Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
Benutzeravatar
MaKin
Semi
Semi
Beiträge: 241
Registriert: So 6. Mai 2012, 23:15
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von MaKin »

Deckensegel hängt und wir sind sehr zufrieden. Hier ein Foto des Ergebnisses. Bilder der Herstellung folgen noch.
Dateianhänge
image.jpg
TV: LG OLED 65B8

Front: nuVero 50
Center: nuVero 70
Rear: nuVero 50
SW: -

AVR: Yamaha RX-A2060
Gaming: PS4 Pro
UHD-BD: Xbox One S
Player: Apple TV 4K
BenQ
Star
Star
Beiträge: 2061
Registriert: Do 13. Sep 2012, 15:50
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von BenQ »

MaKin hat geschrieben:Deckensegel hängt und wir sind sehr zufrieden. Hier ein Foto des Ergebnisses. Bilder der Herstellung folgen noch.
Sehr gleichmäßige Ausleuchtung, sieht super aus!
Was hat sich akustisch verändert, ist ein Unterschiede zu "ohne Segel" festzustellen und wie würdest Du ihn beschreiben?

Ich habe am Wochenende zwei Segel bestellt und werde sie im Laufe der Woche bekommen. Am Samstag ist dann die Installation geplant, allerdings noch ohne indirekte Beleuchtung da ich noch nicht genau weiß was und wie ich es vornehmen werde.

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
MaKin
Semi
Semi
Beiträge: 241
Registriert: So 6. Mai 2012, 23:15
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von MaKin »

Hallo Thomas,

danke für dein Feedback. Leider kam ich bisher noch nicht dazu die Bilder einzustellen, werde es jedoch im Laufe des morgigen Tages vornehmen. Ob ich akustische Unterschiede feststellen kann, fällt mir noch schwer zu beurteilen, da ich noch nicht wirklich zum Testen kam. Subjektiv jedoch kommt mir der Klang "weicher" vor, wobei ich dazusagen muss, dass die hintere Wand sowie der Boden sicherlich stark reflektieren, auch wenn ich keinen Hall wahrnehmen kann. :sweat:
TV: LG OLED 65B8

Front: nuVero 50
Center: nuVero 70
Rear: nuVero 50
SW: -

AVR: Yamaha RX-A2060
Gaming: PS4 Pro
UHD-BD: Xbox One S
Player: Apple TV 4K
Benutzeravatar
MGM
Star
Star
Beiträge: 1338
Registriert: Di 30. Okt 2012, 10:11
Wohnort: In the middl of Franggn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von MGM »

Hallo MaKin,
erstmal finde ich deine Umsetzung gut. Die Ausleuchtung ist wirklich gelungen!
Ich steh zwar nicht so auf farbige LED Beleuchtungen, aber das tut nichts zur Sache.
Wie hast Du den Stoffbezug jetzt gelöst? Gefalltet und getackert oder gar genäht?

In erster Linie wirst Du durch den Quadratmeter Basotect die erste Deckenreflektion gemindert haben, wenn das Segel am richtigen Punkt plaziert ist (Spiegelmethode).
Ich denke mal es liegt auf der Centerlinie und nicht auf den der Fronts/Surrounds...
Im Nachhall wird es nicht allzuviel bringen, da Fläche insgesamt eher gering und der Deckenabstand aufgrund der "auf Platte geklebt" Montage, quasi Null ist.

Ich hätte trotzdem 4 größere Auschnitte in die Platte gemacht, sodass ein Rahmen und ein Kreuz stehen bleibt. Stichsäge rulez.
Dann einen Reflektor (notfalls aus Karton+Alufolie) unter die LED Birne, damit das Licht nur nach oben + seitlich an die Decke reflektiert wird. Dann sollte auch wenig bis nichts durch das Basotect scheinen.

Was mir aufgefallen ist, wenn ich in mein Provisorium (welches immer noch hängt ;)) nur 1 qm lege, ist dass es kaum Auswirkungen auf den Klang der Anlage hat, aber etwas auf gesprochene Sprache. Klar, man sitzt direkt drunter und die Stimmen werden nicht mehr von der Decke reflektiert. Die Lautsprecher stehen viel weiter weg, ganz andere Winkel, nicht am Reflektionspunkt... das kann dann geometrisch gar nicht dasselbe Ergebnis liefern.
Das Absorber den Nachhall mindern, merkt man übrigens erst so richtig wenn man die Absorber wieder entfernt. Man gewöhnt sich sehr schnell an den Ist-Zustand des Raums und kleine Unterschiede fallen einem immer stärker auf vom Besseren zum Schlechten, weniger deutlich vom Schlechten zum Besseren.

Ich hoffe am Wochenende weiterbasteln zu können... Schatzi hat schon gemowlt, wegen dem Ding da an der Decke, dass doch mal irgendwann "schön" gemacht werden sollte...

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert! Bild
7.4.2 Atmos, 5x Nv7, 2x Nv5, 4x Dali Phantom E-80, 2x AW17, Emotiva XMC-1, DIY Endstufen mit Anaview AMS1000-2600, Vu+Duo², Oled 55EG9A7V, Oppo BDT-101CI, ATV4K, HW55ES, 108" Draper Thor TabTension ReAct 3.0; PS4 Pro, Qled qe55qf6, NB 511, VSX-921
BenQ
Star
Star
Beiträge: 2061
Registriert: Do 13. Sep 2012, 15:50
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von BenQ »

MGM hat geschrieben:Was mir aufgefallen ist, wenn ich in mein Provisorium (welches immer noch hängt ;)) nur 1 qm lege, ist dass es kaum Auswirkungen auf den Klang der Anlage hat, aber etwas auf gesprochene Sprache. Klar, man sitzt direkt drunter und die Stimmen werden nicht mehr von der Decke reflektiert.
Da bin ich gespannt wie es sich bei mir auswirken wird, ich habe eine Fläche von 1,70 * 1,20 m, also 2,04 m² für die ersten Reflexionen.

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
musky2304
Star
Star
Beiträge: 792
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 10:52
Wohnort: Waldsolms

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von musky2304 »

Schönes Thema hier, ich lese schon die ganze Zeit mit. Seit Jahren möchte ich schon die Baustelle Raumakustik in meinem Wohnzimmer angehen und habe es immer vor mir hergeschoben. Jetzt ist es aber soweit und ich habe grünes Licht von meiner Chefin. :lol:
Als erstes werden jetzt 2 Deckensegel mit den Maßen 1,2x0,8m aufgehangen, 2 weitere werden folgen. Danach kommen noch ein paar Absorber an die Wände, aber alles nach und nach.
Die Deckensegel werde ich mit RGB LED Stripes bestücken.
Gruß Kai
Benutzeravatar
Mysterion
Star
Star
Beiträge: 6347
Registriert: Di 5. Jan 2010, 16:29
Wohnort: Büren
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von Mysterion »

musky2304 hat geschrieben:Schönes Thema hier, ich lese schon die ganze Zeit mit. Seit Jahren möchte ich schon die Baustelle Raumakustik in meinem Wohnzimmer angehen und habe es immer vor mir hergeschoben. Jetzt ist es aber soweit und ich habe grünes Licht von meiner Chefin. :lol:
Als erstes werden jetzt 2 Deckensegel mit den Maßen 1,2x0,8m aufgehangen, 2 weitere werden folgen. Danach kommen noch ein paar Absorber an die Wände, aber alles nach und nach.
Die Deckensegel werde ich mit RGB LED Stripes bestücken.
Welche Stärke werden denn die Wandabsorber haben?
Benutzeravatar
musky2304
Star
Star
Beiträge: 792
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 10:52
Wohnort: Waldsolms

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von musky2304 »

Hallo Magnus, das kann ich dir noch nicht sagen. Nur so viel, die Absorber die hinter den LS installiert werden, dürfen von den Maßen nicht so tief sein, weil da eine Leinwand runter fährt.
Gruß Kai
Benutzeravatar
Mysterion
Star
Star
Beiträge: 6347
Registriert: Di 5. Jan 2010, 16:29
Wohnort: Büren
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von Mysterion »

musky2304 hat geschrieben:Hallo Magnus, das kann ich dir noch nicht sagen. Nur so viel, die Absorber die hinter den LS installiert werden, dürfen von den Maßen nicht so tief sein, weil da eine Leinwand runter fährt.
Ich würde nichts unter 5 cm nehmen, sonst deckt die Wirkung nur noch ansatzweise den gehörkritischen Mitteltonbereich ab und Du überdämpfst zudem sehr schnell die Höhen.

Das verwendete Material ist völlig egal, es muss zwingend ins Schallschnellemaximum reichen, sonst passiert gar nichts.

Die Kopfwand muss auch nicht zwingend bedämpft werden, wenn die Rück- und Seitenwände entsprechend ausgestattet sind.
Benutzeravatar
MGM
Star
Star
Beiträge: 1338
Registriert: Di 30. Okt 2012, 10:11
Wohnort: In the middl of Franggn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Deckensegel/-paneele mit Beamerhalterung

Beitrag von MGM »

Habe fertig...
Hat länger gedauert, weil erst noch der Beamer und die Leinwandfrage geklärt werden wollten.
Da Schatzi so froh war, dass das Monster endlich weg kommt, hab ich gleich noch auf 5 qm erhöht. :mrgreen:

Jeweils 250x100x7 Basotect, 11 cm Deckenabstand.

18771

Eins geht noch...

18772

Isch glaube mein Plan hat funguliert. :wink:
7.4.2 Atmos, 5x Nv7, 2x Nv5, 4x Dali Phantom E-80, 2x AW17, Emotiva XMC-1, DIY Endstufen mit Anaview AMS1000-2600, Vu+Duo², Oled 55EG9A7V, Oppo BDT-101CI, ATV4K, HW55ES, 108" Draper Thor TabTension ReAct 3.0; PS4 Pro, Qled qe55qf6, NB 511, VSX-921
Antworten