Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

akustik paneel als deckenverkleidung

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung

akustik paneel als deckenverkleidung

Beitragvon Joi » Mi 20. Mär 2019, 22:31

hallo zusammen,

möchte meine raumakustik weiter verbessern und bin nun auf verschiedene akustik paneele aus holz/faser gestossen.
z.b. ladenburger_studio line plus oder lignotrend.
leider konnte ich keine beiträge zum thema finden und bin mir nicht sicher ob die installation solcher akustik elemente zielführend ist?
von decken segeln oder einzel absorber / diffusoren mit rahmen an der decke bin ich abgekommen. gefällt mir optisch nicht.
verspreche mir von den paneel eine reduzierung der nachhall zeit bei gleichzeitigem erhalt des mittel/hochtones durch die diffuse reflektion?
kann man die dämpfende wirkung richtung tiefe frequenzen erhöhen wenn man unter die z.b. studio line plus elemente noch zusätzlich steinwolle verwendet?
decken bereich den ich mir vorstelle hat ca. 20m2 (gestrichelter bereich über den LS)
gibt es hier erfahrungen und anregungen!

gruss
joi
Hobby R:
Luxmann LV113, Visaton VIB extra 2, Thorens TD 520MKII
Living R:
NuVero 140/70/30/AW17, Pioneer SC-LX79, Panasonic BMP–BDPT700, Samsung 55" 7er
Head:
Panasonic HD10, Hifimann HD560, Teufel Mute BT, Schiit Magni/Modi Uber 2
Benutzeravatar
Joi


Re: akustik paneel als deckenverkleidung

Beitragvon Horchidee » Fr 18. Okt 2019, 09:16

Einfach dicken Teppichboden rein (spart Deckengebastel) und Bassresonanzen mit der Audyssey App (Funktionstüchtigkeit „ohne besondere Gewähr“) für bestimmte Denon/Marantz Receiver rausfiltern. Mal so als Schnellschusstipp reingehauen nach langer Abstinenz hier. ;-)
nuPro A-100, nuPro AW-350, Behringer DEQ 2496
Benutzeravatar
Horchidee

Re: akustik paneel als deckenverkleidung

Beitragvon Horchidee » So 20. Okt 2019, 23:12

Noch eine Idee zur akustischen Optimierung:

Wie wäre es, das Sofa zwischen Kamin (?) und Eingangstür zu stellen, dann hätten die Boxen ein breitere Stereobasis an der linken Wand in der Zeichnung und hinter den Köpfen gäbe es keine schnellen Reflexionen sondern nur weite „Background-Sphäre“. Und man könnte die Boxen trotz breiterer Stereobasis nahezu in 1:2:1 Abstandsanordnung aufstellen, um die Quermode zu verhindern. die Längsmode wäre quasi schon verhindert durch die „fehlende“ Rückwand und somit der Bass außer vielleicht bei ca. 70 Hz resonanzarm und trocken. Zwischen die Boxen und das Sofa ein großer Teppich und gut ist. Die Boxen dürfen dann insgesamt nahe an die Rückwand damit der Bass nicht zu schlank wird beim Sofa.
nuPro A-100, nuPro AW-350, Behringer DEQ 2496
Benutzeravatar
Horchidee

Re: akustik paneel als deckenverkleidung

Beitragvon Horchidee » So 20. Okt 2019, 23:18

Oh, sehe gerade in anderem Foto: Wohnlandschaft statt Dreiersofa, tja ...
nuPro A-100, nuPro AW-350, Behringer DEQ 2496
Benutzeravatar
Horchidee

Re: akustik paneel als deckenverkleidung

Beitragvon Hifimacianer » Mo 21. Okt 2019, 09:59

Schon mal über "schöne" Akustikelemente nachgedacht?
Es gibt z.B. auch welche, die als Wandbilder aufgehängt werden können. Die kann man sich individuell bedrucken lassen.

https://www.caparol.de/produkte/akustik ... cture.html
NAD C372, ATM, NuJubilee 40, Denon DBT-1713UD, AppleTV 4, Sonos Connect
Hifimacianer

Re: akustik paneel als deckenverkleidung

Beitragvon Horchidee » Mo 21. Okt 2019, 11:04

Basotect hat sehr gute Absorptionseigenschaften (BASF-Patent):

gibts auch coloriert z.B. www.schaumstofflager.de oder www.der-schaumstoffdiscounter.de oder eBay etc.

Absorptionseigenschaften ergoogeln unter Google Bilder per z.B. Basotect Frequenz

Gibts auch in fertigen Rahmen mit Bilderüberzug auf Akustikbespannstoff.
nuPro A-100, nuPro AW-350, Behringer DEQ 2496
Benutzeravatar
Horchidee


Zurück zu Raumakustik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste