Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Endstufe HIFI oder PA ?

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren

Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon DaywalkerNL » Sa 23. Jan 2016, 20:45

Guten Abend liebe Gemeinde ;-)
Zur Vorgeschichte , nach langem hin- & her habe ich mich heute endlich dazu durchgerungen und eine Yamaha CX-A5100 Vorstufe bestellt. ( zum besseren Verständnis, für das gebrabbel das gleich folgt ).

Derzeit Betreibe ich eine 7.2 (siehe Signatur) Lautsprecher Konfiguartion an einem Yamaha RX-A820 und einer Rotel RMB-1095 Endstufe. Im derzeitigen Betrieb sind die 5 Hauptkanäle selbstredend am Rotel angeschlossen. Meine beiden FRONT HIGH´s laufen direkt am Yamaha.

Wenn demnächst die 5100 kommt habe ich für das Erste noch eine 2ch. HIFI-AMP mit recht viel Dampf über, die "erstmal" die FRONT-HIGH versorgen kann. ( vermutlich völlig over-powered ). - Diese AMP möchte ich später verkaufen, da ich sie nicht effektiv nutzen kann.

Anschliessend möchte ich in den kommenden Monaten mit der CX-A5100 natürlich auf ein ATMOS Setup aufrüsten. Dann hätte ich 6 ( oder 4? ) Lautsprecher die ich an der Vorstufe , mangels Endstufe nicht versorgen kann. Jedoch 4 bzw 6 recht "kleine" Lautsrecher. Im Bestand die beiden Front-High [NuBox 310] und die dann neu dazu kommenden WS Lautsprecher und der Decke. Ob nun 2 oder 4 Decken Lautsprecher hängt von den Konfig Möglichkeiten der Vorstufe ab. - Ist ein anderes Thema. ( Ich weiss noch nicht , ob ich 5ch, + 2x Front High + 4 Atmos[decke] damit fahren kann? - Oder ob die Front-High dann automatisch als "vordere Atmos" Lautsprecher angesehen werden? In diesem Fall wäre es 5ch + weitere 4 )

Nun zum eigentlichen Anliegen :mrgreen: :

Gibt es eurer Meinung nach einen großen bzw. hörbaren Unterschied zwischen HiFi und PA Endstufen?

Könnte ich z.B. für die "sekundären Kanäle" auch eine einfache PA Endstufe z.B. von Thomann nehmen? ( also für Nubox & WS )
Oder würde ich mir sämtlichen "klanglichen Vorteile" der guten Vorstufe mit PA Endstufen wieder zunichte machen?

Das Hauptsetup, die "primären Kanäle" bleiben natürlich weiter an der vorhandenen Rotel.

Auf den Punkt gebracht - muss eine weitere "teure" Rotel für die sekundär Kanäle her , oder reicht eine PA ?

Mir bekannte Unterschiede zwischen PA & HiFi Endstufen :

Kühlung & Design.

Mir beides egal, da die Technik ausgelagert ist.


Vielen Dank für das Lesen meines gebrabbels ;)
Yamaha CX-A5100, - AMPS: @Main:(2x)T-AMP2400,(1x) T-AMP1050 ( SR ),@Atmos : Rotel RB-985
Fronts : Nubert NuVero 14 @ DSP
Center : Nuvero 14 - CenterMod @ DSP
Rear : Nuwave 10 @ DSP
Sub : 2x AW-1500 @ DSP
Atmos : 4x Nubox 310
Video : Sony VPL-VW260
DaywalkerNL


Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon boehse » Sa 23. Jan 2016, 21:15

Hallo,

warum nicht eine gebrauchte Rotel RMB-1075, sind doch auch recht günstig und gibt es öfter mal.
Gruß Jens
_______________
nuVero 14 / nuVero 7 / nuJubilee 40 / nuLine AW-1100 x 2
Onkyo PR-SC 5509 / nuControl / Emotiva XPA-5
boehse

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon Zweck0r » Fr 10. Apr 2020, 18:51

https://www.audiosciencereview.com/forum/index.php?threads/behringer-a800-stereo-amplifier-review.10499/

Erster Funktionstest dieses "Nur-so-zum-Spaß-Kaufs" verlief positiv: das Ruherauschen ist so gering, dass ich das an Lautsprechern mit Hifi-üblichen Kennschalldrücken <90 dB/1W/1m sogar als nahfeldtauglich durchgehen lassen kann. Die JBL LSR 305 rauscht deutlich lauter.

Bis jetzt ziemlich beeindruckend für 179€.
Zweck0r

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon Kat-CeDe » Fr 10. Apr 2020, 19:07

Hi,
einer meiner Bekannten, der PA-Anlagen für Veranstaltungen verleiht, hat mir mal gesagt das die Lautsprecher und vermutlich auch die Verstärker nicht wirklich Tiefbass können. Er hatte PA-Lautsprecher im Wohnzimmer und ich hatte mich über den fehlenden Basse beschwert, Ist aber auch schon 10 Jahre her.

Bei großen Veranstaltungen kommt es eher auf Laustärke an und da macht Tiefbass ja Probleme. Für Musik sollte es gehen aber für Film mit LFE könnte es anders aussehen.

Ralf
Denon 4400H, Rotel RB980, Zappiti One HDR, Pioneer BDP450, VU+ Ultimo4K, Kodi, Fire-TV, 2*NuBox 580+ABL, 2*NuBox380, 2*NuBox 300, 2*NuBox 330, 2*Dali Alteco C-1, 2*CM1, Heco Phalanx 12A, Jamo SW10E, Philips LED, Epson TW7300
Benutzeravatar
Kat-CeDe

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon müller » Fr 10. Apr 2020, 19:14

Hallo,

für die genannten Kanäle tuts wohl auch eine PA Endstufe.

Achten würde ich auf alle Fälle auf ne Verbindung mit XLR, Class AB, keinen verbauten Lüfter.
Gibts ab 119€ aufwärts bei Thomann...
müller

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon Zweck0r » Fr 10. Apr 2020, 19:27

Endstufen unterschlagen keine Bässe, dafür sind bei PA-Betrieb Filter im Mischpult oder DSP-Bausteine zuständig.

Die Behringer A800 ist (siehe verlinkte Messungen) bei 10 Hz noch fast voll da (-0,5 dB), bei meiner Alesis RA-500 im 6.0-Heimkino mit Nuwave 125 und ABL kann ich ebenfalls keinerlei Bassmangel bemerken.
Zweck0r

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon müller » Fr 10. Apr 2020, 20:30

Kat-CeDe hat geschrieben:Hi,
einer meiner Bekannten, der PA-Anlagen für Veranstaltungen verleiht, hat mir mal gesagt das die Lautsprecher und vermutlich auch die Verstärker nicht wirklich Tiefbass können.


Die PA Lautsprecher sind fast immer auf Pegel ausgelegt und nicht auf Tiefbass. Bei den Amps ist die Aussage Käse, glaub ich fast nicht das der Bekannte, wenn er die Sachen beruflich verleiht, so gesagt hat.
Ansonsten ist es zum dazulernen nie zu spät... :mrgreen:

Die Endstufen sollen für die Atmos oder High oder was genutzt werden? Wieviel LFE müssen die denn so wiedergeben?
Also selbst wenn die Endstufen keinen Tiefstbass könnten, wäre das in diesem Fall auch noch schnuppe.

VG
müller

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon Zweck0r » Fr 10. Apr 2020, 20:49

Das Problem des TE wird wohl nicht mehr aktuell sein nach 4 Jahren, ich habe nur einen thematisch passenden Thread gesucht, um das Forum nicht unnötig zuzumüllen.

Und wie gesagt: LFE kann meine 269€-Alesis, und es gibt noch überzeugendere Beispiele:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-26656.html
Zweck0r

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon müller » Fr 10. Apr 2020, 21:13

Oh jessas, warum so eine Threadleiche reaktivieren.. :roll:
müller

Re: Endstufe HIFI oder PA ?

Beitragvon Kat-CeDe » Sa 11. Apr 2020, 08:49

müller hat geschrieben:Die PA Lautsprecher sind fast immer auf Pegel ausgelegt und nicht auf Tiefbass. Bei den Amps ist die Aussage Käse, glaub ich fast nicht das der Bekannte, wenn er die Sachen beruflich verleiht, so gesagt hat.

ich muss meinen Bekannten in Schutz nehmen. Er hat es für die Lautsprecher gesagt ich habe es für die Verstärker vermutet. Sorry war wohl falsche Schlussfolgerung meinerseits.

Ralf
Denon 4400H, Rotel RB980, Zappiti One HDR, Pioneer BDP450, VU+ Ultimo4K, Kodi, Fire-TV, 2*NuBox 580+ABL, 2*NuBox380, 2*NuBox 300, 2*NuBox 330, 2*Dali Alteco C-1, 2*CM1, Heco Phalanx 12A, Jamo SW10E, Philips LED, Epson TW7300
Benutzeravatar
Kat-CeDe

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround-/Heimkino-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Venuspower und 3 Gäste