Nubert erklärt....

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.
Benutzeravatar
R. Steidle
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1621
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von R. Steidle »

Mit "einfach nur einem Lautsprecherkabel" kann man aber keine Anlage einmessen. ;-)
Ich finde eigentlich, die X-Room Calibration könnte kaum einfacher sein. App runterladen, installieren, Verbindung zum Lautsprecher herstellen, den Anweisungen folgen, fertig. Dauert zusammen vielleicht fünf Minuten - und resultiert in typischen Fällen in hörbar besserer Basswiedergabe. Da haben die meisten HiFi-Fans bestimmt schon deutlich mehr Zeit mit weniger lohnenden Optimierungen verbracht ...

Funkatir

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von Funkatir »

Zweck0r hat geschrieben:Tut er ja jetzt auch noch. Nur eben ohne Einmessung - genau wie damals :wink:
Ja, genau. Man kann, aber man muss nicht.
Dieser Othmar scheint nur noch zu nörgeln.

Benutzeravatar
joe.i.m
Star
Star
Beiträge: 9508
Registriert: Do 23. Dez 2010, 15:03
Wohnort: Ludwigsburg - Ein Preuße, der wo bei die Schwaben lebt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von joe.i.m »

Als Android Nutzer kann man eh nicht. :wink:

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Dreher: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1- YamahaCDX397MK2-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 20287
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von Weyoun »

Othmar hat geschrieben:Mein Gott, war die gute alte Zeit dagegen schön...einfach ein Lautsprecher-Kabel dran und der Laden lief....
Die Luft da oben scheint etwas dünn zu sein. Komm mal wieder runter ins Tal und atme dich ein. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis

Ffm-W
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 23:03

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von Ffm-W »

Hallo,

bin seit Mitte Januar begeisterter Besitzer von 'nuLine 334' und 'nuConnect ampX'. Es ist unglaublich, was der kleine Verstärker aus den großen Boxen herausholt (oder ist das vielleicht umgekehrt?).

Die Korrekturfunktionen wie X-Room Calibration und Equalizer (5-band eq) waren ein wichtiger Kaufgrund, auch wenn ich selbst kein iPhone besitze.

Die Anleitung und das Video zur X-Room Calibration habe ich natürlich gesehen. Kein Wort darin dazu, ob Einstellungen beim Start der Messung relevant sind.

Jetzt hatte ich erstmals einen iPhone Besitzer zu Besuch und die X-Room Calibration benutzt. Zum Messzeitpunkt war versehentlich der Equalizer (5-band eq) bei 60Hz verstellt, also mitten im relevanten Messbereich von 20Hz bis 150Hz (als Nutzer von Android konnte ich die Kalibrierung leider bisher nicht wiederholen). Die Messkurve auf dem iPhone sah jedenfalls merkwürdig aus.

Die folgende Frage dazu konnte mir weder die Anleitung, noch das Video oder die bisherigen Beiträge im Forum beantworten:

Haben die Einstellungen von Bass, Equalizer und Loudness Einfluss auf das Messergebnis und die daraus abgeleiteten Korrekturwerte oder wird das Rosa Rauschen stets neutral abgespielt?

Hat das schon mal jemand getestet?

Bin gespannt .....

Grüße vom Newbie aus Frankfurt

Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1268
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von S. Hennig »

Nein, die Einstellungen in anderen bereichen des Sounds haben keinen Einfluss.

Außerdem ist die grafische Darstellung nicht zwangsläufig die reale Messung. Wir bekommen nur Rohdaten und das Betriebssystem arbeitet dann mit unserem Algorithmus zusammen das korrekte Ergebnis aus.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000

nene2601
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 18:32

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von nene2601 »

Hallo,

ich bin neu hier und interessiere mich für neue Boxen und dem Nuconnect.
Die X-6000 haben ja einen eigenen Verstaerker so wie ich das verstehe also sollte eine zusätzliche Anschaffung des nuconnect überflüssig sein wenn es beim Stereobetrieb bleiben sollte oder?

Hat jemand Erfahrungen mit den X-6000 oder den Nuline 284, 334 gemacht? Ich habe ein 35m2 Wohnzimmer und würde auch gerne wissen ob der nuconnect für diese Lautsprecher stark genug ist? Welche Kombi ist die Beste?

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

MfG René

Benutzeravatar
R. Steidle
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1621
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von R. Steidle »

Es gibt wieder ein neues Video: Herr Hennig und Herr Pedal diskutieren die nuBox A-125 und die AS-225.


Benutzeravatar
Markus R
gerade reingestolpert
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Apr 2020, 17:28

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von Markus R »

R. Steidle hat geschrieben:Mit "einfach nur einem Lautsprecherkabel" kann man aber keine Anlage einmessen. ;-)
Ich finde eigentlich, die X-Room Calibration könnte kaum einfacher sein. App runterladen, installieren, Verbindung zum Lautsprecher herstellen, den Anweisungen folgen, fertig. Dauert zusammen vielleicht fünf Minuten - und resultiert in typischen Fällen in hörbar besserer Basswiedergabe. Da haben die meisten HiFi-Fans bestimmt schon deutlich mehr Zeit mit weniger lohnenden Optimierungen verbracht ...
Habe mit iPad und iPhone beide IOS13.4 total verschiedene Ergebnisse... Haben auch beide die Mikrofone an verschiedenen Orten. Auch die Haltung des iPhone hat großen Einfluss auf das Mess und folglich Klangergebnis.

Habe das iPhone so gehalten, dass das Display normal vertikal ablesbar ist. Einmal iPhone 90° zum Boden, einmal parallel zum Boden, einmal 45° - so wie es gehalten wird um optimal auf das Display zu blicken - jedesmal total anderes Ergebnis. Dann das IPad in normaler Haltung mit homebutton zu mir zeigend, also nicht im Querformat... nochmals ganz anderes Ergebnis. Das Mikrofon des iPhone blickt zu mir. Das Mikrofon des iPad blickt in gleicher Haltung eher Richtung Lautsprecher, also in die andere Richtung.

Was ist richtig?

Liebe Grüße, bin ansonsten total zufrieden mit Verstärker und Lautsprecher

Benutzeravatar
Haihappen
Star
Star
Beiträge: 866
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 01:02
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Nubert erklärt....

Beitrag von Haihappen »

Ahoi.

Nachfolgendes ist rein subjektiv, also nicht zu ernst nehmen und als Verbesserungsgrundlage nutzen, sofern die Ansicht annähernd geteilt wird.
Wenn von irgendeiner Seite kommt "Mach es doch besser" dann sag ich gleich "Kann ich nicht, mir geht es auch nicht darum zu sagen, ich kann es besser".

Das erste Video damals, am Anfang des Threads, fand ich als Erklärvideo gut.

Die letzten und auch das aktuelle Video finde ich erheblich verbesserungsfähig, was die Präsentation angeht.
Bisschen Farbe wäre ganz gut, das ist so trist und traurig. Ich komme mir vor, als hätte ich einen schwarz/weiß Monitor.
Back to the 80s vom ganzen Style her.

Wären es keine Nubert-Videos, würde ich das keine 3 Minuten aushalten und selbst das Video konnte ich mir nur mit vorklicken antun.

Es kommt null Spaß, Freundlichkeit und Leidenschaft rüber, Werbewirkung aus meiner Sicht gegen 0.

@Sebastian
Wenn du zuhörst oder zustimmend nickst, dann schaust du immer so angestrengt und ernst. Die Mundwinkeln fast immer nach unten gezogen.
Mehr lächeln :D.

Die Produktvideos kann man auch gut mit einer Person drehen, es muss nicht immer so ein Lanz-Talkshow-Feeling aufkommen. Wobei es selbst da teils spaßiger zugeht.



Positives Beispiel
Was ich total positiv aus Vermarktungssicht finde, sind die Videos von Heimkinoraum München. Der Christian Obermayer kommt total sympathisch, freundlich und auch begeisternd rüber. Unabhängig der Produkte, die präsentiert werden.
Mein Heimkino: Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + NAD 758v3, LG OLED55B6D,Panasonic DP-UB824

Antworten