Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler
Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 253
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von docstefan »

n4ther hat geschrieben:Ah verstehe, dann sind die 1. 5 Werte gültig für uns. :)

Werde ich die Tage mal austesten. Vielleicht krame ich den T1 wieder raus. :oops:
Im Moment spiele ich mit den NOS (Super-Slow) Filter rum. Unterschiede sind für mich schwer rauszuhören, aber irgendwie ist es gefälliger.
Liegt evtl am Abfallen der Höhen?
Hallo n4ther,

hast du weitere Erfahrungen sammeln können?

Ich habe das Thema KH EQ (siehe oben) erst mal auf Eis gelegt; letztendlich sind es einfach immer noch zu viele Stellschrauben, auch wenn die vorhandenen Korrekturwerte einen schon auf die richtige Spur bringen.

Beim ADI-2 DAC können wir ja mit verschiedenen CrossFeed Varianten spielen. Die Variante 2,3,4 habe ich nun auf die FB des ADI-2 DAC gelegt (Preset 2,3,4). Damit habe ich mir drei Möglichkeiten der Klang-Beeinflussung offen gelassen. Alle drei erfüllen ihren Zweck, je nach KH und Lied unterschiedlich gut.

Als DA Filter nehme ich derzeit den Filter "Sharp". Klingt für mich sehr sauber, aber nicht so scharf wie "SD Sharp".
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
n4ther
Star
Star
Beiträge: 714
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 10:06
Wohnort: Erlangen

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von n4ther »

Moin Stefan,

Mit EQ habe ich mit für meine L700 nur einen kleinen EQ gebaut, um bei manchen Liedern die Höhen rauszunehmen (aber nur ganz leicht).
Auch bei Crossfeed bin ich bei max 2 hängengeblieben. Benutze ich nur bei wenigen Liedern (z.B. Carolina Choclate Drops).
Der L700 reagiert sehr direkt auf Änderungen.

Den T1 hatte ich vor ein paar Tagen mal wieder auf den Ohren, aber nicht lange.

Schöne Grüße
Marc
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2

Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3541
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von tf11972 »

Meine Erfahrungen mit Kopfhörer-EQ kann man hier nachlesen:

viewtopic.php?f=12&t=44016
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

http://www.forestpipes.de

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 253
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von docstefan »

Wieder ist etwas Zeit vergangen, und nachdem ich das Thema KH EQ ja wieder habe ruhen lassen, wollte ich es vor ein paar Tagen doch nochmal wissen.
Also zurück auf LOS und diesmal weniger auf die vorgeschlagenen Korrekturwerte von https://github.com/jaakkopasanen/AutoEq ... er/results
vertraut, sondern mehr auf die eigentlichen Messungen der FG.

Ausgangspunkt für den AKG K712 war dann erneut der Vorschlag von metal571 (Youtube Rezensent), siehe auch in diesem Thread. Wie er klar in seinen Videos äußert, sind das seine Präferenzen, und er ist sehr empfindlich auf Zischlaute ("Sch", "S, "T" usw.).
Das bin ich definitiv aber auch!
Seine Einstellungen habe ich als Basis genommen, nur etwas abgeschwächt bei der Bassanhebung und auch etwas weniger Höhenabsenkung. Für mich steht fest, das ist es, es gibt keinen Weg zurück. :!:

Beim Beyer DT 880 Edition 250 habe ich den Bass großzügiger angehoben und den berüchtigten Beyer Peak bei 8-9kHz deutlich, breitbandig abgesenkt. Stelle ich, während die Musik läuft, den EQ auf Off, ist es so, als ob Jemand eine Kreissäge eingeschaltet hat :o
Gleichzeitig hört man plötzlich Details in den Mitten, die vorher wohl durch die "kreischenden" Höhen verdeckt wurden.

Mir ist auf jeden Fall bewusst geworden, dass ich früher viel zu höhenbetont gehört habe. Senkt man die Höhen ab, ist das zunächst erstmal ungewohnt, nach einiger Zeit stellt man aber fest, dass einem eigentlich nichts fehlt, im Gegenteil, es klingt einfach richtiger, stimmiger.

Bei Thomann haben sie mir mal gesagt, dass es Menschen gibt, die den Beyer Peak geradezu wollen, vielleicht auch, weil viele da bereits einen deutlichen Abfall im Hörvermögen haben. Und hohes Auflösungsvermögen wird oft mit viel Höhen verwechselt.
Ich habe gelernt, dass das nichts damit zu tun hat.

Insofern hat sich die Reise schon mal gelohnt!
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 253
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von docstefan »

tf11972 hat geschrieben:Meine Erfahrungen mit Kopfhörer-EQ kann man hier nachlesen:

viewtopic.php?f=12&t=44016
Sehr interessant :!:
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
n4ther
Star
Star
Beiträge: 714
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 10:06
Wohnort: Erlangen

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von n4ther »

@docstefan: Deine Hörgewohnheiten schreien nach einem Audeze LCD-2c.
Leider habe ich meinen nicht mehr, sonst hätte ich dich eingeladen ihn mal bei mir (Mittelfranken) zu hören.
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2

rockyou
Star
Star
Beiträge: 4196
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 17:53
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von rockyou »

Ein Hifiman würde auch ganz gut passen, auch einer in günstigeren Regionen.
2 x nuVero 7, 2 x AW-600, 1 x AW-1, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072, DiracRCS
Kleine Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)

Benutzeravatar
docstefan
Profi
Profi
Beiträge: 253
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:09
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von docstefan »

n4ther hat geschrieben:@docstefan: Deine Hörgewohnheiten schreien nach einem Audeze LCD-2c.
Leider habe ich meinen nicht mehr, sonst hätte ich dich eingeladen ihn mal bei mir (Mittelfranken) zu hören.
Der Audeze steht schon länger auf meiner Liste. Wenn ich mal wieder zu Thomann fahre, will ich ihn antesten.
rockyou hat geschrieben:Ein Hifiman würde auch ganz gut passen, auch einer in günstigeren Regionen.
Danke für den Tipp, Thomann führt auch einige Modelle von Hifiman (s.o.).
Gruß, Stefan

Viktor Novyy
Star
Star
Beiträge: 1435
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 15:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von Viktor Novyy »

Der RME ADI-2 DAC hat kürzlich ein kleines Upgrade erhalten und kommt nun mit einer umfangreicheren Fernbedienung. Sehr sympathisch, dass bei den recht übersichtlichen Änderungen auf eine neue Versionsnummer verzichtet wurde.

Quelle: https://www.rme-audio.de/de_adi-2-dac.html


“Der aktualisierte ADI-2 DAC nutzt AKMs AK4493 in einer speziellen, von den RME-Ingenieuren entwickelten Schaltungsvariante, die den Chip zur Höchstform auflaufen lässt. Seien es Rauschabstände von 123 dBA, Klirr niedriger als -120 dB, oder THD+N von -117 dB, das Gerät liefert überragende Messwerte. Selbst der IEM-Ausgang, mit -118 dBu schon zuvor der vielleicht rauschärmste Kopfhörerausgang der Welt, verbessert sich auf sensationelle -120 dBu. Zu all dem kommen 4 dB digitaler Headroom, so dass auch hohe Intersample Peaks keine hörbaren Verzerrungen erzeugen. Schließlich bietet das Gerät nun auch eine deutliche Reserve in der Volumeeinstellung. +2,5 dB ergeben ein nach wie vor unverzerrtes analoges Ausgangssignal.

All diese Verbesserungen sind vollkommen transparent in der bisherigen Menüführung enthalten. Es gibt zum Vorgänger keine Änderungen in Bedienung, Merkmalen und Verhalten, weswegen sich auch weder Aussehen noch Name geändert haben. Einziger Unterschied: mit 'Low Dispersion' steht ein weiteres Digitalfilter zur Auswahl bereit. Erklärungen zu diesem Filter finden Sie im ausführlichen Handbuch des ADI-2 DAC.“

Benutzeravatar
n4ther
Star
Star
Beiträge: 714
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 10:06
Wohnort: Erlangen

Re: Kopfhörer Amp mit gewissen Extras

Beitrag von n4ther »

Die neue Fernbedienung des RME ADI-2 DAC kann auch separat gekauft werden und ist mit der "alten" Version kompatibel.

Gruß
Marc
Cinema: LG OLED 65C7D / Apple TV 4k / Marantz SR6011 -> nuVero 5.1.4:
Musik: VOX / Technics SL-1500c -> RME ADI-2 PRO FS -> nuVero 140
Head: RME ADI-2 Pro FS -> AudioValve Luminare -> Beyer T1mk2 / Stax L700mk2

Antworten