Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon root2 » Fr 3. Mai 2019, 17:09

aaof hat geschrieben:...Das kopieren der Files übrigens auch: das NAS akzeptiert keine Sonderzeichen. 8O Ö und Äs, Apostrophen aller Art. Das macht bei der Masse Laune.

Das verwundert mich doch sehr. Denn solche Sonderzeichen sollten alle einigermaßen neuen Dateisysteme "verkraften".

Aber: Oft passiert so was beim Zusammenspiel von Windows und Linux. Denn da sind die Dateinamen von Windows meist mit dem Zeichensatz ISO-8859-1 oder auch ISO-8859-15 kodiert worden - Linux erwartet aber als Zeichensatz UTF-8. Linux zeigt die Dateien dann meist mit einem invertierten Fragezeichen anstelle des Umlauts/Sonderzeichens an.

Abhilfe kann sein auf Linux Seite ein Konvertierungs-Tool (convmv) über die Dateien laufen zu lassen.

Bei apt basierten Linuxen geht das Installieren über die Shell so:
Code: Alles auswählen
sudo apt-get install convmv

Aufruf zum Ändern von ISO-8859-15 auf UTF-8 dann beispielhaft so:
Code: Alles auswählen
convmv -f iso-8859-15 -t utf-8 --notest /verzeichnis/mit/den/dateien/


Ist für "Nicht-Linuxer" nicht sehr komfortabel - ich weiß :sweat:
LS: nuVero 4 + nuVero 5 + nuLine 24 + nuBox AW-443 (5.1) | AVR: Pioneer VSX-S510S | BD: Sony BDP-S4200 | TV: Loewe Art 40
HTPC: CuBox-i4Pro + Raspberry Pi 3 B (Kodi) | NAS/Backup: Banana Pi (BanaNAS) | FHEM: Raspberry Pi 2 B (Debian Stretch Lite)
Benutzeravatar
root2

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon normalo » Fr 3. Mai 2019, 22:57

aaof hat geschrieben:Ich habe jetzt meine digitale Sammlung, knapp 1000 CDs in hochwertigem MP3 Format auf eine NAS mit 2 Festplatten gelegt...
Mein Ziel: mit meinem Blue Node 2 auf das NAS zugreifen. Aber dafür bin ich zu doof. :lol:


Wenn Du Die Musik auf dem NAS vorliegen hast, dann musst Du eigentlich nur das Verzeichnis mit den MP3s freigeben und dann vom Blue Node 2 aus, als entferntes Laufwerk anbinden. Dann solltest Du mit dem Blue Node 2 Zugriff auf Deine Musiksammlung haben. Alternativ dazu kannst Du auch die Musikdateien auf eine 2,5 Zoll USB Festplatte kopieren und diese Festplatte direkt an Deinen Blue Node 2 an den USB Anschluss anschliessen (Selbst wenn Du Deine CDs als FLAC gespeichert hast, kommst Du da auf ca. 600-700 GB, damit sollte eine 1 TB Festplatte ausreichen). Damit solltest Du die Musik direkt in der Blue OS App auswählen und vom Blue Node 2 an Deinen Verstärker schicken können. Das Ganze kannst Du ja einfach mal mit ein paar CDs, die Du auf einen USB Stick kopierst, ausprobieren.

Prinzipiell würde ich die CDs evtl. nochmal als FLAC Dateien rippen (dBpoweramp ist ein sehr gutes Programm, dass Dir auch die entsprechenden Musikdaten zu Deinen CDs ermittelt und dann in den Dateien als Metadaten mit ablegt. Das Programm kann man 21 Tage lang testen. Es kostet 35,- €). Damit hast Du Deine CDs in Originalqualität archiviert. Außerdem werden die Dateien sauber und ordentlich im Dateisystem abgelegt (kann man einstellen wie die Dateien abgelegt werden sollen, die Standardeinstellungen sind normalerweise ausreichend)
normalo

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon aaof » Sa 4. Mai 2019, 08:32

Festplatte will ich nicht, da ich mein System gern tagsüber stromlos mache und da muss der Player jedesmal die Festplatte neu einlesen, dass dauert und manchmal geht's gar nicht.

Ich habe aktuell zwar die NAS bzw. einige Ordner freischalten können und erreiche die Ordner auch über meinen MAC, aber der Blue Node findet keine Netzwerkfreigabe und direkt über Pfadeingabe komme ich auch nicht weiter.

Aktuell nutze ich die DS Audio App von Synology und streame die Musik vom Handy aus an mein altes Apple TV. Das geht gut, die Ordnerstruktur ist sehr übersichtlich, aber dennoch will ich das trotzdem nicht, dass muss über den Blue Node gehen.

Ich bin heute Abend auf nem Geburtstag, da ist ein Computer Fachmann dabei, den ich haue ich mal an.

Habe mir heute Nacht noch diverse Videos usw. angesehen, aber ich komme da nicht mehr weiter. Die Foren sind zwar auch noch da, aber da ist mir vieles dann doch zu englisch. :wink:
Gruß aaof
Musik-> Bluesound Node 2-> nuControl-> XTZ EDGE A2-300-> nuVero 70
Bild & Ton-> Sony UBP-X700-> Marantz SR7011-> nuVero 70-> nuVero 50-> Dali Fazon-> nuBox AW-443-> Sony VPL-HW65ES
https://soundcloud.com/aaof
Benutzeravatar
aaof

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon Viktor Novyy » Sa 4. Mai 2019, 09:01

So würde ich es mal versuchen:

1. Synology NAS

a) Systemsteuerung -> Gemeinsamer Ordner -> Erstellen (keine weiteren Optionen im Vorgang wählen; hier kommt die Musik rein)
b) Systemsteuerung -> Dateidienste -> SMB-Dienst aktivieren (keine weiteren Einstellungen nötig)

2. Bluesound Node

a) Einstellungen --> Musiksammlung --> Netzwerkfreigaben mit folgendem Format manuell eingeben: \\IP oder Name des NAS\ORDNERNAME (z.B. \\192.168.178.20\Mucke)
b) Username und Passwort vom NAS eingeben, danach beginnt die Indexierung automatisch


Nun sollte alles funktionieren. Optional könnte man noch einen User anlegen, um nicht mit dem Adminkonto zu arbeiten.
Viktor Novyy

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon aaof » Sa 4. Mai 2019, 10:07

Ich habe es hinbekommen. :dance:

Danke Euch. 8)
Gruß aaof
Musik-> Bluesound Node 2-> nuControl-> XTZ EDGE A2-300-> nuVero 70
Bild & Ton-> Sony UBP-X700-> Marantz SR7011-> nuVero 70-> nuVero 50-> Dali Fazon-> nuBox AW-443-> Sony VPL-HW65ES
https://soundcloud.com/aaof
Benutzeravatar
aaof

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon Bravado » Sa 4. Mai 2019, 16:46

normalo hat geschrieben: (dBpoweramp ist ein sehr gutes Programm, dass Dir auch die entsprechenden Musikdaten zu Deinen CDs ermittelt und dann in den Dateien als Metadaten mit ablegt. Das Programm kann man 21 Tage lang testen. Es kostet 35,- €).


Das alles kann EAC auch und zwar für lau.
All nu
Benutzeravatar
Bravado

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon normalo » Sa 4. Mai 2019, 21:12

Bravado hat geschrieben:Das alles kann EAC auch und zwar für lau.


Kannte ich nicht. Sieht sehr gut aus und ist dann sicherlich die günstigste Möglichkeit seine CDs zu rippen
normalo

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon Kat-CeDe » So 5. Mai 2019, 09:27

Hi,
Daten per Internet einlesen können sehr viele Programme. Beachtet die Daten werden meistens von Amateuren eingelesen und selten nach bearbeitet. Bei Gracenote weiß ich es nicht. Das Problem wäre dann das die Daten so aussehen könnten:
Guns and Roses
guns and roses
GUNS AND ROSES
Guns & Roses
Gun´s & Roses und vielleicht auch mal
Guns n’ Roses

Viele machen sich leider nicht die Mühe ihre Daten zu prüfen bevor sie hoch geladen werden.

Ralf
Denon 4400H, Rotel RB980, Zappiti One HDR, Pioneer BDP450, VU+ Ultimo4K, Kodi, Fire-TV, 2*NuBox 580+ABL, 2*NuBox380, 2*NuBox 300, 2*NuBox 330, 2*Dali Alteco C-1, 2*CM1, Heco Phalanx 12A, Jamo SW10E, Philips LED, Epson TW7300
Benutzeravatar
Kat-CeDe

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon Bravado » So 5. Mai 2019, 19:08

Kat-CeDe hat geschrieben:Hi,
Viele machen sich leider nicht die Mühe ihre Daten zu prüfen bevor sie hoch geladen werden.


Und selbst wenn: wenn die Sammlung eine gewisse Größe erreicht hat, dann weiß man unter Umständen nicht mehr, ob man bei der letzten CD "Guns and Roses" oder "Guns & Roses" oder "Guns'n'Roses" eingegeben hat.

Da hilft dann MP3TAG, auch so ein tolles, kostenloses, kleines Helferlein, mit dem man ebenfalls sehr leicht Masseneditierungen/Tag-Angleichungen durchführen kann.
https://www.mp3tag.de/download.html
All nu
Benutzeravatar
Bravado

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon normalo » Di 7. Mai 2019, 06:37

Kat-CeDe hat geschrieben:Viele machen sich leider nicht die Mühe ihre Daten zu prüfen bevor sie hoch geladen werden.


Das halte ich für kein grosses Problem. Man ist ja selbst nicht in der Lage, sich immer an die korrekte Notation der Band oder des Titels zu erinnern. Mit heutigen Suchalgorithmen findet man die Alben auch wieder, selbst wenn die Daten dazu nicht hundertprozentig genau erfasst sind.
normalo

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste