gemacht werden soll!? Okay, mach dann mal das Licht für die EU aus und beantrage eine GeenCard ... nein den Biff kann ich nicht leiden, aber der redet wenigstens Tacheles. :sweat: :?
lpuser

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon RAXMusic » Sa 16. Mär 2019, 19:01

Manche Ansichten scheinen von einem anderen Stern oder einem fremden Planeten zu sein.


Dass Einnahmen, z.B. zur Deckung von Serverkosten, egal ob Spenden, Mitgliedsbeiträge oder andere Entgelte, grundsätzlich nicht im Wiederspruch zu "Non-Profit" stehen, wird aber ohnedies jedem denkenden Menschen klar sein.
Aber vielleicht sind ja z.B. das Rote Kreuz, der WWF, etc. auch keine Non-Profit-Organisationen mehr, da sie ja Spenden nehmen oder sonstige Einnahmen erwirtschaften.
Jetzt fehlt dann nur noch, dass behauptet wird, Artikel 13 gilt doch auch für Wikipedia, da die ja auch Spenden nehmen.


Und wie jemand auf die Idee kommt, dass auch Web-Hoster betroffen sein sollen, wäre interessant. Das müsste derjenige zuerst erklären.
Warum Web-Hoster hier (hinsichtlich Urheberrecht) irgendwie haftbar sein sollten (über das hinaus, wofür sie auch heute schon haftbar sind), wird wohl auch keiner Stichhaltig darlegen können.
Und sogar das "Völkrrecht" (Völkerrecht?) wird angeblich "mit Füssen getreten". Schon sehr abenteuerlich, was hier für Meinungen vertreten werden.
RAXMusic

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon Venuspower » Sa 16. Mär 2019, 21:33

RAXMusic hat geschrieben:Jetzt fehlt dann nur noch, dass behauptet wird, Artikel 13 gilt doch auch für Wikipedia, da die ja auch Spenden nehmen.


Du wirst lachen, aber auch Wikipedia wäre von Artikel 13 betroffen, wenn deren Lobbyisten im Vorfeld nicht dafür gesorgt hätten,
dass Wikipedia ausgenommen wird.
Die Sache mit den Spendengeldern ist halt dahingehend kiritsch, dass man halt keine Gewinnerzielungsabsichten gegeben sein darf.
Bei vielen Projekten ist das, trotz Spenden, aber der Fall. Auch muss die Website/Forum etc. dann in dem Sinne einer Non-Profit-Organisation
behandelt werden. Kohle darf entsprechend nur für das Projekt verwendet werden und nicht für ein Bierchen vom Forumadmin usw..

Und ja, die Formulierung oben war falsch.
TV: Philips 42PFL7606K|Panasonic TX-40CXW684
LS: 2x nuBox 381|2x nuBox DS-301|2x nuBox WS-103|1x nuBox CS-411|1x nuBox AW-443|2x nuPro A-200
SRC: Yamaha RX-V675|Panasonic DMP-BDT500EG|PS3|PS4|PS4 PRO
Benutzeravatar
Venuspower

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon lpuser » Sa 16. Mär 2019, 21:45

RAXMusic; ach überlassen wir das doch lieber den Profis (Anwälte) :P :lol:

Denunziation erfüllt übrigens den Straftatbestand der falschen Verdächtigung.

Mit "öffentlichen" Beschuldigungen solltest du also ganz vorsichtig umgehen!
lpuser

Re: Was würde das „Aus“ für das nuForum bedeuten?

Beitragvon R. Steidle » Sa 16. Mär 2019, 21:52

Und damit machen wir hier auch lieber wieder zu.
Benutzeravatar
R. Steidle

Vorherige

Zurück zu Allgemeines über Nubert und nuProdukte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste