Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon n4ther » Mi 7. Aug 2019, 07:19

Die Lösung mit dem RME ADI-2 DAC unterschreibe ich.
Tolles Gerät mit vielen Anpassungen an die Hörgewohnheiten und KH (dynamisches Loudness, Crossfeed, Profile, EQ, etc.).
Ich nutze es an einem Laptop oder iPad.
Ein Gerät fürs Leben und man muss keine Angst haben, daß ein Anbieter einem irgendwann den Fertigstreamer nutzlos macht.
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2
Benutzeravatar
n4ther


Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon docstefan » Do 12. Sep 2019, 06:09

Nochmals vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge und Anregungen.

Mittlerweile habe ich den Schritt vollzogen, und da ich gleich "Nägel mit Köpfen" machen wollte, ist es ein RME ADI-2 DAC geworden (bei Thomann besichtigt und gekauft). Noch bin ich in der Kennenlernphase, aber meine Begeisterung kennt bislang keine Grenzen.
Als (digital verbundenen) Zuspieler verwende ich den Netzwerk-Streamer Yamaha NP S303. Für unter 300€ Straßenpreis kann man hier mM nichts falsch machen, auch kannte ich schon Music Cast App und war damit immer sehr zufrieden.
Gruß, Stefan
Benutzeravatar
docstefan

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon n4ther » Do 12. Sep 2019, 08:04

Glückwunsch zum RME! Tolles Gerät.
Tipp Besuche das RME Forum, Regelmäßige Update mit sinnvollen neuen Features.
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2
Benutzeravatar
n4ther

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon docstefan » Di 22. Okt 2019, 08:39

docstefan hat geschrieben:Nochmals vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge und Anregungen.

Mittlerweile habe ich den Schritt vollzogen, und da ich gleich "Nägel mit Köpfen" machen wollte, ist es ein RME ADI-2 DAC geworden (bei Thomann besichtigt und gekauft). Noch bin ich in der Kennenlernphase, aber meine Begeisterung kennt bislang keine Grenzen.
Als (digital verbundenen) Zuspieler verwende ich den Netzwerk-Streamer Yamaha NP S303. Für unter 300€ Straßenpreis kann man hier mM nichts falsch machen, auch kannte ich schon Music Cast App und war damit immer sehr zufrieden.


Hallo liebe KH Freunde!

Ich bin nach wie vor begeistert vom ADI-2, derzeit als KH im Einsatz sind der AKG K712 und der Beyerdynamic DT 800 Edition 250 Ohm.
In der Zwischenzeit habe ich mich auch an den parametrischen Equalizer (PEQ) des ADI-2 heran gewagt. Die Begriffe Filter, Gain, Frequenz und Güte stellen kein Problem dar, aber selbst mit nur einem 5fach PEQ ist die Anzahl der Einstellmöglichkeiten extrem groß.

Ich habe schon mal die Einstellungen von metal571 (Youtube Video Rezensent: AKG K712 PRO Review - Superb Flavorful AKG Sound) verwendet:
20 Hz, +5.0 dB, Q 0.8
4000 Hz, +1.5, dB Q 3.0
6000 Hz, -6.5 dB, Q 2.0
11000 Hz, -7.0 dB, Q 2.0
13000 Hz, +3.5 dB, Q 2.0

Siehe auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=BNxONeSj-pI

Diese Einstellung macht den AKG K712 deutlich dunkler, wärmer. Subjektiv ist mir das aber manchmal tatsächlich zu dunkel, speziell Radio Stimmen klingen mir dann etwas zu belegt.

Nun zu meinem Anliegen:
Gibt es hier ein paar KH EQ Profis, die mir zu meinen (oder auch generell) KH ein paar Einstell-Tipps/-Werte geben können?
Wie kann ich meine KH am besten (sinnvoll) equalizen? Vielen Dank schon mal im Voraus!
Gruß, Stefan
Benutzeravatar
docstefan

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon n4ther » Di 22. Okt 2019, 09:05

Guten Morgen lieber KH Freund,

Der RME ist ein feines Kästchen. :) Schon mal Crossfeed ausprobiert?

Zum Thema EQ am KH, ich bin der Meinung das ist Geschmacksache. Gerade Kopfhörer haben ihre eigene "Signatur" und wollen sich damit vom Konkurrenten differenzieren.
Deshalb würde ich EQ nicht nutzen um einen KH neutral zu bekommen, sondern etwas am eigenen Geschmack anzupassen.
Z.B. meinem Beyerdynamic habe ich etwas mehr Mitte und Tiefe gegeben, aber nur in Nuancen. Zusätzlich Crossfeed 2 und SD Slow Filter
meinem Audeze, habe ich SD Sharp und eine aufsteigende Brillanz mit EQ gemacht.

Wenn ich mir die Frequenzkurve des K712 Pro anschaue, würde ich niemals -6,5 @6k und -7.0 @11k machen. 8O Das zerrupft die Abstimmung des Kopfhörer.
Den kleinen Boost bei 4k würde ich auch so machen.
Ich würde mit dem Kopfhörer mal einen SD Slow Filter probieren und ggf. Crossfeed 1-2 testen. EQ dann nach Geschmack würzen.

Persönlich Meinung: Einen KH mit EQ zu seiner Vorstellung (aus Hell mach Dunkel) verbiegen halte ich für den falschen Weg. Wenn ein KH nicht gefällt, würde ich nach einem anderen KH weitersuchen. :)
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2
Benutzeravatar
n4ther

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon docstefan » Di 22. Okt 2019, 09:29

Hallo n4ther,

tatsächlich verwende ich auch den Filter SD Slow und wechsle je nach Bedarf, Lust und Laune zwischen Crossfeed 2 und 3 bzw. AUS. Mit meinem Haupt-KH AKG K712, aber auch mit dem Beyer DT880 funktioniert das sehr, sehr gut.
Crossfeed 2 und 3 habe ich auch auf die FB des ADI-2 gelegt, somit kann ich schnell umschalten bzw. Crossfeed deaktivieren.

Meine anfänglichen Versuche mit dem PEQ hatte ich auch wieder schnell beendet, mein Eindruck war, ich könnte es hiermit nur verschlimmbessern :oops:

Aber mit der Zeit kam wieder die Entdecker-Lust auf den PEQ und die Hoffnung, da noch was auch den KH raus holen zu können.
Alles ist natürlich immer Geschmacksache und eine optimal gültige Einstellung wird sich niemals finden lassen. Jeder hört anders und hat andere Vorstellungen von gutem Klang.

Deswegen mein Post hier in die Experten Runde. Ich würde da einfach mal sammeln und für mich dann entscheiden, was mir gefällt.

Welchen Beyerdynamic hast du im Einsatz? Wie hast du das eingestellt?
Gruß, Stefan
Benutzeravatar
docstefan

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon n4ther » Di 22. Okt 2019, 10:13

Bei meinem T1mk2 habe ich:
B1 G+2,5 F74 Q+0,5 Shelf
Dyn. Loudness war eigentlich immer an.
Crossfeed je nach Lied via Remote dazuschaltbar.

Meinem Xelento:
B3 G+2 F780 Q+0,6
B5 G+2,5 F580 Q+0,5 Shelf

Ich lebe auf der hellen Seite der Macht. :mrgreen:
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2
Benutzeravatar
n4ther

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon Viktor Novyy » Di 22. Okt 2019, 12:45

Hi Leute,

ich höre derzeit mit einem Focal Clear und dem SPL Phonitor e, also prinzipiell auch auf der hellen Seite der Macht. :wink: Das Crossfeed nutze ich sehr gern, gegenüber früheren DSP-Lösungen, die mich nie so richtig begeistert haben, bin ich von den Möglichkeiten des Phonitor e recht angetan. Dabei wird eine 30 Grad- Lautsprecheraufstellung simuliert, die Änderung von Laufzeit und Phase sind in zwei Einstellungen schaltbar. Die größeren Phonitor X und XE bieten da eine noch größere Spielwiese, hier kann man noch die Winkel der virtuellen Lautsprecher ändern und eine Balance-Einstellung nutzen.

Um mit EQ-Einstellungen zu experimentieren, bieten sich die Messungen und entsprechenden Korrekturen von Innerfidelity an: https://github.com/jaakkopasanen/AutoEq ... af-serious

Ich nutze sie allerdings nur mit meinem mobilen Sony-Hörer, der mir zu mulmig klingt. Der Focal Clear vereint all das, was ich vorher an einzelnen Hörern wie den Beyer T1 (Gen 1) und Sennheiser HD 600/650 präferiert habe und setzt noch einen drauf. Obwohl ich meine Musikanlage liebe und tagsüber keine Rücksicht nehmen muss, höre ich mittlerweile sehr viel und gern mit den Kopfhörern. :wink:
Viktor Novyy

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon docstefan » Di 22. Okt 2019, 13:52

Hallo Viktor,

vielen Dank für deine Erfahrungen.

Eine Frage zu den Werten von Innerfidelity:
Bei der Tabelle für PEQ sind immer 10 Werte angegeben, es heißt aber, die ersten 5 davon seinen unabhängig davon nutzbar.
Der ADI-2 DAC hat einen 5fach PEQ, d.h. die ersten 5 Werte sind dann relevant für mich, oder verstehe ich das falsch?
Aber: Verglichen mit den nächsten 5 Werten in der Tabelle sieht das dann zum Teil sehr komisch aus, gerade der letzte, höchste Frequenz-Wert unterscheidet sich dann extrem.
Wie hast du das bei dir gemacht?

Danke und Grüße.
Gruß, Stefan
Benutzeravatar
docstefan

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitragvon Viktor Novyy » Di 22. Okt 2019, 16:26

Ja, wenn du einen 5-Band-PEQ hast, sind nur die 5 ersten Werte interessant. Beim AKG712 steht: "The first 5 filters can be used independently. When using independent subset of filters, apply preamp of -6.9dB."

Der Unterschied kommt zustande, da die 10 Werte über die f-, Q- und Gain-Einstellung korrelieren, man aber pfiffigerweise die 10 Werte für einen 5-Band-PEQ heruntergebrochen hat.

Ich nutze die DSP Engine von Roon für die Minimum Phase FIR Filter für meinen Bluetooth-Sony-Hörer, den Focal Clear entzerre ich nicht.
Viktor Novyy

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste