- Der Kopfhörer-Thread -

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler
Ilmennau
Star
Star
Beiträge: 540
Registriert: So 13. Mai 2012, 17:27
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von Ilmennau »

Manfred F-B hat geschrieben: Sa 27. Aug 2022, 17:31 Ich habe auf Reisen in meiner Notebooktasche seit Jahren einen AKG K 451-Kopförer mit einklappbaren Hörmuscheln dabei. Wird benutzt zum Filme anschauen. Dieses ca. 8 Jahre alte Teil löst sich so langsam in seine Bestandteile auf.

Hat jemand einen Tipp, welche Produkte aktuell für diesen Zweck so angesagt sind? Welche an die Großen ganz gut herankommen?

Dafür danke!
Philips ist ja so ein bisschen in Vergessenheit geraten. Mit dem Philips H8505BK/00 bin ich super zufrieden und der kostet auch nicht die Welt. hat ein gut funktionierendes NC, super Akkulaufzeit und BT 5.0. Im Bass ist er angenehmerweise nur leicht angehoben und ansonsten neutral abgestimmt. Der Tragekomfort ist ebenfalls super, nur die eingebauten Mics sind für echtes Homeoffice nicht wirklich geeignet. Da werde ich mit anderen Headsets besser verstanden.
Mein Liebling zum Musikhören für unterwegs ist allerdings der kabelgebundene Beyerdynamic DT 240 PRO. Robust, Neutral abgestimmt und sehr gut isolierend. Allerdings hat er kein Micro und sitzt auch spürbar stramm auf den Ohren. Preislich ist er für das Gebotene mit Angeboten oft um 80 Eur ein Hammer.
VU+ Solo 4K (OpenATV), Panasonic BDT-384, Panasonic TX55-EZW954, FTV 4K MAX, -4k, -Cube, -Lite, Pioneer LX 59, Pioneer D9, NL-102, CS-72, WS-12, AW-1300.
Benutzeravatar
Xenomorph
Semi
Semi
Beiträge: 176
Registriert: Di 6. Jan 2015, 22:47
Wohnort: Erkelenz
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von Xenomorph »

Hallo zusammen.

Ich möchte mir einen Kopfhörer für unterwegs (und eventuell auch für den Sport) zulegen.
Habe mir dazu mal die Modelle DT 770, 880 und 990 von Beyerdynamic angesehen und frage
mich nun, welche Bauweise am sinnvollsten ist?
Könnt ihr mir dazu einen Rat geben, oder sagen, wie stark die Unterschiede sind?
Werde damit jetzt nicht im Straßenverkehr unterwegs sein, aber auf Feldwegen sind auch
Radfahrer oder mal ein Traktor unterwegs, die man spätestens beim klingeln bzw. Motorgeräusch
bemerken möchte. Der offene DT 990 wäre ja dann eigentlich die offensichtliche Wahl, hätte aber
gerne einen eher neutralen Hörer. (Muss jetzt auch nichts von Beyerdynamic sein.)
Danke.
Gruß Marko.

Bild: Samsung GQ65QN95A
Technik: Denon AVC-X3700 H, Panasonic DP-UB824
Lautsprecher: Nubert 5.2 Set aus nV60, nV70, nV50, nV AW-12
Akustik: Anti-Mode 8033s-II und Absorber
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4281
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von tf11972 »

Hallo Marko,
vielleicht schaust du dir mal diese Seite an:

www.kopfhoerer.de

Die Beyer sind ganz ordentliche Hörer (den DT-770 hatte ich selbst, klingt leicht badewannenmäßig, aber ansonsten ganz nett), aber definitiv nichts für unterwegs, dazu sind sie zu schwer und zu sperrig. Die drei unterscheiden sich in der Schallabstrahlung, d. h. der 770er ist geschlossen, d. h. du hörst von außen fast nix, der 990er ist offen, du hörst von außen fast alles, deine Nachbarn aber auch, und der 880er liegt dazwischen.

Vielleicht siehst du dich mal im Lager der Bluetooth-Hörer um, viele lassen per Knopfdruck auch Außengeräusche durch, und vor allem sind sie leichter als die Studiofraktion.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
CJoe78
Star
Star
Beiträge: 688
Registriert: Sa 18. Jul 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von CJoe78 »

Es ist immer die Frage, was man sucht. Niedrigohmig muss er sein, wenn du ihn mobil nutzen willst.
Für sportliche Aktivitäten sind die DT 770 Pro usw. einfach zu schwer und du schwitzt unter den Polstern. Dafür würde ich In Ears bevorzugen.
Oder die genannten DJ- Kopfhörer wie Shure 840, Audio Technica ATH M-40 / 50 ausprobieren. Diese klingen recht neutral abgestimmt.

Bluetooth-KH´s haben durch die kabellose Übertragung natürlich Vorteile beim Sport, aber der Klang kann nicht ganz mit den kabelgebundenen Geräten mithalten.
Heimkino: 2x Nuline WS 14, 1x Nuline CS 64, 6 x Nubox WS 103, Sub 1x XW700
PC: 2x X3000, KH BD DT 1990 Pro, Corda Daccord FF
Absorber: 4 qm Basotect, 10 cm stark
AVR: Yamaha RX-A6A
TV: Sony AG9 77 Zoll
rockyou
Star
Star
Beiträge: 4684
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 17:53
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von rockyou »

Wer etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchte, dem kann ich für zuhause den Beyerdynamic T1 3.Gen. empfehlen.
Er ist nicht ganz so neutral abgestimmt wie seine Vorgänger, etwas sanfter, dafür aber um so tauglicher für das Langzeithören. Dabei ist der Tiefgang phänomenal. Die Bassabstimmung ist für moderate Lautstärken optimal, also ein leicht angehobener Bass, ähnlich wie bei Nubert mit der Loudnessfunktion bei moderaten Lautstärken. In den High-End-Foren wird er dafür natürlich diffamiert, weil dort viel nach Messkurven diskutiert wird und alles sich an der Harman-Kurve orientiert. Was für ein Blödsinn. Für welche Lautstärke soll die denn optimal sein? Laut, moderat oder leise? Das macht beim Kopfhörer bezüglich des Basses und der menschlichen Hörphysiologie einen riesigen Unterschied, wie Mitglieder des Nubert-Forums ja wissen. Und bei leiser bis moderater Lautstärke fehlt in der Harman-Kurve n.m.M. etwas Bass. Das ist ja aber alles Geschmacksache, und jedes Ohr ist sowieso anders.
Die Auflösung ist wirklich toll, Mitten und Höhen sind sehr angenehm, da wird auch nichts von zu viel Bass übertönt, und aufgrund des geringen Widerstandes von 32 Ohm lässt er sich auch sehr einfach antreiben. Außerdem ist wie bei fast allen Beyerdynamics der Tragekomfort für die allermeisten Ohren dieser Welt sehr hoch, weil sie einfach auch groß genug sind und die Ohrpolster kaum zu verbessern sind.
Für unterwegs ist er natürlich zu schwer, dort sind nur leichte kabellose Kopfhörer wirklich praktisch.
Also von mir gibt es somit eine fette Empfehlung.
2 x nuVero 7, 4 x AW-600, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072
weitere Nubertboxen, kleine Dual-Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4281
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von tf11972 »

Auch nicht ganz billig, aber sehr gut klingend, wie ich selbst schon hören durfte:

https://austrian.audio/hi-x65/

Auf jeden Fall mobiltauglich, aber den Anpressdruck muss man testen, mir war er zu hoch.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Benutzeravatar
Carolite
Profi
Profi
Beiträge: 322
Registriert: Mi 18. Jan 2006, 19:46
Wohnort: Westerwald
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von Carolite »

Xenomorph hat geschrieben: Fr 2. Sep 2022, 17:28
Werde damit jetzt nicht im Straßenverkehr unterwegs sein, aber auf Feldwegen sind auch
Radfahrer oder mal ein Traktor unterwegs, die man spätestens beim klingeln bzw. Motorgeräusch
bemerken möchte. Der offene DT 990 wäre ja dann eigentlich die offensichtliche Wahl, hätte aber
gerne einen eher neutralen Hörer. (Muss jetzt auch nichts von Beyerdynamic sein.)
Danke.
Hallo, für diesen Zweck und fürs Radfahren sind mir die Sony LinkBuds WF-L900 ins Auge gefallen. Denke das Konzept ist dafür genau richtig. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? Mir wäre das Risiko zu groß mit tiefsitzenden Stöpseln oder Over-Ear mit ANC dann doch den Moment zu verpassen wo ich besser was gehört hätte :wink:
Grüße, Michael
Stereo: Quelle -> FiiO BTA 30 DAC -> ATM 35 -> NAD C352 -> nuWave 35
Surround: Marantz NR1609,Kodi, Samsung BD -> ELAC Uni-Fi UB52, UC52 (3 Wege), Wharfedale Bipole als Surrounds - nuWave AW 7 - 43 Zoll LG NanoCell
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4281
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von tf11972 »

Ich habe die WF-1000 XM3 und bei diesen kann man per App die Umgebungsgeräusche in verschiedenen Stufen dazuschalten. Funktioniert soweit wunderbar, aber ich setze die Stöpsel nur beim Indoor-Radfahren auf, weil ich sie draußen wahrscheinlich verlieren würde.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 28571
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 979 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal
Kontaktdaten:

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von Weyoun »

Es gibt mal wieder ein sehr teures Premium-Model von B&W.
https://www.areadvd.de/tests/special-bo ... r-px8-vor/
Was ist wohl mit dem "USB-C auf 3,5mm Stereo-Klinke-Kabel" gemeint?
Kann die interne USB-C-Buchse im Kopfhörer auch rein analoge Signale entgegennehmen (der Kopfhörer also aktiv wie passiv betrieben werden)?
До біса з Путіним

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP

Panasonic DP-UB9004

Chemnitz:
nL102, CS-42, DS-22
Panasonic 55JZW1004
Yamaha RX-A6A
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4281
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von tf11972 »

Das ist wahrscheinlich ein Adapter mit integriertem ADC, also umgekehrt wie beim Handy. Aber die Dinger brauchen immer Strom :wink:
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Antworten