Umbau PIONEER SC-LX73/75/77/78,LX83/85/87,SC-2022,LX56 f.ATM

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Umbau PIONEER SC-LX83 (auch LX-73)

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,
[b][color=#FF0000]Mo 16. Jul 2012[/color][/b] / rudijopp hat geschrieben:Basierend auf obigen "Erkenntnissen" und diverser Innenansichten der AVRs im WWW, ist davon auszugehen,
dass auch bei den PIONEER ICEpower AV-Receivern SC-LX71, SC-LX72, SC-LX73, SC-LX81, SC-LX82 & SC-LX83 die Auftrennung möglich ist 8)

Der Innenaufbau des SC-LX73 & SC-LX83 ähnelt den aktuellen SC-LX75 & SC-LX85 am meisten.
Inzwischen hatte ich den SC-LX83 bei mir und meine Annahme hat sich bestätigt.
Der 83er und sicher auch der 73er sind mit leichten Abweichungen prinzipiell identisch dem 75/85er aufgebaut.

Der Umbau des 83 kann daher basierend auf der Umbauanleitung vom 75 erfolgen, allerdings...

...die Signal-Übergabeplatinen - auf der die Auftrennung vorgenommen wird - unterscheiden sich etwas
(Bild 16+17 der Umbauanleitung vom 75/85 sowie Bild 11+12 der Bildergalerie vom LX83) :!:

Zur besseren Orientierung beim Umbau des PIONEER SC-LX73 & SC-LX83 daher hier der Link zur Bildergalerie:

PIONEER SC-LX83 Umbau

Viel Spass allen Nachbaugenötigten :wink:

Gruß vom Rudi
mcbyte
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: So 27. Jan 2013, 09:28

Re: Umbau PIONEER SC-LX75, LX85 & LX83 (Class-D) für ATM/ABL

Beitrag von mcbyte »

Hallo zusammen,

bin neu hier und auf dieses Forum bzw. diesen Beitrag gestossen, weil ich nach Möglichkeiten suchte, meinen MiniDSP
http://www.minidsp.com/images/documents ... %20Box.pdf
direkt in den Signalweg der Frontkanäle meines aktuellen 2012er Pio SC-2022 einzuschleifen, um eine fiese Raummode bei 38 Hz rauszufiltern. Der Pio kann das ja erst ab 63Hz aufwärts.
Vielen Dank für diese tolle Anleitung.

Allen Interessierten möchte ich mtteilen, dass der Umbau bei einem Pioneer SC-2022 nach dieser Anleitung durchzuführen ist.
Einzige Ausnahme: Auf der kleinen Platine, auf der die Leiterbahnen durchtrennt werden müssen, sind die Anschlüsse 1-4 unbeschaltet, da der SC-2022 ja nur 7 Kanäle hat.
Aber genau wie hier beschrieben, müssen die Bahnen an Pin 10 und 14 für FL und FR durchtrennt werden. (habe das mit einem Dremel mit einer 1mm Kugelfräse gemacht).
Ich habe mich letztendlich für die weniger aufwändige Version entschieden, und nach der Auftrennung der Leiterbahnen direkt an diese Verbindungs-Platine dann 4 abgeschirmte Kabel gelötet. Einmal an den Pfostenstecker Richtung Endstufe und an den gegenüberliegenden Pfostenstecker Richtung Vorstufe, jeweils PIN 10 und 14 und Masse. Somit habe ich Ein- und Ausgang nach außen geführt und erhalte auch die Funktion des Kopfhörerausganges.
Für den ganzen Umbau reichte es, den Gehäusedeckel zu entfernen. Man kommt super an diese kleine Platine ran ohne sie ausbauen zu müssen.
Die Kabel habe ich ich zwischen Gehäusedeckel und hinterer Rückwand oben durchgeführt und 2 Schrauben weggelassen.
Damit steht der Deckel hinten ein paar mm höher, aber bei mir ist der Pio eh im Schrank eingebaut und man siet es nicht.
Somit ist das Ganze in 5 min. wieder zurück gebaut, wenn ich das Gerät verkaufen will.

Gruß
mcbyte
nuIch
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 17:22

Re: Umbau PIONEER SC-LX75, LX85 & LX83 (Class-D) für ATM/ABL

Beitrag von nuIch »

Hallo mcbyte,

ich hätte da noch eine Frage,hast Du an PIN 1 ein Kabel oder zwei Kabel angelötet um die Masse für die Cinchbuchsen zu bekommen?

Es müsste doch auch möglich sein das Signalkabel für FL an PIN 10 und die Masse an PIN 11 sowie für FR das Signalkabel an PIN 14 und die Masse an PIN 15 anzulöten,oder irre ich?

MfG,

nuIch
nuIch
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 17:22

Re: Umbau PIONEER SC-LX75, LX85 & LX83 (Class-D) für ATM/ABL

Beitrag von nuIch »

Hallo Rudi,

ich habe mich dazu entschieden mir einen Front MainIn einzubauen mit selbst gebohrten Löchern und verlöteten Cinchbuchsen.

Da mcbyte nichts schreibt und er nur einen Beitrag verfasst hat liegt die Vermutung nahe das er vielleicht nicht so häufig hier ist,deswegen würde ich Dich gerne um eine Antwort auf die bereits oben gestellte Frage bitten die da war:

Es müsste doch auch möglich sein das Signalkabel für FL an PIN 10 und die Masse an PIN 11 sowie für FR das Signalkabel an PIN 14 und die Masse an PIN 15 anzulöten,oder irre ich?

Des Weiteren habe ich heute mal den SC-2022 geöffnet um mir alles mal anzusehen,dabei habe ich festgestellt das die Platinen sehr fest gesteckt sind,ich wollte nicht mit roher Gewalt vorgehen da ich erst noch mal nachfragen wollte ob diese Platinen wirklich nur gesteckt sind.

MfG,

nuIch
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau PIONEER SC-2022

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,
nuIch hat geschrieben:...ich habe mich dazu entschieden mir einen Front MainIn einzubauen mit selbst gebohrten Löchern und verlöteten Cinchbuchsen.
Wenn Platz für die Buchsen, ist das natürlich auch möglich.
Bei den Modellen mit MULTI-CH-IN (z.Bsp.LX-85) ist aber kein Platz für Einbaubuchsen (nur als Hinweis für Mitlesende).
nuIch hat geschrieben:...Signalkabel für FL an PIN 10 und die Masse an PIN 11 sowie für FR das Signalkabel an PIN 14 und die Masse an PIN 15 anzulöten...
Jo, so kannst/musst du es machen.
Allerdings müssen es nicht zwingend die dicht daneben befindlichen Pins sein, denn die komplette Pin-Leiste 1/3/5/7/9/11/13/15/17/19 liegt auf Masse/A-GND :wink:
Siehe Bild vom 85er :arrow: http://www.joppertown.de/bilder/piolx75-85/16.jpg
nuIch hat geschrieben:...die Platinen sehr fest gesteckt sind...
Jo, das sind sie, daher natürlich keine Gewalt anwenden :!:
Wechselseitig Flaschschraubendreher ansetzen, um sie sanft aus den Steckverbindungen zu lösen :idea:

Gruß vom Rudi
nuIch
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 17:22

Re: Umbau PIONEER SC-2022

Beitrag von nuIch »

Dank Dir Rudi.
rudijopp hat geschrieben:
Wenn Platz für die Buchsen, ist das natürlich auch möglich.
Bei den Modellen mit MULTI-CH-IN (z.Bsp.LX-85) ist aber kein Platz für Einbaubuchsen (nur als Hinweis für Mitlesende).

Ich habe vor die Buchsen wie auf folgendem Bild einzubauen.Platz ist massig vorhanden.

14678
rudijopp hat geschrieben:Jo, so kannst/musst du es machen.
Allerdings müssen es nicht zwingend die dicht daneben befindlichen Pins sein, denn die komplette Pin-Leiste 1/3/5/7/9/11/13/15/17/19 liegt auf Masse/A-GND :wink:
So hab ich mir das gedacht.
rudijopp hat geschrieben:Jo, das sind sie, daher natürlich keine Gewalt anwenden :!:
Wechselseitig Flaschschraubendreher ansetzen, um sie sanft aus den Steckverbindungen zu lösen :idea:
You made my day. :lol:
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau PIONEER SC-2022

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,

na dann; Frisch ans Werk und Erfolgsmeldung bitte :!: :wink:

Gruß vom Rudi
nuIch
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 17:22

Re: Umbau PIONEER SC-LX75, LX85 & LX83 (Class-D) für ATM/ABL

Beitrag von nuIch »

Werd mich melden,so oder so. 8O

Dauert aber noch was bis die Bestellung der Materialien ankommt.

Gruß,

nuIch
nuIch
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 17:22

Re: Umbau PIONEER SC-LX75, LX85 & LX83 (Class-D) für ATM/ABL

Beitrag von nuIch »

So das Projekt Front MainIn im SC-2022 ist erfolgreich beendet.

Mit dem mir zur Verfügung stehendem Werkzeug und Lötkenntnissen denke ich ist es fürs erste Mal recht annehmbar geworden.

Hier mal ein paar Bilder.

1470914710
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau PIONEER SC-LX75, LX85 & LX83 (Class-D) für ATM/ABL

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,
nuIch hat geschrieben:So das Projekt Front MainIn im SC-2022 ist erfolgreich beendet.
Gratulation - freut mich zu lesen 8)
nuIch hat geschrieben:Hier mal ein paar Bilder.
Ich sehe unisolierte Buchsen - ergo welche mit Massekontakt zum Gehäuse - gefällt mir garnicht :cry:

Ich weise immer wieder darauf hin, dass isolierte Einbaubuchsen verwendet werden sollten, da die Gehäuse oft anderes Massepotential haben wie die Analog-Masse im Gerät und es daher zu Störungen kommen kann :sweat: Isolierte Buchsen schließen das grundsätzlich aus :idea:

Du hast offenbar keine Störungen - ok - gut soweit - hätte aber auch anders sein können :wink:

Gruß vom Rudi
Antworten