Umbau ONKYO 1/3/5007, 1/3/5008, 1/3/5009 & 1/3/5010 für ATM

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Umbau ONKYO 1/3/5007, 1/3/5008, 1/3/5009 & 1/3/5010 für ATM

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin nuForumisten und Freunde der "Umbaukunst" :D

Es ist nach längerer Zeit mal wieder soweit & mit Freuden kann ich euch Gutes verkünden 8)

kleine Vorgeschichte:
Da die "Auftrennung ohne Garantieverlust" mittels Adapter schon bei den Onkyos 805/875/876/905 & 906 sehr beliebt ist und auch für die Onkyos 807 & 806 machbar (wie auch bei einigen Yamaha-Modellen), so "brannte es mir regelrecht unter den Fingern" endlich mal einen Onkyo der neuen 1007/3007/5007-Reihe in die Finger zu bekommen.
Es musste allerdings fast ein Jahr seit Erscheinen dieser neuen Onkyos vergehen, bevor der Rudi mal einen persönlich inspizieren konnte (Internet-Bilder sagen halt nicht alles) und ich danke dem Holger alias Honie, daß er sich ein Herz fasste und sein 3007-Monster zwecks Umbau zu mir schickte und mir damit die Möglichkeit gab diese Umbauanleitung zu erstellen.


********************************************************************************************************************************************

[Edit am 29.09.2010]
Die nachfolgend beschriebenen Auftrenn-Adapter sind uneingeschränkt auch für den Onkyo TX-NR 3008 & 5008 einsetzbar !

Siehe -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 17#p465617

[Edit am 04.10.2010]
Die Auftrenn-Adapter sind "bauähnlich" auch für den Onkyo TX-NR 1008 einsetzbar !

(Kabelzuschnitt sollte 10cm länger gewählt werden)
Siehe dazu -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 87#p466387 (andere Kanalbelegung!)
[Edit-Ende]

[Edit am 19.09.2011]
Der "bauähnliche" Auftrenn-Adapter vom Onkyo TX-NR 1008 ist auch für den 1009 einsetzbar !

Siehe -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 66#p528266
[Edit-Ende]

[Edit am 07.02.2012]
Die nachfolgend beschriebenen Auftrenn-Adapter sind uneingeschränkt auch für den Onkyo TX-NR 3009 & 5009 einsetzbar !

Siehe -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 67#p565367

[Edit am 28.09.2012]
Die nachfolgend beschriebenen Auftrenn-Adapter sind uneingeschränkt auch für den Onkyo TX-NR 3010 & 5010 einsetzbar !

Siehe -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 66#p613666 & http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 58#p613358

[Edit am 26.12.2013]
Die nachfolgend beschriebenen Auftrenn-Adapter sind unter Beachtung eines kleinen Hinweises auch für den Onkyo TX-NR 1010 einsetzbar !

Siehe -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 15#p720515


********************************************************************************************************************************************


[EDIT]


Grundsätzliches:
1. Warum MainIn (Endstufen-Eingänge) am AV-Receiver (kurz Amp) ?
2. HINWEISE zu den Umbauten !
3. Was benötigt man(n) für einen Umbau ?
4. nützliche Tipps für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern

All das wird hier beantwortet -> :text-link: <-


[EDIT-ENDE]



Umbauanleitung ONKYO 3007 (auch 1007 & 5007, 3008 & 5008, 3009 & 5009, 1010, 3010 & 5010)
9-Kanal-Vollauftrennung mittels zwei Adaptern für ABL/ATM-Anschluss ohne Garantieverlust


Bild
Diese Anleitung ist von einem Hobby-Elektroniker und nur für "Lötis" geeignet! Wer es sich nicht zutraut -> Finger weg! Schadensersatzansprüche werden grundsätzlich ausgeschlossen ! Wer den Umbau vornimmt, tut das auf eigene Gefahr!

...nu gehts aber endlich los... ...und wundert euch nicht, daß zwei Adapter angefertigt werden müssen :lol: ...

https://www.dropbox.com/sh/oxhxdlqla4cud3k/hkKJ_VrZO-

01Bild
Frontansicht des "jungfräulichen" Onkyo 3007, aber wir werden im nichts antun, was seine inneren Werte "beschädigen" könnte, denn er bleibt letztlich "unangetastet", auch wenn wir mal kurz sein "Geheimnis lüften" und dafür den Deckel runternehmen müssen :lol:

02Bild
Rückansicht des Schwergewichtes mit seinen werksseitigen PreOut, bei denen auch Front-High (Wide) nicht fehlen.

03Bild
Gesamt-Innenansicht des 3007, die sich auf den ersten Blick vom 1007 nur durch die Zusatztrafos unterscheidet (hat der 1007 nicht) und im 5007 statt dem "normalen" Trafo ein geschirmter Ringkerntrafo seine Dienste leistet.
Markante Unterschiede, die wir schon vom 805 zum 875/876 und 905/906 kennen (die Konstruktion der Neuen basiert auf den Vorgängern), aber natürlich gibt es da noch weitere nicht "augenscheinlich" auffallende Unterschiede in der Ausstattung.

Links von den beiden großen Elkos sind bereits die zwei Kabelbündel und Steckverbindungen von der Vor- zur Endstufe zu erkennen.
Anders als bei den Vorgängern gibt es "zum Glück" keine durchgehende Steckverbindung (18-polig wäre zu lang / passt durch keinen Bodenschlitz), sondern zwei getrennte Steckverbindungen mit folgender Kanalbelegung (durch eigene Analyse bestimmt)...

04Bild
...wobei das einzig "ungünstige" dabei ist, daß die linken und rechten Kanäle getrennt angeordnet sind.
Eine Auftrennung macht daher immer zwei Adapter erforderlich (9-Kanal-Vollauftrennung), selbst wenn man nur eine Front-L+R-Auftrenung möchte.
(es wäre ja auch "zu schön" gewesen, wenn Front-L+R gemeinsam auf einer Steckverbindung untergebracht wären und dafür dann ein Adapter gereicht hätte)

05Bild
Diese beiden Steckverbindungen werden getrennt/abgezogen, damit dort später die Adapter angesteckt werden können.

Wer diese Umbauanleitung nur als Einbauanleitung für fertige Auftrennadapter nutzt,
der "überspringt" jetzt Bild 06 bis 13 und geht weiter so vor wie ab Bild 14 dargestellt ist.


Nun zur Adapterfertigung:
06Bild
Die "Zutaten" sind ja eigentlich bekannt, doch hier nochmal alle zusammengestellt:
1. ML238-Kabel (Zuschnitt mind. 80cm für ABL/ATM links vom Onkyo oder 90cm wenn diese rechts)
2. 9x Neutrik-Stecker
3. 1x 8- & 1x 10-polige Stiftleiste (mit Buchsenleiste BL 1X32G 2,00 als Gegenstücke als Schutz beim Einschrumpfen & Adaptereinbau)
und...

07Bild
4. Schrumpfschläuche von 3 bis 5mm Durchmesser (bzw. 19mm für die Stiftleisten) - siehe Kartonbeschriftungen (sind von Reichelt)

08Bild
Die Signalleiter der ML238-Kabel werden wie hier gezeigt an die Stiftleisten angelötet (beides vorher verzinnen!) und eingeschrumpft (3,2mm Schrumpfschlauch), wobei lt.Kanalbelegung die kurze 8-polige für die linken Kanäle und die längere 10-polige für die rechten kanäle und den Center zuständig ist.

09Bild
Wenn die Schrumpfschläuche kalt sind (ne Weile warten) beginnt der schwierigste Teil, denn das Anlöten der Masse/GND zwischen den Signalleitern erfordert Fingerspitzengefühl und sieht nicht selten so "unsauber" aus wie hier (sind dennoch sichere Lötungen).
Wichtig: so kurz wie möglich/nur so lange wie nötig löten, denn die Schrumpfschläuche um die Signalleiter sollen nicht beschädigt werden und damit Kurzschlüsse entstehen :!:
Tip: Stiftleisten zum Löten an den langen Stiften "einspannen" (ich nutze dafür ein altes Holzschmuckkästchen und ne kleine Schraubzwinge)

10Bild
Auf der Gegenseite der beiden Adapter werden nun entsprechend Kanalbelegung die Stecker angelötet (vorher 5mm Schrumpfschlauch drüber)...

11Bild
...Zugentlastung drauf...

12Bild
...und beschriftet.

Bevor die Stiftleisten mit dem 19mm Schlauch eingeschrumpft werden, kann/muss die Kanalbelegung der Adapter von der Stiftleiste zu den Steckern mit dem Multimeter (Durchgangsprüfung) genau geprüft werden (Signalleiter-Durchgang und keine Kurzschlüsse zwischen Signal und Masse/GND) :!:

Zum Einschrumpfen der Stiftleisten vorher die Buchsenleisten als Schutz aufstecken !
Nach dem Einschrumpfen wird genau zwischen Stift und Buchsenleiste der Schrumpfschlauch mit dem Cuttermesser abgetrennt.

13Bild
So sehen dann die beiden fertigen Adapter aus.
MainIn-Adapter 1 ist der für die Kanäle L, SBL, LH & SL
MainIn-Adapter 2 für die Kanäle C, SR, RH, SBR & R

Der Einbau:
14Bild
Bodenansicht des 3007 - zeigt die einzige Stelle wo die Adapter durchgesteckt werden können.

15Bild
Den einen Adapter durch den zweiten Schlitz...

16Bild
...und den anderen durch den dritten Schlitz erstmal mindestens bis zur Geräteoberseite durchfädeln.

17Bild
Innen dann den MainIn-Adapter 1 wie hier gezeigt anstecken...

18Bild
...dann den MainIn-Adapter 2 und anschließend mit Kabelbindern fixieren !

Deckel wieder drauf...

...FERTIG :cool:

19Bild
Die MainIn-Stecker aller nicht benötigten Auftrennungen werden nun direkt auf die PreOut gesteckt und wie hier zu sehen wurde für den Abschlusstest ein ATM für Front-L+R eingeschleift.
Die komplette Kanalbelegung wurde einzeln durch Anschluss eines LS und Trennung der PreOut-MainIn-Verbindung nochmal getestet - alles i.O.
Test ohne Signal bis max.Pegel (Fremdspannungstest) = perfekt
Test mit Musik einzeln und auf allen Kanälen = erwartungsgemäß einwandfrei

20Bild
Mit eingeschleiftem Front-ATM durfte der 3007 dann ein paar Stunden Musik-Testlauf bestehen.

So... ...das solls dann gewesen sein :D Ich wünsche allen Nachbauwilligen viel Erfolg :!:



Für Fragen stehe ich wie immer zur Verfügung und wer sich diese Adapter nicht selbst fertigen kann, schickt mir halt ne MAIL oder PN.


bis denn dann,
der Umbau-Rudi

Nachfolgend nützliche & allgemeingültige Tipps und wichtige Hinweise "by Rudi" für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern:

1. PreOut (vorhandene oder neue) -> neue MainIn:
Es ist nun erforderlich die Cinch-Kabelverbindungen zwischen dem jeweiligen PreOut und neuen MainIn herzustellen, bzw. das ABL/ATM dort einzuschleifen, bevor der Verstärker/Receiver in Betrieb genommen wird ! Während des Betriebes sollten diese Verbindungen nicht getrennt und insbesondere das ABL nicht ausgeschaltet werden !

2. ABL/ATM-Netzteil (gilt natürlich auch für mehrere):
a) Es ist zu empfehlen das Netzteil des ABL/ATM an die geschaltete Netzdose des Receivers anzuschließen (sofern vorhanden / bei Bedarf Flachstecker-Verlängerung verwenden).
Damit ist das Netzteil des Moduls immer gleichzeitig mit Spannung versorgt, wenn es der Verstärker auch ist und umgekehrt genauso. Bei dieser Netzteil-Anschlussvariante und Verwendung des ATM, sollte der Power-Schalter auf der Rückseite des ATM von AUTO auf ON gestellt werden (beim ABL bleibt er für immer auf "I", also AN) !
Bei Brummproblemen auch mal mit umgedrehtem Netzstecker des ABL/ATM probieren !

b) Ist keine geschaltete Netzdose am Amp vorhanden (wie am Onkyo 3007), ist es gerade beim ABL sinnvoll, das Netzteil an eine Master/Slave-Steckdosenleiste mit anzuschließen, bei der der Verstärker das Master-Gerät ist (max.Belastbarkeit der Master-Dose beachten), oder eine einfache Steckdosenleiste mit Hauptschalter zu verwenden. Dadurch ist - wie in Punkt 2.a) - automatisch gewährleistet, dass das ABL Versorgungsspannung erhält, wenn der Verstärker in Betrieb genommen wird.

3. ATM zwischen PreOut und MainIn:
Beim ATM kann man prinzipiell immer genauso verfahren wie unter Punkt 2 - man muss es aber nicht, denn es kann auch problemlos die Auto-Power-Schaltung des ATM genutzt werden. Das Netzteil ist dabei an eine beliebige Steckdose unter Dauerspannung, aber das ATM schaltet sich nur mit ein, wenn auch Signal anliegt und auch automatisch wieder aus (zeitverzögert). Für diese Variante ist beim ATM zwingend der Eingang 1 zu verwenden !
Wer ein ATM für den Center-LS verwenden möchte, sollte darauf achten, dass im Mono-Betrieb des ATM und Verwendung der Auto-Power-Schaltung der rechte Kanal des Eingang 1 verwendet wird.

4. Maßnahme gegen Brummstörungen:
Alle Cinch-Signalkabel der ABL/ATM-Module sind von den Netzteilen der ABL/ATM mindestens 10cm fern zu halten, um Störeinstreuungen zu vermeiden !
Zuletzt geändert von rudijopp am So 17. Aug 2014, 06:57, insgesamt 12-mal geändert.

Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 21111
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von mcBrandy »

Hi Rudi

Hm, lecker!!!
Wieder ein Umbau ohne Garantieverlust. ;-) Sehr gut!

Wie klingt der Amp gegenüber deinem Rotel?

Gruß
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Christian,
mcBrandy hat geschrieben:Wie klingt der Amp gegenüber deinem Rotel?
Für einen Vergleichstest war keine Zeit, obwohl ich Urlaub habe.
Der 3007 kam am Donnerstag (war ich unterwegs / Hochzeitstag), Freitag hab ich die Analyse gemacht und die Adapter gefertigt, seit Freitag Abend hatte ich das ganze Wochenende Papa-Sohn-Programm (war cool, daß er mal wieder "alleine" hier war / ist was anderes als mit Freundin). Samstag (sehr) früh hab ich die Adapter eingebaut (bevor ich Stefan & Tina zum Frühstück geweckt hatte) und später den Testlauf gestartet (ein paar Stunden unbeaufsichtigt). Samstag spät nachts hab ich die Umbaubilder bearbeitet, um dann am Sonntag früh 7 Uhr wieder aus dem Bett zu fallen und bis zum Frühstückswecken ca.75% der Umbauanleitung geschafft hatte. Fertig gestellt hab ich sie fix nach dem Mittag (Tina & Stefan mit Wii-Sports beschäftigt), denn später sind wir noch weg. Sonntag sehr spät abends hab ich den 3007 eingepackt und heut vormittag bring ich das Paket noch zur Post.

Klingt nach "Stress" :?:
Nö war es nicht - und wenn dann positiver - war jedenfalls nen cooles Wochenende - hat alles Spass gemacht 8)

Gruß vom Rudi
Bild

Benutzeravatar
Bruno
Star
Star
Beiträge: 4855
Registriert: So 4. Feb 2007, 19:14
Wohnort: Unterensingen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Bruno »

Deine Nerven möchte ich haben Rudi.... :lol: :lol: :lol:

Denke ich wäre im Stress gewesen... :roll:

Klasse Arbeit wie immer,

Gruß Bruno
nuVero 70 + ATM 70 / 3x nuJu 40/ 2x AW441/ nuConnect ampX / Denon AVR 3808A / Yamaha AX596 / Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620 / Onkyo DX6770 / Onkyo CP 1057F / Dual 522

Honie
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 12:01

Beitrag von Honie »

rudijopp hat geschrieben:Moin Moin Christian,
mcBrandy hat geschrieben:Wie klingt der Amp gegenüber deinem Rotel?
Für einen Vergleichstest war keine Zeit, obwohl ich Urlaub habe.
Der 3007 kam am Donnerstag (war ich unterwegs / Hochzeitstag), Freitag hab ich die Analyse gemacht und die Adapter gefertigt, seit Freitag Abend hatte ich das ganze Wochenende Papa-Sohn-Programm (war cool, daß er mal wieder "alleine" hier war / ist was anderes als mit Freundin). Samstag (sehr) früh hab ich die Adapter eingebaut (bevor ich Stefan & Tina zum Frühstück geweckt hatte) und später den Testlauf gestartet (ein paar Stunden unbeaufsichtigt). Samstag spät nachts hab ich die Umbaubilder bearbeitet, um dann am Sonntag früh 7 Uhr wieder aus dem Bett zu fallen und bis zum Frühstückswecken ca.75% der Umbauanleitung geschafft hatte. Fertig gestellt hab ich sie fix nach dem Mittag (Tina & Stefan mit Wii-Sports beschäftigt), denn später sind wir noch weg. Sonntag sehr spät abends hab ich den 3007 eingepackt und heut vormittag bring ich das Paket noch zur Post.

Klingt nach "Stress" :?:
Nö war es nicht - und wenn dann positiver - war jedenfalls nen cooles Wochenende - hat alles Spass gemacht 8)

Gruß vom Rudi
Bild
Na da hab ich jetzt aber erst recht ein schlechtes Gewissen...
Hätte ich das gewusst, hätte ich noch einen Blumenstrauß mit reingepackt.

Rudi - was soll ich sagen - bin begeistert von Deiner Arbeit, Mühe, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit.
Herzlichen Dank für alles!

Jetzt kann ich es natürlich kaum erwarten, das ATM zu testen und den Onkyo (inkl. Boxen) zu geniessen.

Von mir ein dickes, fettes Lob und eine vorbehaltlose Empfehlung für Dich und Deinen Einsatz!

Werde hier natürlich berichten, sobald ich alles getestet habe.
Sherbourn PT-7030, Emotiva XPA-2 GEN 2, XPA-5
Oppo 93, Intel NUC mit XBMC, Antimode C
nuVero 2x 14 mit ATM, 7, 2x 10, AW-17
TX-P65VTW60

Rotel RMB 1565
Cambridge Audio 752BD; Sky Humax PR-3000HD, Dune HD TV-303D
nuVero 5x 5, AW-12
TX-P55VTW60

Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 21111
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von mcBrandy »

Hi Rudi

Tja, du warst wenigstens an deinem Hochzeitstag gesund, ich war mit Grippe im Bett. Klasse Tag!!!

Ich denk, wir reden am Freitag oder Samstag drüber.

Gruß
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,

@Holger
Honie hat geschrieben:Na da hab ich jetzt aber erst recht ein schlechtes Gewissen...
Warum :?: Lief doch alles super - wie ich schon schrieb 8)
Honie hat geschrieben:Hätte ich das gewusst, hätte ich noch einen Blumenstrauß mit reingepackt.
:lol: :lol: :lol:
Honie hat geschrieben:Jetzt kann ich es natürlich kaum erwarten, das ATM zu testen und den Onkyo (inkl. Boxen) zu geniessen.
Noch sagt die DHL-Sendungsverfolgung leider nichts aus, obwohl das Paket gestern Mittag definitiv auf die Reise ging (da werden die Pakete von der Poststelle abgeholt). Manchmal hinken die mit den Daten hinterher :?
Honie hat geschrieben:Werde hier natürlich berichten, sobald ich alles getestet habe.
Bin gespannt 8O ...kann ja nur gut werden :lol:

@Christian
mcBrandy hat geschrieben:...du warst wenigstens an deinem Hochzeitstag gesund...
...und hatte herrlichsten Sonnenschein nebst 25°C - muss wohl besonders "lieb" gewesen sein :wink: :lol:
mcBrandy hat geschrieben:...wir reden am Freitag oder Samstag drüber.
So wird es sein, also "back to Topic".

Gruß vom Rudi
Bild

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Onkyo-Fans,

neue Infos & weitere gute Nachrichten
Nachdem ich mir eingehender die Nachfolger der 1007/3007/5007 im WWW angesehen habe - sprich die 1008/3008/5008er, kann von Folgendem ausgegangen werden:

* der Onkyo TX-NR 1008 ist etwas anders aufgebaut wie der 1007 und ich kann nicht mit Gewissheit sagen, ob die Steckverbindung identisch ist (steht kein Bild zur Verfügung), obwohl es anzunehmen ist. Also wer einen 1008 hat und gerne diese Adapter verwenden möchte, sollte einfach mal reinschauen und mit Bild 04 & 05 dieser Umbauanleitung vergleichen.
Noch dazu ist mir aufgefallen, daß der 1008 nun auch anders angeordnete Bodenschlitze hat !
Die Adapter können nicht wie in dieser Anleitung durchgefädelt, sondern müssen auf der anderen Seite des Endstufenkühlkörpers durch die dort größeren Bodenschlitze geführt werden (auf der Seite führt auch ein breites Flachkabel zur Front).

Quelle meiner technischen Infos -> http://www.areadvd.de/hardware/2010/onk ... 1008.shtml


[Edit am 04.10.]
Die Auftrenn-Adapter sind "bauähnlich" auch für den Onkyo TX-NR 1008 einsetzbar

(Kabelzuschnitt sollte 10cm länger gewählt werden)
Siehe -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 387#466387
[Edit-Ende]


* der Onkyo TX-NR 3008 ist vom technischen Layout dem 3007 gleich.
Siehe Bild -> http://www.player.de/wp-content/uploads ... ver_03.jpg
(das Bild kommt mir aber "spanisch vor, denn es ist identisch zum 5008 und der 3008 hat definitiv keinen Ringkerntrafo / siehe Onkyo-Produktvergleich )

Quelle meiner technischen Infos und des Bildes ->
http://www.player.de/2010/06/29/onkyo-t ... dmi-ports/

* der Onkyo TX-NR 5008 ist offensichtlich auch gleich dem 3008 / 3007 / 5007 aufgebaut :cool:
Siehe Bild -> http://www.player.de/wp-content/uploads ... ver_03.jpg

Quelle meiner technischen Infos und des Bildes ->
http://www.player.de/2010/06/30/onkyo-t ... ultimedia/


Die Auftrenn-Adapter sind also uneingeschränkt auch für den Onkyo TX-NR 3008 & 5008 einsetzbar 8)

bis denn dann,
der Rudi
Bild
Zuletzt geändert von rudijopp am Mo 4. Okt 2010, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 21111
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von mcBrandy »

Hi Rudi

Das ist schon mal recht gut, das Onkyo, die Steckverbinder gleich gelassen hat. Das zeigt, das sich das Design bewährt hat!!!
rudijopp hat geschrieben: Hat jemand den 1008 und würde da für uns/mich mal einer reinschauen und ein Foto von der Steckverbindung machen :?:
Evtl könnte jemand von der NSF ein Bild machen und dir schicken? Oder morgen direkt im Laden ein Gerät aufschrauben. :lol:

Gruß
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9143
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Christian,

[quote="zum Thema "Innenansicht des 1008" / mcBrandy"]Oder morgen direkt im Laden ein Gerät aufschrauben.[/quote]Gute Idee - so machen wir das - hoffe, daß sie einen da haben - ich halt mich da morgen am besten an Jörg Reichelt 8)
Vielleicht haben sie auch einen 708 da - müsste da auch mal reinschauen - hab da was in Vorbereitung :wink:

Gruß vom Rudi
Bild

Antworten