Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon Master J » Di 18. Dez 2018, 17:15

Hinten gibt es einen Sensivity-Schalter. :)

Gruss
Jochen
nuSeum
- Billig ist blöd und Geiz macht gierig -
Mein Kram
Benutzeravatar
Master J

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon AlexT » Di 18. Dez 2018, 17:52

Stimmt, den habe ich mittlerweile doch auch entdeckt. :D
Dieser steht standardmässig ja auf 0.77V, was passiert bei einer Umstellung auf 1.4V?
AlexT

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon RAXMusic » Mi 19. Dez 2018, 04:07

AlexT hat geschrieben:Dazu hab ich mir einen Behringer KM750 gekauft, dort andere Lüfter verbaut, damit dieser nun wirklich quasi unhörbar ist.


Auch wenn es etwas am Thema vorbei geht: Kannst du vielleicht kurz berichten (ggf. in einem eigenen Beitrag), was dort für Lüfter verbaut sind und mit welchen du diese ersetzt hast?

Soweit ich das überblicke, bekommt man z.B. bei Behringer (und ggf. anderen vergleichbaren Herstellen) ja relativ viel Leistung um relativ günstiges Geld, jedoch mit dem Nachteil von teils recht lauten Lüftern. Eine Grundsatzdiskussion zur Qualität von Behringer & Co. müssen wir ja nicht führen.
RAXMusic

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon RAXMusic » Mi 19. Dez 2018, 05:23

AlexT hat geschrieben:Zur Wahl stehen die Optionen 0.77V, 26db und 1.4V. Der Schalter steht standardmässig auf 0.77V. Was würde also passieren, wenn ich hier zb auf 1,4V umschalte?

Meinem Verständnis nach dürfte es nur noch leiser werden, wenn du auf 26 dB oder 1.4 V umstellt. Die Anleitung vom KM750 sagt da leider auch nicht sehr viel.
Vergleiche auch mal den Thread Pre Out Ausgang zu schwach für PA Endstufe? im HIFI-Forum.

In der Anleitung zum X3400H findet man in den technischen Daten unter "Analog" als "Nennausgang" 1,2 V. Ob das womöglich die Spannung vom Pre-Out ist?
Beim X1400H findet sich eine derartige Angabe nicht.
Und ob die Nachbau-Lösung auch den Werten der Pre-Outs bei den größeren Modellen entspricht, weiß ich nicht.

Ich denke aber, du kannst es einfach ausprobieren. Sicherheitshalbe würde ich mit minimaler Lautstärke starten. Alles aber ohne Gewähr.


Soweit ich weiß, arbeiten/erwarten CE-Produkte (z.B. dein Denon) und Pro-/PA-Produkte (z.B. dein Behringer) unterschiedlichen "Pegel" und sind daher oft auch nur bedingt kompatibel.
Und wenn, dann muss man, so wie du, am CE-Gerät schon lauter aufdrehen (und das kann sich dann ggf. auch negativ auf die Sound-Qualität auswirken).
Siehe z.B. auch den Wikipedia-Artikel Line level (en).
Ich bin da aber nicht so bewandert; bitte nagle mich nicht darauf fest.


P.S.: Vielleicht auch nicht uninteressant: LifeWire: What Is Output Impedance? (und andere Artikel dort).
RAXMusic

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon AlexT » Mi 19. Dez 2018, 10:12

RAXMusic hat geschrieben:
AlexT hat geschrieben:Dazu hab ich mir einen Behringer KM750 gekauft, dort andere Lüfter verbaut, damit dieser nun wirklich quasi unhörbar ist.


Auch wenn es etwas am Thema vorbei geht: Kannst du vielleicht kurz berichten (ggf. in einem eigenen Beitrag), was dort für Lüfter verbaut sind und mit welchen du diese ersetzt hast?

Soweit ich das überblicke, bekommt man z.B. bei Behringer (und ggf. anderen vergleichbaren Herstellen) ja relativ viel Leistung um relativ günstiges Geld, jedoch mit dem Nachteil von teils recht lauten Lüftern. Eine Grundsatzdiskussion zur Qualität von Behringer & Co. müssen wir ja nicht führen.

Hab bezüglich Lüfteraustausch einen eigenen Thread aufgemacht.
AlexT

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon AlexT » Mi 19. Dez 2018, 10:20

RAXMusic hat geschrieben:
AlexT hat geschrieben:Zur Wahl stehen die Optionen 0.77V, 26db und 1.4V. Der Schalter steht standardmässig auf 0.77V. Was würde also passieren, wenn ich hier zb auf 1,4V umschalte?

Meinem Verständnis nach dürfte es nur noch leiser werden, wenn du auf 26 dB oder 1.4 V umstellt. Die Anleitung vom KM750 sagt da leider auch nicht sehr viel.
Vergleiche auch mal den Thread Pre Out Ausgang zu schwach für PA Endstufe? im HIFI-Forum.

In der Anleitung zum X3400H findet man in den technischen Daten unter "Analog" als "Nennausgang" 1,2 V. Ob das womöglich die Spannung vom Pre-Out ist?
Beim X1400H findet sich eine derartige Angabe nicht.
Und ob die Nachbau-Lösung auch den Werten der Pre-Outs bei den größeren Modellen entspricht, weiß ich nicht.

Ich denke aber, du kannst es einfach ausprobieren. Sicherheitshalbe würde ich mit minimaler Lautstärke starten. Alles aber ohne Gewähr.


Soweit ich weiß, arbeiten/erwarten CE-Produkte (z.B. dein Denon) und Pro-/PA-Produkte (z.B. dein Behringer) unterschiedlichen "Pegel" und sind daher oft auch nur bedingt kompatibel.
Und wenn, dann muss man, so wie du, am CE-Gerät schon lauter aufdrehen (und das kann sich dann ggf. auch negativ auf die Sound-Qualität auswirken).
Siehe z.B. auch den Wikipedia-Artikel Line level (en).
Ich bin da aber nicht so bewandert; bitte nagle mich nicht darauf fest.


P.S.: Vielleicht auch nicht uninteressant: LifeWire: What Is Output Impedance? (und andere Artikel dort).

Vielen Dank für den Link zum hifi forum, der Kollege dort hat wohl das gleiche Problem wie ich, nur das noch weniger ankommt bei ihm. Bei mir ist das Problem nicht so schlimm, ich muss halt am Behringer doch etwas mehr aufdrehen, das reicht aber dann auch schon. Sollte ich mal das Gefühl haben, daß ich was "besser" machen muss, dann bleibt ja noch der Weg über diese DI Boxen. Ich frage einfach mal bei Thomann nach, was die empfehlen würden. :-)
AlexT

Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon AlexT » Mi 2. Jan 2019, 21:39

Hallo zusammen,

ich habe mich nochmals etwas mit der Thematik des niedrigen Ausgangspegels beim Denon AVR versucht kundig zu machen. Im Hifi-Forum habe ich einige Leute gefunden, die mit anderen AVR Herstellern ähnliche Probleme haben. Ein Teil davon hat das mit so einer Box zwischen AVR und PA-Endstufe behoben:

http://www.samsontech.com/samson/products/processors/s-class-mini/sconvert/

Soweit ich das verstanden habe, hebt diese das Ausgangssignal des AVR (-10dBV) auf ein für den PA-Verstärker brauchbareres Level an (+4 dbU) an. Leider wird dieses Produkt nicht mehr hergestellt und jetzt habe ich bei Thomann (soll bitte keine Werbung sein, ich hab das Teil halt dort gefunden) das da gefunden:

https://www.thomann.de/de/art_cleanbox_pro.htm
Das scheint mir von der Funktionalität doch ziemlich vergleichbar zu sein.

Was haltet ihr davon?

Schönen Abend
Alex
AlexT


Re: Auftrennung Denon AVR (PreOut only)

Beitragvon AlexT » Do 3. Jan 2019, 10:25

rudijopp hat geschrieben:Ja, das sehe ich auch so.
Wird geeignet sein, die Pegel anzupassen.

Gruß vom Rudi

VIelen Dank für Deine Rückmeldung, dann bestelle ich mal so ein Teil.
Vom Anschliessen her habe ich mir das so vorgestellt: AVR(Chinch) -> Art Box (Unbalanced Input, Chinch) -> Art Box (Balanced Output, XLR) -> Behringer (Balanced Input, XLR). Richtig so?
AlexT


VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Aktive Tuning-Module



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste