DIY Deckensegel XL

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von Andreas H. »

So, heute ging es mit der Stoffbespannung weiter.
Im Gegensatz zu der "übliche" Methode, die darin besteht, den Schaumstoff zu bespannen, bin ich den anderen Weg gegangen & werde den Stoff in den Rahmen spannen.
So sind später auch die Alu-Querstreben nicht mehr sichtbar.

In unserer Firma haben wir selbstklebendes Klettband, das klebt wie die Sau. Daran hängen wir z.T. sehr schwere Stoffe auf...
IMG_6158.JPG
Das Ganze wird jetzt rund herum in den Rahmen eingeklebt, um später den Stoff daran zu befestigen:
IMG_6160.JPG
Der Stoff wurde von mir mithilfe eines Laser-Schneidetisches auf Maß genau geschnitten, und die Ränder wurden mit Flauschband ausgestattet.
Der Laserschnitt sorgt auch dafür, das die Ränder "verschmolzen" werden und die Kanten nicht ausfransen können:
IMG_6159.JPG
Jetzt wurde es langsam spannend.
Der Stoff wurde in den Rahmen eingebracht & mit einer gewissen Spannung an dem Klettband befestigt:
IMG_6162.JPG
Dann der erste herbe Rückschlag. SCH.... !!!! :sweat:
Trotz gewisser Abzüge beim Stoffmaß, habe ich die Dehnfähigkeit des Stoffes unterschätzt. :oops:
Schlußendlich waren fast 8cm "übrig":
IMG_6163.JPG
...naja, besser als zu klein, da heißt es nochmals nacharbeiten.


Egal, bisher läufts ganz gut & auf den "Mißerfolg" trink' ich jetzt erstmal ein (oder mehrere) kühles Pils...

Grüße
Andreas
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
nuChristian
Star
Star
Beiträge: 2821
Registriert: So 31. Mär 2013, 11:36

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von nuChristian »

Nabend Andreas,

Das muss man ja sowieso schätzen, also so ein wirklicher Rückschlag war das nicht.
Ich würde das eher als Messvorgang bezeichnen :mrgreen:

Gutes Gelingen noch für dein Projekt!
Gruß Christian

5.2.4 Auro3D Setup
Nuline 284 @ ATM284 / 1 x Nuline CS 174 / 2 x Nuline 24 / 2 x RS54 als Front Height / 2 x Dali Fazon Mikro als Back Height / 2 x AW1100 @ MiniDSP
skritikrt
Star
Star
Beiträge: 1666
Registriert: So 6. Mai 2012, 00:55
Wohnort: Ljubljana

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von skritikrt »

Andreas H. hat geschrieben:selbstklebendes Klettband, das klebt wie die Sau
Ist das was "spezielles" oder was von 3M oder so-also normal zu bekommen?

Und was fuer Stoff?...meinst du,das gewoenlicher schalldurchlaesiger Stioff fuer Fontbespannungen der boxen geeignet ist,oder soll es ein im hochton schallschluckenderes Akustikstoff sein?
Andreas H. hat geschrieben:mithilfe eines Laser-Schneidetisches auf Maß genau geschnitten
Sch...e-habe ich nicht :(

:eusa-think: :eusa-think: :eusa-think: :eusa-think: :eusa-think:

:idea: -man kann aber auch eine billige Loetkolbenspitze "umfunktionieren" und daran eine kurze scharfe OLFA-klinge schrauben :D ...oder gibt es sowas schon fertig zu kaufen :confusion-shrug:
Mit einer genuegend langen holzunterlage und einen Metall-Lineal mueste es auch gehen :wink:

@Andreas-ist dein Stoff so "blickdicht",das die Alu-Querstreben nicht durchscheinen werden?
Ansonsten kanst du die einfach mit einer Dose Farbe fuer ALU einfach weis spritzen :wink:


Ich bleibe dran,und noch gutes gelingen :greetings-waveyellow:

Robert
Wohnzimmer
2x nuVero-110,1x nuVero-70,1x nuVero-AW-17,2x nuVero-50,Onkyo TX-RZ900,Oppo BDP-93EU,Sony TC-WR890,LG-OLED65CX3LA,Philips Pronto SBC-RU940,HTPC,IPTV...

Gästezimmer
Onkyo TX-SR525R,nuBox-310,Sony CDP-791,Sony DVP-NS900E,Philips Pronto SBC-RU940
BenQ
Star
Star
Beiträge: 2061
Registriert: Do 13. Sep 2012, 15:50
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von BenQ »

Tolles Projekt, bin gespant wie es an der Decke aussieht :D

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von Andreas H. »

skritikrt hat geschrieben: Ist das was "spezielles" oder was von 3M oder so-also normal zu bekommen?
Hersteller weiß ich nicht, stammt bei uns aus der Firma. 3M sollte aber auch passen...
skritikrt hat geschrieben:Und was fuer Stoff?...meinst du,das gewoenlicher schalldurchlaesiger Stioff fuer Fontbespannungen der boxen geeignet ist,oder soll es ein im hochton schallschluckenderes Akustikstoff sein?
Den Stoff habe ich von Magnus (Mysterion / mr-akustik).
DANKE übrigens für den fairen Preis & die schnelle Lieferung !!!
skritikrt hat geschrieben:Sch...e-habe ich nicht :(
Ich auch nicht privat. :mrgreen:
Wie schon Mal erwähnt, arbeite ich in einer Firma, die innenliegenden Sonnenschutz im Premiumsegment herstellt.
Dort habe ich das kpl. Stofflager & den Stoffzuschnitt mit dem gesamten Maschinenpark unter mir.
skritikrt hat geschrieben:Ansonsten kanst du die einfach mit einer Dose Farbe fuer ALU einfach weis spritzen :wink:
Ich werde ziemlich sicher ein Inlay aus Vlies machen, damit man die "Abdrücke" ebenfalls nicht sieht...
BenQ hat geschrieben:Tolles Projekt, bin gespant wie es an der Decke aussieht :D

Grüße
Thomas
Tja, wenn es nur schon soweit wäre...ich "muss" das Ganze ja noch 2 Mal machen, weil ich insgesamt 3 Segel aufhänge.
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von Andreas H. »

So, für Alle die es noch interessiert, gehts weiter:

Vorab: Meine Idee, den Stoff IN den Rahmen zu spannen ist grandios gescheitert. :cry:
Auf eine Länge von fast 3m hängt der Stoff immer ein wenig durch.
Eine straffe Bespannung in dieser Größenordnung wäre zwar sicherlich realisierbar,jedoch nur mit stark erhöhtem Material- & Zeitaufwand. :sweat:

Also muss die klassische Methode, den Absorber zu beziehen, herhalten:
IMG_6164.JPG
Damit die Querstreben, auf denen die Absorberplatte aufliegt, nicht zu sehr ins Auge fallen, werden diese mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband mit Stoff überzogen.
Habe erst überlegt, die Streben schwarz matt zu lackieren, denke aber so siehts besser aus...
IMG_6167.JPG
IMG_6165.JPG
Morgen werde ich die beiden anderen Teile bespannen, und die Deckenhalterungen anbringen.
Dann gehts ans Ausmessen der ganzen Bohrlöcher für die Deckendübel.
Ich werde dort mit Hilfe eines speziellen Winkel-Lasergerätes ein "Raster" an die Decke projezieren, damit ich die ganzen Löcher sauber & rechtwinklig zueinander anzeichnen kann...

Soweit die Theorie :mrgreen:
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
martinm
Star
Star
Beiträge: 2726
Registriert: Do 25. Dez 2014, 11:27
Wohnort: BW
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von martinm »

Klasse Bericht!

Hat mich nun dazu bewogen mein Deckensegel ebenfalls selbst zu bauen.
Mangels passendem Werkzeug hab ich mal diverse Anbieter von Alu-Profilen angeschrieben ob sie auch die Profile nach vorgegebenem Maß auf Gehrung sägen können.
nuLine 84 - Yamaha R-N803D - DUAL Dreher
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von Andreas H. »

Hallo zusammen.

Leider bin ich noch nicht ganz soweit wie geplant.
Gartenarbeit & abendliche Einladungen haben mich etwas "zurückgeworfen"

Heute wurden die Querträger (Alu-Flachprofil 20x6mm) gebohrt & mit Gewinde versehen.
Danach die Haken eingeschraubt. Diese werden später in das passende Gegenstück an der Decke eingehängt.
IMG_6168.JPG
IMG_6169.JPG
Danach probehalber zusammengeschraubt (später werden die Querträger erst angebracht, wenn die Absorber im Rahmne liegen).
IMG_6170.JPG
Morgen werden die Bohrlöcher für die kpl. Segel an der Decke angezeichnet.
Den 1. Rahmen werde ich dann mal probehalber ohne Inlays an die Decke hängen, um evtl. Ungenauigkeiten noch korrigieren zu können...
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Der Marco
Profi
Profi
Beiträge: 431
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 10:11

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von Der Marco »

Entschuldige, dass ich so "ketzerisch" dazwischenfrage: mich interessiert, was das eigentlich bringen soll? Heißt: was ist die Idee dahinter?
Desweiteren, soviel Mühe du dir mit dem Bericht auch gibst (Hut ab dafür!), wird er wohl für Nachbauwillige nur bedingt geeignet sein, da du fast ausnahmslos Werkzeuge/Maschinen und Material aus "deiner" Firma verwendest. Ich wünsche dir, dass keiner von deinen Vorgesetzten hier mal reinguckt! :eusa-shhh:
Ansonsten ist der Thread als Anregung wunderbar, wenn man noch wüsste, was man damit raumakustisch erreichen kann. Vielleicht noch 'ne vorher/nachher-Klangbeschreibung als Anhang? :clap:
Gruß
Höre mit: nuWave Set (105/CS-65/RS-5) und ATM
+ nuPro A-10 / nuPro A-100
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DIY Deckensegel XL

Beitrag von Andreas H. »

Der Marco hat geschrieben:Entschuldige, dass ich so "ketzerisch" dazwischenfrage: mich interessiert, was das eigentlich bringen soll? Heißt: was ist die Idee dahinter?
Kein Problem...
Ich fand die Decke einfach etwas nackt & dachte mir: "Häng doch ein paar Alurahmen dran, dann siehts nicht so leer aus"
Der Marco hat geschrieben:wird er wohl für Nachbauwillige nur bedingt geeignet sein, da du fast ausnahmslos Werkzeuge/Maschinen und Material aus "deiner" Firma verwendest. Ich wünsche dir, dass keiner von deinen Vorgesetzten hier mal reinguckt! :eusa-shhh:
Sämtliches Material kann von jedermann in entsprechenden Geschäften, oder Online-Shops erworben werden.
Die Aluprofile (für den Rahmen) habe ich offiziell über meinen Arbeitgeber bezogen (gibts aber auch online, auf Wunsch ebenfalls mit Gehrungsschnitt) & das restliche Material aus dem Internet / Baumarkt.
Akustikstoff wurde über mr-akustik gekauft & die Absorberplatten (als Sondermaß) über Schaumstoff Wegrich (schaumgummi.de).

Löcher wurden mit einer normalen Bohrmaschine (hat ja evtl. auch der Eine oder Andere) gebohrt, Gewindeschneider vom Nachbarn ausgeliehen (billiges Baumarkt-Teil).
Einzig den Stoff habe ich (nicht währende der Arbeitszeit) per Laser zugeschnitten, weil es einfach bequemer & genauer war als mit einer normalen Schere.
Und natürlich, weil ich die Möglichkeit dazu habe.... :mrgreen:

Du siehst also, meine Vorgesetzten (in der entprechenden Abteilung bin ich das übrigens selbst :wink: ) könnten hier bedenkenlos mitlesen.

Ich bin also schon der Meinung, dass Interessierte User solche Projekte auch in Eigenregie umsetzen könnten.
Die meisten haben wahrscheinlich nur keinen Bock, oder 2 linke Hände, oder keinen Platz oder sonstwas...
Der Marco hat geschrieben:Vielleicht noch 'ne vorher/nachher-Klangbeschreibung als Anhang? :clap:
Kommt noch, allerdings kann ich nicht mit Messungen dienen.
Verlasse mich da auf mein halbtaubes Gehör... :mrgreen:
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Antworten