Umbauanleitung ONKYO TX-SR607/608 - Auftrennung für ABL/ATM

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Umbauanleitung ONKYO TX-SR607/608 - Auftrennung für ABL/ATM

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin nuForumisten und Freunde der "Umbaukunst" :D

[edit am 14.11.2010]
Diese Umbauanleitung ist auch für den 608 verwendbar -> Bild
[edit-ende]


wir haben zwar den 1.April, aber Nachfolgendes ist kein Scherz :!: ...sondern tatsächlich möglich :cool:

...hab den 607 erst heute vormittag noch zur Post gebracht und mich nun spontan entschieden, die Umbauanleitung für den ONKYO TX-SR607 sofort online zu stellen, obwohl noch andere vorherige Umbauten auf Veröffentlichung warten. Grund; es ist ein aktuelles Gerät (auch wenn es ganz neu den 608 gibt), der Umbau ist gut nachvollziehbar dokumentiert, verhältnismässig leicht nachbaubar und die Onkyos erfreu(t)en sich schon immer hoher Beliebtheit bei der Auftrennung.
Es ist davon auszugehen, daß diese Umbauanleitung auch für den neuen ONKYO TX-SR608 und vielleicht sogar für den Vorgänger SR606 anwendbar ist (bitte Innenaufbau vergleichen).

Einen ausgiebigen Test des 607 findet ihr auf AREA-DVD -> Bild

kleine Vorgeschichte:
Der Umbau erfolgte für Broesel81, der seine nuBox481 als Front-LS betreibt und das passende ABL-481 gerne optimal einbinden möchte.
Zone2-Trick ist bei den 6xx-Onkyos nicht möglich, da sie keine werksseitigen Front-PreOut haben.


[EDIT]

wichtiger HINWEIS bzgl.der "fehlenden" Umbaubilder:
Wegen Serverabschaltung werden die ursprünglich verlinkten Bilder nicht mehr direkt im Thread angezeigt,
aber ihr findet die jeweils passenden Bilder "jetzt NEU" in meiner Dropbox - Umbau-Bildergalerie
(Link) :!:
(einfach zwei Browserfenster öffnen und das Modell aus der Liste auswählen)


Grundsätzliches:
1. Warum MainIn (Endstufen-Eingänge) am AV-Receiver (kurz Amp) ?
2. HINWEISE zu den Umbauten !
3. Was benötigt man(n) für einen Umbau ?
4. nützliche Tipps für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern

All das wird hier beantwortet -> :text-link: <-


[EDIT-ENDE]



Umbauanleitung ONKYO TX-SR 607 -> Front-PreOut & -MainIn

Bild
Diese Anleitung ist von einem Hobby-Elektroniker und ist nur für "Lötis" geeignet! Wer es sich nicht zutraut -> Finger weg! Schadensersatzansprüche werden grundsätzlich ausgeschlossen ! Wer den Umbau vornimmt, tut das auf eigene Gefahr!

...uuuuuund los gehts:

01Bild
Frontansicht

02Bild
Original Rückwand (Anschlußseite) / der zum 608 identische Aufbau ist unverkennbar

03Bild
Innenansicht:
Im Gerät auf der Basisplatine verläuft ein 7-Kanal-Kabelbündel vom Vorverstärkerbereich zu den Endstufen.
Die beiden Übergabestellen und der Signalverlauf sind im Bild gekennzeichnet.
(keine der Übergabestellen ist als Stecker ausgeführt, sondern fest verlötet)
Da unten müssen wir zur Auftrennung des 607 ran.

04Bild
Also Rückwand demontieren und danach müssen die HDMI-Platine, der Tuner und die (analog)-Videoplatine rausgenommen werden...

...im Einzelnen in den nachfolgenden Bildern 05 bis 08 dargestellt...
05BildBild06
07BildBild08
...wobei Bild 08 bereits die freigelegte Basiplatine mit dem Kabelbaum und der PreOut-Übergabestelle zeigt.

09Bild
Detailaufnahme PreOut-Übergabestelle;
die Kanalbelegung ist gut sichtbar und ermöglicht leichte Identifizierung der gewünschten Kanäle.
Bei meiner Auftrennung geht es um "L" (Pin 5 + 6) und "R" (Pin 9 + 10 / jeweil von rechts).

10Bild
Im Bereich der roten Markierung trennen wir nun die beiden Kabel (L + R merken/markieren!) und löten jeweils ca. 20cm Kabelverlängerungen an diese an (Signal [einzeln isoliert] & Masse/Abschirmung). Alles schön einschrumpfen, wie gezeigt.

11Bild
PreOut- & MainIn-Kabel nun im Gerät zur LS-Anschlußseite führen und MainIn-Kabel fixieren.

Nun können/müssen die Platinen aus Bild 04 bis 07 in umgekehrter Reihenfolge wieder eingebaut werden !

12Bild
Für PreOut- & MainIn-Einbaubuchsen ist beim 607 reichlich Platz.
Ich habe mich für den Platz über den LS-Anschlüßen entschieden und die Anordnung im selben Abstand.
Wie hier im Bild gezeigt alles anzeichnen, vorkörnen, 10mm bohren, entgraten un die Buchsen einsetzen.

Die Rückwand wird VOR den weiteren Lötarbeiten erst wieder montiert und dann die PreOut- & MainIn-Kabel entsprechend der Kanalbelegung mit den Einbaubuchsen verlötet (Signal & Masse/Abschirmung).

13Bild
Fertig schaut das so aus.
Bitte zur Vorbeugung von Massepotentialunterschieden letztlich alle Buchsenmassen mit einer Brücke versehen.

14Bild
Kanalbelegung der Einbaubuchsen

15Bild
Gesamt-Innenansicht des umgebauten 607

16Bild
Testaufbau & -betrieb mit ATM-5/50 -> die Auftrennung funktioniert perfekt :cool:

Ich denke/hoffe, daß diese Umbauanleitung wieder so manchen von euch inspirieren wird...
...also ran an die Onkyos, Nubis + ABL/ATM geordert und frisch ans Werk :!:

Für "noch offene" Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung.

bis denn dann,
der "Umbau"-Rudi


Nachfolgend nützliche & allgemeingültige Tipps und wichtige Hinweise "by Rudi" für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern:

1. PreOut (vorhandene oder neue) -> neue MainIn:
Es ist nun natürlich erforderlich die Cinch-Kabelverbindungen zwischen den PreOut und MainIn herzustellen, bzw. das ABL/ATM dort einzuschleifen (wie in Bild 16) ! Während des Betriebes sollte insbesondere ein ABL nicht ausgeschaltet werden ! (sonst "ABL-technisch bedingt" lautes Ploppen in den LS / nicht beim ATM)

2. ABL/ATM-Netzteil:
Ist keine geschaltete Netzdose am Amp vorhanden (wie beim 607), ist es gerade beim ABL sinnvoll, das Netzteil an eine Master/Slave-Steckdosenleiste mit anzuschließen, bei der der Verstärker das Master-Gerät ist (max.Belastbarkeit der Master-Dose beachten), oder eine einfache Steckdosenleiste mit Hauptschalter zu verwenden. Dadurch ist automatisch gewährleistet, dass das ABL Versorgungsspannung erhält, wenn der Verstärker in Betrieb genommen wird.

3. ATM zwischen PreOut und MainIn:
Beim ATM kann man prinzipiell immer genauso verfahren wie unter Punkt 2 - man muss es aber nicht, denn es kann auch problemlos die Auto-Power-Schaltung des ATM genutzt werden. Das Netzteil ist dabei an eine beliebige Steckdose unter Dauerspannung, aber das ATM schaltet sich nur mit ein, wenn auch Signal anliegt und auch automatisch wieder aus (zeitverzögert). Für diese Variante ist beim ATM zwingend der Eingang 1 zu verwenden !

4. Maßnahme gegen Brummstörungen:
Alle Cinch-Signalkabel der ABL/ATM-Module sind von den Netzteilen der ABL/ATM mindestens 10cm fern zu halten, um Störeinstreuungen zu vermeiden !
Zuletzt geändert von rudijopp am So 17. Aug 2014, 07:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Stevienew
Star
Star
Beiträge: 3858
Registriert: So 21. Jan 2007, 17:23
Wohnort: Dernbach/Westerwald
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von Stevienew »

Moin Rudi,

wie immer ganz große Klasse!!
Wurde aber auch Zeit, dass Du Dich nach all den Renovierungsarbeiten endlich wieder dem Umbau widmen konntest :wink:

bis dann und frohe Ostertage
Stefan

Manchmal ist es besser, durch Schweigen den Eindruck von Inkompetenz zu erwecken, als durch Reden letzte Zweifel daran endgültig auszuräumen (A. L.)

WZ: nuPro AS-450
AZ: NuVero 14 / nuControl & nuPower d
Kü: NuBox WS-103 / Pio X-CM 42 BT

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Stefan,
Stevienew hat geschrieben:Wurde aber auch Zeit, dass Du Dich nach all den Renovierungsarbeiten endlich wieder dem Umbau widmen konntest :wink:
Hab gute zwei Wochen "Arbeits"-Urlaub hinter mir (mit Unterbrechungen, wegen des sehr schönen Wetters bei uns, gerade in der Woche vom 22.-28.3.) und keine Umbauanleitung von meiner Liste geschafft (was ich eigentlich wollte), außer eben spontan diese hier.
Aber ich hab ja noch nen paar Tage... :lol:

Gruß vom Rudi
Bild

MiaGra
gerade reingestolpert
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Mär 2010, 19:33

Beitrag von MiaGra »

Hallo und moin, moin,

Suuper Anleitung!
Werde ich nach Ablauf der Gerätegarantie in Angriff nehmen.

Ich frage mich, ob es bis dahin möglich ist, eine Übergangslösung zu schaffen.

Theorie:
Übergabestellen sind mit der Platine verlötet (wie von rudijopp festgestellt), jedoch nicht die Kabelschuhe, die am Ende jedes einzelnen Kabels sitzen.

Hat jemand einen Tipp, wie man Kabel und Schuh aus dem Steckplatz bekommt
(sanfte Gewalt ? Ist an den kleinen quadratischen Buchsenaufweitungen evtl. eine Verriegelung zu lösen ?) ?

Falls das Abziehen schadensfrei möglich ist, würde ich zunächst über eine "löt- und cutterfreie" Umlenkung nachdenken wollen.


Grüße aus dem sonnigen Norden


Michael G.

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Michael,
MiaGra hat geschrieben:Ich frage mich, ob es bis dahin möglich ist, eine Übergangslösung zu schaffen
Ja, eine gibt es;
...du hast noch irgendwo nen Stereo-VV oder ne Endstufe übrig.
Denn dann besorgst du die Spannungsreduzierer (LS-Spannung auf Cinch-Kupplung), die an die Front-LS-Anschlüsse des 607 angeschlossen werden, von denen ins ABL/ATM und dann weiter zum VV oder der Endstufe, an dem die Front-LS angeschlossen werden.
MiaGra hat geschrieben:Übergabestellen sind mit der Platine verlötet, jedoch nicht die Kabelschuhe, die am Ende jedes einzelnen Kabels sitzen
Was veranlasst dich zu dieser Annahme :?:
Deine "Kabelschuhe" sind alle fest mit der Platine verlötet, ergo eine unlösbare Verbindung.
Das sehe ich nicht zum ersten Mal und gibts auch nicht nur bei Onkyo.
MiaGra hat geschrieben:Hat jemand einen Tipp, wie man Kabel und Schuh aus dem Steckplatz bekommt
Wie ich schon sagte; Es ist kein Steckplatz.
MiaGra hat geschrieben:...würde ich zunächst über eine "löt- und cutterfreie" Umlenkung nachdenken wollen
Über sowas muss ich des Öfteren nachdenken und es nennt sich bei mir "Auftrennadapter ohne Garatieverlust" und das ist "beim Onkyo 607 NICHT möglich".
MiaGra hat geschrieben:Werde ich nach Ablauf der Gerätegarantie in Angriff nehmen
Viel Erfolg... ...und Feedback ist Pflicht :!:

Wie lange hast du deinen 607 schon :?:
Nur zur Info; der hier gezeigte Umbau war ein 4 Wochen junger 607, womit ich nicht grundsätzlich sagen will, daß man seine Garantie ruhig im Klo runterspülen kann, aber das Garantieverlust-Risiko ist bei den Onkyos bis zur 7xx-Reihe sehr gering, wie bei 95% aller anderen AVRs auch.

bis denn dann,
der Rudi
Bild

Sundance Kid
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Jan 2010, 12:20

Beitrag von Sundance Kid »

Hallo Rudi,

vielen Dank fuer die Anleitung! Ich bin gerade dabei mir die benötigten Teile bei Conrad und Reichelt zusammenzusuchen. Ich hab ja noch nicht mal nen Loetkolben... :oops:
Da ich dementsprechend auch ueber keine Loeterfahrung verfuege, frage ich mich ob der Umbau trotzdem fuer mich durchfuehrbar ist. Kann ich fuer das Anbringen der Kabelverlaengerung auch so eine Klemme anstatt einer Loetverbindung hernehmen?

http://www.conrad.de/ce/de/product/5224 ... E-2-LEITER

Ich befuerchte dass ich keine sonderlich stabile Loetverbindung zustande bekomme. Die Klemme haette den Vorteil dass ich die Cinch Buchsen zuerst an der Heckplatte anbringen koennte und in Ruhe die Kabel dort festloete bis es passt. Nach Einbau der Heckplatte koennte ich dann erst die Steckklemmen zu den gekappten Pre - Main Verbindungen anbringen?
Versteh mich nicht falsch, die Anleitung ist super geschrieben und aengstlich bin ich bei solchen Sachen idR eigentlich auch nicht. Ich moechte es mir aber so wenig fehleranfaellig wie moeglich machen damit ich mir nicht aus Selbstueberschaetzung heraus das Geraet zerstoere - und wenns nur durch zittrige Haende beim Loeten passiert.
rudijopp hat geschrieben:
MiaGra hat geschrieben:Ich frage mich, ob es bis dahin möglich ist, eine Übergangslösung zu schaffen
Ja, eine gibt es;
...du hast noch irgendwo nen Stereo-VV oder ne Endstufe übrig.
Denn dann besorgst du die Spannungsreduzierer (LS-Spannung auf Cinch-Kupplung), die an die Front-LS-Anschlüsse des 607 angeschlossen werden, von denen ins ABL/ATM und dann weiter zum VV oder der Endstufe, an dem die Front-LS angeschlossen werden.
Ich habe in der Tat nen fuer meine Verhaeltnisse passablen Stereo VV von Technics aus den 80ern. den wollte ich eh schon lang mal wieder reaktivieren, mir waren nur immer die Umschaltboxen 2 Verstaerker -> 1 LS Paar viel zu teuer. Koennte ich das mit 2 solcher Stecker reralisieren? Welche Nachteile haette solch eine Loesung?

http://www.teufel.de/Zubehoer/Verbindungskabel/

(2tes von unten)

Vielen Dank nochmal!

Jo

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,
Sundance Kid hat geschrieben:Da ich dementsprechend auch ueber keine Loeterfahrung verfuege, frage ich mich ob der Umbau trotzdem fuer mich durchfuehrbar ist
Mit allem fangen wir irgendwann zum ersten Mal an, aber beim Löten sollte das erste Versuchobjekt kein AVR sein :!: Übe erst mit losen Kabeln das Löten :!:
Sundance Kid hat geschrieben:Kann ich fuer das Anbringen der Kabelverlaengerung auch so eine Klemme anstatt einer Loetverbindung hernehmen? http://www.conrad.de/ce/de/product/5224 ... E-2-LEITER
Nein - auf keinen Fall :!:
Sundance Kid hat geschrieben:Ich befuerchte dass ich keine sonderlich stabile Loetverbindung zustande bekomme.

...aengstlich bin ich bei solchen Sachen idR eigentlich auch nicht.

...damit ich mir nicht aus Selbstueberschaetzung heraus das Geraet zerstoere - und wenns nur durch zittrige Haende beim Loeten passiert.
Wenn du mit dieser "Angst im Gepäck" an die Sache ran gehst, wird sie schiefgehen :roll:
Sundance Kid hat geschrieben:Ich moechte es mir aber so wenig fehleranfaellig wie moeglich machen
Dann krieg dich wieder ein und mach es so wie ich es beschrieben habe :wink:
Thema: kein Umbau, lieber Endstufe / Sundance Kid hat geschrieben:Ich habe in der Tat nen fuer meine Verhaeltnisse passablen Stereo VV von Technics aus den 80ern. den wollte ich eh schon lang mal wieder reaktivieren
Dann wäre es u.U. besser, wenn du dich dafür entscheiden würdest, sofern du die Umbauangst nicht ablegst.
Sundance Kid hat geschrieben:Koennte ich das mit 2 solcher Stecker reralisieren?
http://www.teufel.de/Zubehoer/Verbindungskabel/ (2tes von unten)
Genau diese "Spannungsreduzierer" meinte ich 8)

bis denn dann,
der Rudi
Bild

MiaGra
gerade reingestolpert
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Mär 2010, 19:33

Beitrag von MiaGra »

Hallo, und moin, moin,
rudijopp hat geschrieben:
MiaGra hat geschrieben:Übergabestellen sind mit der Platine verlötet, jedoch nicht die Kabelschuhe, die am Ende jedes einzelnen Kabels sitzen
Was veranlasst dich zu dieser Annahme :?:

Wie schon geschrieben: Reine (Meine) Theorie (Wär' doch schön gewesen, und sieht doch auch so aus).
rudijopp hat geschrieben:Wie lange hast du deinen 607 schon :?:
Nur zur Info; der hier gezeigte Umbau war ein 4 Wochen junger 607, womit ich nicht grundsätzlich sagen will, daß man seine Garantie ruhig im Klo runterspülen kann, aber das Garantieverlust-Risiko ist bei den Onkyos bis zur 7xx-Reihe sehr gering, wie bei 95% aller anderen AVRs auch.
Für mich fühlt sich der Onkyo immer noch wie neu an :D Aber......wenn ich es mir recht überlege, dann hab' ich ihn schon seit November und wenn ich es mir noch länger überlege, dann bin ich viel zu neugierig auf das Ergebnis, um noch länger zu warten.

Das nächste ABL, das Nubert verschickt, gehört mir (zum Glück scheint es davon ein paar mehr zu geben als 301er und 411er in black&black ;) )!!!
Und hoffentlich bald ein Onkyo TX-SR607 in der RJ :!: -Edition.

Bis dahin
und
Keep on "auftrenning"

Michael G.

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Michael,

Das alles...
MiaGra hat geschrieben:...wenn ich es mir noch länger überlege, dann bin ich viel zu neugierig auf das Ergebnis, um noch länger zu warten.

Das nächste ABL, das Nubert verschickt, gehört mir...

...hoffentlich bald ein Onkyo TX-SR607 in der RJ :!: -Edition.

Keep on "auftrenning"
...freut mich zu lesen :D 8)

Dann viel Erfolg beim Umbau und "Frisch ans Werk"... ...aber bitte mit Besonnenheit :!:

bis denn dann,
der Rudi
Bild

Broesel81
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Do 28. Jan 2010, 15:39
Wohnort: Schuttertal

Beitrag von Broesel81 »

Hi,
bin restlos begeistert, der Umbau von Rudi ist super gemacht und das abl ist ein Traum.

Dachte echt das wären andere Lautsprecher aber nicht meine. Jetzt ist es so wie ich es mir immer vorgestellt hab,nein besser sogar.

Gestern abend wurde zwei Stunden lang Musik gehört und ein Film angeschaut und es ist echt ein gewaltiger Unterschied.
Hätte nicht gedacht das das abl sich so stark auswirkt.
Der Subwoofer war zuerst aus was meine Freundin nicht glauben wollte. Später hab ich ihn zugeschaltet aber um ihn zu bemerken musste ich ihn um einiges aufdrehen.

Bei Musik braucht man da keinen Subwoofer mehr und bei filmen auch nicht,werd heut nochmal mit transformers testen ob ich den sub behalte.

Die Bühne wird wirklich breiter und es hört sich einfach besser an.
In 14uhr stellung fand ich es am angenehmsten aber selbst bei rechstanschlag konnte ich kein dröhnen feststellen nur abgrundtiefer Bass.

Die hoch/mittelton regelung wirkt sich nicht ganz so stark aus ist aber trotzdem angenehm für heavy metal scheiben die sonst etwas grell klingen.

Es hat sich auf jedenfall gelohnt und ich werds nicht mehr hergeben. Jetzt stellt sich mir nur die Frage was so ein abl/atm aus ner 681 oder 122 macht,das muss dann schon pervers sein,da reists dir ja die Wände ein.

Kann es jedem nur emphehlen. Werd in den nächsten Tagen noch weiter testen mit sehr viel freude und nem dicken grinnsen.

Rudi ich liebe dich dafür.

Antworten