Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren
Benutzeravatar
feli05
Profi
Profi
Beiträge: 319
Registriert: Di 2. Jul 2013, 13:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von feli05 »

Hallo Zusammen,

nachdem es für verschiedene Gerätemarken eigene Threads gibt, mache ich jetzt doch kurz als Sammelbecken für die Marke Lexicon den folgenden Thread auf.

Von Lexicon AVR gibt es - wohl auch wegen des normalerweise sehr gehobenen Preises - sehr wenige Infos im Forum.
Mit den Modellen von 2019 RV-6, RV-9 (MC-10) und den teilweise "reduzierten" Preisen, stehen diese doch im Vergleich/Konkurrenz zu den einschlägigen Marken, D, M, Y, P, O.

Mir ist auch klar, dass dem Thread - wie andere natürlich auch - ein kurzes Leben beschert sein kann, weil die aktuellen Produkte schon oder bald Auslaufmodelle sein werden, Nachfolger unbekannt sind etc.

Trotzdem und vorallem wegen den aktuellen Angeboten ist es m.M.n. wert hier jetzt doch einen kleinen Thread aufzumachen.

Da der Thread eine Anlaufstelle für Info´s sein soll, poste ich hier ein paar Links von anderen Threads quer aus dem Forum.

viewtopic.php?f=11&t=45031&p=1046825&hi ... V#p1046825

viewtopic.php?f=11&t=45555&hilit=Lexicon+RV&start=20

viewtopic.php?f=11&t=45375&p=1053383&hi ... V#p1053383

Dank an mehrer Foristen u.a. rdohmeier, tincup34, WQMAN1ZER, Malcolm und viele andere die in den anderen Threads schon Infos gepostet haben.

Hilfreich wäre es vielleicht, wenn die Erfahrungen hier noch einmal komprimiert reingeschrieben werden - ggf- mit einer Überschrift z.B. "RV-6 vs. RV-9" und per paste &copy der Text vom anderen Thread ohne Link reinkopiert wird.
DIe Hilfe aus dem Forum wäre hier hilfreich und willkommen :D



So nun eine (bekannte) Kurzzusammenfassung einiger Lexicon-Punkte, die ich interessant fand:
  • RV-6 ist wohl baugleich mit einem Arcam 550
  • RV-9 ist wohl baugleich mit einem Arcam 850
  • (bei Arcam gibt es Nachfolgemodelle)
  • Lexicon hat hier wohl die stabiliere Software

.
  • Dirac Live als System zur Einmessung - kein Audyssey
  • nur 1 x Speicherplatz für Einmesszielkurve
  • Internetverbindung nötig
.
  • Endstufen Class AB (RV-6) bzw. Class G (RV-9)
.
  • 5 Jahre Garantie bei Lexicon - leider keine Erfahrungsberichte gefunden
.
  • Lexicon ist auch in der profeesionellen Studiotechnik verwurzelt und hat hier einen guten Ruf.
  • Lexicon wird ein audiophilerer (?) Stereo-Klang nachgesagt im Vergleich zur Konkurrenz (?)
  • Mehrkanalklang ist von der Einmessung, Raum und Leistung der Endstufen abhängig
.
  • Lexicon kann vom Funktionsumfang und den (allerneuesten) Features nicht mit der aktuellen Konkurrenz mithalten
. .

so :sweat: nun nochmal die Bitte um Unterstützung.

vG
Feli05
Zuletzt geändert von feli05 am So 27. Sep 2020, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
The New Statement
CS-72; AW 1100
Rotel RB 981/RC972, Marantz CD 67 MKII OSE; Cambridge CXU
Pioneer SC-2023; nuVero 4 + ATM
neu :-) nuJubilee 45 im Jugendzimmer
Benutzeravatar
feli05
Profi
Profi
Beiträge: 319
Registriert: Di 2. Jul 2013, 13:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von feli05 »

super jetzt bin ich leider im falschen Unterforum gelandet.
Weiß jemand auf die Schnelle wie man den Thread verschieben kann.

Oder/und die Bitte um Admin-Unterstützung ...
den Thread ins richtige Unterforum Surround-/Heimkino-Gerätetechnik zu schieben ...

Sorry und Dankeschön

Feli05
The New Statement
CS-72; AW 1100
Rotel RB 981/RC972, Marantz CD 67 MKII OSE; Cambridge CXU
Pioneer SC-2023; nuVero 4 + ATM
neu :-) nuJubilee 45 im Jugendzimmer
Benutzeravatar
feli05
Profi
Profi
Beiträge: 319
Registriert: Di 2. Jul 2013, 13:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von feli05 »

Wünsche einen schönen Sonntag ins Forum,

Ein Bekannter und ich brüten gerade über einen neuen AVR.

Atmos etc. spielt keine Rolle
5.1 ist bei mir vorhanden und reicht.
wichtig wäre im Heimkino eine gute Basseinmessung.
Stereo 2.0 läuft parallel über eine separate Vor-Endstufe, Pure direkt (ohne große Bass-Probleme)
Im 5.1 werden die Front über Pre-out des Pio SC 2023 durch die Endstufe unterstützt.

Gedankenspiele dabei sind:

Lexicon RV-6 (natürlich wegen dem derzeitigen Preis) oder ein Yamaha RX-A1080 bzw. RX-A2080
+ ggf. Antimode ?, MiniDSP? oder "reicht " hier

1. das DIRAC System des RV-6 ?
2. das System von Yamaha mit AI und YPAO R.S.C. ?

Gibts hier explizitere Erfahrungen als in dem Video (RX-A 3080 , RV-9) ?
Warum hat sich jemand für einen Yamaha oder ggf. Lexicon entschieden und hat eventl. sogar vergleichen können ?

vG

Feli05
The New Statement
CS-72; AW 1100
Rotel RB 981/RC972, Marantz CD 67 MKII OSE; Cambridge CXU
Pioneer SC-2023; nuVero 4 + ATM
neu :-) nuJubilee 45 im Jugendzimmer
müller

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von müller »

feli05 hat geschrieben: So 27. Sep 2020, 09:25Ein Bekannter und ich brüten gerade über einen neuen AVR.
Hallo,

das mache ich auch schon seit einiger Zeit, aber es ist eigentlich nichts auf dem Markt, was mich restlos überzeugt,
zudem erwarte ich in den nächsten zwei Jahren etwas mehr Ruhe auf dem Tonformat und HDMI Anschluss Markt. :mrgreen:

Bei Dirac ist das Bassmanagement noch nicht "fertig", in den AVRs ist zudem leider keine Loudness vorhanden.
Bei Yamaha hinkt die Subwoofereinmessung, und ob auch noch andere Tonformate in absehbarer Zeit übernommen/eingefügt werden ist noch in der Schwebe.
Bei Denon störte mich der grundsätzliche Klang des Mittel/Hochtonbereichs, hier ist Dirac z.B. aber auch eklatant besser aus meiner Sicht bzw. im Stereobetrieb an meinen Lautsprechern.

HDMI 2.1 angekündigt, aber noch kein Gerät in Natura gesehen...egal welcher Hersteller.

Ich warte also noch mit dem Tausch... zumal ich bei meinem jetzigen AVR auch Features bei der Einmessung habe, welche mir sehr zuvor kommen, und andere nicht haben. Aber auch Nachteile....wie keine automatische Abstandsmessung/laufzeitkorrektur.

Gibt einfach nix gscheids, und Stormaudio und Co. ist finanziell zu sehr autsch......

Gruß
Benutzeravatar
Listener
Profi
Profi
Beiträge: 265
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 12:43
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von Listener »

müller hat geschrieben: So 27. Sep 2020, 10:52 Bei Dirac ist das Bassmanagement noch nicht "fertig",
Hi Müller,
würdest Du bitte freundlicherweise kurz deine Einschätzung "nicht fertig" erläutern? Ich brüte nämlich seit einiger Zeit über eine Raumkorrekturlösung für Stereo (unbedingt mit Laufzeitkorrektur) Dirac (minidsp, NAD) oder gar Trinnov (ST2 Hifi (dann inkl. Banküberfall)) nach. Oder bezog sich das auf die Integration von einem oder mehreren Subs? THX
Betonart Arrivato, Cocktailaudio X-35, ATM 110, minidsp ddrc24 (Dirac), Boxem audio Endstufe (Purifi), Isotek Sirius, 6qm Basotect/Isobond, 4xGikAkustik 244, 2x PSI Audio AVAA C20, Revox S100&A100/P100, S100
müller

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von müller »

Moin,

ja, ich beziehe mich auf die kaufbare Erweiterung des Dirac Bassmanagements welches zusätzlich kosten soll/wird und zwecks Subwooferintegration nochmal deutliche Vorteile mitbringen soll, wovon ich auch ausgehe.

Die Integration eines Subwoofers musste ich mit einem NAD C658 dann doch noch eher in der altmodischen Art und Weise perfekt anpassen, mit REW und den umfangreichen Einstellmöglichkeiten eines Elac Sub 2090.

Bei einem reinen 2.0 System kann man quasi bedenkenlos zugreifen, und es auch bei dem NAD belassen,
sofern man mit der Optik zurechtkommt.
Trinnov würde ich bei dieser Nutzung nicht die großen Vorteile zuschreiben...meine Meinung.

Wenn C658, dann bestenfalls eine Endstufe mit XLR nutzen,

Gruß
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 27296
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 819 Mal
Danksagung erhalten: 516 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von Weyoun »

feli05 hat geschrieben: Sa 26. Sep 2020, 12:01 Weiß jemand auf die Schnelle wie man den Thread verschieben kann.
Klick einfach auf den "Melde-Button" im ersten Posting des Threads und bitte die Admins um Verschiebung. Von alleine passiert in der Regel nichts, da das Forum nicht moderiert wird. :wink:
До біса з Путіним

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP

Panasonic DP-UB9004

Chemnitz:
nL102, CS-42, DS-22
Panasonic 55JZW1004
Yamaha RX-A6A
Benutzeravatar
Iron
Profi
Profi
Beiträge: 443
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 22:39
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von Iron »

Mal gespannt wie der numanyway ist/ wird, der nächstes Jahr vorgestellt werden soll. Zwei Varianten wie man hört. 7.2 und 13.2. ich hoffe, dass man auch an einen Blu ray Player denkt. Sonst kommt wieder durcheinander ins WZ.
Musik.... macht unser Leben einfach schöner.
Benutzeravatar
feli05
Profi
Profi
Beiträge: 319
Registriert: Di 2. Jul 2013, 13:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von feli05 »

Weyoun hat geschrieben: So 27. Sep 2020, 15:50 Klick einfach auf den "Melde-Button" im ersten Posting des Threads und bitte die Admins um Verschiebung. Von alleine passiert in der Regel nichts, da das Forum nicht moderiert wird. :wink:
Wurde schon erledigt - ohne meine Meldung.
Danke an alle Mitwirkenden
The New Statement
CS-72; AW 1100
Rotel RB 981/RC972, Marantz CD 67 MKII OSE; Cambridge CXU
Pioneer SC-2023; nuVero 4 + ATM
neu :-) nuJubilee 45 im Jugendzimmer
Benutzeravatar
feli05
Profi
Profi
Beiträge: 319
Registriert: Di 2. Jul 2013, 13:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Lexicon AVR - allg. Info, Erfahrungen, Kaufberatung etc.

Beitrag von feli05 »

müller hat geschrieben: So 27. Sep 2020, 13:15 Moin,
ja, ich beziehe mich auf die kaufbare Erweiterung des Dirac Bassmanagements welches zusätzlich kosten soll/wird (...)
Gruß
Von dem kostenpflichtigen Zusatzmodul habe ich auch schon gehört. Ich habe aber nichts gefunden, ob dieses Feature für alle Dirac Live Geräte erwerbbar ist - sprich konkret für die 2019er RV-6 und RV-9 Modelle.

Mich würde interessieren, wie sich schon das normale Dirac-Live im Bassbereich schlägt.
Soweit ich es verstanden habe, ist dabei schon einiges an "Handarbeit" gefragt (davor würde ich mich nicht scheuen).
REW etc.

Ist Dirac Live hier einer Yamaha-Lösung mit einem Antimode etc. überlegen oder auf selben Ergebnislevel?

vG

Feli05
The New Statement
CS-72; AW 1100
Rotel RB 981/RC972, Marantz CD 67 MKII OSE; Cambridge CXU
Pioneer SC-2023; nuVero 4 + ATM
neu :-) nuJubilee 45 im Jugendzimmer
Antworten