UMIK-1 Kalibrierung, REW

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
Antworten
Christian_B
Semi
Semi
Beiträge: 128
Registriert: Do 2. Dez 2021, 11:17
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

UMIK-1 Kalibrierung, REW

Beitrag von Christian_B »

Hallo zusammen,

ich habe an verschiedenen Stellen in meiner Wohnung das "Grundrauschen" gemessen. Dabei ist mir die folgende Messkurve aufgefallen, die ich mir ab 10khz nicht richtig erklären kann:
Umik1.jpg
Mit dem 90° Kalibrierungsfile (rote Linie) ist ein starker Anstieg zu sehen, ohne File ist dieser nicht da. Das File ist bei Asio4All in REW hinterlegt.

Da ich mich immer über meine +4db Überhöhung bei ~11khz gewundert habe, kommt mir das gerade merkwürdig vor.

Habt ihr ebenfalls so starke Unterschiede mit/ohne Kalibrierung?
Denon x4500h + Nuline 284 + Nuline CS-174 + Dali Fazon Sat (Hight-LS)
Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 1736
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 16:33
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: UMIK-1 Kalibrierung, REW

Beitrag von Indianer »

Servus,

das "90° calibration file" für mein Umik-1 greift noch stärker mit bis zu -7,3dB ein ...
Viktor Novyy
Star
Star
Beiträge: 1857
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 15:07
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: UMIK-1 Kalibrierung, REW

Beitrag von Viktor Novyy »

Ja, die Unterschiede sind normal und der eigentliche Vorteil der Kalibrierung. Man kann sich die genauen Pegeleingriffe anzeigen lassen, indem man das .txt-file mit einem Texteditor anschaut.

Im Bassbereich kann man jedes Cent-Mikro (wie die beigelegten AVR-Mikros) einsetzen. Je höher die Frequenz, desto mehr trennt sich die Spreu vom Weizen und desto mehr muss deswegen nach meiner Theorie bei einem Mikro um die 100 Euro in den Höhen via Korrektur eingegriffen werden.

Ich habe mein UMIK-1 nach dem Kauf nochmals von hifi-selbstbau.de kalibrieren lassen. Eine richtige Kalibrierung ist Vertrauenssache.

https://www.hifi-selbstbau.de/grundlage ... uebersicht
Christian_B
Semi
Semi
Beiträge: 128
Registriert: Do 2. Dez 2021, 11:17
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: UMIK-1 Kalibrierung, REW

Beitrag von Christian_B »

@Viktor Novyy
War die neue Kalibrierung deutlich anders, als die Kalibrierungsdateien von minDSP?
Denon x4500h + Nuline 284 + Nuline CS-174 + Dali Fazon Sat (Hight-LS)
Sven1984
Semi
Semi
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Dez 2013, 11:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: UMIK-1 Kalibrierung, REW

Beitrag von Sven1984 »

Das würde mich auch interessieren.

Dass die Kalibrierung "Fehler" der Mikrophon-Hardware korrigieren soll, ist klar. Aber in dem Beispiel unten würde ich bei einem "Grundrauschen" eher die grüne Linie als die mit Kalibrierung erwarten. Oder ist tatsächlich ein höhere Rauschpegel bei höheren Frequenzen vorhanden?
Viktor Novyy
Star
Star
Beiträge: 1857
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 15:07
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: UMIK-1 Kalibrierung, REW

Beitrag von Viktor Novyy »

@Christian_B

Den genauen Unterschied kann ich Dir auf die Schnelle nicht mitteilen, riesig war er aber sicher nicht. Ich hatte dazu zwar schon einmal etwas gepostet, allerdings sind unerklärlicherweise die Bilder im Thread verschwunden:

viewtopic.php?p=960510#p960510

Für weitere infos ist auch der Thread aus dem HiFi-Forum interessant:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-24980.html

In dem Thread wurden diese Messungen gepostet, so ähnlich sah das vermutlich bei mir auch aus.
1771B520-2349-4010-BA8A-028232BE7E5E.jpeg
Antworten