Umbauanleitung ONKYO 807 & 806 (auch 706) für ABL/ATM

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Umbauanleitung ONKYO 807 & 806 (auch 706) für ABL/ATM

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin nuForumisten und Freunde der "Umbaukunst" :D

kleine Vorgeschichte:
Schon seit dem 806 war klar, daß mein bekannter Auftrennadapter von 805/875/905/876/906 nicht zum 806 & 807 passen würde.
Einen 806 hatte ich nie in meiner Werkstatt, nun aber den 807 vom nuForum-Oellie, der sich mit einer Vollauftrennung alle Spieltrieb-Optionen offen halten möchte.

Die Analyse des 807 brachte die Erkenntnis, das auch bei diesem ein Auftrennadapter einsetzbar ist (höchst wahrscheinlich dann auch beim 806, weil identischer Endstufenaufbau), wenn auch mit der Einschränkung, daß eine Lüftungsschlitzstrebe vom Bodenblech entfernt werden muss.

Letztlich ist der Onkyo-807-Auftrennadapter kein anderer als der bekannte der o.g.Onkyos, allerdings mit völlig anderer Kanalbelegung.
(unter Beachtung der geänderten Kanalbelegung wäre also auch ein "alter" Adatper einsetzbar)

Ungeachtet der Adaptermöglichkeit zieht "Oellie" allerdings die Einbaubuchsenvariante vor (gefällt auch mir sehr gut),
so daß ich mich entschlossen habe für euch beide Umbauvarianten vorzustellen.

PreOut (Vorverstärker-Ausgänge) sind ja werksseitig vorhanden, so daß mit Einbaubuchsen oder dem Adapter MainIn (Endstufen-Eingänge) geschaffen werden müssen.


[EDIT]


Grundsätzliches:
1. Warum MainIn (Endstufen-Eingänge) am AV-Receiver (kurz Amp) ?
2. HINWEISE zu den Umbauten !
3. Was benötigt man(n) für einen Umbau ?
4. nützliche Tipps für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern

All das wird hier beantwortet -> :text-link: <-


[EDIT-ENDE]



Umbauanleitung ONKYO TX-NR 807 (auch 806 & prinzipiell für 706)
2Varianten-Vollauftrennung für ABL/ATM


WICHTIG ! :
Diese Anleitung ist von einem Hobby-Elektroniker und ist nur für "Lötis" geeignet! Wer es sich nicht zutraut -> Finger weg! Schadensersatzansprüche werden grundsätzlich ausgeschlossen ! Wer den Umbau vornimmt, tut das auf eigene Gefahr!


1. Umbau mit Einbaubuchsen
Was benötigt ihr dafür:
technisches Verständnis - keine Ängstlichkeit - Geduld - einen Elektroniklötkolben nebst Lötzubehör - Multimeter mit Durchgangsprüfmöglichkeit - einen Kreuzschraubenzieher - Messlehre - Cuttermesser & Schere - Maulzange mittlerer Größe - Schrumpfschlauch verschiedener Größen von ca.3-6mm - Heißluftpistole - Kabelbinder - Körner & Hammer - Bohrständer und Bohrer bis 10mm - Signalkabel ML 238 von http://www.reichelt.de - die Buchsen von http://www.conrad.de...

CINCH-EINBAUBUCHSE SCHWARZ NYS 367-0 / CINCH-EINBAUBUCHSE ROT NYS 367-2 und...

CINCH-EINBAUBUCHSE WEISS NYS 367-9 sowie die 2mm Stiftleiste SL 1X10G 2,00 von http://www.reichelt.de

...und los gehts...

https://www.dropbox.com/sh/koj1ec49yr1e8n9/SWUDO4_UQY

01Bild
Frontansicht Onkyo TX-NR807

02Bild
original Rückwand/Anschlußseite

03Bild
Innenansicht

04Bild
Vor- und Endstufe sind durch einen 7-Kanal-Kabelbaum verbunden.
Auf der Vorstufenplatine befindet sich eine Steckverbindung.

05Bild
Die Kanalbelegung der Steckverbindung.
(musste ich durch Tests identifizieren / keine Beschriftung vorhanden / das einzig rote Kabel ist rechts das SBR)

[edit am 10.10.2011]
Sie Kanalbelegung dieses Übergabesteckers ist beim 806 & 706 identisch, daher die Titeländerung des Threads.
[edit-ende]


Sowohl für die Umbauvariante mit Einbaubuchsen, als auch für die Adaptervariante wird diese Steckverbindung getrennt.
(ist schwer zugänglich, daher wechselseitig schmalen Schraubenzieher ansetzen und den Stecker vorsichtig Richtung Endstufe "rausdrücken")

06Bild
abgezogene Steckverbindung / das sind "vereinfacht betrachtet" unsere erforderlichen MainIn

07Bild
Nun erstmal die Rückwand demontieren...

08Bild
...die sieben Bohrungen wie hier gezeigt anzeichnen (optisch absichtlich genau über den sieben HDMI-Buchsen platziert), unbedingt vorkörnen, dann 10mm bohren, entgraten (am besten mit 13-16mm Bohrer) und...

09Bild
...alle sieben Buchsen wie hier gezeigt einbauen.

Dann kann/muss die Rückwand wieder montiert werden.

10Bild
Basierend auf Bild 07 bis 12 der bereits existierenden Anleitung zum Adapterbau -> LINK wird nun dieser 30cm Stiftleistenadapter für den 807 hergestellt, aber mit Kanalbelegung/-beschriftung entsprechend Bild 05 dieser Anleitung zum 807 !

Als Hilfestellung die Gegenüberstellung der Kanalbelegung:
  • *805* = SL E SBL E L E R E SBR E SR E C (auch 875/905/876/906)
    *807* = SBL E SL E L E C E R E SR E SBR (evtl. auch 806 / unter Vorbehalt)
    ...von links nach rechts Pin 1 bis 13
11Bild
Stiftleistenadapter auf die Steckverbindung zur Endstufe stecken und dann Kanal für Kanal entsprechend den nachfolgenden Bilder 12 bis 15...

12BildBild13
14BildBild15
...die einzelnen ML-238-Kabel mit den der Kanalbelegung entsprechenden MainIn-Einbaubuchsen verlöten und einschrumpfen.

Tipp: ich hab mir bei den Lötarbeiten zum Schutz der HDMI-Platine ein Tuch unter die Buchsen gelegt / solltet ihr auch tun :wink:

16Bild
Noch einen Kabelbinder zur Fixierung und fertig ist die Vollauftrennung des Onkyo TX-NR807 mittels Einbaubuchsen.

(Sollte aus irgendwelchen Gründen die Auftrennung mal nicht/nicht mehr genutzt werden wollen und auch ungern außen sieben Cinch-Brücken-Kabel zwischen PreOut & MainIn gewünscht sein, so kann intern die Auftrennung leicht [vorübergehend] rückgängig gemacht werden)

17Bild
Von Außen ist die Buchsenvariante wie immer ne "saubere Sache" :cool:

18Bild
Testaufbau mit Front-ATM und die restlichen Kanäle mit Cinchkabeln "gebrückt".
Die Auftrennung funktioniert absolut perfekt :-)
(war klar, weil vorher mit dem nachfolgend gezeigten Auftrennadapter getestet)

19Bild
Abschlußbild / Onkyo TX-NR807 mit ATM im 7-Kanal-Stereo-Testbetrieb



2. Umbau mit Adapter
Was benötigt ihr dafür:
technisches Verständnis - keine Ängstlichkeit - Geduld - einen Elektroniklötkolben nebst Lötzubehör - Multimeter mit Durchgangsprüfmöglichkeit - einen Kreuzschraubenzieher - Cuttermesser & Schere - Seitenschneider - Schrumpfschlauch verschiedener Größen von ca.3-6mm - Heißluftpistole - Signalkabel ML 238 von http://www.reichelt.de - Kabelbinder sowie die...

NEUTRIK NYS373-2 Cinchstecker, schwarz, Farbkennring rot ...eine 2mm Stiftleiste... SL 1X10G 2,00 ,
NEUTRIK NYS373-9 Cinchstecker, schwarz, Farbkennring weiss
NEUTRIK NYS373-6 Cinchstecker, schwarz, Farbkennring blau

...mit denen ein Adapter gefertigt werden kann, der gleich direkt und ohne zusätzliche Kabel die Verbindungen zu den ABL/ATM-Ausgängen herstellt (dann nur noch Cinch-Verbindung von PreOut zu ABL/ATM-Eingang notwendig), oder eben auch ganz einfach nicht benötigte Auftrennungen "geschlossen" werden können, indem die Stecker auf die PreOut gesteckt werden.

Basierend auf Bild 07 bis 16 der bereits existierenden Anleitung zum Adapterbau -> LINK wird ein 80-90cm Auftrennadapter für den 807 hergestellt, aber mit Kanalbelegung/-beschriftung entsprechend Bild 05 dieser Anleitung zum 807 :!:

Als Hilfestellung die Gegenüberstellung der Kanalbelegung:
  • *805* = SL E SBL E L E R E SBR E SR E C (auch 875/905/876/906)
    *807* = SBL E SL E L E C E R E SR E SBR (evtl. auch 806 / unter Vorbehalt)
    ...von links nach rechts Pin 1 bis 13
(70cm Adapter ist ausreichend für Module RECHTS vom 807 / wenn beidseitig oder nur LINKS Module aufgestellt werden sollen, sind 90cm Adapterlänge erforderlich)

Beim 807 ist es leider erforderlich...

20Bild
...GANAU die hier gezeigte Strebe zwischen zwei Lüftungsschlitzen zu entfernen :!:
(auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ausschaut, so sind diese Schlitze doch schmaler als beim Onkyo 805/875/905/876/906
und der Adapter passt da beim besten Willen nicht durch)
Das Blech ist schätzungsweise 1-1,5mm und nicht so leicht zu "knacken". Verwendet also einen sehr guten Seitenschneider :!:
(mit gutem Werkzeug ist das aber kein Problem)

21Bild
Der Adapter (hier eine 90cm-Variante) wird durch den "vergrößerten" Bodenschlitz ins Geräteinnere geführt...

22Bild
...und die Verbindung zum Endstufen-Eingangs-Stecker hergestellt.

23Bild
Mit Kabelbinder fixieren & fertig :cool:

24Bild
Testaufbau mit Front-ATM und die restlichen Kanäle (MainIn-Stecker) direkt auf die PreOut gesteckt.
Die Auftrennung funktioniert absolut perfekt (jeden Kanal einzeln getestet) :-)


So Leute... ...das solls gewesen sein :mrgreen: :sweat:

Bleibt euch selbst die Qual der Wahl welche Umbauvariante ihr für euch als die Richtige anseht.

Ich wünsche jedem Nachbauwilligen viel Spass & Erfolg beim Umbau.

bis denn dann,
der Umbau-Rudi


Nachfolgend nützliche & allgemeingültige Tipps und wichtige Hinweise "by Rudi" für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern:

1. PreOut -> neue MainIn:
Bedingt durch die Auftrennung ist es nun erforderlich Cinch-Kabelverbindungen zwischen dem jeweiligen PreOut und neuen MainIn herzustellen, bzw. das ABL/ATM dort einzuschleifen, bevor der Verstärker/Receiver in Betrieb genommen wird, ansonsten ist/wäre aus den "offenen" Kanälen nicht zu hören ! Während des Betriebes sollten insbesondere ABL-Module nicht ausgeschaltet werden ! (es "ploppt" sonst)

2. ABL/ATM-Netzteil (gilt natürlich auch für mehrere):
Ist keine geschaltete Netzdose am Amp vorhanden (wie beim 807), ist es gerade beim ABL sinnvoll, das Netzteil an eine Master/Slave-Steckdosenleiste mit anzuschließen, bei der der Verstärker das Master-Gerät ist (max.Belastbarkeit der Master-Dose beachten), oder eine einfache Steckdosenleiste mit Hauptschalter zu verwenden. Dadurch ist automatisch gewährleistet, dass das ABL Versorgungsspannung erhält, wenn der Verstärker in Betrieb genommen wird.

Bei Brummproblemen auch mal mit umgedrehtem Netzstecker des ABL/ATM probieren !

3. ATM zwischen PreOut und MainIn:
Beim ATM kann man prinzipiell immer genauso verfahren wie unter Punkt 2 - man muss es aber nicht, denn es kann auch problemlos die Auto-Power-Schaltung des ATM genutzt werden. Das Netzteil ist dabei an eine beliebige Steckdose unter Dauerspannung, aber das ATM schaltet sich nur mit ein, wenn auch Signal anliegt und auch automatisch wieder aus (zeitverzögert). Für diese Variante ist beim ATM zwingend der Eingang 1 zu verwenden !
Wer ein ATM für den Center-LS verwenden möchte, sollte darauf achten, dass im Mono-Betrieb des ATM und Verwendung der Auto-Power-Schaltung der rechte Kanal des Eingang 1 verwendet wird.

4. Maßnahme gegen Brummstörungen:
Alle Cinch-Signalkabel der ABL/ATM-Module sind von den Netzteilen der ABL/ATM mindestens 10cm fern zu halten, um Störeinstreuungen zu vermeiden !
Zuletzt geändert von rudijopp am So 17. Aug 2014, 07:09, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Fly
Star
Star
Beiträge: 1188
Registriert: Fr 15. Feb 2002, 13:30
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Fly »

Rudi,
ich bin wieder begeistert!
Ich kenne wohl keinen Hifi-isten, der sich dermaßen reinhängt, Signalwege verfolgt, Auftrennungen möglich macht, den gesamten Arbeitsweg auch noch so perfekt dokumentiert ... und das alles für uns Nubianer---
DANKE !
Auf dass noch viele Nubert-Hörer in den Genuss eines ATM-Perfektionierten Surroundsystems kommen mögen :!:
Aktuell: 5.0 mit NuPro A-300 an Pio LX 701, nuJu40+ nB460 an Pio VSX 923
Früher: Pio LX59, Onk RZ 820, Onk NR 801, 460 Softline, nuBox 460, CS-3, nuWave 105 + ATM, CS-65, AW-7, nuLook LS-2 + AW-1, CM-1, RS-6, A-20,...
alles per Plex an Samsung TV

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Jörg,

schön von dir zu lesen 8)
Fly hat geschrieben:Ich kenne wohl keinen Hifi-isten, der sich dermaßen reinhängt...
...ist halt die Technik die mich begeistert und...
Fly hat geschrieben:...alles für uns Nubianer...
...weils einfach Spaß macht, im Anschluß die glücklichen nuUser zu erleben...
...und meiner Einer nunmal bekennender nuBert-Fan ist.

Gerade die Onkyos sind immer eine Umbauanleitung wert, wo ich mich dann durchaus noch etwas mehr ins Zeug lege :lol:
Ich hoffe auch mit dieser wieder "inspirieren" zu können.

Möge die "Nachbau-Macht" mit euch sein :!:

Gruß vom Rudi
Bild

PS: es muss übrigens nicht immer "big" sein -> Bild / lies auch Seite 2 :wink:

Oellie
Star
Star
Beiträge: 515
Registriert: Di 2. Mär 2010, 17:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Juhu er ist da!!

Beitrag von Oellie »

Danke Ruuuuuuuuuuudddddddddiiiiiiiiiiiiiiiii!!!

Mein TX NR 807 ist heute Mittag eingetroffen. Durch puren Zufall
habe ich den Mann mit dem gleben Auto abgefangen!!

Und nun steht er hier: Wunderschöne neue Buchsen am AVR, als
wenn diese bereits ab Werk installiert worden wäre!

Sauschön gemacht!! Ich bin glücklich und beeindruckt!!

Das ATM Modul habe ich auch angeschlossen. Beim Einmessen
fielen mir direkt die verbesserten Bassqualitäten der CS 72 auf!

Nun experimentiere ich noch damit herum, ob ich die Front bei 40 Hz
trenne oder auf Vollbereich stelle. Vollbereich hört sich bei Musik
definitiv harmonischer an. Mir scheint als würden die Boxen auch
etwas präziser spielen. Ich denke, dass nächste ATM für die Rears
fliegt in den nächsten Wochen bei mir ein!! ^^

Was gibt es schöneres, als seinem Spieltrieb zu frönen?
Und Rudi hat mir dabei geholfen!!!

Nochmal danke Rudi!!



Gruß

Maik
Onkyo TX NR 3008, Sony PS3, Sony KD 65 XF 7596
3 x nuLine CS-72, 2 x nuLine DS-22, 2 x AW-1000 mit Antimode 8033 C

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Juhu er ist da!!

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Maik,
Oellie hat geschrieben:Beim Einmessen fielen mir direkt die verbesserten Bassqualitäten der CS 72 auf
Das war doch der Sinn der ganzen Aktion :D 8)

Und weitere...
Oellie hat geschrieben:...dass nächste ATM für die Rears fliegt in den nächsten Wochen bei mir ein
...werden ja offensichtlich folgen :lol:
Oellie hat geschrieben:Danke Ruuuuuuuuuuudddddddddiiiiiiiiiiiiiiiii!!!
Hab ich gern gemacht :mrgreen:

Gruß vom Rudi
Bild

emanon
Semi
Semi
Beiträge: 50
Registriert: Sa 11. Dez 2004, 18:33

Beitrag von emanon »

Oh Rudi... Du hast Dich - wieder einmal - selbst übertroffen! :D :D

Ich weiß zwar nicht wie viele nuForum-User von x05 auf x07 umgestiegen sind bzw. wurden. Meine Dürftigkeit ist jedenfalls so einer. Und bin jetzt zutiefst dankbar, dass Du gleich in die Richtung mitgedacht hast.

Wenn ich es recht verstanden habe (was im Zweifel zu bezweifeln wäre), müsste es also möglich sein, einen quasi 805er-rudidapter für den 807 zu verwenden, sofern a) der alte Adapter genug Kabellänge hat, b) mensch die andere Pin-Belegung beachtet, c) die Lüftungsschlitz-Aktion gemacht ist ?

lg
(ein heftig begeisterter) emanon
NL102+ATM NL32+ATM CS42 · Onkyo TX-NR807 · Yamaha CDR-HD1500 · Sony RDR-HX710 · Sony KDL-55HX920 · Oppo BDP-93

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Eberhard,
emanon hat geschrieben:Wenn ich es recht verstanden habe (was im Zweifel zu bezweifeln wäre), müsste es also möglich sein, einen quasi 805er-rudidapter für den 807 zu verwenden
Das hast du genau richtig verstanden 8)
emanon hat geschrieben:sofern a) der alte Adapter genug Kabellänge hat
Selbst wenn nicht, kann man(n) ja schliesslich auch mit Cinch-Verlängerungen (Kupplung & Stecker) arbeiten :wink:
emanon hat geschrieben:b) mensch die andere Pin-Belegung beachtet
Das ist natürlich ganz wichtig :!:
Einfach mit nem DYMO-(oder anderem)-Beschriftungsgerät die Stecker des Adapter neu kennzeichnen und gut :idea:

Adapterstecker-Neukennzeichnung einfach entsprechend dieser Kanal-Gegenüberstellung:
rudijopp hat geschrieben:*805* = SL E SBL E L E R E SBR E SR E C (auch 875/905/876/906)
*807* = SBL E SL E L E C E R E SR E SBR (auch 806 & 706)
...wobei die Stecker von L & SR identisch sind.
emanon hat geschrieben:c) die Lüftungsschlitz-Aktion gemacht ist ?
Ohne die gehts leider nicht.
Ausprobieren kannst du es natürlich gerne vorher - ohne Schlitzvergrößerung - solange zum Test der Deckel noch runter ist.
emanon hat geschrieben:...bin jetzt zutiefst dankbar, dass Du gleich in die Richtung mitgedacht hast.
...(ein heftig begeisterter) emanon
Angesichts der Nachrichten, kann ich mir dein Grinsen gut vorstellen :mrgreen:

Dann kram deinen Onkyo-Adapter mal wieder vor und frisch ans Werk :wink:

Gruß vom Rudi ins hoffentlich auch sonnige Bruxelles...
Bild

PS: dann kannst du deine Signatur ja wieder umschreiben :wink: :lol:
Zuletzt geändert von rudijopp am Mo 10. Okt 2011, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gandalf
Star
Star
Beiträge: 6423
Registriert: Mi 15. Jan 2003, 20:50
Wohnort: Pforzheim / Enzkreis
Kontaktdaten:

Beitrag von Gandalf »

Wie immer ein sehr schöner und ausführlicher Umbaubricht.

Da fällt es sicherlich leicht, sowas anhand der vielen Bilder selber zu machen. Das nötige Know-How mal voraus gesetzt.
Ich kann auch hochdeutsch !

nuLine120 hochglanz weiß, AS-450+AW-560, 3x DS-30 hochglanz weiß + AW-1,AW-560, Sherwood P-965 CineMike Tuning ,1x Vincent SP-996,2x nuConnect AmpX, Cambridge Audio CXU,Hitachi TX-300, Framestar 300

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbauanleitung ONKYO 706 (auch 807 & 806) für ABL/ATM

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,
rudijopp hat geschrieben:[edit am 10.10.2011]
Sie Kanalbelegung dieses Übergabesteckers ist beim 806 & 706 identisch, daher die Titeländerung des Threads.
[edit-ende]
Auch wenn die Buchsenvariante beim 706 auf Grund der anderen Rückwand nicht identisch umgesetzt werden kann, so ist diese Umbauanleitung prinzipiell auch für den Onkyo 706 anwendbar. Buchsen kann man(n) woanders platzieren (auch weniger) oder halt einen Adapter anfertigen und durch einen "erweiterten" Bodenschlitz führen.

bis denn dann,
der Rudi
Zuletzt geändert von rudijopp am So 17. Aug 2014, 07:19, insgesamt 1-mal geändert.

tweakmaster
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: So 29. Jun 2014, 23:08

Re: Umbauanleitung ONKYO 807 & 806 (auch 706) für ABL/ATM

Beitrag von tweakmaster »

Hallo,
ich würde gern einen Onkyo TX-SR607 umbauen, leider zeigt mir das Forum keine bilder mehr an. Könnt ihr mir die bilder per email schicken oder irgendwo hochladen ?

MfG Michael

Antworten