Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Material für DIY Absorber

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung

Material für DIY Absorber

Beitragvon soran » Fr 6. Mär 2020, 00:49

da Steinwolle nicht gerade Gesund ist, hatte ich die Idee das Material im Selbstbauabsorber für Mittelton zu verwenden was auch als Dämpfung in der Box verwendet wird, Polyesterdämmaterial. Hat das schomal jemand versucht, ob es gleichwertig oder besser als Steinwolle ist?
soran


Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon BlueDanube » Fr 6. Mär 2020, 09:45

Die Firma Nubert hat dieses Material im neuen Messraum zur Schalldämmung verwendet. Ob sie einen Vergleich mit Steinwolle gemacht haben, weiß ich nicht.
Es scheint jedenfalls gut genug zu sein.
Ich denke, im Mitteltonbereich ist ein dichteres Material, wie Basotect, effektiver. D.h. es wird weniger Material benötigt.
Gruß
BlueDanube

nuLine100+ABL,CS40,RS6,AW900,Pioneer SC-LX77,Oppo BDP-103D,Humax S-HD4,Technics SL-PS70,Epson EH-TW3200
nuLineCS150,Technics SU-VX500
nuBox311,Sony TA-FA3ES
nuPro A200,Akai EWI 5000,Roland SE-02
Benutzeravatar
BlueDanube

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon Chris 1990 » Fr 6. Mär 2020, 10:43

Ich habe Berichte gelesen, wo das Thema angesprochen wird , und zwar das Steinwolle nur gesundheitsgefährdend ist wärmend der Verarbeitung . Also beim auspacken , schneiden und einsetzen , da sollte man im Idealfall mit Maske und ggf. schutzkleidung und Handschuhe arbeiten . Wenn das ganze noch ,,dicht,, in einem Rahmen mit dicken Stofftüchern oder ähnlichem verbaut wird besteht wohl keine Gefahr .
Ich selbst habe Sonorock verbaut und bin klanglich sehr zufrieden. Polyesterdämmung ist auch nicht ganz billig . Hab bisher keine Faser nach dem Einbau hier gesichtet . Glaswolle würde ich definitiv nicht benutzen .
Gruß Chris

RX-A1060 - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
Chris 1990

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon Chris 1990 » Fr 6. Mär 2020, 10:44

Gruß Chris

RX-A1060 - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
Chris 1990

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon soran » Fr 6. Mär 2020, 19:18

ich habe nur die Befürchtung das Steinwolle mit der Zeit ausfasert, die Diffusoren sollen ja im Wohnrum stehen, Die Dämpfung von Rockwool Termarock 50 scheint ja sehr gut zu sein. Eine Tüte drüber zu stülpen, wie manchmal bei YT sehbar düfte diese Dämpfungseigenschften allerdings wieder verschlechtern, oder?
soran

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon müller » Fr 6. Mär 2020, 19:58

Hallo,

Rockwool ist eigentlich vom Strömungswiderstand ideal für den Bassbereich.
Es kommt also immer darauf an, was man damit bezwecken möchte.
Im Bassbereich kann man dann eben auch in Folie einpacken, das macht dort keinen Unterschied.

Grundsätzlich sollte man zuerst eine Nachhallmessung tätigen, um dann den entsprechend wirkenden Absorber auszuwählen.
Dafür gibt es Datenblätter der einzelnen Absorber in den jeweiligen Stärken, wie viel Prozent Absorption bei welcher Frequenz.

Es gibt Alternativen welche nicht gesundheitsbedenklich sind, Hanfplatten, Flachs usw., für den Selbstbau
müller

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon Chris 1990 » Fr 6. Mär 2020, 21:34

https://www.google.de/amp/s/praxistipps ... layout=amp

Und zu Hanf , es zersetzt sich mit der Zeit und müffelt ordentlich .
Man kann die Steinwolle auch in Tücher/ Stoff packen oder Malerflies dadurch bleiben die absorptionswerte für Hoch und Mittelton weitestgehend erhalten.
Gruß Chris

RX-A1060 - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
Chris 1990

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon soran » Sa 7. Mär 2020, 18:16

hmm, ich werde mich mal in Messungen einarbeiten, mal schauen was dabei rauskommt. Ich hatte ja die Idee den Dämmstoff hinter einen Paravent zu hängen
z.B so einen [Nubi: Link entfernt, keine Retargetinglinks einsetzen]
da würde sich weisses Dämmmaterial gut eignen
soran

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon ultrasound » Mi 11. Mär 2020, 23:50

müller hat geschrieben:Grundsätzlich sollte man zuerst eine Nachhallmessung tätigen, um dann den entsprechend wirkenden Absorber auszuwählen.
Dafür gibt es Datenblätter der einzelnen Absorber in den jeweiligen Stärken, wie viel Prozent Absorption bei welcher Frequenz.


Wenn der Raum quasi leer ist kann man auch hier starten: http://www.sengpielaudio.com/Rechner-RT60.htm

@Soran:
Ist vielleicht etwas viel für den Anfang, aber zur Not bookmarken und beim nächsten Raum wieder ausgraben. Viel Erfolg.
ultrasound

Re: Material für DIY Absorber

Beitragvon soran » So 15. Mär 2020, 20:19

Ich werde mal welche bauen, ein Rahmen aus Holzstreben und Bodenplatte und das ganze mit einer festen Tapete verkleiden. Das dürfte dicht werden und man kann nette Tapetenmotive wählen. Wenn ich wüsste wie man Bilder hierher bekommt würde ich mal Bilder meiner Messung eistellen. Die Lautsprecher sind NV11, Sub ist geplant, ein Aktiver (servo?)mit geschlossenem Gehäuse. Die NV11 will ich dann bei 70Hz oder 80Hz trennen, das soll dann der Sub machen.
soran

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Raumakustik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste