Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.
müller
Star
Star
Beiträge: 541
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von müller »

Hier ist schon wieder so viel HörenSagen unterwegs das es einem davor graut den Thread zu öffnen.... :roll:

Benutzeravatar
m4xz
Star
Star
Beiträge: 952
Registriert: So 11. Nov 2007, 12:56
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von m4xz »

@ yRG7oned:

Ich habe die NL122 an "2x 100 Watt", 2 x 200 Watt und 2 x 300+ Watt Verstärkern betrieben, wie sollte ich sonst zu meinen Behauptungen kommen :roll:
Die 2 x 100 Watt waren vermutlich geschönte Angaben, der Rest wurde tatsächlich so gemessen als Mindestdauerabgabeleistung!
Hier gibts auch Leute die meinen 600 Watt sein noch nicht genug für eine NL122, aber das ist eine andere Geschichte...und diese Meinung teile ich auch nicht.
Die Nubert NL122 haben deutlich hörbar verzerrt an den 2 x 100 und 2 x 200 Watt Amps, der Mitteltöner stark komprimiert, in wiefern es dem Hochtöner schon geschadet hat kann ich nicht beurteilen, er geht auf jeden Fall noch :D
Bei dem 2 x 100 Watt Amp handelte es sich um ein Sony Gerät, und ich vermute dass es eher so 2 x 50 bis 2 x 60 Watt waren, auf jeden Fall kein "anständiger" Pegel möglich.
Es stimmt ja, jeder wie er will, und das schrieb ich auch bereits, der TE muss für sich selber rausfinden, ich lasse nur mein Empfinden einfliessen, genau wie ihr auch...
Und wer kein notorischer Leisehörer ist, dem kann eben die Leistung des AmpX unter Umständen zu gering ausfallen, ich sagte ja nie MUSS!
Hier gilt es die Vorlieben des TEs herauszufinden, dann wäre eine Beurteilung leichter :wink:

@ müller:

Musst du ja nicht :wink:
Main: Denon AVR 4306 + Rotel RB 991 / Rotel RB 990BX / NuLine 122 + ATM / CS-72 / Klipsch RF-7 / RS-62 / SVS PB 13 Ultra // Stereo B: Klipsch RB-81 // Stereo C: NuPro AS-250 (Nahfeld)

Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4982
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von Zweck0r »

m4xz hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 07:05
Ich denke jeder kennt den "Klang" eines übersteuerten Lautsprechers, wenn er mehr Leistung bekommt als er verträgt, willst du das ernsthaft mit Clipping eines zu schwachen Amps vergleichen? Habe mir selber schon ein paar Piezo Hochtöner zerschossen, obwohl ich keine Verzerrungen wahrnehmen konnte. Je nach Frequenz wird es in einem bereits gefährlichen Bereich schwer da was zu hören :o
Übersteuerte Transistorverstärker (ohne Softclippingschaltung) verzerren sofort sehr stark, das hört man.

Piezo-Tröten schlagen bei Überspannung durch, da dürfte ein kurzer Schaltknacks schon reichen. Insofern völlig unpassender Äpfel-Birnen-Vergleich.

Nubert verbaut keinen Piezo-Müll, sondern dynamische Lautsprecher mit Tauchspulen, und bei denen hört man leichtere Überlastungen nicht so leicht. Dafür braucht die Spule Zeit, um sich auf kritische Temperaturen aufzuheizen, und bis dahin greift normalerweise vorher die selbstrückstellende Sicherung.

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 20301
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von Weyoun »

Wie ich schon mehrfach schrieb, hörte ich letztes Jahr auf dem nuDay von Paul den "schnuckeligen" ampX auch an den Vero 170 und war fassungslos, mit wie viel Leistung der "Schaltverstärker" aufwartet. Hätte Paul nicht schon längere Zeit die beiden nuPower A in Monospielweise in Betrieb, gäbe es nicht sooo viele Gründe für die 42-Kilo-Monster. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis

Benutzeravatar
Iron
Profi
Profi
Beiträge: 281
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 22:39
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von Iron »

Also zum Thema Leistung eine gerade gemachte Erfahrung.


Aus dem Leben einer Endstufe

Ich bin eine Hochwertige Endstufe habe 2x 160 Watt an 8 Ohm.
Ich Arbeite im Class A/B Prinzip und wurde in Tests steht’s gelobt,
also ich komm nicht von der Halde.
Trotzdem wurde ich vor kurzen durch eine nuPowerA ersetzt.
Warum?! Weil ich ab zirka 45 Watt ( laut VU Meter) zwar immer Lauter wurde, aber mir ging mit zunehmender Lautstärke die Präzision verloren.
Es fühlte sich an als wollte man mich durch einem Trichter quetschen. Immer Lauter aber auch immer enger wurde es.
Die hohen Töne rutschen alle durch, aber die dicken Tiefen blieben immer öfter auf der Strecke.

Meine Nachfolgerin macht das nicht, sie bleibt Präzise auf der Spur, es wird Laut und lauter, aber der klang bleibt bis zum abwinken der Ohren neutral. Sie hat aber auch viel dickere Backen als ich...... ob es daran liegt?

Kann es sein, dass D Endstufen einfach länger neutral bleiben und sich deshalb Technik bedingt nicht so schnell Verfälschungen ergeben.
Ich kann es mir sonst nicht erklären, Bis zur Lieferung der Nu Komponenten hatte ich für zwei Tage einen
(Yamaha A-S 701 angeblich 2x 160 Watt) an meinen Boxen, das war ein Krauss. Klanglich erst mal kein unterschied, bis im die Puste ausgeht.
Ab da machte Musik hören kein Spaß mehr.
Musik.... macht unser Leben einfach schöner.

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 20301
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von Weyoun »

Iron hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 16:31
Kann es sein, dass D Endstufen einfach länger neutral bleiben und sich deshalb Technik bedingt nicht so schnell Verfälschungen ergeben.
Ich kann es mir sonst nicht erklären, Bis zur Lieferung der Nu Komponenten hatte ich für zwei Tage einen
(Yamaha A-S 701 angeblich 2x 160 Watt) an meinen Boxen, das war ein Krauss. Klanglich erst mal kein unterschied, bis im die Puste ausgeht.
Dann hättest du dir aber die nuPower D anstelle der nuPower A holen müssen. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis

Benutzeravatar
Iron
Profi
Profi
Beiträge: 281
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 22:39
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von Iron »

Dann hättest du dir aber die nuPower D anstelle der nuPower A holen müssen. :wink:
[/quote]

Mir ist bewusst, dass die NuPowerA eine Class A/B Endstufe ist.
Aber halt mit Bums!
Der Yamaha Verstärker soll ja.... also auf dem Papier die gleiche Leistung haben wie meine Endstufe zuvor........ darüber kann ich nur Lachen. Hier ging es mir darum, dass Watt nicht gleich Watt sind. Der Yamaha ist noch mal deutlich früher eingebrochen.

Ja das war schlecht formuliert, es sollte eigentlich mehr als frage gedacht sein. Also ob die D Endstufen auch mit weniger Leistung länger Stabil bleiben. Dachte mir schon das es verwirrend ist, hatte dann aber keine Zeit mehr es zu ändern. :bow-blue:
Musik.... macht unser Leben einfach schöner.

müller
Star
Star
Beiträge: 541
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von müller »

Nur zur Info,
der AS 701 leistet 2x 100 Watt an 8Ohm...

Benutzeravatar
Iron
Profi
Profi
Beiträge: 281
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 22:39
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von Iron »

Stimmt! Gerade nachgeschaut. Ok dann darf er etwas leiser treten.
Musik.... macht unser Leben einfach schöner.

nap
gerade reingestolpert
Beiträge: 3
Registriert: So 13. Sep 2020, 03:38

Re: Nuconnect AmpX + Nuwave 125 - zu schwach?

Beitrag von nap »

also ich habe jetzt ein paar tage probegehört... -25dB war das wo ich nie drüber gekommen bin oder werde.

habe heute nochmal beim nubert support angerufen. so wirklich erleuchtend war das auch nicht.
man sagte mir das es gut wäre das der ampx und die 125er auf 4 ohm laufen, das wäre schon mal gut - und dann zitat:

"da sollte nichts passieren".... sollte?

das verstärker mit mehr leistung schwächere boxen kaputtschießen können ist mir schon klar.

was mich immer noch plagt ist die frage ob ich beim "normalen" hören die lautsprecher kaputt machen kann, da der amp (zu) wenig power hat im gegensatz zu dem was die boxen abkönnen.

bin irgendwie nicht schlauer als zuvor....

Antworten