Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren

Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon timmmeyyy » Mo 2. Dez 2019, 22:37

Hallo liebe nubert Community,
das hier ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich habe mich nach stundenlangem Durchstöbern des www und vor allem des nubert Forums dazu entschlossen, einen Beitrag zu veröffentlichen.
Warum? Weil ich in dem ganzen Hifi Jungle nicht mehr durchblicke und gefühlt nach der ganzen Recherche nun noch verwirrter bin :roll:

nubert nuPro XS-7500
Ich habe mir vor ca. 4 Wochen die Nubert NuPro XS-7500 gegönnt (nach monatelanger Vorfreude). Ich hatte nach einem Kompromiss aus sauberem Klang und kompaktem Design gesucht (meine Freundin wollte keine Surround System in der Wohnung stehen haben). Dann kam sie endlich und zunächst einmal hat mich der Ton bei Musikwiedergabe umgehauen. So einen sauberen, astreinen Klang habe ich selten gehört. Der Bass - unglaublich prägnant aber doch definiert (ich bin kein Audioprofi, wie viele andere hier, deshalb schmeiße ich jetzt mal nicht mit irgendwelchen Hz zahlen etc. um mich - was ich auch gar nicht könnte :lol: ).
Nun habe ich angefangen Serien und Filme zu schauen. Hier ist mir aufgefallen, dass ein wirklich brachialer Sound erst ab einer gewissen Lautstärke zu hören war. Außerdem ist der Ton für mich zu sehr Stereo (ich finde, man hört sehr stark, dass der Ton eben nur aus der Richtung kommt). Die Wide Funktion hat hierbei ein wenig Abhilfe geschafft, jedoch wird dabei die Sprachausgabe teilweise sehr leise, wodurch die Töne unausgeglichen sind. Lange Rede - kurzer Sinn - ich werde sie zurückschicken.


5.1 Wunsch
Ich hatte früher ein 5.1 System (ein billiges), aber dennoch habe ich jetzt gemerkt, dass mir der räumliche Sound total fehlt. Meine Freundin lässt mir da jetzt auch freie Hand, weil sie gesehen hat, dass ich mit der Soundbar nicht ganz glücklich bin. Wir sind am Wochenende in eine neue Wohnung gezogen und jetzt habe ich mich dazu entschlossen, das Ganze als 5.1 aufzuziehen. Da ich ein Freund bin von "Ganz oder gar nicht", möchte ich das Setup qualitativ hochwertig ausstatten und da mich Töne / Verarbeitung der XS-7500 total überzeugt haben, möchte ich auch bei nubert bleiben. Deshalb liebäugele ich mit dem nubert nuBox 313 / 383 Set 5.1.
Mein Problem ist aktuell, dass ich keine Ahnung habe, wo / wie ich anfangen soll. Ich wollte ursprünglich in dem Preisgefilde der Soundbar bleiben (~1500€). Jetzt habe ich aber gemerkt, dass das mit nuBox Set und AVR ziemlich eng wird. Deshalb die Überlegung, ob ich zunächst mit 3.0 oder 5.0 ohne Subwoofer anfangen sollte? (ich wohne im 1.OG zur Miete mit Nachbarn über und unter mir, wäre also für sie auch ein Vorteil :D ).

Der nächste große Punkt, wovon ich absolut gar keine Ahnung habe und auch echt nicht durchblick, weil jeder etwas anderes empfiehlt, ist der AVR. Scheinbar gibt es hier ja doch eklatante Unterschiede, was sich nachher wieder auf den Ton niederschlägt. Aber müssen es hier echt 800-1000€ sein? Dann bleibt mir ja kaum noch was für die Boxen übrig 8O .
Hier bin ich um jeden Rat dankbar in Kombination mit einem entsprechenden nuBox Set.

So jetzt mal zu meinen Räumlichkeiten, die glaube ich, keine optimale Voraussetzungen sind. Aber irgendwas muss sich ja machen lassen.
Das ist der Grundriss, den ich eben mal angefertigt habe. Auf dem Lowboard steht der TV und entweder neben dem Lowboard oder an der Wand neben dem TV sollten die Frontboxen stehen / hängen.
Als Hörer bin ich ca. 3m entfernt. Ein Subwoofer könnte, in die Zukunft gedacht, rechts neben dem Lowboard stehen (falls da keine Frontbox steht). Hier ist auch die Frage, wie weit der von der Heizung weg sein muss. Der Platz sollte aber eigentlich reichen oder?
22356

Weiterhin befindet sich die Wohn- / Küchenecke frei angebunden an das Wohnzimmer. Natürlich werde ich beim Kochen auch mal Musik hören, aber mein größter Wunsch ist, dass ich beim Filme / Serien schauen super Sound auf der Couch habe.

Weiterhin habe ich auch noch ein paar Bilder von den Räumlichkeiten gemacht, dass Ihr Euch das besser vorstellen könnt. Bitte seht es mir nach, wir sind am Wochenende umgezogen und haben einen Marathon hinter uns. Leider ist noch nicht alles verräumt :?

TV Board mit Front Speaker / Center / Sub?:
22357

Couch:
22358

Esszimmer / Küche angebunden an Wohnzimmer:
22359

So ich hoffe, dass das genug Input ist, sodass Ihr damit was anfangen könnt. Wie gesagt, ich bin ein totaler Anfänger, was die tiefe Technik hinter dem Ganzen angeht, ich bin einfach nur ein Mensch, der sein Leben lang schon super gerne Musik hört (gerne auch mal etwas lauter), Filme / Serien liebt und Markenqualität unterstützt (und auch bereit ist, dafür entsprechend mehr Geld zu zahlen als für die Massenware). Ich denke, dass ich auch 2000€ locker machen würde, aber vielleicht reicht es auch erstmal mit einem kleineren Setup (3.0 - 5.0 - 2.1 wie auch immer) und dann mit der Zeit weiter aufstocken. Was denkt Ihr?
Ich bin Euch wirklich super dankbar, weil ich sonst glaube ich nicht wirklich voran komme, was meine Entscheidungsfindung betrifft. Sorry, dass der Thread so ausführlich geworden ist.
Falls es irgendwelche Fragen gibt, bitte fragt mich!
Vielen Dank!

Tim
timmmeyyy


Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon Horchidee » Mo 2. Dez 2019, 23:24

Ich denke auch:

nuBox 383 (z.B. weiß), hat Wums (die Standversion 483 geht aber tiefer runter und ist „an“ der Wand etwas weniger auftragend im Mittel-/Oberbass.
nuBox 313 oder 303 (Dipol schaltbar) oder 103 (Wand)
CS 413, hat Wums

dazu z.B. Yamaha RX-V685 (YPAO inkl. Reflexionen) oder Denon X3500H (Audissey App verfügbar) oder u.U. auch Pioneer VS-X LX304. Aber:
Der Pioneer hat zwar wohl am meisten Power mit seiner Digitalendstufe und Phasenkorrektur, aber wohl den schwächsten Equalizer, s.u., was entscheidend ist.
Zuletzt geändert von Horchidee am Di 3. Dez 2019, 02:33, insgesamt 1-mal geändert.
Lautsprecher: Nubert 4x nuPro A-100, 2x nuPro AW-350, 2x nuBox 483 / Canton Ergo SC-L/ Teufel Ultima 20 MK II
DSP/EQ: Behringer DEQ 2496, DEQ1024, DSP8024, DSP1124P ("cheap trick")
Benutzeravatar
Horchidee

Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon Zweck0r » Mo 2. Dez 2019, 23:33

Wenn Du nicht dem 4k-Wahn verfallen bist, tut's auch ein gebrauchter AVR zum Schnäppchenpreis.
Zweck0r

Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon Horchidee » Mo 2. Dez 2019, 23:35

Mit teils Abstrichen bei der Raumeinmessung außer bei ich glaube ab Denon 1400.
Lautsprecher: Nubert 4x nuPro A-100, 2x nuPro AW-350, 2x nuBox 483 / Canton Ergo SC-L/ Teufel Ultima 20 MK II
DSP/EQ: Behringer DEQ 2496, DEQ1024, DSP8024, DSP1124P ("cheap trick")
Benutzeravatar
Horchidee

Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon Chris 1990 » Di 3. Dez 2019, 00:20

Ich würde folgende Sets empfehlen :
AVR Yamaha RX-A860 ( um 800€) oder andere Fabrikate mit ähnlicher Leistung usw.
Nubox Set 1 5x 313+ 443 (1184€)
Nubox Set 2 2x 483+ 3x 313 (1035€)für den Anfang kein Sub nötig
Nubox Set 3 2x 483+ 1x 413 + 2x 313 ( 1135€)

Der Center ist wie ich finde ein muss für Serien und Filme .
Gruß Chris

RX-A1060 - BD-S677 - NuBox: 683 - 411 - 311 - DS 301 - 2x AW 991 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
Chris 1990

Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon Horchidee » Di 3. Dez 2019, 01:08

Check mal die 3 Haupt-Raumresonanzen (bei rechteckigem Raum):

1) Längsabstand der Wände hinter und vor dem Sitzplatz
2) Abstand linker zur rechten Seitenwand
3) Abstand Boden Decke

Rechnung: 345 m/s : doppelter Wandabstand = Resonanzfrequenz.
Für alle drei Abstände ermitteln.
Am besten noch mal kontrollhören mit Android Hz Generator o.ä. im 1 Hz Abstand durchtippen.

Hinweis zum Pioneer-Receiver:
Hier ist die unterste Frequenz zur Resonanzkorrektur bei den normalen Lautsprechern ohne Subwoofer 63 Hz, das wird zum Problem werden, wenn man eine tiefe Resonanz nicht entschärfen kann. Und genauer als Terzabstand ist die Frequenzauswahl vermute ich mal auch nicht. Also nicht ideal.

Der Denon mit der Audissey App und hat eine genaue Frequenzeingabe per Touch, beim Yamaha (685er z.B.) können 7 Bänder pro Lautsprecher und vier beim Subwoofer ebenfalls sehr fein aber bequem per Fernbedienung eingestellt werden. Die Audissey App des Denon, die etwas Geduld fordert und manchmal zickt, ist da wohlmöglich zweite Wahl.

Also auch von mir: Yamaha empfehlenswert wegen der Einstellmöglichkeiten zumindest der aktuellen Geräte und auch wegen der Surroundmodi.
Lautsprecher: Nubert 4x nuPro A-100, 2x nuPro AW-350, 2x nuBox 483 / Canton Ergo SC-L/ Teufel Ultima 20 MK II
DSP/EQ: Behringer DEQ 2496, DEQ1024, DSP8024, DSP1124P ("cheap trick")
Benutzeravatar
Horchidee

Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon AndyRTR » Di 3. Dez 2019, 07:15

In der Ecke war eine Soundbar eigentlich schon ziemlich optimal vom Einsatzgebiet. Wenn man die im Bass mit DSP entzerrt, sind auch Stimmen sicher besser verständlich. Das muss aber für jeden Zugang extra gemacht werden und bei Bluetooth kommt man derzeit nicht ran. Wenn die sehr gute Soundbar raus ist,...

Muss es wirklich Mehrkanal sein? Bei so ungünstiger Sitzposition an der Rückwand und Front an der anderen Seitenwand wird das Ergebnis nie optimal werden und man ist von der Vielzahl der LS dann schnell optisch erschlagen. Der rechte Front-LS wird in der Ecke ziemlich dröhnen und muss gut entzerrt oder hoch vom Bass abgetrennt werden. Sollen es Stand-LS vorn rechts und links werden (513 od. 483) oder sind auch Wand-LS (WS-103/WS-14) eine Option oder lieber Kompakte auf Stativen bzw. auf dem Board direkt? Ist die nuBox Serie gesetzt oder sind auch nuLine oder nuPro eine Option? Bei Stand-LS oder sehr großen Kompakt-LS wie der 383 ist ein Subwoofer nicht unbedingt von Anfang an nötig.

Der Gebraucht-Markt bietet auch immer wieder tolle Angebote. Da tauchen regelmäßig faire Angebote sehr gut erhaltener nuBox/nuLine/nuWave Serien aus den letzten Jahren auf. Gerade auch beim AVR sind da immer wieder Schnäppchen bei.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | 4x NuSub XW-900 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)
Benutzeravatar
AndyRTR

Re: Ziel: 5.1 NuBox - Anfang: 3.0? 5.0?

Beitragvon timmmeyyy » Di 3. Dez 2019, 12:06

Hallo zusammen,
wow! Erstmal vielen Dank für die zahlreichen und tollen Antworten.
Ich habe mir alle Antworten genau durch gelesen.
@Horchidee: Da ich erst am Freitag wieder zu Hause bin, kann ich aktuell leider nichts mehr messen.
Ich habe durch eure Antworten mal 2x383 als Frontspeaker, 1xCS-413 als Center, 2x303 als Rear zusammen geklickt (Für mich durchaus ein plausibles Szenario).

Die nuBox Serie ist keineswegs gesetzt. Mich hat sie irgendwie am meisten angesprochen, warum kann ich gar nicht genau sagen. Ich denke, dass die WS103 auch eine tolle Option wären, da ich die Frontspeaker an die Wand machen muss (ich glaube, dass der Platz neben dem TV auf dem Lowboard nicht genug ist) oder dicke Standlautsprecher (hier denke ich aber, dass meine bessere Hälfte etwas dagegen haben wird :wink: ).
Für einen Anfänger wie mich: Wie groß ist der Unterschied zwischen 483 und 383 bspw.? Und zwischen 383 und WS-103? Bei der 483er leuchtet mir ein, dass sie alleine durch den viel größeren Klangkörper / Chassi mehr Bass raus holen kann. Wo merkt man sonst Unterschiede?

@Chris1990 hatte bspw. das Szenario 5x313 und den Sub 443 genannt. Ist es sinnvoll, dass die Boxen alle homogen sind (also der gleiche Lautsprechertyp)?
Jetzt zum AVR. Der Denon AVR-X1400H bspw. wäre natürlich mit 289€ super vom Preis. Der Denon AVR-X3500H wäre preislich auch noch machbar. Hier für mich aus Interesse wieder die Frage, wo sind die eklatanten Unterschiede? Hört man sowas als Laie? Wie anfangs gesagt, möchte ich das System gerne lange behalten und bin deshalb auch bereit mehr zu investieren, statt mir 2x irgendwas zu kaufen.
*Edit* Ich kann hier aus dem Forum einen Yamaha RX-A 2060 bekommen. Der wäre doch super oder? Dann hat sich das 4k Thema auch gleich erledigt, das kann er nämlich auch :wink:
Der ist auch definitiv noch zukunftssicher, falls ich mal irgendwann aufstocken wollen würde oder?
*Edit Ende

Zum Thema 4K. Ich schaue natürlich Serien bei Netflix in 4k, da mein TV auch 4K kann und die Leitung es auch hergibt. Wie ist hier der Unterschied beim Sound? Was kommt bei 4k mehr rüber?

Letzter Punkt Rear Lautsprecher. Mir wurden netterweise schon die Dipol 303 angeboten (ich habe erstmal gegoogelt, was Dipol ist :roll: ) mit Wandhalterung. Ich denke, dass meine Freundin damit auf jeden Fall Probleme hätte und sie Stativ besser fände. Mir wäre es persönlich auch lieber, weil ich die neu gestrichenen Wände nicht gleich zerstören will (vorne wollte ich denn TV aber sowieso noch an eine Wandhalterung bauen, da ist es dann auch egal :D ). Ist hier ein großer Unterschied zwischen Stativ und Wand (an der Wand hängen sie ja tendenziell höher oder?)?

Sorry für die vielen Fragen aber ich beschäftige mich gerade mit dem Thema / bin bei neuen Themen immer sehr neugierig und möchte nicht einfach blind irgendwas kaufen.

Vielen, vielen Dank nochmal für die Antworten! Klasse Community!
timmmeyyy


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround-/Heimkino-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: nubody und 1 Gast