Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren
Barzen
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Fr 10. Jul 2020, 10:31

Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von Barzen »

Hallo zusammen,

vor knapp zwei Wochen habe ich endlich, nach langem Probehören, meine Nuline 334 Lautsprecher erhalten.

Ich betreibe diese momentan an einem Denon PMA 860 Verstärker bzw. wechselweise an einem Pioneer VSX 921 AV-Receiver.

Für die Zukunft bin ich auf der Suche nach einem AV-Receiver mit einer (sehr) guten Stereo Funktionalität, da ich das System gerne nach und nach auf ein 5.0 System erweitern möchte. Aktuell betreibe ich als Rear und Center kleine Teufel Consono 35 Satellitenlautsprecher. Diese werde ich mit der Zeit gegen entsprechende Lautsprecher aus der NuLine Serie austauschen.
Selbstverständlich möchte ich bei der Auswahl des Receivers auch der Leistung der NuLine 334 annähernd gerecht werden.

Ich denke das der Musik Anteil(Stereo) etwa 70 % und der Heimkino Anteil etwa 30% der Gesamtzeit ausmacht.

Im O-Ton könnte sagen: Ich suche einen Stereo Receiver der auch etwas Heimkino kann.

Der Parallelbetrieb von einem Stereo und AV-Receiver ist mir aus ästhetischen Gründen von die Regierung untersagt.

Durch Eigenrecherche bin ich bisher auf den Yamaha RXA 780 und Denon RVX 3600 aufmerksam geworden.

Ich würde mich über Tipps sehr freuen.

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19930
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von Weyoun »

Hallo und willkommen im nuForum! :D

Du "darfst" demzufolge auch keine Vor-Endstufen-Lösung" einsetzten, sonst hängt der Haussegen schief? :wink:

Für die nuLine 334 sollte man nicht den allerkleinsten AVR einsetzen. Wie wäre es mit der 20x0-er Serie von Yamaha? Wenn dir der 2080 aus der aktuellen Serie zu teuer ist, gibt es deutlich günstiger auch noch die Vorgänger 2070 und 2060. Diese AVRs haben zwar mehr Endstufen, als du benötigst, dafür können sie aber im reinen Stereo-Betrieb ordentlich Leistung bereitstellen. Zudem ist Vorstufe recht hochwertig und die Einmessung ist auch ganz passabel.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

Benutzeravatar
feli05
Semi
Semi
Beiträge: 229
Registriert: Di 2. Jul 2013, 13:37

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von feli05 »

Hallo Barzen,

Willkommen im Forum.

Die Antwort ist m.M.n. stark vom Budget,
von persönlichen Vorlieben für eine Marke und auch
von dem "gewünschten" System zur Raumeinmessung
abhängig.

Da ich gerade selbst langsam nach einem neueren AV-Receiver suche, bin ich auf diese 3 Einflussfaktoren
für mich gestoßen.

Ich werde mich vss. Richtung Dirac bewegen, eventl. Lexicon RV-6.
Bei mir bleibt es absehbar bei 5.1.

Viel Erfolg
The New Statement
CS-72; AW 1100
Rotel RB 981/RC972, Marantz CD 67 MKII OSE; Cambridge CXU
Pioneer SC-2023; nuVero 4 + ATM
neu :-) nuJubilee 45 im Jugendzimmer

Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 21104
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von mcBrandy »

feli05 hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 11:57

Die Antwort ist m.M.n. stark vom Budget,
von persönlichen Vorlieben für eine Marke und auch
von dem "gewünschten" System zur Raumeinmessung
abhängig.
Das sind schon sehr gute Anhaltspunkte.

Ich würde zu dem Punkt Vorlieben für eine Marke noch die Optik und Funktionalität mit dazu nehmen.
Optik: will ich wenig oder viele Knöpfe, Regler sehen und evtl das Display.
Funktionalität außer dem Raumeinmessung: wie funktionieren Apps mit dem AVR und brauch ich in dem Gerät spezielle DSP-Programme ala Yamaha.

Wie Weyoun auch angemerkt hat, muss es unbedingt ein aktueller sein? Kann es nicht auch einer aus den Jahren davor sein?

Die Entscheidung kann dir leider keiner abnehmen, weil ich für mich sage immer, einen perfekten AVR gibt es nicht.

VG
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs

Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4932
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von Zweck0r »

Barzen hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 11:08
Selbstverständlich möchte ich bei der Auswahl des Receivers auch der Leistung der NuLine 334 annähernd gerecht werden.
Nach meinen Erfahrungen sind die Leistungsreserven für den LFE-Kanal bei so einem 5.0 System das größte Problem. Boxen wie die 334 können durchaus Erdbeben wie ein Sub mit 30er-Chassis aus dem Ärmel schütteln, wenn sich nicht der AVR wegen clippender Endstufen abschaltet.

In einer hellhörigen Wohnung dürften allerdings vorher die Nerven der Nachbarn clippen :wink:

Benutzeravatar
AUT100
Star
Star
Beiträge: 535
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 21:02
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von AUT100 »

Die DSP Programme beim Yamaha spielen bei mir gar keine Rolle (mehr), seit es Surround AI gibt.
Bei Musik kommt eh nur Straight in Frage oder auch mal Surr. Decode.
nV 140 + 70 + 50 | Yamaha RX-A2080 | Panasonic TX-65GWZ1004 |
Project Xtension 9 Evolution Superpack HG Rot

Benutzeravatar
AndyRTR
Star
Star
Beiträge: 1566
Registriert: Mo 13. Mai 2002, 11:17
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von AndyRTR »

Ich würde den AVR nach den benötigten Features kaufen aber nie nach Endstufenleistung. Bei mir wären das ein ordentliches Einmesssystem (Audyssey XT32 oder Dirac) und PreOuts sowie gewünschte Streaminganbieter. Ich würde wahrscheinlich beim Denon AVR X3600/3700 landen. Wenn die benötigten Pegel so nicht reichen käme eine Endstufe dran und ggf. noch ein DSP dazwischen.

Höhere AVRs bringen nur noch was, wenn man mehr als die gebotenen 9.x Kanäle nutzen will und mit Auro3D plant. Für 5.1 tut es eigentlich auch ein Marantz 1710 + Endstufe bei Bedarf.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | 4x NuSub XW-900 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)

Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 1350
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von NoFate »

AUT100 hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 15:51
Die DSP Programme beim Yamaha spielen bei mir gar keine Rolle (mehr), seit es Surround AI gibt.
Bei Musik kommt eh nur Straight in Frage oder auch mal Surr. Decode.
Die AI ist wirklich genial... Musik bei mir immer nur Stereo/Pure Direct...

Wenn ich "nur" ein 5.0 aufbauen wollte, würde für mich der z.B. Yamaha RX-A2070 in Frage kommen. Oder ein Marantz SR 7013, auch ein tolles Gerät...
Gruß Micha

Barzen
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Fr 10. Jul 2020, 10:31

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von Barzen »

Vielen Dank für die ganzen Antworten.

Tatsächlich finde ich die Idee mit einem soliden 5.X oder 7.X AVR und einer zusätzlichen Endstufe für die beiden Frontlautsprecher gar nicht schlecht.
Wenn ich richtig liege, werden Endstufen auch nicht so warm und können durchaus im Schrank untergebracht werden (Bei Betrieb vordere Klappe auf)? So gibt es auch keine Probleme mit der Chefin, was sie nicht sieht...

Das ganze hat auch den charmanten Vorteil, dass die Anschaffung zeitlich versetzt erfolgen kann.

Leider kenne ich mich mit zusätzlichen Endstufen nur wenig aus.
Mir fällt da z.B. die Thoman t.amp E-800 ein.


Danke Euch!

Benutzeravatar
Domm2000
Semi
Semi
Beiträge: 165
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 15:18
Wohnort: Kümmersbruck
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kaufberaturng AVR / Verstärker für NuLine 334

Beitrag von Domm2000 »

In solchen Fällen wird oft und gerne die XTZ Edge A2-300 Stereoendstufe empfohlen.
Kompakt, hochwertig und hübsch anzusehen, lüfterlos, wird dank Class D nicht sehr warm.
Mit 2x 300 Watt mehr als genug Power.
Preise knapp 500 €.

Grundsätzlich tut es aber auch eine PA Endstufe wie die von dir ins Spiel gebrachte Thomann.
Man muss halt mit aktiver Kühlung (Lüftergeräusch) leben.

Antworten