Umbau PIONEER SC-LX73/75/77/78,LX83/85/87,SC-2022,LX56 f.ATM

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Umbau PIONEER SC-LX73/75/77/78,LX83/85/87,SC-2022,LX56 f.ATM

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin nuForumisten und Freunde der "Umbaukunst" :D

kleine Vorgeschichte:
Lange (eigentlich viel zu lange) liess es auf sich warten, dass sich ein Pioneer mit Class-D Endstufentechnik (bei Pio = ICEpower genannt / im "Volksmund" fälschlicher Weise als "Digital-Endstufe" bezeichnet / genau genommen aber Schaltverstärker-Endstufen) in meine kleine Umbauwerkstatt "verirrte", um endlich mal daraufhin analysiert zu werden, ob auch bei denen eine "Auftrennung a.la. Rudi" möglich ist, um ATMs direkt zwischen Vor- & Endstufe anschliessen zu können.
Rein logisch betrachtet sollte es "kein Problem" sein, aber Gewissheit kann ich nur haben, wenn ich halt auch mal reinschauen darf :wink:

Nach nun schon mehreren Generationen der PIONEER ICEpower AV-Receiver (seit SC-LX71/81) - die sich alle gekonnt an meiner Werkstatt vorbei gestohlen haben :cry: - wollte es der Zufall so, dass letzte Woche gleich zwei AVRs dieser Gattung die Reise zu mir angetreten haben :mrgreen:

Der PIONEER SC-LX75 von Christian (alias chrischn ) sollte eine Front-Auftrennung und der SC-LX85 von Florian (alias Steffilevin ) die FRONT- & SURR.-Auftrennung erhalten.
Beides 9-Kanal-AVRs mit reichlich PreOut-Überschuss, so dass es sich geradezu anbietet die F.WIDE- & F.HEIGHT(high)-PreOut zu den gewünschten MainIn umzufunktionieren, aber ein Umbau mit Einbaubuchen ist auch möglich 8)

Nachfolgende Umbauanleitung basiert auf dem LX75 und wird durch die Mehrfachauftrennung des LX85 ergänzt.
Prinzipiell sind beide Geräte gleich (mit geringfügigen Unterschieden).

[EDIT]

Grundsätzliches:
1. Warum MainIn (Endstufen-Eingänge) am AV-Receiver (kurz Amp) ?
2. HINWEISE zu den Umbauten !
3. Was benötigt man(n) für einen Umbau ?
4. nützliche Tipps für den ABL/ATM-Einsatz an "selbst aufgetrennten" Verstärkern

All das wird hier beantwortet -> :text-link: <-




Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & SC-LX85 (Class-D)
für Front-L+R und Surround-L+R MainIn


* weitere hier behandelte AVR's:
PIONEER SC-LX83 (auch LX-73)
PIONEER SC-LX87
PIONEER SC-2022
PIONEER SC-LX77
PIONEER SC-LX78
PIONEER SC-LX56
PIONEER SC-LX58

PIONEER SC-LX71, LX72, LX81, LX82 (Info)

[EDIT-ENDE]



WICHTIG !
Diese Anleitung ist von einem Hobby-Elektroniker und ist nur für "Lötis" geeignet! Wer es sich nicht zutraut -> Finger weg! Schadensersatzansprüche werden grundsätzlich ausgeschlossen ! Wer den Umbau vornimmt, tut das auf eigene Gefahr!

Bitte beachtet auch und habt Verständnis dafür, dass ich nicht auf jede zu lösende Steckverbindung und jede einzelne Schraube eingehe.
Wenn also eine Paltine auszubauen ist, analysiert genau, welche Steck- und Schraubverbindungen alle zu lösen sind, um diese ausbauen zu können.


( Umbau-Bildergalerie -> https://www.dropbox.com/sh/akqrmruqw2pnord/KjH6e0zDti )

Bild 01-03 Quelle -> http://www.pioneer.eu/de/products/42/98 ... index.html

01Bild
Frontansicht LX75

02Bild
Frontansicht "offen" LX75

03Bild
Original Rückseite LX75
Es ist schon "erstaunlich", dass Pioneer sich bei einem Gerät dieser Preisklasse den MULTI-CH-In spart,
aber wer den Umbau gerne mit Einbaubuchsen machen möchte, findet daher im Bereich rechts neben den PRE-OUT reichlich Platz dafür.

04Bild
Innenansicht des LX75 (von der Rückseite betrachtet)
Direkt hinter der Front ist die Stromversorgung angeordnet und wird durch ein großes Blech von der Elektronik abgeschirmt.
Klassische Trafo-Verluste bleiben auch den Pio ICEpower AVRs nicht erspart, denn auf energieeffiziente Schaltnetzteile wird hier verzichtet.
Stellt sich die Frage wieviel "Wahrheit" in der 370W-Angabe der Leistungsaufnahme steckt. Nicht viel denke ich, denn sie "passt nicht" zu den Endstufenleistungen :roll:
(lest dazu diverse Tests im WWW)

05Bild
Innenansicht des LX75 (von der Frontseite betrachtet)
Der Pfeil markiert die kleine Analog-Mehrkanal-Signalübergabe-Platine von der Vorstufe zur Treiberschaltung der Endstufen,
die im Laufe der Umbauanleitung Teil der Auftrennung sein wird.
Die vier hier zu sehenden "kleinen Verbindungsplatinen" der horizontalen Hauptplatinen...

06Bild
...sind zu entfernen - wie hier gezeigt - da wir uns bis zur Vorstufenplatine "vorkämpfen" wollen.

07Bild
Zuerst diese Seitenplatine raus...

08Bild
...wie hier gezeigt...

09Bild
...dann ist die HDMI-Platine dran...

10Bild
...gefolgt von der Digital-In-Platine...

11Bild
...und schon sind wir bei der analogen Vorstufen-Platine angekommen.
Der Kreis markiert die Mehrkanal-Übergabestelle zur darunter befindlichen...

12Bild
...Treiberschaltung der Endstufen.
Die ICEpower-Schaltverstärker-Endstufen befinden sich gekapselt darunter (am Blechmantel zu erkennen).

13Bild
An der Vorstufen-Platine müssen Veränderungen vorgenommen werden.

14Bild
Der markierte Bereich der F.WIDE-PreOut-Schaltung zeigt die Entlötpunkte der beiden bereits entfernten 100Ohm SMD-Widerstände (vergleicht mit den Kanälen darunter), wodurch die F.WIDE-PreOut-Buchsen von dieser Schaltung elektrisch getrennt werden und somit frei nutzbar werden.

15Bild
Zwei ungeschirmte Signalkabel (Schirmung nicht erforderlich) von ca. 20cm werden wie hier gezeigt an die PINs der Cinchbuchsen angelötet.
(weiß = Front-L- und rot = Front-R-MainIn-Kabel)

16Bild
An der in Bild 05 bereits markierten "Analog-Mehrkanal-Signalübergabe-Platine"...

17Bild
...wird die Trennung des Signalwegs FL+FR vorgenommen und die MainIn-Signalkabel (Bild 15) angelötet.

HINWEIS: Wer als MainIn Einbaubuchsen setzen möchte, MUSS natürlich geschirmtes Signalkabel (ML238) verwenden und dieses an Signal & Masse der Buchsen anlöten :!:
Auf Seite der hier gezeigten Platine muss Masse/GND der Signalkabel an PIN 1 angelötet werden :!:

18Bild
Provisorisch zusammengesetzt sieht das dann so aus.

19Bild
Nun den LX75 in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen bauen, wie er zerlegt wurde.
ALLE Verbindungen prüfen - NICHTS vergessen !

20Bild
Wieder zusammen gebaut.

21Bild
Neue Beschriftung des Pre-Out-Bereiches. Ehemals F.WIDE-PreOut sind nun FRONT-MainIn 8)

22Bild
Verkabelung des abschliessenden Testaufbaus. Alles funktioniert bestens :mrgreen:


Soweit zur Front-Auftrennung des LX75...

...weiter mit den abweichenden/zusätzlichen Handgriffen der FRONT- & SURR.-Auftrennung des LX85



Bild 23-25 Quelle -> http://www.pioneer.eu/de/products/42/98 ... index.html

23Bild
Frontansicht LX85

24Bild
Frontansicht "offen" LX85

25Bild
Original Rückseite LX85
Die technisch offensichtlichen Unterschiede zum LX75 sind markiert, welche sich aber auch noch im Inneren durch eine zusätzliche Abschirmung der HDMI-Platine nach unten zeigt und durch "vergoldete" Cinchbuchsen (die mir aber eher wie reine Messingbuchsen vorkommen).
Wer den Umbau gerne mit Einbaubuchsen machen möchte, findet im Bereich rechts neben den MULTI-CH-IN noch etwas Platz dafür.

26Bild
Abweichend zum LX75 gibt es neben der Vorstufen-Platine beim LX85 noch die MULTI-CH-IN-Platine.
Der Kreis markiert nochmals die Mehrkanal-Übergabestelle zur darunter befindlichen Treiberschaltung der Endstufen (Bild 11 + 12 / LX75).

27Bild
An der bereits in Bild 05 markierten und Bild 16 genauer gezeigten "Analog-Mehrkanal-Signalübergabe-Platine" wird die Trennung des Signalwegs FL+FR & SL+SR vorgenommen und die ca.20cm langen "ungeschirmten" MainIn-Signalkabel angelötet.

HINWEIS: Wer als MainIn Einbaubuchsen setzen möchte, MUSS natürlich geschirmtes Signalkabel (ML238) verwenden und dieses an Signal & Masse der Buchsen anlöten :!:
Auf Seite der hier gezeigten Platine muss Masse/GND der Signalkabel an PIN 1 angelötet werden :!:

28Bild
Die markierten Bereiche der F.WIDE- & F.HEIGHT-PreOut-Schaltungen zeigen die Entlötpunkte der vier bereits entfernten 100Ohm SMD-Widerstände (vergleicht mit dem Kanal rechts daneben), wodurch die F.WIDE- & F.HEIGHT-PreOut-Buchsen von dieser Schaltung elektrisch getrennt werden und somit frei nutzbar werden.

29Bild
Die vier ungeschirmten Signalkabel (Schirmung nicht erforderlich) werden wie hier gezeigt "kanalgetreu" an die PINs der Cinchbuchsen angelötet.
(rot = rechts & weiß = links / ehem. F.WIDE-PreOut = neu FRONT-MainIn / ehem. F.HEIGHT-PreOut = neu SURR.-MainIn)

30Bild
Gesamtansicht der internen FRONT- & SURR.-Auftrennung des LX85.

Nun den LX85 in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen bauen, wie er zerlegt wurde.
ALLE Verbindungen prüfen - NICHTS vergessen !

31Bild
Neue Beschriftung des Pre-Out-Bereiches. Ehemalige F.WIDE- & F.HEIGHT-PreOut sind nun FRONT- & SURR.-MainIn 8)

32Bild
Verkabelung des abschliessenden Testaufbaus. Auch hier funktioniert alles bestens :mrgreen:

Das solls dann auch gewesen sein :sweat:

Ich wünsche allen "Nachbaugenötigten" viel Spass & Erfolg und wie bereits erwähnt geht es auch einfacher;
Nur die "Analog-Mehrkanal-Signalübergabe-Platine" (Bild 05, 16, 17 & 27) ausbauen, Trennung vornehmen und die von Einbaubuchsen kommenden geschirmten MainIn-Signalkabel (ML238) anlöten, oder die Kabel von der Platine direkt aus dem Gerät führen (fragt sich nur wo) und mit Cinch-Kupplungen versehen :idea:

Ich erhalte aber gerne die original Rückwand des AVR und musste zwecks Analyse den LX75 sowieso erstmal zerlegen :wink:


Gruß vom Rudi
Zuletzt geändert von rudijopp am Do 3. Mär 2016, 11:06, insgesamt 13-mal geändert.
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Umbau PIONEER SC-LX71, 72, 73, 81, 82 & 83 auch möglich ? Ja

Beitrag von rudijopp »

Nachtrag:

Basierend auf obigen "Erkenntnissen" und diverser Innenansichten der AVRs im WWW, ist davon auszugehen,
dass auch bei den PIONEER ICEpower AV-Receivern SC-LX71, SC-LX72, SC-LX73, SC-LX81, SC-LX82 & SC-LX83 die Auftrennung möglich ist 8)

Der Innenaufbau des SC-LX73 & SC-LX83 ähnelt den aktuellen SC-LX75 & SC-LX85 am meisten.
Die SC-LX71 & SC-LX81 sowie SC-LX72 & SC-LX82 haben einen "etwas anderen" Innenaufbau, sind prinzipiell aber gleich.

Die hier gezeigte Umbauanleitung kann daher nur als Orientierungshilfe für diese Modelle dienen. Ähnlichkeiten sind genau zu überprüfen!


[EDIT am 08.12.2012]
Umbau-Bildergalerie vom SC-LX83 -> http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... 62#p633762
[EDIT Ende]

bis denn dann,
der Rudi
Bild
Zuletzt geändert von rudijopp am Sa 8. Dez 2012, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 22720
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & LX85 (Class-D) für ABL/

Beitrag von mcBrandy »

Hi Rudi

Kurz und bündig von mir :handgestures-thumbup: :text-bravo:

Gruß
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
chrischn
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 20:58

Re: Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & LX85 (Class-D) für ABL/

Beitrag von chrischn »

moin
rudijopp hat geschrieben:Der PIONEER SC-LX75 von Christian H. (nicht im nuForum)...
So ganz stimmt das ja nicht. Ich bin seit über einem Jahr halt nur ein stiller Mitleser. Es wurde ja schon (fast) alles gefragt und angesprochen, also bis dato noch kein Grund irgendwas zu posten.

Und nochmals vielen Dank an Rudi! Ich kann es kaum abwarten...


lg chrischn
Benutzeravatar
Legomann II
Star
Star
Beiträge: 1795
Registriert: Di 24. Mai 2011, 09:06

Re: Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & LX85 (Class-D) für ATM/

Beitrag von Legomann II »

Spannende Einsichten in die Innereien. Bewundere aber auch immer Deine Fachkenntnis und Deinen "Mut" - schätze aber, Du machst dies auch beruflich? (nicht Auftrennen, sondern "was mit Elektronik" :wink: )

Sehr schön gefällt mir auch das Plakat von Nubert in Kombination mit dem grünen Aufkleber: Nubert Speaker Factory - denn das Leben ist schon hart genug :mrgreen:
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & LX85 (Class-D) für ATM/

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,

@Christian
chrischn hat geschrieben:
rudijopp hat geschrieben:Der PIONEER SC-LX75 von Christian H. (nicht im nuForum)...
So ganz stimmt das ja nicht.
Hmm... ...wusste ich nicht. Habs oben geändert.
chrischn hat geschrieben:Ich kann es kaum abwarten...
Lt.Paketverfolgung ( DHL App. ) liegt dein LX75 schon im Zustellfahrzeug (auch der LX85 von Florian)...
...klingelingeling... ...der Postmann ist da :mrgreen:


@Legomännchen
Legomann II hat geschrieben:Spannende Einsichten in die Innereien...
Auch für mich... ...immer wieder 8)
Legomann II hat geschrieben:Du machst dies auch beruflich? (nicht Auftrennen, sondern "was mit Elektronik" :wink: )
Nöö :arrow: Hobbyelektroniker seit ca.30Jahren :character-jason: ... ... :lol:

OT-MODUS-ON
Legomann II hat geschrieben:Sehr schön gefällt mir auch das Plakat von Nubert in Kombination mit dem grünen Aufkleber: Nubert Speaker Factory - denn das Leben ist schon hart genug :mrgreen:
"Das Leben ist schon hart genug" stammt von Grünbeck-Wasseraufbereitung (Wasserenthärtung) und hat mit Nubert nichts gemeinsam. Der Aufkleber passt halt super dazu :wink:
OT-MODUS-OFF

bis denn dann,
der Rudi
Bild
Benutzeravatar
opa38
Profi
Profi
Beiträge: 307
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:23
Wohnort: An der längsten Theke der Welt
Kontaktdaten:

Re: Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & LX85 (Class-D) für ATM/

Beitrag von opa38 »

Mal ne eine kurze Frage....

Ich habe ja nur das Pioneer AVR Billigmodell VX920.
Ist ein ATM am Kopfhöreranschluß eigentlich wirkungslos oder ist hier die Funktion auch gegeben?? :roll:
2x Nubox 511 | 1x CS-411 | 2x DS-301 auf MS-97 | 1x AW-441| ATM511| nuline RS-54 Atmos
Denon X4200w
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kopfhöreranschluss

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,

@Andre
opa38 hat geschrieben:Ist ein ATM am Kopfhöreranschluß eigentlich wirkungslos oder ist hier die Funktion auch gegeben??
Das lässt sich doch ganz leicht rausfinden, in dem du mal den Kopfhörer anschliesst, Musik laufen lässt, ATM auf ON und am Höhenregler drehst :wink:
Hörst du keinen Unterschied, dann ist nachfolgender Punkt 1 zutreffend, wenn doch, dann Punkt 2 :idea:

@All

Grundlegend sei dazu gesagt, dass es zwei Varianten der Signalversorgung für den Kopfhörerausgang gibt:
1. die "ordentliche" Lösung = ein separater Kopfhörerverstärker im AVR. Die Signalversorgung des KH-Verstärkers erfolgt von der Vorstufe aus und damit ist dieses Signal völlig unbeeinflusst von einer PreOut-MainIn-Auftrennung und der dort eingeschleiften Hardware (ABL/ATM, Canton-Unit oder EQs)
Ergo: Eine Änderung des Klangs ist/wäre am KH mittels ABL/ATM nicht möglich.

2. die "billige" Lösung = es gibt keinen KH-Verstärker, sondern der KH-Anschluss wird einfach mittels Dämpfungswiderständen von den Endstufen "versorgt".
Ergo: Die für die Frontlautsprecher vorgesehene ABL/ATM-Klangbeeinflussung/Bassentzerrung wirkt auch auf den Kopfhörer (daher ABL/ATM-Bassregler bei KH auf MIN).
Nachteil: Der KH bleibt bei aufgetrennten AVRs mit werkseitigen PreOut und nachgerüsteten MainIn stumm, denn die werksseitigen PreOut werden auf Mute gesetzt.
AVRs die bei der Auftrennung neben den MainIn auch PreOut von mir erhalten haben betrifft das nicht.

FAZIT: Nur bei AVRs mit werksseitigen PreOut und nachgerüsteten MainIn (Auftrennung) kann u.U. der KH stumm bleiben :idea:


Es gibt zu diesem Thema einen deutlichen Hinweis auf meiner Umbauseite :!: Man(n) muss ihn nur lesen :wink:
RudisPage hat geschrieben:HINWEISE zu den Umbauten - bitte ALLE LESEN !
...
Bei einigen wenigen Verstärkertypen (ohne eigenen Kofhörerverstärker, sondern mit KH-Anschluss hinter den Endstufen) mit werksseitig vorhandenen PreOut, funktioniert nach der Auftrennung der Kopfhöreranschluss nicht mehr !!! (Grund: bei KH-Betrieb werden auch die werksseitig vorhandenen PreOut auf Mute gesetzt, wodurch die Endstufen dann kein Signal mehr bekommen und damit der KH-Anschluss auch nicht / bitte beachten, falls KH-Betrieb gerne genutzt wird ! (eher selten) / eine Lösung wäre dann, neben den MainIn auch neue PreOut für FL+FR von der Trennstelle zu setzen / ansonsten hilft nur eine aufwendige Relaisschaltung an der Trennstelle / sämtliche Umbauanleitungen, bei denen von mir auch PreOut selbst gesetzt wurden, betrifft das KH-Problem definitiv nicht ! / ich verzichte bei Auftrennungen grundsätzlich auf die Kontrolle des KH-Anschluss !!! -> wenn dessen Funktion aber unbedingt gewünscht wird, bitte Tipps beachten oder per Mail nachfragen !
Gruß vom Rudi
Bild
Zuletzt geändert von rudijopp am Di 19. Aug 2014, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Steffilevin
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: So 4. Dez 2011, 05:03

Re: Umbauanleitung PIONEER SC-LX75 & LX85 (Class-D) für ATM/

Beitrag von Steffilevin »

Guten Abend Leute, mein lx 85 leistet nun dank Rudi Super Leistung in unserem heimkino mit nuline 122+atm.Das atm für die rears kommt erst nächste Woche aber ich denke das wird alles Super funktionieren :-).


Will mich mal an dieser stelle recht herzlich bei Rudi bedanken wirklich klasse Ablauf Super schnell und sehr zuverlässig!

Ich kann es nur jedem empfehlen seinen avr bei Rudi aufzutrennen ein atm ist wirklich Gold Wert :mrgreen: .

Auf bald


Grüße der flo :D
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau PIONEER SC-LX85 von "Steffilevin"

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin Flo,
Steffilevin hat geschrieben:...mein lx 85 leistet nun dank Rudi Super Leistung in unserem heimkino mit nuline 122+atm.
Das atm für die rears kommt erst nächste Woche aber ich denke das wird alles Super funktionieren.
Freut mich sehr zu lesen, daß du zufrieden bist. Balsam für meine "Bastlerseele" :D
Steffilevin hat geschrieben:Will mich mal an dieser stelle recht herzlich bei Rudi bedanken...
Hab ich gern gemacht und ehrlich gesagt freu ich mich sehr, endlich mal die Pio-ICEpower-AVRs in meiner "Rumpelkammer" gehabt zu haben :mrgreen:
Sag ich jetzt mal Danke 8)

Gruß vom Rudi
Bild
Antworten