Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon S. Hennig » Mi 10. Jul 2019, 15:00

Falls jemand bestellen möchte, da wir seit langem NAD vertreiben, haben wir auch den NAD C 658 auf unserem HiFi-Shop. Im Laufe der nächsten Tage erreicht das Gerät auch unser Lager:

https://www.nubert.de/c-658/p3719/

edit: im übrigen jetzt auch mit E-mail Benachrichtigung ab Verfügbarkeit.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv
Surround
2 x X-8000 1 x X-4000
4 x X-3000 2 x X-6000
Bass DBA 4 nL AW 1300 DSP
Beamer JVC X5000
Benutzeravatar
S. Hennig


Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon FlorianG » Fr 12. Jul 2019, 09:55

Da ich mich auch für den NAD interessiere, habe ich mich mal nach Alternativen umgesehen. Der Markt ist in der Preisregion wirklich dünn bestückt mit streamingfähigen Vorstufen, die Dirac Live mitbringen. Kaffeekochen kann er zwar auch nicht, aber vergleichbar scheint mir der ebenfalls neue miniDSP SHD zu sein. Der hat im Unterschied zum NAD auch digitale Ausgänge (falls man mal auf Aktivlautsprecher umstellt), die gängigen miniDSP Plugin-Einstellmöglichkeiten und die Dirac 'Vollversion' implementiert. Wenn ich das der NAD und Dirac Homepage richtig entnehme, dann unterstützt der NAD nämlich erst einmal nur eine Korrektur bis 500Hz; das Upgrade auf die Vollbereichskorrektur kostet nochmal 99€, was bei dem Preis aber nicht so sehr ins Gewicht fällt. Jedenfalls sind das zwei nützliche Gerätschaften. Nur schade, dass man den miniDSP Streamer nicht bei Nubert bestellen kann.
FlorianG

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon n.u.b.e.r.t » Fr 12. Jul 2019, 11:33

FlorianG hat geschrieben: Nur schade, dass man den miniDSP Streamer nicht bei Nubert bestellen kann.


Klingt er dann besser? :mrgreen:

Der NAD kann halt , wenn die angekündigten "Module" kommen sollten, deutlich mehr wie das Mini DSP shd.

Zudem ist der NAD preisbereinigt selbst mit Vollversion deutlich günstiger.
n.u.b.e.r.t

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon FlorianG » Fr 12. Jul 2019, 12:06

n.u.b.e.r.t hat geschrieben:Klingt er dann besser?


Na, davon gehe ich aus :D

Spaß beiseite, ich habe lediglich gute Erfahrungen mit dem Nubert-Service gemacht. Nicht mehr, nicht weniger.

Die Module habe ich mir noch gar nicht angesehen, klingt interessant. Obgleich mir persönlich die Ausstattung des NAD's auch so schon ausreichen würde.

Wenn ich das Internet befrage, finde ich bei den günstigsten Händlern für den SHD einen Preis von 1599€ und für den NAD 1699€ (inklusive des Dirac Upgrades auf die Vollversion). Wo gibt es denn den NAD "deutlich günstiger"? Da ich meine Entscheidung bei (für meine Anforderungen) so ähnlichen Geräten wohl vom Preis abhängig machen werde, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
FlorianG

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon burlie » Di 23. Jul 2019, 11:57

n.u.b.e.r.t hat geschrieben:So, ich bestelle dann meinen C658 ....will noch jemand mitmachen? :mrgreen:


Huhu... Konntest Du schon Erfahrungen mit dem C658 sammeln?
burlie

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon Peter » Di 1. Okt 2019, 16:57

@burlie

Deine Erfahrungen mit dem C 658 würden mich auch brennend interessieren.

Ich spiele auch noch mit dem Gedanken mir diesen zu holen.

Viele Grüße
Peter
Peter

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon burlie » Mi 2. Okt 2019, 10:44

@Peter

Moin Moin Peter,
ich besitze keine C658 Vorstufe sondern einen C388 :)
burlie

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon Peter » Do 3. Okt 2019, 17:57

@burlie

danke für deine Rückmeldung.

Ich bin gerade am überlegen welche Variante die bessere ist.

Die Vorstufe C658 oder den Verstärker C388. Eine Rotel Endstufe RB980BX ist vorhanden.
Als Standlautsprecher habe ich noch das Urgestein NuBox 660 und einen Subwoofer AW 1000
wobei der Subwoofer erstmal keine Rolle spielt. Ferner interessiert mich BlueSound u.a.
auch als RooN (MusikServer) Endpoint zum streamen. BlueSound soll ja jetzt auch Amazon
Music HD unterstützen. Wie zufrieden bist du mit deinem C388?

Viele Grüße
Peter
Peter

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon burlie » Do 3. Okt 2019, 19:01

Wenn ich ehrlich bin, finde den C388 klasse und ja, ich glaube an Verstärkerklang.
Sehe aber die Vorstufe im Vorteil. Große Flexibilität im kompletten System.
Hätte es damals schon die Vorstufe gegeben hätte ich beide Teile verglichen.
Wenn möglich, einfach mal die C658 und den C388 Probe hören.
burlie

Re: NAD C 658 - nur Kaffeekochen kann er nicht

Beitragvon müller » Fr 4. Okt 2019, 22:14

Peter hat geschrieben:Ich bin gerade am überlegen welche Variante die bessere ist.

Die Vorstufe C658 oder den Verstärker C388.


Hallo,

Beides tolle Geräte, wobei der C658 einen extremen Vorteil besitzt, und zwar das man damit auch Dirac nutzen kann, ca. 90€ Aufpreis sogar die Vollversion davon,
und die gehört bei so einem Gerät ganz einfach dazu.
Die Bedienung ist nicht plug and play, aber das Einarbeiten lohnt sich, wenn ein Subwoofer dabei ist oder hinzukommt sogar dreimal, ein Antimode oder Ähnliches wird dadurch auch überflüssig.

Gruß
müller

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste