Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Heimkino im Dachboden?

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung

Heimkino im Dachboden?

Beitragvon LeFlo777 » Fr 19. Apr 2019, 13:16

Hallo,

nachdem bei mir im Sommer ein Umzug ansteht, mach ich mir bereits Gedanken, wie ich mein 7.2-Surround-Setup am besten in der neuen Bleibe unterbringe.
Ich zieh ins Reihenhaus meiner Freundin. Das Haus ist schon älter (aus den 50ern), entsprechende sind die Räume relativ klein, und mein Lautsprecher-Setup wird im Wohnzimmer keinen Platz finden :-(
Allerdings ist der Dachboden ausgebaut und ich hab schon mal die Erlaubnis meiner Liebsten, mir den Raum selbst einrichten zu dürfen samt Heimkino-System :D
Der Raum ist ingesamt ca 4,70x6,00m groß, mit den Dachschrägen bis fast zum Boden. Die Giebelwände sind an der langen Seite.
In der Mitte des Raums (ca3.50m Abstand zur Giebelwand) läuft noch der Kamin durch, d.h. ich hätte für mein kleines Kino etwa 470x 350cm Platz. Natürlich nimmt die Dachschräge noch einiges weg, bei ca 60cm Abstand zur Seite hab ich nur noch 1m Höhe.
Ein neuer PVC-Boden kommt noch rein, und die Wände werden wahrscheinlich weiß lassiert.

Mein erster Ansatz TV, Center, Front-LS und Subwoofer und natürlich die Beste-Schränke mit der Technik sollten an die hintere Giebel-Wand, Sofa/Sessel und Surround-LS dann Richtung Raummitte/Kamin.

Kriegt man in den Raum halbwegs Vernünftig ein Surrounds-Setup?
Wie verhalten sich die Dachschrägen bezüglich der Akustik? Gibt es irgendwas zu beachten?
Einwände, Ideen Anregungen eurerseits?

Danke schon mal für eure Antworten!

Viele Grüße
Florian
Dateianhänge
Wohnzimmer: 2x NuPro A200
Heimkino: Denon X4000, Rotel RB-980 BX, 2x NuLine 32 + ATM 32 / NuLine CS 42 / 2x NuLine DS-22 / 2x AW-1000
Technics SL-1210 MK 2, Panasonic DMP-BD65, Technisat S1, Toshiba Regza 46XV733
Benutzeravatar
LeFlo777


Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon Indianer » Fr 19. Apr 2019, 13:32

Servus,
würde das 7.2 auf 5.2.2 umwidmen, weil die Rears sonst in den Kamin spielen, imho lieber Front Height … :wink:
Benutzeravatar
Indianer

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon talkingvoices » Fr 19. Apr 2019, 18:17

Ich habe auch Dachschrägen, deine sind aber steiler als meine. Dachschrägen sind akustisch jetzt nicht so das Problem, ausser das sie den Raum extrem klein machen. Ein Raum mit wenig gerade Flächen ist akustisch sogar gut. Wie sich das viele Holz auf manche Frequenzen auswirkt muss man sehen. Es sollte aber symetrisch bleiben, also rechts und links. Viel mehr sorgen würde ich mir über die Fenster und den offenen Treppenabgang machen, das wirkt sich eher negativ aus. Ich würde es zuerst mit 5.2.2 probieren, da hast du mehr davon, vor allem da durch die Dachschrägen der Raum kleiner wird.
talkingvoices

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon LeFlo777 » Mo 22. Apr 2019, 10:40

Danke für eure Antworten. Ein 7.2 System sehen ich gerade auch wenig machbar und sinnvoll, daher werde ich definitiv auf 5.2 umschwenken, und mal schauen, was ich mit den 2 anderen Reals machen werde. Vielleicht lassen sich die tatsächlich ohne viel Aufwand an den Stützbalken befestigen.
Hab mal schnell eine Skizze angefertigt. Bleibt ja fast nur die Frage offen, ob die Subwoofer außen stehen (wie auf dem Bild) oder "innen", also zwischen Center und den L/R. Aus Platzgründen wäre ich für erste Variante, außer da spricht was dagegen.
Dateianhänge
Wohnzimmer: 2x NuPro A200
Heimkino: Denon X4000, Rotel RB-980 BX, 2x NuLine 32 + ATM 32 / NuLine CS 42 / 2x NuLine DS-22 / 2x AW-1000
Technics SL-1210 MK 2, Panasonic DMP-BD65, Technisat S1, Toshiba Regza 46XV733
Benutzeravatar
LeFlo777

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon talkingvoices » Di 23. Apr 2019, 08:42

den Sub in die Raumecke und auf den Boden ist eigentlich das schlimmste was man machen kann. Wenn es vom Platz nicht anders geht dann ok. Es gibt bei Youtube viele Videos über die Aufstellung von Subs die beachten wenn man selbst mit Rew nicht messen will.
talkingvoices

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon Dobbs » Di 23. Apr 2019, 08:52

talkingvoices hat geschrieben:den Sub in die Raumecke und auf den Boden ist eigentlich das schlimmste was man machen kann.

Audyssey MultEQ-XT 32 kann da vielleicht noch einiges machen und bei Filmen ist eine suboptimale Aufstellung der Subs nicht so schlimm wie bei Musik.
Dobbs

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon LeFlo777 » Di 23. Apr 2019, 09:04

Wenn ich die Subwoofer zwischen Center und Front-LS stelle, dann stehen halt die Front-LS halt ziemlich nach an der Dachschräge. Ob das dann so viel besser ist? Da gilt wahrscheinlich wieder: Versuch macht klug...
Sehe halt gerade nicht, wo die Subs sonst vernünftigerweise stehen könnten. Aber ich hab ja noch ein paar Wochen bis zum Umzug :wink:
Wohnzimmer: 2x NuPro A200
Heimkino: Denon X4000, Rotel RB-980 BX, 2x NuLine 32 + ATM 32 / NuLine CS 42 / 2x NuLine DS-22 / 2x AW-1000
Technics SL-1210 MK 2, Panasonic DMP-BD65, Technisat S1, Toshiba Regza 46XV733
Benutzeravatar
LeFlo777

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon Dobbs » Di 23. Apr 2019, 09:07

Die Subs müssen ja nicht zwangsläufig auf einer Linie mit den Lautsprechern stehen.
Dobbs

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon LeFlo777 » Di 23. Apr 2019, 09:52

müssen natürlich nicht, nur wohin dann damit? so viel Platz hab ich da oben jetzt auch wieder nicht :?
Wohnzimmer: 2x NuPro A200
Heimkino: Denon X4000, Rotel RB-980 BX, 2x NuLine 32 + ATM 32 / NuLine CS 42 / 2x NuLine DS-22 / 2x AW-1000
Technics SL-1210 MK 2, Panasonic DMP-BD65, Technisat S1, Toshiba Regza 46XV733
Benutzeravatar
LeFlo777

Re: Heimkino im Dachboden?

Beitragvon talkingvoices » Di 23. Apr 2019, 11:58

natürlich kann Audyssey etwas korrigieren, aber so viel Headroom haben die nicht für Raumecken bei zb +/- 20 DB was will man da noch korrigieren :-)
Bei 2 Subs würde ich eine der Farben als Ausgangpunkt versuchen.
Dateianhänge
talkingvoices

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Raumakustik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste