Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Endstufe zur Entlastung des AVR

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Shuri » So 24. Jun 2018, 15:05

Dobbs hat geschrieben:Die Pegel sehen ja übel aus. Da ist Audyssey an seinen Grenzen. Mehr als 12 dB kann es nicht korrigieren. Der Subwoofer z.B. war beim Einmessen viel zu laut eingestellt!
Ich nehme mal an, dass Audyssey mit deiner Aufstellung völlig überfordert ist.
Und die Übernahmefrequenzen solltest du entsprechend des Frequenzgänge der Lautsprecher einstellen. Also Center auf 60 Hz und die anderen auf 40 Hz.

Als Rears hättest du vielleicht ein Paar Nubox WS-103 nehmen sollen.



Nubert selbst empfiehlt ja, den Pegel auf 15 einzustellen, wenn ein AVR Einmesssystem genutzt wird.
Daher hab ich das auch gemacht, nachträglich aber für den Alltagsbetrieb auf 32 reduziert, nur für die Pegelorgien erhöhe ich auf alles was geht und stelle den Low-Cut um.

Die Entscheidung zugunsten der 483 als Rears war mehr pragmatisch, eigentlich wollte ich die 383, allerdings kosten vernünftige Stative bzw. Wandhalterungen mehr, als den Aufpreis zu den 483, die ja keine Stative oder Halterungen benötigen.
Ich wollte auf jeden Fall aber die gleiche Chassiskombination haben, daher waren 313 oder WS 103 direkt raus.
Es wurmt mich immer noch, dass es keinen Centerspeaker mit den Chassis der 383 (483, 683) gibt.
Shuri

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Shuri » So 24. Jun 2018, 15:07

Chris 1990 hat geschrieben:Ich gehe jetzt mal von einem Jugend oder WG Zimmer aus .
Eine Notlösung wenn man so will .
Vermutlich wird eines Tages alles seinen Freiraum haben .
Wenn der Center zwischen 60-80 hz gekappt ist und die 683 bei 30oder 25 HZ -12 dB
hat der AVR nochmal mehr Reserven im effektiven Bereich .
Meine schaffen bei ca 3,3 m Entfernung maximal 112 dB von 35 hz an ,Bass auf neutral ,Hochton auf sanft in Stereo ohne hörbare Verzerrungen.


Ganz genau so ist es, aber wie gesagt, es ist ja nicht mehr für lange :)
Okay, also Center bei 60 Hz, die 683 bei 35 (vielleicht sogar 40, da die 683 nicht linear bis 35 Hz kommen sondern nur mit +-3dB), das gleiche Spiel bei den 483.
Welchen Verstärker/AVR nutzt du wenn ich fragen darf? :)
Shuri

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Dobbs » So 24. Jun 2018, 15:11

Wo empfiehlt Nubert den Pegel auf 15 zu stellen? Audyssey sagt ja eindeutig, dass der Subwoofer zu laut ist.
Ich habe meinen Sub bei um 40 eingemessen

Dann nimm doch eine 383 als Center.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Shuri » So 24. Jun 2018, 15:23

Dobbs hat geschrieben:Wo empfiehlt Nubert den Pegel auf 15 zu stellen? Audyssey sagt ja eindeutig, dass der Subwoofer zu laut ist.
Ich habe meinen Sub bei um 40 eingemessen

Dann nimm doch eine 383 als Center.


Das steht explizit so in der Anleitung zum AW 993 unter dem Punkt "Volume".
Zitat: Soll die automatische Einmessung von Surround- Receivern verwendet werden, kann als typischer Ausgangswert »15« voreingestellt werden.

Eine 383 als Center, das würde mir optisch nicht wirklich zusagen :?
Klanglich passt der CS 413 ja, nur optisch wäre da noch was drin :D
Shuri

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Dobbs » So 24. Jun 2018, 15:36

Ideal wäre wenn die Pegel bei Audyssey um 0 sind.
Probier Mal die Einmessung mit einer leiseren Einstellung aus.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon n.u.b.e.r.t » So 24. Jun 2018, 16:55

Indianer hat geschrieben:
n.u.b.e.r.t hat geschrieben:Hallo, ich würde dir dringend raten die 683 nicht fullrange zu betreiben, sondern sinnvoll zu trennen.

wozu? um die Raumanregung noch ungünstiger zu machen?
ach ja, unübertreffliche Moden durch Bass ausschließlich aus einer tiefen Ecke wären noch viel lauter, super, das bringt's! :wink:
und "etwas mehr Bass zuschieben" ist da bestimmt auch eine geradezu bombige Idee vom Gepunkteten, bravo … :roll:


Hmm, hast du eigentlich von noch was Ahnung außer stänkern?

Wenn man die 683 Fullrange laufen lässt hat man größere Probleme mit der Gruppenlaufzeit und wenn der Sub und die 683 den gleichen Frequenzbereich bekommen kann es hier zu Auslöschungen kommen.

Der TE spricht ja nicht von zu viel Bass, sondern von zu wenig. Und das kann nur an den Umständen und Einstellungen hängen, nicht am Geräte und Lautsprecherpark.
Lies doch ganz einfach mal zuerst was beim TE los ist, bevor du schräg aus der Ecke wetterst.

Die Entzerrung eines gut aufgestellten Subs ist übrigens deutlich einfacher für Audyssey, als 3 Komponenten, welche zudem nicht passend zueinander eingestellt sind.

Und wenn man die Raummoden entzerrt hat, dann kann man auch insgesamt mehr Bass zuschieben ohne das es dröhnt...

:roll:

@Shuri
Kannst du bei deinem Marantz nicht die Messkurven (Frequenzgang)der Lautsprecher anzeigen?
n.u.b.e.r.t

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Shuri » So 24. Jun 2018, 17:36

n.u.b.e.r.t hat geschrieben:
@Shuri
Kannst du bei deinem Marantz nicht die Messkurven (Frequenzgang)der Lautsprecher anzeigen?


Also die Daten auf den Bildern sind alle, die ich abrufen konnte...
Shuri

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon n.u.b.e.r.t » So 24. Jun 2018, 17:52

Hmm,
Hast du nicht bei den Lautsprechern den Menüpunkt "Ergebnisse überprüfen"?
Was wird angezeigt wenn du beim Grafik EQ reinschaust, und eventuell die Kurvenkopie anzeigen lässt?

(Achja, Dynamic Volume hast du hoffentlich auf aus?)
n.u.b.e.r.t

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon Shuri » So 24. Jun 2018, 18:10

n.u.b.e.r.t hat geschrieben:Hmm,
Hast du nicht bei den Lautsprechern den Menüpunkt "Ergebnisse überprüfen"?
Was wird angezeigt wenn du beim Grafik EQ reinschaust, und eventuell die Kurvenkopie anzeigen lässt?

(Achja, Dynamic Volume hast du hoffentlich auf aus?)



Grafik EQ hat meiner scheinbar nicht.
Dynamic Volume ist aus, Dynamic EQ ist aber aktiviert, und der MultEQ XT steht auf Reference.
Shuri

Re: Endstufe zur Entlastung des AVR

Beitragvon n.u.b.e.r.t » So 24. Jun 2018, 18:34

Laut BDA solltest du den Grafik EQ haben.
Der wird aber nur angezeigt, wenn du nicht auf Pure gestellt hast und Audyssey auf Aus.
n.u.b.e.r.t

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround-/Heimkino-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste