- Der Kopfhörer-Thread -

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler
Benutzeravatar
joe.i.m
Star
Star
Beiträge: 9467
Registriert: Do 23. Dez 2010, 15:03
Wohnort: Ludwigsburg - Ein Preuße, der wo bei die Schwaben lebt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von joe.i.m »

Kardamon hat geschrieben:Meine Suche eines geschlossenen Kopfhörers findet mit einem Heimspiel ein glückliches Ende.
22484
Magst Du was zu Deiner Entscheidung schreiben?

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Dreher: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1- YamahaCDX397MK2-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10

Benutzeravatar
joe.i.m
Star
Star
Beiträge: 9467
Registriert: Do 23. Dez 2010, 15:03
Wohnort: Ludwigsburg - Ein Preuße, der wo bei die Schwaben lebt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von joe.i.m »

tf11972 hat geschrieben: ...
So geht die Suche weiter, diesmal mit dem Klassiker DT-770 von Beyerdynamic in der 250-Ohm-Variante. Diese soll gegenüber den niedrigeren Impedanzen neutraler abgestimmt sein, benötigt dafür aber einen kräftigen Kopfhörerverstärker :?
Moin Thomas,

Gibt es schon erste Erkenntnisse zum DT-770? Ich bin ja auch immer mal wieder am Überlegen.

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Dreher: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1- YamahaCDX397MK2-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10

Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3551
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von tf11972 »

Hallo Joe,
der DT-770 ist okay und bleibt hier. Gegenüber dem AKG klingt er im Bass und Mittelton etwas zurückhaltender, dafür in den Höhen etwas vorlauter, ohne jedoch anstrengend zu werden. Was mich auch etwas stört, ist das fest verbaute Spiralkabel, das recht schwer ist und somit immer zwischen Orgelbank und Spieltisch hängt. Dafür sitzt er aber mit seinen Velourspolstern recht angenehm.
Zwischenzeitlich hatte ich schon überlegt, mir noch den DT-1770 oder auch den Austrian Audio kommen zu lassen, aber das Dreifache ausgeben? Und der AA soll laut Tests Defizite im Mitteltonbereich haben.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

http://www.forestpipes.de

Benutzeravatar
Kardamon
Star
Star
Beiträge: 1156
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 10:18
Wohnort: Wien

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von Kardamon »

Hallo Joe,

Hier sind auch noch ein geschlossener PSB M4U2 und ein halboffener AKG K340 Elektrostat/Dyn. Kopfhörer im Einsatz.
Ich habe noch keine Musik gefunden, mit der ich Einbrüche gegenüber den beiden anderen feststellen konnte.
Der neue Hi-X55 gefällt mir im Klang präziser als der PSB. Der PSB scheint nur für kleine Köpfe gut zu passen.
Der K340 sitzt nicht so dicht auf meinem Kopf und der Bass erscheint mir flacher. Die Einstellung am Lautstärkeregler ist für den K340 viel höher nötig, um auf gleichen Pegel wie beim Hi-X55 zu kommen.

Der Hi-X55 ist erstklassig konstruiert und gefertigt. Hut ab. Solch eine Bauqualität sucht ihresgleichen.
Eine Stabilität, die geschätzt für Jahrzehnte halten kann.
Sitzt einwandfrei am Kopf, meine Ohren sind nicht beeinträchtigt.
Ich erwarte, dass dies bei heißen Umgebungstemperaturen ein absoluter Kaufgrund werden könnte. Sofern man einen geschlossenen Kopfhörer benötigt.
Mit dem langen Kabel habe ich auch eine bessere Bewegungsfreiheit als mein bisheriger geschlossener Kopfhörer PSB M4U2.
Der Austrian Audio hält Außenschall wirklich gut ab.
Auch dringt dessen Musik bei sehr hohen Pegeln nur in sehr geringem Maß nach außen. Das ist mir ein wichtiges Kriterium in der Anwendung. Weil im gleichen Raum hat meine Frau Webkonferenzen und ich möchte sie dabei nicht stören.
Gruß
Kardamon

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 266
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von docstefan »

Hallo liebe Kopfhörer Community,

ich überlege mir einen weiteren Kopfhörer anzuschaffen und zwar einen Hifiman Sundara, siehe hier: https://www.thomann.de/de/hifiman_sundara.htm

Allerdings benötige ich ein 3m langes Kabel, beigelegt ist aber nur ein Kabel mit 1.5m Länge. Eine Verlängerung hätte ich zwar, ein passendes Kabel direkt am Kopfhörer angeschlossen wäre mir aber lieber.

Jetzt sollte man glauben, das ist ein Standard Anschluss mit Dual 3.5mm auf Single 6.3mm und demnach kein Problem im WWW was zu finden, ich finde aber nichts.

Habt ihr Ideen oder gar etwas ähnliches bereits gekauft? Bitte um Vorschläge.

Vielen Dank schon mal im voraus.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 266
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von docstefan »

Ich hab nur das gefunden, ist aber nicht lieferbar:
https://www.amazon.de/dp/B07QYYNN4M/?co ... _lig_dp_it
Gruß, Stefan

rockyou
Star
Star
Beiträge: 4271
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 17:53
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von rockyou »

Den Sundara habe ich auch, und ich finde ihn einfach toll.
Ich überlege auch, noch ein längeres Kabel zu kaufen.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-1002.html
Dieser Thread ist dafür interessant.
2 x nuVero 7, 4 x AW-600, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072
weitere Nubertboxen, kleine Dual-Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 266
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von docstefan »

Danke rockyou,

ich schau mir das mal genauer an.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
AndyRTR
Star
Star
Beiträge: 1566
Registriert: Mo 13. Mai 2002, 11:17
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von AndyRTR »

Ich bin vor Kurzem über AutoEQ gestolpert und habe meine vorhandenen Modelle mit der Wavelet App auf dem Smartphone probiert. Wirklich erstaunlich was die noch mal raus holt. Mir ist die Harman Kurve nur im Bass ein wenig zu dick aufgetragen, so dass ich noch den GEQ der APP zuschalte und in den unteren beiden Reglern ein wenig reduziere.

Wer diese Linearisierungen noch nicht erprobt hat, sollte mal eine Weile seinen geliebten Kopfhörer mit der optimierten Einstellung hören. Es könnte glatt ein anderer Hörer sein. Bei meinem B&W P7w und AKG612Pro gefällt mir der Klang deutlich besser. Das habe ich so manuell mit EQ selbst nicht so sauber hinbekommen. Sie nähern sich im Grundklang auch deutlich an. Auch die Airpods haben deutlich profitiert.
Nur meinen Ety ER2SE habe ich nicht wiedererkannt und bin da noch unschlüssig.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | 4x NuSub XW-900 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 266
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: - Der Kopfhörer-Thread -

Beitrag von docstefan »

Hallo AndyRTR,

das AutoEQ Projekt kenne ich auch schon seit geraumer Zeit und finde den Ansatz schlicht genial!

Man muss nur bedenken, dass die dort angegebenen EQ Korrekturen mathematisch ermittelt wurden, mit dem Ziel, den Fehler zischen Soll (Harman Kurve) und Ist (Roh Frequenzgang des KH) mittels 10 parametrischer Filter zu minimieren.

Nicht jeder KH reagiert aber gleich gut auf EQ Korrekturen. Insbesondere im Bassbereich ist Vorsicht geboten, weil man sich da sehr schnell nicht harmonische Verzerrungen einfängt. Diese sind dann auch in darüber liegenden Frequenzbereichen zu hören.

Auch ist die Harman Kurve nur eine Art bester Kompromiss aus messtechnisch neutral klingend und Zeitgeist (Bassanhebung der Harman Kurve).

Meiner Ansicht nach sollte man AutoEQ nur als Startpunkt für eigene EQ Settings wählen.

Gerne verweise ich auch das Projekt von metal571 (bekannt in der Headphone Comunnity, ehemals Youtube Rezensent, aber immer noch auf Twitter aktiv): https://github.com/metal571/metal571-eq.
Er mischt die Settings von AutoEQ / oratory1990 mit seinen eigenen Hörerfahrungen.
Gruß, Stefan

Antworten