Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung

Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Mo 1. Okt 2018, 11:21

Hallo zusammen,

wir haben unser Wohnzimmer umgestellt. Das hat zwar viele Vorteile, aber in Bezug auf Lautsprecheraufstellung und Akustik hat es sich die Situation verschlechtert, da der rechte Lautsprecher sehr ecknach stehen muss und rechts und hinter der Couch fast auschließlich Fensterfläche ist. Ebenso habe ich ja total asymmetrische Bedingungen, was die Begrenzungsflächen angeht. Scheint das Wort-Case-Szenario zu sein. Aber da das ja ein Wohnzimmer und kein Heimkinoraum ist und ich mich nicht nur alleine darin aufhalte und den ganzen Tag vor den Lautsprechern sitze, war das eine gemeinsame Entscheidung. Hier mussten Prioritäten gesetzt werden. Und den ganzen Tag vor der Glotze zu sitzen bzw. den Mittelpunkt des Hauses nach der Lautsprecheraufstellung auszurichten hat keine Priorität. Hier mal ein Bild der Situtation:


Die Lautsprecheraufstellung auf dem Bild mit den nuLine 24 auf dem Lowboard ist nur provisorisch, da ich am überlegen bin, wie ich das mit den Lautsprechern mache und deswegen die nuVero 50 nicht direkt an die Wand gedübelt habe. Der Subwoofer steht rechts vom Lowboard in der 50 cm Nische. Links vom Lowboard ginge auch, aber aus optischen Gründen ist das nicht so toll. Audyssey XT 32 kriegt diese Eckaustellung ganz gut in den Griff. Wie Audyssey den Frequenzgang sieht, seht ihr in dem Diagramm weiter unten. Es dröhnt zumindest nichts. Die Lautstärke des Subs musste ich allerdings ganz runterregeln, damit das passt. Mir ist aber aufgefallen, dass der Sub bei Filmen auf der linken Seite kraftvoller aufspielt als auf der rechten Seite (jeweils mit Audyssey).
Insgesamt ist der Klang gar nicht soo übel, aber bei hohen Lautstärken wird es doch etwas anstrengend.

Meine Fragen an euch:

- Lautsprechersetup -
Was für ein Lautsprechersetup haltet ihr bei dieser Aufstellungsmöglichkeit für sinnvoll?
Mein aktuelles (nuVero 50 // nuLine CS-64 // nuBox AW-443) einfach weiter verwenden und vielleicht den Sub durch einen ersetzen, der sich etwas an die Aufstellung durch Absenken der ganz tiefen Frequenzen anpassen lässt. Z.B. ein schwedisches Modell mit EQ-Schalter und verschließbaren Bassreflexöffnungen.
Eine andere Idee wäre, nuVero 50 und AW-443 durch ein Paar nuLine 84 zu ersetzen. Wenn Audyssey die Box in der Ecke nicht in den Griff bekommt, kann man noch mit dem Bass-Schalter nachhelfen. Der Gedanke hinter dieser Idee ist, dass ich gerne auf einen Subwoofer verzichten möchte, aber dennoch einen kraftvollen Bass haben möchte, auch wenn es nicht unbedingt bis unter 30 Hz gehen muss. Die Möglichkeit des Absenkens des Hochtons könnte bei mir vielleicht auf helfen. Auch hat die 84 eine angenehm unauffällige Höhe. Noch dazu hätte ich die Front aus einer Lautsprecher-Linie, was optisch und klanglich die beste Homogenität verspricht.
Plan C wäre die nuPro AS-450 am AVR, um die Bassquelle möglichst weit aus der Ecke zu bekommen. Und ich hätte mehr freien Platz auf beiden Seiten des Lowboards. Allerdings wäre die Stereobreite deutlich kleiner und die Box steht unterhalb des Fernsehers ja relativ tief (das Lowboard hat eine Höhe von 55 cm).
Die nuLine 24 müssen auf jeden Fall durch Wandlautsprecher ersetzt werden. Die kann ich dann vernünftig rechts und links hinter der Couch anbringen.
Ihr seht, mir schwirren gerade einige Überlegungen im Kopf rum. Über euren Input wäre ich dankbar.

- Raumakustik -
Was für raumakustische Maßnahmen sind bei dieser Situation mit den ganzen Fenster zu empfehlen, wenn ich mir nicht gerade Absorber auf die Scheiben kleben möchte? Die Decke mit Deckensegeln vollzuhängen, um den Nachhall und die Erstreflexionen von der Decke zu senken?
Eine Idee wäre noch, einen Absorber (ca. 100 x 50 cm) mit Füßen zu versehen und den bei Bedarf hinter die Couch auf die Fensterbank zu stellen. Bei Nichtgebrauch kann der einfach hinter der Couch verschwinden.
Auch hier wäre ich für euren Input dankbar.

nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Indianer » Mo 1. Okt 2018, 12:15

Plan D … :wink:

nuVero 60 auf's Board, fullrange laufen lassen 8)

der Sub bleibt im Eck und spielt nur noch knackige LFE
Sofa weiter vorrücken (!), Molton-Vorhang vor's Fenster (!)
der 64er als Center und die 50er als Surround ...
Benutzeravatar
Indianer

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Mo 1. Okt 2018, 12:48

Die 60 auf dem Board direkt neben dem TV sind aber ganz schöne Klopper. Das sieht nicht aus...
Das Sofa bleibt so weit hinten wie es geht und ich glaube, die Vorhänge kommen auch nicht. Hinten wären die Vorhänge dann auch zwischen Rears und Hörplatz. Nicht so gut... :P
Und die 50 als Surround wäre auch etwas übertrieben.
Sorry, dass ich deinen Plan D so abschmettern muss.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Mysterion » Mo 1. Okt 2018, 13:02

Mein Vorschlag geht in Richtung Deckensegel und nuLine 84, komplettiert mit einer Raumkorrektur.

Das ergäbe ein richtig fein klingendes Setup, das ich schon mehrfach hören konnte. 8)

Damit kann man tatsächlich "ankommen". no subwoofer needed. :lol:
nuPro X-4000 | Sony WH-1000XM2
---------------------------------------------------
Ansprechpartner von MR-Akustik

DSP-Raumkorrektur
Amplituden-, Impuls- und Phasenkorrekturen (FIR), Bassoptimierung
Benutzeravatar
Mysterion

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Weyoun » Mo 1. Okt 2018, 13:16

Hau die Planze links raus und verschiebe das TV-Rack in diese Richtung. :mrgreen:
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Mo 1. Okt 2018, 14:38

Mysterion hat geschrieben:Mein Vorschlag geht in Richtung Deckensegel und nuLine 84, komplettiert mit einer Raumkorrektur.

Das ergäbe ein richtig fein klingendes Setup, das ich schon mehrfach hören konnte.

Mysterion hat geschrieben:no subwoofer needed.

Freut mich zu hören. Das wäre auch mein Wunschsetup.

Mysterion hat geschrieben:Damit kann man tatsächlich "ankommen".

Das wäre toll.


Weyoun hat geschrieben:Hau die Planze links raus und verschiebe das TV-Rack in diese Richtung. :mrgreen:

Leichter gesagt als getan. Die Pflanze ist nur Deko und wäre nicht das Problem.
Das Rack würde dann schräg gegenüber der Couch stehen. Und die Couch kann nicht weiter nach links, da der Raum l-förmig ist und der Schenkel da bald zu Ende ist. Außerdem würden wir damit rechts Platz verschenken. Und wie ich eingangs bereits geschrieben habe, hat die Lautsprecheraufstellung nicht die höchste Priorität.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Abarth » Mo 1. Okt 2018, 17:36

Da die Priorität nicht LS-Aufstellung ist, solltest du von den teilweise recht umfangreichen vorgeschlagenen Maßnahmen nicht zu viel erwarten. Asymmetrie, wandnahe Couch und Fenster im Rücken wirst du damit nicht mehr ändern.
Dynaudio Special Forty + 2 Sub 3
nuControl/nuPower d - Cambridge Audio Azur 851N
Hörraum 17m² RA bearbeitet
Benutzeravatar
Abarth

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon DukeNukem » Di 2. Okt 2018, 08:36

Abarth hat geschrieben:Da die Priorität nicht LS-Aufstellung ist, solltest du von den teilweise recht umfangreichen vorgeschlagenen Maßnahmen nicht zu viel erwarten. Asymmetrie, wandnahe Couch und Fenster im Rücken wirst du damit nicht mehr ändern.


Sehe ich ähnlich... habe genau aus diesen Gründen meine komplette Anlage gedreht, raus aus den Ecken.

- Den Subwoofer würde ich an der Stelle der Pflanze platzieren und das Board tendenziell etwas weiter nach links stellen.
- ein zweiter Sub wäre einer gute Idee, gibt zumindestens in eine Richtung eine etwas gleichmäßigere Wellenfront, als DSP version natürlich noch besser
- AV Receiver hat zwie Sub Pre Outs? Kann man in Audyssey nur in die Bassfreqeuenzen manuell eingreifen und den ecknahen sub einstellen?
- Teppich sollte hochfloriger sein und bis kurz vor das Board reichen, siehe Fotos in meiner Galerie. (wenn du nicht an die Decke ran willst)
- Fronts und Center bleiben auf dem Board, bis minimal über Kante vorziehen.

Zur grundsätzlichen Abstimmung würde ich erstmal alles ohne Einmessprogramm einstellen.
Den Raum klassisch ausmessen und die schöne Stehwellen Excel Datei verwenden.
http://members.chello.at/gamuerle/BlueD ... wellen.xls

Ich finde auch die Variante mit Standlautsprechern ohne Subwoofer nicht schlecht, weil...
- Du kannst dich anhand der Stehwellen Tabelle zentimeterweise auf beiden Raumlängen bewegen
- So kannst du die Lautsprecher bewusst in Senken oder Höhen stellen um den Raum einigermassen gleichmässig anzuregen...
- Wenn das Board etwas weiter links steht, Standlautsprecher aus der Ecke vorziehen, bis Höhe Vorhang.

Wenn nix dröhnt ist das ja schonmal gut, aber keine Ahnung, vielleicht sitzt du auch in einer Senke und irgendwas fehlt. :D
Subwoofer sind immer zu laut eingestellt, Y Cinch plus Raummoden... hab ich schon oft erwähnt.

Zum Thema hohe Lautstärken:
wie gesagt: mehr Teppich
Lautsprecher einwinkeln mit X Kreuzung VOR dem Hörplatz.
Also nicht auf dem Hörplatz oder hinter dem Hörplatz kreuzen lassen, sondern bewusst vor dem Hörplatz.
Fenster: noch mehr große Pflanzen oder Plissees, soll ja wohnlich bleiben. :)
50 cm x 50 cm Absorber links und rechts vom TV und einen in der Ecke.
Decke: absorbieren oder diffusieren oder beides kombinieren. (z.B. Hofa)
2x nuLine 102 in Weiß
2 x nuLine AW-1300 DSP Weiß
1x nuLine CS-72 in Weiß
2x nuBox 313 in Weiß
Marantz NR 1506 + Yamaha R-S700 (Brücke aufgetrennt)
TV: Panasonic 65VT50E Plasma
4K UHD + Konsole: Xbox One X
Bluray: Panasonic DMP BDT-320
DukeNukem

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Dobbs » Mi 3. Okt 2018, 08:59

Wie schon angedeutet, an der Poistion von Lowboard und Couch wird sich nichts ändern. Aus anderen Gründen ist es gut so wie es ist. Die Prioritäten habe ich im Eingangspost schon angesprochen.

Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob ich bei nV 50, CS-64 und Sub (den ich gegen das oben erwähnte Modell wohl tauschen würde) bleibe oder aber ich auf nuLine 84 und CS-64 ohne Sub wechsel.
Danach kommt das Thema Raumakustik.
nuLine 84 // nuLine CS-64 // nuBox WS-103 // Denon AVR-X3300W
Benutzeravatar
Dobbs

Re: Wohnzimmer umgestellt - Aufstellung/Akustik schwierig

Beitragvon Scotti » Mi 3. Okt 2018, 09:27

Dobbs hat geschrieben:Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob ich bei nV 50, CS-64 und Sub (den ich gegen das oben erwähnte Modell wohl tauschen würde) bleibe oder aber ich auf nuLine 84 und CS-64 ohne Sub wechsel.

Die nuLine 244 + CS64 ohne Sub kommen überhaupt nicht in Frage für Dich?

Gruß Scotti
Front:nuLine244//Center:nuLine CS-64//Rears:nuJubilee40//Sub:nuLine AW-600
AVR:Denon X3400H
Benutzeravatar
Scotti

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Raumakustik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste