Raum akustisch verbessern

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
müller

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von müller »

Kostenlose beratung zu Akustikgardinen:
https://www.textile-raumgestaltung.biz/ ... kgardinen/

Die Decke, so nackt, da böte sich doch eine Deckenbeleuchtung mit entsprechend akustisch günstigem Aufbau an,
Letzteres muss man ja nicht jedem erzählen.... :mrgreen:
Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 1586
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 16:33
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von Indianer »

VD90 hat geschrieben: So 24. Apr 2022, 20:00 es gilt folgende Wand zu bändigen:
bin bei dir nicht auf dem Laufenden, aber der viel zu kleine Abstand zur linken Wand wäre wegen der kurzen Reflexionen akustisch das viel größere Problem 8O

hast du dort fette Absorber? gib uns mal bitte ein Bild ...
VD90
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: Do 24. Mär 2022, 13:49
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von VD90 »

Ja, das ist eine parallele Baustelle. Aktuell ist die tiefste Kante des LS 45cm von der Wand entfernt.
Weiter vor geht nicht, weil der rechte LS dann nicht mehr auf gleicher Höhe wie der Linke wäre (der ist aktuell ne richtige Katastrophe, siehe Bild unten).
Diesen kann ich aber nicht weiter vorne positionieren, weil er dann mitten im Eingang stehen würde.

Aber seht selbst - Achtung, nichts für schwache Nerven :lol:
Spoiler
578BF702-9A73-4F36-A49E-98D6D04237B5.jpeg
Der Plan ist, die Wohnwand loszuwerden und durch ein Low-Board zu ersetzen. Dann zieht alles mehr in die Mitte. Es muss sich aber erstmal jemand finden, der diese abkauft - würde dem noch ein paar Wochen geben, bevor sie im Sperrmüll landet.

Ansonsten bekommt Audyssey, trotz der besch*** Aufstellung, den Bass echt gut geregelt.
Benutzeravatar
Hänri
Profi
Profi
Beiträge: 311
Registriert: Di 14. Dez 2021, 18:09
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von Hänri »

VD90 hat geschrieben: So 24. Apr 2022, 23:52Der Plan ist, die Wohnwand loszuwerden und durch ein Low-Board zu ersetzen.
Das ist in der Regel eine gute Maßnahme bezüglich Lautsprecheraufstellung.
Horst 65
Semi
Semi
Beiträge: 68
Registriert: Mi 15. Sep 2021, 18:05
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von Horst 65 »

… wobei es heutzutage durch das riesige Angebot im Netz schwer ist, für gebrauchte Möbel überhaupt noch einen nennenswerten Gegenwert zu bekommen. Man hat bestenfalls die Entsorgung gespart. Nur bei Massivholz sieht es etwas besser aus.
AlArenal
Semi
Semi
Beiträge: 234
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:47
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von AlArenal »

Teils bekommt man gute Möbel nichtmal mehr vom Sozialkaufhaus abgenommen, weil die nicht mehr wissen wohin damit. Da bleibt dann wirklich nur der Sperrmüll :-(
4.0 // nuVero 4 + ATM // Fishhead Resolution 2.6 FS // nuLine 24
Denon X3600H + Advance Paris SmartLine BX1
Sony XR-77A80J
Apple TV 4k // Sony Playstation 5
Benutzeravatar
burlie
Star
Star
Beiträge: 641
Registriert: Di 9. Feb 2010, 11:56
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von burlie »

Paffi hat geschrieben: So 24. Apr 2022, 20:19
burlie hat geschrieben: So 24. Apr 2022, 20:15 Auf jeden Fall! Weniger reflektierende Flächen, Nachhall wird reduziert.
Bei Musik hören einfach zuziehen und fertigt. Teppich, Brücke... alles besser als nichts.
Dabei sollten die Vorhänge möglichst wellig sein und nicht glatt. Ggf. ist dann halboffen sogar günstiger.
Ok, hab ich noch nicht so gehört bzw. gelesen. Auch bei diesen Thema gilt, ausprobieren und Erfahrungen sammeln.
NAD: C 388 & C 545 BEE
Nubert: NuVero 60
VD90
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: Do 24. Mär 2022, 13:49
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Raum akustisch verbessern

Beitrag von VD90 »

Bei mir hat sich mittlerweile ein bisschen was getan.
Seit heute hängen folgende Schmuckstücke an der Wand:
B1BB4055-B807-4D00-84F6-983C2BF6E245.jpeg
Ganz links im Bild sieht man auch Akustikvorhänge, die seit 1 Woche hier hängen - sind keine speziellen, die hab ich zufällig bei Hornbach gefunden und werden dort als solche verkauft. Die sind im Vergleich zu „Richtigen“ bestimmt nicht so wirkungsvoll, aber die wiegen so schon um die 2 kg auf 245cmx140cm. Hab davon 4 Stück hier hängen und den Unterschied hat man beim Sprechen direkt bemerkt.

Das alles macht sich auf jeden Fall schonmal immens beim Sound bemerkbar. Werde beizeiten mal ein paar Messungen durchführen, insbesondere der Nachhall würde mich jetzt interessieren.

Thema Wohnwand:
Die zu verkaufen wird nix, wurde hier ja schon vorhergesehen. Sperrmüll ist jedenfalls angemeldet und kommt Ende des Monats. Werde das Lowboard aber erstmal behalten, weil sich herausstellt, dass ein geeignetes, bezahlbares Lowboard gar nicht so einfach zu finden ist.

Tendiere aktuell dazu, mir eine Nubert Edition von Roterring zu ordern - mir kommen 1,55m nur gerade etwas knapp vor. Prügel mich in diesem Thema also noch ein wenig mit mir selbst.
Antworten