Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

REW Messung bei Divine Delta

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon MarantzDV » Do 18. Jul 2019, 20:11

Hallo zusammen,

bin gerade nochmal über den Thread gestolpert, seinerzeit hatte ich als Alternative zu Dynaudio oder Nuvero auch die Cabasse Murano empfohlen. nach alldem, was ich hier lese ist das immer noch ein interessanter Kandidat. Auf passenden Ständern kommt der MHT Koax gut über die Couch und kann seine Stärken ausspielen.

Finde die -10dB Senke der XTZ schon befremdlich und glaube eher, dass die Meßmethode hier auch noch mal bedacht werden muß. Kenne REW nicht, aber mittelt die Software über mehrere Positionen oder ist das der Frequenzgang an exakt einer Position ? Ich benutze zur Messung und ggf. Linearisierung die Software Reference 4 von Sonarworks. Diese mittelt an über 30 Positionen in einem Radius um die Hörposition herum. Damit sind Artefakte erstmal relativ ausgeschlossen. Dirac live macht es so ähnlich, wobei Dirac zusätzlich noch zeitlich entzerren kann. Die vorgeschlagenen Korrekturen von Reference4 oder Dirac sind dabei relativ moderat (ausser im Bassbereich). Bei gut konstruierten Lautsprechern habe ich bisher selten Korrekturnotwendigkeiten von mehr als 1-3dB gesehen. Leider sind die XTZ schon unterwegs, sonst hätte mich eine gemittelten Messung echt interessiert.

Vielleicht eine Anregung für die weitere Arbeit, akustische Messungen in kleinen Räumen sind nicht so easy. Viel Erfolg bei der weiteren Suche.

Viele Grüße
Arnd
WoZi: Nujubilee 40 & NuVero 50, Pioneer SC-LX 59 / BDP LX 58
Studio: NuPro X3000 an iMac und A&H QU16 bzw. RME ADI 2 Pro
MarantzDV


Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon AndyRTR » Do 18. Jul 2019, 20:27

Ich habe mal von KEF die Q-Serie und die LS50 gehört. Mag der Koax noch eher unauffällig gewesen sein. Der Bass ging gar nicht. Pappig. Ob die R-Serie da besser ist, kann man nur hoffen. Die KEFs waren bei mir sofort raus. Besonders pegelfest sollen die Uni-Q Chassis auch nicht sein.

Ich glaube auch, es wird nicht einfach, einen passenden LS für die Hörsituation zu finden. Wenn ich vergleiche, dass meine NeWaves im Bereich 2-4kHz eine leichte Überhöhung hatten und bei Markus selbst die NW3 eine Delle aufweist, macht der Raum ein ganz schönes Schnippchen mit der Physik. Ich denke mal, dass die Couch auch ordentlich Anteile in dem Bereich dämpft. Das müsste man im Vergleich der Messung neben der Couch und davor sehen können.

Ob bei Dir eher ein stark bündelnder LS oder nur ein sehr gleichmäßger mäßig breit abstrahlender LS funktioniert wird wohl nur durch Probieren rauszubekommen sein. Ich befürchte, dass alle LS durch den Raum und Aufstellung bei Dir tonal etwas anders spielen. Vielleicht ist sogar die aktuelle NuLine Serie einen Option, die gerade in dem kritischen Bereich eine Schippe drauf legt und ähnlich wie die NuWaves diesen Bereich leicht betont. Eine NL334 würde sich dort sicher gut machen. Die Auflösung ist aber schon eine Nummer unterhalb der NuVero Serie angesiedelt.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | NuBox 4xAW-443 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)
Benutzeravatar
AndyRTR

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon Bruno » Fr 19. Jul 2019, 14:29

...bin mal gespannt wo das hier endet :roll:
nuVero 70 + ATM 70+miniDSP /3x nuJu 40/ 2x AW441/ Denon AVR 3808A/ Onkyo A 9150/ IMG Stageline STA-2000D/ Yamaha AX596 /SMSL SA-98 E/ Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620/ Onkyo DX6770 / CA551P / Onkyo CP 1057F / Dual 522
Benutzeravatar
Bruno

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon David 09 » Fr 19. Jul 2019, 15:28

...in einem neuen Thread... :wink:
Ich stehe mit der Tablet-Tastatur auf Kriegsfuß-insofern entspricht die "Rechtschreibung" nicht unbedingt den realen Fähigkeiten
Ich gendere bequemlichkeitshalber nicht, wertschätze aber Frau und Mann gleichermaßen!
Midi140, cs174
Benutzeravatar
David 09

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon Bruno » Fr 19. Jul 2019, 16:17

:sweat: :mrgreen:
nuVero 70 + ATM 70+miniDSP /3x nuJu 40/ 2x AW441/ Denon AVR 3808A/ Onkyo A 9150/ IMG Stageline STA-2000D/ Yamaha AX596 /SMSL SA-98 E/ Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620/ Onkyo DX6770 / CA551P / Onkyo CP 1057F / Dual 522
Benutzeravatar
Bruno

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon Markus » Fr 19. Jul 2019, 16:41

Ja, habe einen neuen Thread begonnen, da die Überschrift und Thematik hier irgendwie nicht mehr passt. Hoffe, das ist so ok (trägt zumindest zur Übersichtlichkeit bei)...

Viele Grüße,

Markus.
Benutzeravatar
Markus

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon burlie » Fr 19. Jul 2019, 20:18

Ich finde es sehr unterhaltsam :)

Lebt von so etwas nicht auch ein Forum :eusa-think:
burlie

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon David 09 » Fr 19. Jul 2019, 20:41

Ja sischer dat...aber, das ist hier ein herstellerforum, bisher fand ich ja auch alles im grünen Bereich und fand ja die Entscheidung von Markus für die xtz nur folgerichtig.
Aber langsam fängt das Thema an auszuufern, irgendwie geht es nur noch um andere hifi-Buden und ls-Hersteller... :eusa-think:
Ich stehe mit der Tablet-Tastatur auf Kriegsfuß-insofern entspricht die "Rechtschreibung" nicht unbedingt den realen Fähigkeiten
Ich gendere bequemlichkeitshalber nicht, wertschätze aber Frau und Mann gleichermaßen!
Midi140, cs174
Benutzeravatar
David 09

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon Andibuss » Fr 19. Jul 2019, 22:33

Mal was anderes: Du hast Deine Probleme bei Klavieraufnahmen festgestellt. Kann hier eventuell auch die Aufnahmetechnik das Problem sein. Gerade Solo-Klaviere werden höchst unterschiedlich aufgenommen (ich meine, es war Gulda, der die Mikrofone einst sogar direkt in den Flügel platzierte). Bei jüngeren Aufnahmen insbesondere von Sony Music ist mir die Aufnahmetechnik mitunter ein Graus. Da schnarrt es höchst unangenehm (aufgefallen bei Buchbinder, Stadtfeld und Scheps, also wohl kein Zufall oder Einzelfall)
Receiver: Yamaha RX-A2080; Universalplayer: Sony UBP-X1000ES ; CD/SACD-Player Stereo: Marantz SA7003 , Plattenspieler: Project Debut III, Tapedeck: Yamaha KX-300
Front: NuVero 60; Center: NuLine CS-174; Surround: NuVero 30; Subwoofer: NuLine AW600
Benutzeravatar
Andibuss

Re: REW Messung bei Divine Delta

Beitragvon burlie » Sa 20. Jul 2019, 06:43

David 09 hat geschrieben:Ja sischer dat...aber, das ist hier ein herstellerforum, bisher fand ich ja auch alles im grünen Bereich und fand ja die Entscheidung von Markus für die xtz nur folgerichtig.
Aber langsam fängt das Thema an auszuufern, irgendwie geht es nur noch um andere hifi-Buden und ls-Hersteller... :eusa-think:


Ja, da gebe ich Dir Recht.
burlie

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround-/Heimkino-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste