nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.
Benutzeravatar
Wete
Star
Star
Beiträge: 5177
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:31
Wohnort: Sinzheim
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Wete »

Ja, aber ich dachte, Du zielst auf Mini-XLR (wie bei den ATM-Netzteilen) oder gar noch exotischere Sachen wie Lemo ab, und für die gibt es auf dem "normalen" Markt ja keine Adapterkabel zu Cinch, Klinke usw.
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony XR-77A84J
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, OSMC-Raspberry-Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Partykeller: nuWave 125 in terracotta an Technics SU-VZ220
Benutzeravatar
Listener
Profi
Profi
Beiträge: 262
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 12:43
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Listener »

Ich habe einige Themenvorschläge, die hoffentlich nicht den angedachten zeitlichen Rahmen sprengen.

Frequenzweichen, warum braucht man die, wie steil sollte getrennt werden und wie funktioniert das genau (Spule, Kondensator)?

Wie bekommt man (Thomas Bien :wink: ) die Linearisierung des Frequenzganges so gut hin und hat das Nachteile (Mythen) bei der Schnelligkeit/Impulstreue/Feindynamik.

Was sind Gruppenlaufzeiten und was ist bei der Entwicklung zu beachten?

Ist bei Verstärkern die Leistung, dynamische Leistung, Siebung, Klirr oder Dämpfungsfaktor relevant (bei Nubert Lautsprechern und anderen Herstellern) und was ist das?

Wie funktioniert ein Bassreflexbauweise und welche Abtimmung ist gut wofür? Was passiert beim Verschliessen der Bassreflexöffnungen genau?
WG1:CocktailAudio X-35, Aperion Grand Verus BS, 8qm Basotect,
WG2:NV 110 (nach NV60, NL284), ATM 110, minidsp 2x24Dirac, XTZ-EdgeA2-300, Isotek Sirius, 10qm Basotect/Isobond, CA X-14, 2x PSI Audio AVAA C20, Revox S100&A100/P100
Benutzeravatar
Aygoony
Profi
Profi
Beiträge: 392
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 02:53
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Aygoony »

Toll, dass diese Videos kommen werden!
Da freue ich mich schon drauf!

Es sind ja schon mehrere tolle Fragen zusammengekommen.
Das D'Appolito Design interessiert mich ebenfalls sehr und Listener hat auch eine Reihe von sehr guten Fragen gestellt.

Raumakustik fände ich auch ein gutes Thema.
Wie optimieren Herr Nubert oder Herr Bien eigentlich Ihre Hörraume?
Eventuell darauf basierend, würde ich gerne wissen wie eine gute Raummessung mit Nubert Lautsprechern konkret aussehen sollte (wie flach sollte der Frequenzgang sein, sollte der Hochton abfallend sein, bietet sich ein gedämpfter Raum an oder sollten es eher mehr Reflektionen sein).

Ich hatte mich auch schon gefragt, wie sehr die Einsichten von Floyd Toole in das Lautsprecherdesign von Nubert eingeflossen sind - oder ob Nubert eventuell auch Dinge anders sieht, bzw. andere Erfahrungen gemacht hat.

Ich bin immer wieder verblüfft, wie pegelfest Nubert Lautsprecher sind. Es ist Wahnsinn, wie laut und doch präzise die Nuveros spielen können - wobei ich sicherlich noch immer weit weg vom Möglichen bin. Es wäre spannend, wenn man mal sieht, wie weit man problemlos aufdrehen kann. In diesem Kontext, könnte auch eine Erklärung der Schutzmechanik passen.

In der Zukunft, kommen bestimmt noch viele andere Ideen zusammen!
---
NuVero 7.1.4
Front: NuVero 4 / Center: NuVero 5
Surround: NuVero 5 / Surround Back: Nuvero 5
Presence Front+Rear: NuVero 5 / Sub: 2xAW 1000
Yamaha RX-A3080 mit MiniDSP2x4HD
Benutzeravatar
Kardamon
Star
Star
Beiträge: 1364
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 10:18
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Kardamon »

Warum haben die IR-Empfänger/Sender der Fernbedienungen so einen engen Erfassungswinkel?
(Unerfreuliche Erkenntnisse basieren auf der nuPro A-Serie.)
Gruß
Kardamon
Benutzeravatar
frengie
Semi
Semi
Beiträge: 114
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 15:55
Wohnort: Ehingen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von frengie »

Mich würde mal interessieren, ob die Einrichtung eines SBA oder DBA überhaupt Sinn macht, wenn sich die Subs entweder nur auf der Querseite des Raumes aufstellen lassen, wenn sie nicht mal parallel gegenüber stehen oder wenn der Raum gar nicht mal quaderförmig ist (z.B. in L-Form oder anders).
Heimkino: 2 x nuVero 60 | 1 x nuLine CS-174 | 2 x nuVero 50 | 2 x SVS SB-1000 Pro | 4 x Magnat Interior IC 62 | Denon AVR-X5200W
Studio: nuJubilee 35 | ATM-35 | Tannoy TS 12
Schreibtisch: nuBox A-125 | Wavemaster Fusion
Ilmennau
Profi
Profi
Beiträge: 425
Registriert: So 13. Mai 2012, 17:27
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Ilmennau »

Waveguide: Einige Hersteller setzten den Hochtöner weit zurück in das Gehäuse und bauen einen deutlichen Trichter als Auslass (zb: Klipsch). Andere wie KEF setzten den Hochtöner gleich in den Mitteltöner und nutzen diesen als leichten Trichter und wiederum andere bauen gleich die ganze Schallwand als Trichter (zb. Genelec).

Nubert und die meisten anderen Herstellen tuen das nicht, oder nur in ganz leichter Form durch ausgeschliffene Blenden. Mich würde einmal interessieren wozu man diese Waveguides einsetzt, was man damit akustisch erreichen kann und welchen Nutzen Sie tatsächlich haben, bzw. warum sie auch verzichtbar seien können.
Zuletzt geändert von Ilmennau am Do 13. Jan 2022, 18:23, insgesamt 3-mal geändert.
VU+ Solo 4K (OpenATV), Panasonic BD65, TX55-EZW954, Pioneer LX 59, Pioneer D9, NAD C275, NL-102, ATM, CS-72, WS-12, AW-1300.
Benutzeravatar
Wete
Star
Star
Beiträge: 5177
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:31
Wohnort: Sinzheim
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Wete »

Angedeutete Waveguides hat nubert auch, beispielsweise in der nuBoxx-Serie.
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony XR-77A84J
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, OSMC-Raspberry-Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Partykeller: nuWave 125 in terracotta an Technics SU-VZ220
Ilmennau
Profi
Profi
Beiträge: 425
Registriert: So 13. Mai 2012, 17:27
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Ilmennau »

Wete hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 09:34 Angedeutete Waveguides hat nubert auch, beispielsweise in der nuBoxx-Serie.
Ja, bei genauen Hinsehen habe ich es jetzt auch entdeckt. Das macht das Thema aber eigendlich auch noch interessanter.
Ich ändere die Frage gleich nochmal kurz ab ... .
VU+ Solo 4K (OpenATV), Panasonic BD65, TX55-EZW954, Pioneer LX 59, Pioneer D9, NAD C275, NL-102, ATM, CS-72, WS-12, AW-1300.
Benutzeravatar
R. Steidle
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 2334
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von R. Steidle »

Aygoony hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 23:45 Raumakustik fände ich auch ein gutes Thema.
Wie optimieren Herr Nubert oder Herr Bien eigentlich Ihre Hörraume?
Die dienstlichen oder die privaten?
Benutzeravatar
Chris 1990
Star
Star
Beiträge: 2693
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: nuLab: Fragen an die Nubert Entwickler

Beitrag von Chris 1990 »

Wenn ich antworten darf, beides würde mich interessieren aber eher letzteres .
Gruß Chris

RX-A1060 - IMG 1000D - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383+AW600 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Antworten