Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.
leihmen
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Nov 2022, 10:58
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von leihmen »

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für die detaillierten Einblicke aus dem Team Nubert.
M. Bühler hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:54 Im direkten Vergleich von zwei Lautsprechern gewinnt oft das Produkt, das auffällig klingt, also z.B. mehr Höhen oder Bässe produziert. Schnell lässt man sich dann zu einem Urteil „besser“ hinreißen. Hört man aber über einen längeren Zeitraum, auch mit unterschiedlicher Musik und vor allem auch differente Art und Qualität, zieht man das schnelle Urteil gerne wieder zurück.

Thomas Bien und Christoph Meiler müssen schon regelmäßig lachen, denn werden im Testraum zwei gleiche Boxenmodelle verglichen, bei der aber z.B. ein Modell mehr Höhen produziert, kommt in aller Regel die Aussage vom Hörenden, die eine ist zu dumpf, die andere zu hell und dazwischen wäre genau richtig und ideal.

Lange Rede...wir wissen, nahezu alle BT-Lautsprecher auf dem Markt sind im Bass- und Hochtonbereich etwas kräftiger abgestimmt, das klingt natürlich frisch und spektakulär. Wer uns kennt weiß, wir hätten den nuGo! ONE durchaus auch so abstimmen können, haben uns aber bewusst dagegen entschieden.

Wir können nur den Tipp geben: Nicht der schnelle Vergleich zwischen zwei Produkten sollte über Hopp oder Topp entscheiden, sondern eine längere Hör-Phase. Nehmt Euch die Zeit, die ja durch das 30 Tage Rückgaberecht gegeben ist. Diese Aussage geben wir seit Jahren tausendfach an der Hotline und in den Stores, die Rückmeldung ist oft überraschend und meist positiv.
Insofern – viel Spaß vom Team.
Ich kann diese Erfahung absolut bestätigen. Aus meiner Sicht ist das auch der Grund, warum für viele Menschen ein Bose BT-Lautsprecher im ersten Moment spektakulär klingt. Die Ernüchterung stellt sich erst nach einiger Zeit ein.
Wie schon geschrieben gewöhnt man sich schnell an den Klang des Nugo One. Er ist dann ausgewogen, nicht aufdringlich und fängt auch nicht an zu nerven. Viele würden allerdings einfach sagen: "langweilig".
Deshalb hätte ich mir in diesem Moment von Nubert etwas mehr Mut zur Lücke gewünscht. Ein zweites "spektakuläres" Soundprofil (in den Einstellungen ist ja noch viel Platz) wär schön gewesen.

M. Pedal hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 23:56 Die Lautstärkeregelung im nuGo ist unscheinbar und doch recht komplex.

-Da die sehr "minderbemittelten" Breitbänder ( rein wegen der kompakten Größe :wink: )
sich bei geringer werdenden Pegeln zunehmend wie "Mitteltöner" anhören, besonders im Fern Feld, findet ob Loundness aktiv oder inaktiv immer eine Dynamische Bassanhebung statt bei reduzieren der Lautstärke.

Dies sorgt einfach gesagt dafür, dass der Klangcharakter nicht total ausdünnt bei leiser Lautstärke.
Eine Eigenheit dieser Funktion ist eine maximal mögliche DSP Dynamik von 60dB. Leider gab in diesem Fall der Hersteller nicht mehr her.
Diese Lautstärkeregelung/manipulation ist mir auch schon bei vielen anderen Herstellern aufgefallen.
Allerdings glaube ich, dass andere Hersteller über die reine Bassanhebung hinaus gehen und auch die Bassfrequenzen verschieben. Klar, dass dies eigentlich nicht die Art von Nubert ist.
Nur wenn alle Bassfrequenzen gleich angehoben werden, kann dies meinen "muffeligen" Eindruck natürlich erklären.

M. Pedal hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 23:56 Wir wollten einfach etwas spezielles oder einzigartiges. Das bei uns verwendete SiLabs SoC für den DAB+ und FM Empfang ist so nicht nochmal zu finden.
Warum wir das so gemacht haben? Nun, wenn es um die reine Audio Qualität geht wollten wir keine Kompromisse eingehen. Der Empfänger ist sehr Empfangsstark und in vielen Fällen muss die Antenne wohl nicht einmal ausgezogen werden.

-Bitte hierbei vor allem ein Zustand beachten, unser nuGo hat einen Toslink Ausgang für die Heimische Anlagen. Gerade dann wird sich jedem Nutzer zeigen, wohin die Reise mit unserem verwendeten Empfänger geht bezüglich Audio Qualität. :music-rockon:
Ich finde es immer gut wenn hochwertige Komponenten verbaut werden. Wie oft habe ich mich z.B. schon über einen schlechten GPS Chip im Handy geärgert.
Aber hier muss ich fragen: Wie hoch schätzen Sie den Anteil derer, die den Nugo One als Quelle für eine heimische Anlage nutzen?


Mein Eindruck/Meinung:
Ich denke, dass Nubert auch beim Nugo One an seinen Prinzipien festhalten will. Allerdings kommen diese Prinzipen aus einer Welt von größeren Lautsprechern und der Nugo One wirkt für mich damit überfordert.
Bei einem BT-Lautsprecher in dieser Größe erwartet wahrscheinlich die wenigsten eine Abstimmung, die den "genauesten" Musikgenuss ermöglicht. Wer Musik wirklich genießen will, macht das auch nicht mit so einem BT-Lautsprecher.
Es wirkt als wäre der "Fun" (den mobile BT-Lautsprecher erwarten lassen) zu kurz gekommen.
Aber das ist zum Glück das Problem, das sich relativ leicht mit einem Firmware Update (und gerne mit einem zusätzlichen Soundprofil) beheben ließe - auch wenn scheinbar bisher keine Updates geplant sind... 8O
Pheelion
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: So 26. Okt 2014, 16:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Pheelion »

Moin Zusammen,

erstmal möchte ich mich beim Nubert-Team bedanken.
Grundsätzlich habt Ihr da ja mal kein schlechtes Stück Technik auf den Markt gebracht. Ein wirkliches Urteil kann ich heute noch nicht fällen. Ich mag den Style, habe aber irgendwie Sorge, das der Stoff nicht ausreichend robust ist für den Campingurlaub.

Auch Danke ich den fleißigen Schreibern hier, für Ihre Einschätzung.
In vielen Dingen, muss ich Euch leider zustimmen.

Aber vermutlich ist der nuGo! ja nicht da, um die nächsten Gartenparty zu beschallen. Für meinen angedachten Gebrauch passt das soweit. Ich muss nicht X-fach den Sender wechseln oder sonst was. Einschalten, Sender wählen und dudeln lassen. Ob der jetzt 1 Sekunde oder 30 braucht, macht für mich keinen Unterschied. Derzeit teste ich den auf der Arbeit. Hier ist es nicht leise und gerade wünsche ich mir aber, das ich die Höhen noch weiter anheben könnte, das nur nebenbei.
Trotz das ich hier in einem riesigen Blechkasten sitze, habe ich einen guten Radioempfang, was ich von dem hier normalerweise laufenden Radio nicht behaupten kann. Top!

Mich stört derzeit am ehesten, das es die Powerbank-Funktion nicht in die Serie geschafft hat und das der (wie schon häufig erwähnt) irgendwie dumpf klingt. Ich habe immer das Bedürfnis den schrag zu stellen, in der Hoffnung, das das was bringt... tut es aber nicht.

Ich setze mich aber noch weiter damit auseinander bevor ich eine Entscheidung treffe, aber manchmal ist es vielleicht besser auf den Nachfolger zu warten. Seinerzeit habe ich mich auch geärgert, als kurz nachdem ich die X-8000 kaufte, eine neue Variante angekündigt wurde.

Beste Grüße
Slyce
Profi
Profi
Beiträge: 315
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:26
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Slyce »

Wie sieht es denn unter dem Stoffbezug aus? Die Membran versehentlich einzudrücken ist wahrscheinlich so gut wie ausgeschlossen.
Und könnte man irgendwann den Stoffbezug erneuern lassen?

Mir gefällt das Gerät, klar gibt's immer ein paar Punkte. Mein Hauptproblem gestern war unter anderem, viel mit mir sehr vertrauter Musik zu testen. Da diese sich dadurch hervortut, sich ganz erheblich auch deutlich unter 50 Hz abzuspielen, merkt man doch gleich einen deutlichen Unterschied zu den sonst verwendeten größten Anklagen und KH. Vor allem wenn man im direkten Vergleich mit Klangprofil und Loudness was möglichst ähnlich klingendes hinzubasteln, hat das arme Böxchen natürlich nicht viel Chancen.
Heute morgen einfach mal laufen lassen, ohne dass ich genaue Erwartungen habe, was ich normalerweise hören müsste, da sieht das dann auch gleich ganz anders aus.
Benutzeravatar
Strandkino
Semi
Semi
Beiträge: 56
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 19:43
Wohnort: Bad Dürrenberg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Strandkino »

Schönen guten Morgen in die Runde,

hier mein bescheidener Senf zu dem Thema:
Ich bin deswegen Fan von nubert, weil die Produkte durchdacht sind und auf Schnickschnack verzichten. Da war mir schon vor dem ersten Höreindruck klar, dass auch ein nuGo! ONE nicht der Masse folgen wird. Und dieser Eindruck hat sich jetzt in der Praxis bestätigt. Höre ich z. B. dab+, klingt es so, wie es eben oft klingt: glattgebügelt. Beim Umschalten auf UKW sind plötzlich Höhen da und es klingt viel mehr nach Musik.

Dann zu Bluetooth, Zuspielung über iPhone: Ein fleißiges Forumsmitglied (TasteOfMyCheese) hatte da mal eine schöne Playlist erstellt, die ich gern nutze, um einen Höreindruck zu bekommen. Und da zeigen sich die für mich sehr geschätzten Qualitäten: Es kommt das raus, was reingegeben wird. Wo ich das besonders angenehm finde, sind Stimmen. Beim Hören von Stimmen hören wir wie beim Ansehen von Gesichtern über einen Flachbildschirm oder Projektor doch schnell, wenn es nicht so klingt oder ausschaut, wie in Natur. Und da punktet der Kleine (was den Klang angeht 😉)!

Ein kleines, feines Beispiel ist die trocken aufgenommene Stimme von Dulce Pontes am Anfang von Laurindinha, Album: Best Of (Deluxe). Die dann einsetzende Percussion hat dann auch den angemessenen Hochtonanteil. Dabei nicht zu vergessen, dass man es hier mit einem optimierten Breitbänder zu tun hat, der eben seine physikalischen Grenzen hat.

Hilfreich fand ich auch den wiederholten Hinweis, dem Kleinen die übliche Einspielzeit zu geben. Und ein Stück weit zeigt sich hier wahrscheinlich das gleiche Phänomen, wie beim Testen eines nubert-Lautsprechers im Vergleich zu Mitbewerbern: klingt erst mal so, also ob was fehlt. Aber beim längeren Hinhören merkt man dann, dass das, was bei den anderen mehr ist, am Ende zu viel des „Guten“ ist.

Von daher bin ich total zufrieden und hab das Gefühl, ein durchdachtes Produkt in den Händen zu haben, dass auch in Details eine sehr hohe Qualität hat.

Vielen Dank für die Entwicklungsarbeit - mir ist das Produkt jeden € wert! 🙂👂
SONY VPL-HW 55 ES | ELITE SCREEN Aeon Edge Free Cinewithe
lexicon DC-2 | pioneer VSX-909 | miniDSP | nubert nuCable Audio 5/9
nubert NuBox 683 mit ATM | nuCable Exklusiv | NuBox CS-413 | NuBox WS-103
Panasonic DP-UB424 | apple TV 4K
Dylan
Profi
Profi
Beiträge: 336
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 11:35
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Dylan »

Die meisten hier vorgetragenen Kritikpunkte habe ich bei meinem One auch festgestellt.
Was mich aber am meisten stört - und ich hatte es schon im Vorfeld befürchtet - der Klang ist einfach muffig und dumpf. Wieso konnte man dem Gerät keine abgespeckte Klangwaage oder zumindest einen weiteren Modus "Hell" spendieren? Ich hoffe auf ein kommendes Update der Software. Ansonsten werde ich den nuGo wohl, sofern ich mich nicht an diesen Klang gewöhnen kann, leider innerhalb der Testphase wieder zurückschicken müssen.
Sven1984
Semi
Semi
Beiträge: 122
Registriert: Di 10. Dez 2013, 11:01
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Sven1984 »

@M. Pedal
Erst einmal vielen Dank für die Einblicke in die verwendete Hardware. Ich hätte nicht gedacht, dass es so komplex ist. Mir ist aber bekannt, dass es quasi auch Ein-Chip-Lösungen gibt, an die nur noch Antenne, Display, Tasten und Lautsprecher angschlossen werden müssen. Selbst habe ich vor einigen Jahren mal mit einem Empfangs-Chip von SI "gespielt", den ich über einen AVR gesteuert habe.
Wenn sich die Bootdauer nicht verkürzen und die minimale Lautstärke nicht weiter absenken lässt, ist das zwar schade, aber nachvollziehbar. Hier muss dann jede(r) selbst entscheiden wie wichtig es ist.

Da ich in meinem Beitrag ja einige Kritikpunkte an die SW angeführt habe und Verbesserungsvorschläge gemacht habe, möchte ich hier noch mal nachharken und nerven :twisted: :
M. Pedal hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 23:56 Die Firmware mit dem Stand V1.94 ist bis auf weiteres nicht für ein Update eingeplant.
Tatsächlich besitzt der nuGo eine daten-aktive USB-C Schnittstelle, alleine schon wegen dem PD-Command für die Laderegelung. Daher will ich das auch heute Abend vorerst nicht für alle Zeiten ausschließen!
Ich finde es beruhigend, dass das es eine Update-Möglichkeit gibt. Bitte nutzt diese auch!

Die SW hat ein paar "Kinderkrankheiten", die schon schnell beseitigt werden sollten, da Sie im Alltag stören (u.a. schnelleres Ausschalten, Muting, eine schnellere Lautstärkeregelung - vielleicht durch Auswertung der Drehgeschwindigkeit, damit eine Feinjustage erhalten bleibt, Abspeichern/Löschen der Favouriten, verschwindende Texte).

Andere Punkte schaffen dagegen einen echten Mehrwert (Anzeige der Signalstärke, DAB-Infos). Weitere von mir genannte Punkte wie Textartefakte und fehlende Umlaute, sind Schönheitsfehler, da aber auch nicht ignoriert werden solten.

Wie schon geschrieben, bin ich mit Optik, Klang und Empfang zufrieden und habe mich an die Bedienung (auch wenn ich zum Teil noch Fehler mache) gewöhnt. Daher: Hardware imho TOP. Bei der SW geht es aber sicherlich noch runder.

Ich werde das/den nuGo! one weiterhin regelmäßig verwenden und dann in ein paar Tagen sehen, ob ich im Alltag (wenn ich weniger teste/spiele und dann seltener draufschaue) damit leben kann ...
Büro-13
Profi
Profi
Beiträge: 429
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Büro-13 »

Strandkino hat geschrieben:Hilfreich fand ich auch den wiederholten Hinweis, dem Kleinen die übliche Einspielzeit zu geben. Und ein Stück weit zeigt sich hier wahrscheinlich das gleiche Phänomen, wie beim Testen eines nubert-Lautsprechers im Vergleich zu Mitbewerbern: klingt erst mal so, also ob was fehlt. Aber beim längeren Hinhören merkt man dann, dass das, was bei den anderen mehr ist, am Ende zu viel des „Guten“ ist
Ich gehe allerdings mal davon aus, dass die meisten nuGo Besitzer zwar den ein anderen Fremdhersteller BT-LS haben, aber idR an den Nubert Klang gewöhnt sind und den nuGo auch mit vorhandenen Nubert-Ketten vergleichen können, so auch bei mir. Im Vergleich zur nuPro-100 macht er keinen Stich nach meinem Geschmack und damit meine ich jetzt freilich nicht Bassqualität oder Tiefgang. Vielleicht auch unfair, aber Nubert hat natürlich klanglich über die Jahre eine Erwartungshaltung generiert und es gab in meiner langen Nubert Kaufhistorie noch nie einen LS, bei dem ich nach dem ersten und zweiten Höreindruck skeptisch war. Es ist daher schwer für mich, mir das Nubert Logo wegzudenken und die Physik zu akzeptieren. Gerade letztere hat Nubert ja irgendwie gefühlt immer ausgetrickst.
Slyce
Profi
Profi
Beiträge: 315
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:26
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Slyce »

Noch eine kleine Rückmeldung. Ich habe eben kurz die BT-Zuspielung am Smartphone pausiert, da hat der nuGo nach wenigen Sekunden plötzlich selbstständig auf UKW gewechselt. Hat mich zwar nicht groß gestört, ist aber sicher nicht vorgesehen. War ja auch nicht das erste mal, dass ich kurz auf Pause gedrückt hatte. :confusion-shrug:
Ilmennau
Star
Star
Beiträge: 540
Registriert: So 13. Mai 2012, 17:27
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Ilmennau »

Muffiger Klang: Ich muss leider noch warten bis ich den NuGo ausprobieren kann. Aber ich möchte kurz anmerken dass meiner Erfahrung nach mit meinem alten Sony SRS-BTM8 ein BT Lautsprecher ja nicht aufgestellt wird wie ein gewöhnlicher Lautsprecher und irgendwann seinen wohlgewählten, festen Ort hat. So steht mein Sony mal im Bad auf der Fensterbank, mal in einer Ecke neben der Kaffemaschiene, mal auf einem Regal oder Schrank mal im Garten, mal einfach auf einem Tisch im Raum usw.
Jedesmal klingt er anders, meist im Bereich Bass und Grundton, aber abhängig auch von der Aufstellugshöhe im Hochton und klingt entsprechend heller oder dunkler. Das alte Stück ist wirklich keine Superbox aber reagiert deutlich auf Raumgröße, Aufstellunghöhe und die Anzahl der umgebenden Wandflächen bei Eckaufstellung. Beim NuGo wird das nicht viel anders sein und ich denke dass gezieltes Hören in verschiedenen Räumen und bei unterschiedlichsten Aufstellungen hilfreich sein kann um das Klangpotential des NuGo zu ergründen.
VU+ Solo 4K (OpenATV), Panasonic BDT-384, Panasonic TX55-EZW954, FTV 4K MAX, -4k, -Cube, -Lite, Pioneer LX 59, Pioneer D9, NL-102, CS-72, WS-12, AW-1300.
Modell T
Star
Star
Beiträge: 1067
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 19:55
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Modell T »

Genauso ist es, mal im Garten, in der Garage oder Küche. Mit welcher Erwartung hat man sich das kleine Schmuckstück gekauft? Er soll angenehm unterhalten und das tut er. Was die fehlenden Höhen angeht, kann ich nicht meckern. Ich trage seit Jahren Hörgeräte und mir fehlen keine Höhen. Ich möchte manchen Kollegen hier wirklich nicht zu nahe treten, aber fehlende Höhen sind erste Anzeichen für ein Hörproblem. Da hilft ein kurzer und kostenfreier Test beim Akustiker oder beim HNO und man hat Gewissheit.

Ich war absolut positiv überrascht wie schön der kleine Kerl aufspielt, glasklar und mit leichtem Druck im Bass, einfach schön. Ins Freie, sprich Garage oder Garten darf er erst wieder im Frühjahr, dann schauen wir draußen weiter wie er sich schlägt.

Einen kleinen Bug hatte ich vorhin dennoch. Im DAB Betrieb hat er sich aufgehängt, spielte nur den gewählten Sender, (ausgerechnet Schlager) und lies sich nicht mehr umstellen. Weder über die Senderliste, noch über die Stationstasten. Er spielte diesen Schlagersender egal welchen Sender ich anwählte. Ausschalten und wieder einschalten brachte Abhilfe.

Wahrscheinlich wollte er mich testen. :D

Gruß Frank
Meine Bang & Olufsen ist ganz nett, Richtig Freude kommt aber mit meinen nuVero 110 auf! :D
Antworten