AV-Receiver am aussterben?

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren
Benutzeravatar
König Ralf I
Star
Star
Beiträge: 6311
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 21:53
Wohnort: Mönchengladbach
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von König Ralf I »

Moin,

Titanic ohne vernünftigen Ton ist wie ein untergehendes Schlauchboot. :wink:

Grüße
Ralf
Surround / Stereo (kombiniert)
AVR: SC-LX 72 / UHD: DP-UB824 / Center: Excite X24 /Surroundboxen : Excite X14
Subwoofer : Sub 2030
Verstärker/Endstufe : M5si / CD: M2SCD / LS: Contour 20i
Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 1663
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 16:33
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von Indianer »

Chris 1990 hat geschrieben: Do 3. Mär 2022, 00:50 Aber für mich ist Filme in Stereo schauen wie eine Blume durch eine Glasscheibe riechen.
ich bin zwar nicht deiner Meinung, aber der Ausflug ins Filosofische gefällt mir ... :mrgreen:
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 27297
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 819 Mal
Danksagung erhalten: 516 Mal
Kontaktdaten:

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von Weyoun »

Zweck0r hat geschrieben: Mi 2. Mär 2022, 18:21 Klimaschädlich ist er noch dazu. Selbst wenn sämtliche Kunden mit dem ÖPNV fahren würden, wäre es immer noch um Welten effizienter, nur die Waren ohne zugehörige Kunden auf computeroptimierten Routen per Lieferdienst zu schicken. Komfortable Heizung der Verkaufsräume, LKW-Transporte zum und vom Markt etc. gehen ebenfalls auf die Klimabilanz.
Solange mir mein stationärer Händler des Vertrauens bessere Preise macht als der Onlinehandel (obwohl auch er per DHL an mich liefert), muss ich halt weiter das Klima zerstören. :cry:
До біса з Путіним

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP

Panasonic DP-UB9004

Chemnitz:
nL102, CS-42, DS-22
Panasonic 55JZW1004
Yamaha RX-A6A
CJoe78
Profi
Profi
Beiträge: 495
Registriert: Sa 18. Jul 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von CJoe78 »

Ganz ehrlich: Für das Klima ist praktisch alles von Nachteil, was wir in den letzten 100 Jahren so angestellt haben. Daher finde ich es lustig wenn einige behaupten, dass wir daran in absehbarer Zeit etwas ändern.
Heimkino: 2x Nuline WS 14, 1x Nuline CS 64, 6 x Nubox WS 103, Sub 1x XW700
PC: 2x X3000, KH BD DT 1990 Pro, Corda Daccord FF
Absorber: 4 qm Basotect, 10 cm stark
AVR: Yamaha RX-A6A
TV: Sony AG9 77 Zoll
Benutzeravatar
Hänri
Profi
Profi
Beiträge: 374
Registriert: Di 14. Dez 2021, 18:09
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von Hänri »

Jetzt sind wir beim Thema Klima(schutz) gelandet?
Welche falsche Ausfahrt hat Zweckor denn da genommen?
Benutzeravatar
Andibuss
Star
Star
Beiträge: 1977
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 09:32
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von Andibuss »

Hm, interessant, was hier geäußert wird. Ich sehe es wiederum ganz anders:

Filme im Surround geben mir nicht wirklich "mehr". Ich stelle fest, dass ich nach wenigen Minuten den Surround-Sound kaum mehr wahrnehme, weil Bild + Ton in Surround dann zu viel ist, um sich wirklich auf alles zu konzentrieren.

Anders sehe ich es bei Musik. Dort genieße ich den Raumklang (wobei ich kein Freund davon bin, Stereo-Aufnahmen über den AVR in einen künstlichen Surround-Modus zu zwingen - auch das wird dann zu viel; da höre ich lieber in Stereo). Ist eine Surround-Produktion aber gut gemacht, wartet sie entweder (häufig im Klassik-Bereich) mit einer deutlichen Bühnenaufwertung aufgrund des verarbeiteten Rückschalls auf oder sie setzt die Instrumente (meist in der U-Musik) so schlau auf die Boxen, dass die Differenzierung besser wird und sich ganz neue Höreindrücke einstellen (zuletzt bei der DVD-A "Little Creatures" der Talking Heads, die für ein U-Musik-Surround-Album sehr zurückhaltend gemischt ist, wo sich aber ein hervorragender Klang ausbreitet).
Receiver: Yamaha RX-A2080; Universalplayer: Sony UBP-X1000ES ; CD/SACD-Player Stereo: Marantz SA7003 , Plattenspieler: Pro-Ject Debut III, Tapedeck: Yamaha KX-300
Front: NuVero 60; Center: NuVero 70; Surround: NuVero 30; Subwoofer: 2x NuLine AW600
CJoe78
Profi
Profi
Beiträge: 495
Registriert: Sa 18. Jul 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von CJoe78 »

@ Andibuss:
Ich finde etwas Räumlichkeit beim Musikhören schon angenehm. Im All Ch-Stereomodus mit nur leichter Surround-Erweiterung ist der Klang einfach durch den leicht umhüllenden Effekt besser, als wenn ich nur im reinen Stereomodus höre.

Alle anderen Modi mag ich auch nicht, da darunter die Stereoabbildung zu sehr leidet.

Gerade bei Filmen oder Videospielen erzeugt eine geschlossene Surroundkulisse aber einfach ein viel besseres Mittendrin-Gefühl. Vögel zwitschern, Stürme toben aus allen Himmelsrichtungen, Leute unterhalten sich, Autos fahren hinten vorbei usw.

Das hat man einfach nicht, wenn alles nur aus der Front kommt. Natürlich ist das Surroundergebnis stark vom eigentlichen Klangmaterial abhängig und mal mehr oder weniger gut.

Ich finde nicht, dass ich dadurch mental so überfordert bin, dass ich es nicht mehr als vorteilhaft wahrnehme. Auch habe ich die Surrounds etwas lauter als die Fronts, um den umhüllenden Effekt zu steigern.

Gucke ich hingegen mal wieder einen Film, wo auf den hinteren Kanälen garnichts passiert (Es gibt Mischungen, wo die Rearkanäle zwar angesteuert werden, aber, außer im All Ch-Stereomodus stumm bleiben), feht es mir sofort.
Heimkino: 2x Nuline WS 14, 1x Nuline CS 64, 6 x Nubox WS 103, Sub 1x XW700
PC: 2x X3000, KH BD DT 1990 Pro, Corda Daccord FF
Absorber: 4 qm Basotect, 10 cm stark
AVR: Yamaha RX-A6A
TV: Sony AG9 77 Zoll
müller

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von müller »

Ich sag dazu, jeder wie er mag.... 8)

Die Geschmäcker und Vorlieben sind extrem unterschiedlich,
hat mir auch jüngst bei meinem letzten Probehörbesuch ein Heimkinoanbieter so bestätigt.

Musik höre ich ohne Bild dazu auch am Liebsten in Stereo. Hier löst sich der Klang komplett von den Lautsprechern und die imaginäre Bühne baut sich problemlos vor einem auf, wenn diese dort ist (auf der Aufnahme meine ich)

Musik mit Bild, da ist es mal so das mir Stereo besser gefällt, manchmal Surround.
Was hingegen nie geht sind irgendwelche DSP Soundmodi und auch All Channel Stereo finde ich schrecklich, das ist alles so unnatürlich.

Bei Filmen sieht die Sache wieder anders aus, hier ist bei entsprechendem Material Stereo nur eine große Krücke.

Manche schwören jetzt schon wieder auf Atmos oder Auro 3D,
deshalb war ich auch beim Händler um zwei verschiedene Atmos Setups zu erleben.
Das Ende der Geschichte war das ich mich bei Atmos zunehmend unwohl gefühlt habe, und deshalb sehe ich nun davon ab.
Das hat auch der Händler gesagt das sich nicht wenige gegen Atmos entscheiden.

Allerdings glaube ich aber auch nicht, das der erlebte Effekt in einem normalen Wohnraumkino überhaupt auftritt,
dazu ist die Akustik und Gegebenheiten wie LS Positionen usw. zu oft nur eine ungefähre Annäherung an das Optimum,
und dann hat man zwar etwas Gesäusel von oben,
aber das der Klang komplett durch einen durchwandert soll in solchen Fällen ausbleiben.

Also, jeder nach seiner facon....
Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 7045
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von NoFate »

Das mag ich ja gerade an Auro 3D, man kann die Stärke des Höheneffekts in vielen Stufen auf seinen persönlichen Geschmack einstellen :)
Ich wollte nicht mehr drauf verzichten (Auro oder AI ist mir aber egal welches, sind beide sehr cool)!
Nubert nuVero 110, 70, 50, 30! Klipsch C-310 ASWi! Marantz SR-7015! NAD M22! Panasonic UB9004! XBox Series X! PS5! Apple MacMini!

Gruß Micha :)
müller

Re: AV-Receiver am aussterben?

Beitrag von müller »

Geräusche von oben sind lösen normalerweise bei Menschen immer eine Habacht Situation aus,
da hier jeder unterschiedlich reagiert wird sich dies eben auch immer individuell auswirken.
Antworten