Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.
Sascha33
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Do 24. Nov 2022, 10:13
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Sascha33 »

Guten Morgen,

mein erster Forenbeitrag hier. Besitze schon einige Boxen aus der Nupro Aktiv Serie. Mein Bruder betreibt sein komplettes Heimkino mit Nubert-Produkten. Bisher alles top Produkte. Auf den Nu Go war ich schon sehr gespannt und hab ihn auch vorbestellt und gestern erhalten.

Positiv:

Design gefällt mir. Klang gefällt mir. Akkulaufzeit gefällt mir. Radiofunktion finde ich toll. Bluetoothverbindung klappt einwandfrei.

Negativ bzw. Verbesserungswürdig empfinde ich:

- Die minimale Lautstärke (mein größter Kritikpunkt) ist mir eindeutig zu hoch. Betreibe das Gerät vorrangig im Nahbereich am PC sowie Abends zur leichten Hintergrundbeschallung (ja, beides bereits getestet). Ich wünsche mir sehr, dass da was nachgebessert werden kann. Die Lautstärke verhindert für mich ein konzentriertes Arbeiten, oder entspanntes besäuseln lassen. Ich mache das Gerät, auch heute morgen bereits, immer wieder aus, weil mir nach unten hin mehr geringe Lautstärke fehlt. Sobald man lauter hören möchte alles top! Mir gefällt der Klang sehr und auch die Familie hat gestern Abend bereits über Bluetooth einige Lieblingslieder abgefeuert. Was wieder für die Qualität der Komponenten spricht - schlechte Quelle wird durch die "ehrliche" Wiedergabe "bestraft". Ich höre auch einen Unterschied von aptx (HD) zu AAC (Android vs. iphone). Ersteres hört sich für mich besser an. Ich wünschte mir noch eine höhere Endlautstärke, meiner Familie reicht sie locker aus.

- Natürlich habe ich das Gerät mit dem Wissen um die nicht vorhandene Fernbedienbarkeit bestellt. Und jetzt hätte ich doch gerne eine. Auch wenn jede Bewegung gut scheint, möchte ich doch gerne, sobald mich die Couch assimiliert hat, das Gerät aus der Ferne bedienen können. Vor allem zwischen Radio (Dab+ läuft bei uns hervorragend, Essen) und Bluetooth wechseln, aber auch die Lautstärke ändern zu können, wäre prima. Senderwahl über definierte Tasten wäre auch toll.

- Das Erhöhen oder Senken der Laustärke ist mir zu langwierig. Drehste echt am Rad ;-)

- Der Stoff gefällt mir und gleichzeitig hoffe ich, dass dieser auch lange erhalten bleibt. Irgendwie sind Finger ja nie ganz rein, fettfrei, etc. Weil ich ihn aber ja irgendwie hochnehmen muss, kann ich mir vorstellen, dass sich der Stoff, mehr oder weniger, an den Seiten schnell abnutzt oder Verfärbungen bekommt.

- Andere "Bugs" z.B. hinsichtlich der Senderspeicherung (geht bei Dab+ verloren, sobald ein neuer Suchlauf gemacht wird) wurde ja bereits an anderer Stelle beschrieben.

- Für eine zukünftige Variante würde auch die Nutzbarkeit des Akkus zum Laden externer Geräte von mir ein Wunsch sein. Haben ist besser als Brauchen. Ich würde z.B. ein kleine Lampe daran anschließen wollen.


Ich hoffe sehr, dass der ein oder andere Wunsch per Firmware-Update nachgereicht werden kann und auch, dass Nubert innerhalb der Rücksendefrist darauf eine Antwort geben kann. Auf ein Update könnte ich warten.

Gerne ergänze ich meine Erfahrung, sobald ich noch weitere Einsatzzwecke getestet habe (Nutzung mit Mobilem Beamer steht auch noch bevor).

Euch allen weiterhin viel Spaß beim Musikhören und ebenfalls danke für die vielen Beiträge.
leihmen
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Nov 2022, 10:58
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von leihmen »

Hallo Zusammen,

der Nugo One ist gestern bei mir angekommen und neben den nuBoxx A-125 pro jetzt meine zweites "System" von Nubert.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Nugo One behalten möchte. Ich wollte eigentlich einen Bose Soundlink mini dadurch ersetzen.

Zum Bedienkonzept wurde und wird wahrscheinlich noch viel geschrieben. Ja, es geht, und man kann es auch verstehen. Aber es ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Da gehört ein Touchscreen drauf - fertig.
Ich habe z.B. bisher nicht gefunden, wie ich einen einprogrammierten DAB Sender wieder löschen kann.

Die Bluetoothverbindung ist stabil aber nicht sehr funktional. Auf dem Handy wird der Akkustand der Box nicht angezeigt und man kann die Lautstärke der Box nicht direkt regeln.
Der DAB und FM Empfang ist sehr gut.

Die Verarbeitung wirkt erstmal gut. Die Antenne ist schön klein und gut untergebracht - ich glaube das war bei dem Ausstellungstück auf der IFA noch anders. Der Stoffbezug ist leider nicht überall fest mit dem Gehäuse verbunden und macht deshalb beim Tragen kein gutes Gefühl.
Die transparente Hochglanzoberfläche ist nicht so mein Geschmack - ich bin gespannt ob sich beim Staubwischen dort Kratzer bilden.

Zum Klang:
Wie gesagt wollte ich einen Bose Soundlink Mini ersetzen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Wort "Bose" in dem Forum ein Schimpfwort ist. :wink:
Durch die 3-fache die Größe des Nugo One hatte ich mir einiges versprochen.
Aber mal unabhängig vom Klang des Soundlink Mini und unabhängig vom Bose Soundprofil ist mir der Klang des Nugo One zu... "muffelig"?
Für mich wirkt es zu gedämpft. Und ja, der Bass haut einen nicht um - das will man bei neutralem Klang auch nicht. Aber ich hätte erwartet, dass der Bass dafür auch in höheren Lautstärken präsent bleibt. Und das ist aus meiner Sicht nicht ausreichend der Fall.
Bei der Vorstellung des Nugo One wurde erwähnt, dass eine besonders schwere Passivmembran für den Bass verwendet wird. Für mich wirkt es, als ob die kleinen Treiber damit überfordert sind.
Zusammen mit der für mich zu geringen Klarheit komme ich zum Urteil "muffelig".

Ich habe auch schon gelesen, dass sich der Nugo One erstmal "einspielen" muss, aber aktuell bin ich auf die Rückmeldung der anderen Käufer gespannt.
Lutra
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Mo 17. Jan 2022, 22:47
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Lutra »

Tatsächlich finde ich es bisher, insbesondere mit Loudness an, zu basslastig. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. :D
Benutzeravatar
M. Bühler
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 118
Registriert: Mi 30. Jan 2002, 11:42
Wohnort: Lorch
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von M. Bühler »

Hallo Sven,
hallo zusammen,
Stationärer Betrieb am Netzteil:
Hier ist mir aufgefallen, dass das Akkusymbol bei vollgeladenem Akku im Radiobetrieb am Netzteil permant zwischen mit und ohne Blitzsymbol wechselt. Meine Befürchtung ist, dass sich der nuGo! one permanent aus dem Akku versorgt und dieser dann immer wieder kurz nachgeladen wird, was den Akku schädigen würde. Hier hätte ich gerne mal eine offizielle Stellungnahme! (@M. Pedal, @M. Bühler ??)
Ist das Netzteil angeschlossen, erfolgt die Stromversorgung der Elektronik über dieses. Der Akku wird zwischen 100 und 95% nicht geladen. Erst wenn (durch Selbstentladung) der Ladestand unter 95% sinkt, wird wieder auf 100% geladen. Dazu wird der Ladestand natürlich geprüft.

Grüße
Martin Bühler
Sven1984
Semi
Semi
Beiträge: 117
Registriert: Di 10. Dez 2013, 11:01
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Sven1984 »

Die zyklische Prüfung das Ladezustands wird also jedes Mal mit einem Symbolwechsel angezeigt?
Pixelstupser
gerade reingestolpert
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Nov 2022, 12:16

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Pixelstupser »

Ich war so blöd und habe die Box erstmal flach auf den Tisch gestellt und mich gewundert, dass der Klang so dumpf ist. Evtl. ist es das, was "leihmen" als muffelig beschrieben hat. Kurze Zeit später habe ich dann bemerkt, dass ich damit ja die Lautsprecher verdeckt habe und die Box aufrecht stehen muss :oops:
Mit dem iPhone kann ich problemlos die Lautstärke regeln. Im Gegensatz zu meiner alten JBL war ich positiv überrascht, wie fein ich dann noch mit dem Lautstärkeregler an der Box nachjustieren kann, top! :D Mit meiner alten Kombi iPhone/JBL gab es immer nur "Sprünge" in der Lautstärke, was mir oft zu laut oder zu leise war.
Büro-13
Profi
Profi
Beiträge: 426
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 11:38
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Büro-13 »

leihmen hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 11:43
Zum Klang:
Wie gesagt wollte ich einen Bose Soundlink Mini ersetzen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Wort "Bose" in dem Forum ein Schimpfwort ist. :wink:
Durch die 3-fache die Größe des Nugo One hatte ich mir einiges versprochen.
Aber mal unabhängig vom Klang des Soundlink Mini und unabhängig vom Bose Soundprofil ist mir der Klang des Nugo One zu... "muffelig"?
Für mich wirkt es zu gedämpft. Und ja, der Bass haut einen nicht um - das will man bei neutralem Klang auch nicht. Aber ich hätte erwartet, dass der Bass dafür auch in höheren Lautstärken präsent bleibt. Und das ist aus meiner Sicht nicht ausreichend der Fall.
Bei der Vorstellung des Nugo One wurde erwähnt, dass eine besonders schwere Passivmembran für den Bass verwendet wird. Für mich wirkt es, als ob die kleinen Treiber damit überfordert sind.
Zusammen mit der für mich zu geringen Klarheit komme ich zum Urteil "muffelig".

Ich habe auch schon gelesen, dass sich der Nugo One erstmal "einspielen" muss, aber aktuell bin ich auf die Rückmeldung der anderen Käufer gespannt.
Hallo,

da bin ich bei dir. Zugegeben, ich hatte genau deswegen eine hohe Erwartungshaltung, aber auch, weil meine nuPro-100 die Bude zerlegen und ich schon naiv hoffte einen mobilen Ersatz (freilich mit Abstrichen) zu bekommen. Nun dünkt der nuGo untenherum aber nur nach einem Lüftchen. Ob es an den oft gesoundeten Mitbewerbern liegt, die mich blenden? Es gab ja auch ein paar Tracks (Trance/Techno), die zufrieden stimmten, mich aber dennoch eine Überforderung fürchten ließen. Da sind also aktuell doch einige Gegensätze im Spiel. Tonal erinnert er mich an mein Sounddeck, das bei Filmen wunderbar funktioniert, aber bei Musik auch diesen von dir beschriebenen muffeligen Charakter besitzt. Liegt es an den Breitbändern?
Zuletzt geändert von Büro-13 am Do 24. Nov 2022, 12:43, insgesamt 2-mal geändert.
leihmen
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Nov 2022, 10:58
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von leihmen »

Pixelstupser hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 12:30 Ich war so blöd und habe die Box erstmal flach auf den Tisch gestellt und mich gewundert, dass der Klang so dumpf ist. Evtl. ist es das, was "leihmen" als muffelig beschrieben hat. Kurze Zeit später habe ich dann bemerkt, dass ich damit ja die Lautsprecher verdeckt habe und die Box aufrecht stehen muss :oops:
Mit dem iPhone kann ich problemlos die Lautstärke regeln. Im Gegensatz zu meiner alten JBL war ich positiv überrascht, wie fein ich dann noch mit dem Lautstärkeregler an der Box nachjustieren kann, top! :D Mit meiner alten Kombi iPhone/JBL gab es immer nur "Sprünge" in der Lautstärke, was mir oft zu laut oder zu leise war.
Nein. Bei mir steht er. Ich habe mich aber schon immer gefragt wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, das Teil hinzulegen. :D
Benutzeravatar
Wete
Star
Star
Beiträge: 5886
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:31
Wohnort: Sinzheim
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Wete »

Christian H hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 11:11
Lutra hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 10:43 DAB+: 22 Sekunden
UKW: 14 Sekunden
Bluetooth: 14 Sekunden
Krass... :roll: Sowas kenne ich von keinem BT- oder DAB-Radio, das ich bisher hatte (JBL, Pure).
Das wird wohl auch damit zu tun haben, dass zum Beispiel ein Technisat Digitradio immer im Standby ist. Ich habs auch mal gestoppt: Einschalten aus dem Standby bis 1. Ton DAB: 3 Sekunden. (DigitRadio 400) So wie ich das verstehe, bootet der/die/das NuGo aber beim Einschalten immer komplett (?). Das geht beim Digitradio auch etwa 20 Sekunden, was ja völlig normal ist.
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony XR-77A84J
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, Fire TV Stick, Synology DS414
Partykeller: nuWave 125 in terracotta an Technics SU-VZ220
Brette
Star
Star
Beiträge: 2690
Registriert: Do 9. Feb 2012, 01:52
Wohnort: Sinsheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Brette »

M. Bühler hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 12:02
Ist das Netzteil angeschlossen, erfolgt die Stromversorgung der Elektronik über dieses. Der Akku wird zwischen 100 und 95% nicht geladen. Erst wenn (durch Selbstentladung) der Ladestand unter 95% sinkt, wird wieder auf 100% geladen. Dazu wird der Ladestand natürlich geprüft.
Hallo Herr Bühler,

schön wäre es man könnte die Ladegrenze anpassen bzw. begrenzen um im stationären Betrieb den Akku weiter zu schonen.
Ich persönlich würde mir einen NUGO! sogar ganz ohne Akku wünschen.

BTW: auf der Nubert Seite wird in der Kategorie "Smart-Home-Lautsprecher" ein Denon gezeigt, ist das Absicht?

VG
Arbeits- Hobbyzimmer: nuPro A200 - AW1300DSP - Acourate
Küche: nuPro A20 / Bluelino
....aber Musik momentan hauptsächlich über Kopfhörer:
RME Adi 2 DAC / DT 1990Pro / ATH MSR7b / Shure SE535
Antworten